Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 785

Vorname: Volker

Wohnort: (.de) BM

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

381

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:12

Ich weiß ja nicht, was die bei Pirelli am Reifen verändert haben gabs ja auch mal bei der Formel 1, dass die Reifen sich auflösten. Ich habe meine PST 2 ohne Zusatzkennung jetzt 12000 km gefahren, der hintere sollte bald gewechselt werden , vordere ist noch nicht so weit. Eigentlich wollte ich beide gemeinsam wechseln wegen der Solidarität. Jetz überlege ich, ob ich nicht erstmal nur den hinteren Reifen wechsle.

Gruß

Wolfgang


Ich würde jetzt beide wechseln, aber auf eine andere Marke. Pirelli reicht mir. Ich habe nur die Hälfte des Reifen gekriegt.
Grüße

Volker

Beiträge: 191

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) SHA

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

382

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:29

Hallo Volker,
ich probier noch mal den Pirelli, war damit hoch zufrieden. Den Conti hatte ich zuerst bei 10500 km gewechselt hinten weil Muss, vorne aus Solidarität. Der zweite hinterreifen hatte nur 7500 km gehalten, da hab ich nur den hinteren gewechselt. Nach 12500 war der zweite Vordereifen auf. Dann hab ich auf Pirelli gewechselt, schonmal 2000 km längere Haltbarkeit und für mich neutraleres Fahrverhalten. zu den PST2 ohne Sonderkennung war hier auch kein Meckern, nur Lob. Ob sich zwischenzeitlich am K - Reifen was geändert hat werde ich feststellen und davon berichten.
Gruß Wolfgang

Beiträge: 150

Vorname: Jan

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

383

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:25

Sonnige Grüße aus Griechenland. Mach gerade Urlaub und lieg faul am Strand rum. Zum Thema, der Pirelli an sich ist schon ein Mega guter Reifen. Leider ist nur der Reifenverschleiss meines Erachtens viel zu hoch. Ich gehöre ganz sicher nicht zu denen die Reifenschonend fahren, nach 3,5-4,5 tsd KM darf von mir aus ein Reifen ruhig fertig sein. Aber der Pirelli (zumindest das Vorderrad) war ja bereits nach knapp 2 tsd KM hinüber. An den Flanken blank, der Rest ebenfalls gut runter gerubbelt. Bei aller liebe, hab mir das drei Vorderrefen angeschaut, war auch einmal von den Flecken betroffen. Aktuell hab ich mir jetzt den CRA3 draufgezogen. Hab jetzt knapp 800 KM damit runter, funzt wirklich gut. Auch wenn das Vorderrad von der Rückmeldung nicht so transparent ist wie beim Pirelli. Ich bin jetzt mal gespannt wie dieser sich abnutzt. Sollte er am Vorderrad 4-5 tsd KM halten bleibt dieser Reifen auf meiner KTM. Ansonsten werd ich mal den Road 5 als nächstes Testen. Sofern dieser endlich mal auf den Markt kommt. Eigentlich schade das Pirelli den Reifen nicht haltbarer bekommt. Auf meiner S1000RR fahre ich nur Pirelli auf der Rennstrecke und bin hoch zufrieden damit. Oder ich muss mal den PST ohne K Kennung testen...

Beiträge: 191

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) SHA

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

384

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:04

@fireblader
der hat leider nicht mehr den Geschwindigkeitsindex wie früher sondern nur noch V bis 210, km/h :Daumen runter: :weinen:

Beiträge: 150

Vorname: Jan

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

385

Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:03

@wong, welchen Reifen meinst Du?

Beiträge: 941

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

386

Samstag, 12. Mai 2018, 09:06

Ich habe nach 2600 km vorne noch 3 mm und hinten 6mm Restprofiltiefe. Kennt jemand die Profiltiefe eines Neureifens?
MoGG #337 survived Croce Domini

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J35T3R« (12. Mai 2018, 13:38)


Beiträge: 191

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) SHA

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

387

Montag, 14. Mai 2018, 10:10

@ Fireblader
den PST 2 gab es ohne Sonderkennung in der von uns benötigten Größe mit Geschwingigkeitsindex W, heute nur noch V. In den Größen gibt es die benötigte Geschwindigkeitsfreigabe nur mit der Sonderkennung K ( KTM ) oder D ( Ducati ). Der Vorderreifen mit der Kennung K ist es, welcher Probleme macht. Wie sich der mit D verhält weiss ich nicht. Es ist schon erstaunlich, wie man einen fuktionierenden Reifen so verbasteln kann. Das Talent hat Pirelli allerdings auch in der Formel 1 bewiesen.

Gruß Wolfgang

Beiträge: 40

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

388

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:23

Ablösung am Vorderreifen und Risse im Profil nach 4000km. Produktionsdatum 08/17. Montiert im September. Ich habe für den neuen Reifen den halben Preis bezahlt, außerdem hat der Reifenhändler meine Daten aufgenommen für die Reklamation. Falls Pirelli den Reifen komplett erstattet bekomme ich das restliche Geld, was aber eher unwahrscheinlich ist. Nochmal werde ich mir die Pirelli nicht kaufen.

Entgegen meiner Annahme erstattet mir Pirelli den Reifen komplett. Das überrascht mich positiv. :Daumen hoch:

Beiträge: 64

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) EI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

389

Donnerstag, 17. Mai 2018, 10:03

Aufgrund dessen, dass ich sehr kurzfristig einen Vorderreifen benötigt habe, hat mir mein Reifenhändler den PST2 120/70 ohne Kennung mit dem Geschwindigkeitsindex W aufgezogen.
(Ja ich weiß das ich W nicht fahren darf, aber das spielt hier keine Rolle)

Was ich im Vergleich mit dem ersten in der K-Kennung bemerkt habe, ist die viel bessere Laufleistung.
Der alte war nach 2700km an der Flanke blank. Der neue hat nun schon 3tkm runter. Fahrprofil eher fordernder als beim alten (von den 3tkm waren 1700km Alpen und Dolomiten).
Und es sieht so aus, als würde eher tendenziell nochmal so viel mitmachen (erwartete Laufleistung: 5-6tkm). Das ist für mich dann okay, wenn man die Leistung in Relation setzt.
Ich werde mir wohl wieder den ohne Kennung aufziehen.
DLzG

Daniel
:wheelie: :alter schwede:

Beiträge: 2

Vorname: Udo

Wohnort: (.at) W

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

390

Donnerstag, 17. Mai 2018, 16:02

:ja: :ja: :ja:
Ich habe nach 2600 km vorne noch 3 mm und hinten 6mm Restprofiltiefe. Kennt jemand die Profiltiefe eines Neureifens?
PST 2K Version vorne (Mitte): 4,9mm hinten(Mitte): 8,8mm :wheelie: :wheelie:
@ Fireblader
den PST 2 gab es ohne Sonderkennung in der von uns benötigten Größe mit Geschwingigkeitsindex W, heute nur noch V. In den Größen gibt es die benötigte Geschwindigkeitsfreigabe nur mit der Sonderkennung K ( KTM ) oder D ( Ducati ). Der Vorderreifen mit der Kennung K ist es, welcher Probleme macht. Wie sich der mit D verhält weiss ich nicht. Es ist schon erstaunlich, wie man einen fuktionierenden Reifen so verbasteln kann. Das Talent hat Pirelli allerdings auch in der Formel 1 bewiesen.

Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »urob« (17. Mai 2018, 20:28)