Du bist nicht angemeldet.


 


Es erfolgt derzeit ein Update des Forensystems. Deshalb sind alle Foren im Lesemodus. Alle PNs/Änderungen die jetzt erfolgen werden nicht übernommen!





Beiträge: 169

Wohnort: (.de) BE

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

461

Freitag, 3. August 2018, 14:55

Ich habe auf anderen Motorräder den RA 2 und RA 2 Evo gefahren, der nächste Reifen wird definitiv der RA 3 bei mir, evtl falls lieferbar kommt auch der Pilot Road 5 in Frage.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J.Dunlop« (3. August 2018, 15:03)


Beiträge: 567

Vorname: Carsten

Wohnort: (.de) MKK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

462

Montag, 6. August 2018, 18:26

Deckt sich mit meinen Erfahrungen, allerdings würde der PSTII Hinterreifen bei mir wohl zwei von den (extrem) verschleißfreudigen Vorderreifen durchhalten.

Jetzt hab ich erstmal den CTA2 draufgemacht, mit dem ich auf der ollen GS schon sehr zufrieden war. Mal sehen wie lange der hält.

P.S.: Ich hab aktuell noch 2 PSTII Hinterreifen mit gar nicht mal so wenig Profil abzugeben... falls da jmd. Interesse hätte..?
Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

Beiträge: 53

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

463

Freitag, 17. August 2018, 20:30

Heute von der Frankreichtour zurück gekommen. Der Pirelli ST2 Hinterreifen neigt sich nach rund 11 Tkm dem Ende zu. Ich hatte noch nie einen Reifen der so lange durch gehalten hat. Der vordere ist schon der Zweite, nachdem der Erste die üblichen Probleme machte. Der Zweite (Herstellung 49/17) zeigt keine Risse oder Auflösungen, ist aber nach rund 4000 km schon nahe an der Verschleißgrenze. Somit ziemlich unausgewogen das Ganze. Bin noch unschlüssig was als nächstes drauf kommt.

Beiträge: 4

Vorname: Patrik

Wohnort: (.de) HU

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

464

Sonntag, 26. August 2018, 11:40

Bei mir, Laufleistung hinten 13000km. Völlig problemlos, bis auf die schon angesprochenen Bitumenstreifen.

Vorne nach 8000km starke und schnelle Auflösung der linken Reifenhälfte, rechts noch ca. 1,5mm. Wurde aus Kulanz ersetzt! Auch wenn der Ersatzreifen bis jetzt in Ordnung ist, kein Vertrauen in das Ding...

Werde als nächstes wahrscheinlich den Dunlop Trailsmart Max probieren

Beiträge: 269

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

465

Sonntag, 26. August 2018, 13:23

Habe jetzt 4 Sätze PST II durch. Mit sehr durchwachsenen Erfahrungen:

1. 10.000 KM Laufleistung - super Reifen, nix zu beanstanden
2. 10.000 KM und keine Probleme
3. HR gut für 10.000 KM, VR schon nach 7.500 KM runter, also selbe Maschine, Fahrer und Fahrstil
4. 10.000 KM, aber massiver Shimmy. Wurde schlimmer, umso mehr das Mopped beladen war. Sehr nervig.

Ich glaube, die PST II waren vor zwei oder drei Jahren noch echt gute Reifen. Absolute Referenzklasse. Irgendwas hat sich da aber verändert. Andere Mischung? Andere Produktion? Keine Ahnung. Auf jeden Fall waren die beiden letzten Sätze bei mir nicht mehr OK. Der letzte war katastrophal.

Bin jetzt auf die neuen Bridgestone Battlax A41 umgestiegen. Sofort kein Shimmy mehr. Lag also definitiv an den PST II.

Beiträge: 180

Vorname: Tim

Wohnort: (.de) B

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

466

Mittwoch, 29. August 2018, 11:21

Bei mir hat der Satz PST II ca. 12.000km und 1 Jahr gehalten. Landstraßen quer durch die Republik und Norditalien, Autobahn und Stadtverkehr. Würde ich wieder kaufen.
Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

Beiträge: 1 427

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

467

Mittwoch, 29. August 2018, 14:20

Bei mir hat der Satz PST II ca. 12.000km und 1 Jahr gehalten. Landstraßen quer durch die Republik und Norditalien, Autobahn und Stadtverkehr. Würde ich wieder kaufen.


Könnte daran liegen, das die 1050/1090 ein anderes Format als die 1190/1290 hat. Die verdächtigen Vorderreifen haben alle die Grösse 120/70x19.
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

Beiträge: 1 007

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

468

Mittwoch, 29. August 2018, 14:49

Bei mir hat der Satz PST II ca. 12.000km und 1 Jahr gehalten. Landstraßen quer durch die Republik und Norditalien, Autobahn und Stadtverkehr. Würde ich wieder kaufen.


Könnte daran liegen, das die 1050/1090 ein anderes Format als die 1190/1290 hat. Die verdächtigen Vorderreifen haben alle die Grösse 120/70x19.

Und die Sonderkennung "K"

Beiträge: 57

Vorname: Olli

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

469

Mittwoch, 29. August 2018, 14:58

Es soll ja auch Reifen aus China geben und aus Deutschland, vielleicht hat es auch einen Einfluss.

Beiträge: 1 427

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

470

Donnerstag, 30. August 2018, 05:38

Es soll ja auch Reifen aus China geben und aus Deutschland, vielleicht hat es auch einen Einfluss.


Die heissen dann aber PILELLI :lol: :lautlach:
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

Beiträge: 8

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) FN

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

471

Dienstag, 4. September 2018, 17:08

PST2 nach 2600km, vorne (DOT 1117) knapp 2mm an der Flanke und das HR (DOT1217) mehr als 5mm. Reifenbild soweit normal, keine Auflösungen. Mach jetzt notgedrungen nochmal den PST2 vorne drauf und hoffe, dass beim nächsten Mal beide Reifen fällig sind. Dann evtl. auch CTA2 ... scheint wohl die bessere Wahl zu sein.
Nun, nach 8000km hielt der zweite VR mit rund 5000km (davon ca. 2000km auf Sardinien) doch weit länger als der erste. Hab versucht meinen Fahrstil etwas zu ändern. Weniger in die Kurve hineinbremsen und wenn dann hinten. Scheint den VR doch erheblich zu schonen :ja: . Der HR ist recht schuppig, aber nach 8000km für mich ok.

Also unterm Strich meine ich dann doch ganz ordentlich, wenn man bedenkt was die Reifen auf der SAS leisten müssen :wheelie: . Wo gehobelt wird fallen halt Späne. :driften:

Beiträge: 6

Vorname: Günni

Wohnort: (.de) NE

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

472

Dienstag, 11. September 2018, 19:46

Nasen......

Hallo, liebe Leute.
Hat sonst noch jemand solch seltsame „Nasenbildung“ an seinem vorderen PST2?!?
Habe dieses Foto gemacht, nachdem ich 3200km (!) damit gefahren bin. Und zwar in Schweden.
Den Reifen habe ich nach Pirelli zur Begutachtung eingeschickt und nun mit folgendem Kommentar (zusammengefasst) zurück bekommen:
„Keine Anomalie und kein Produktionsfehler feststellbar“
Ich verstehe das nicht, ich habe korrekten Luftdruck gefahren, nicht schneller als 120 km/h, und beladen war ich mich 2 Seitenkoffern mit jeweils 7 Kilo Gepäck.
Die restlichen 4500km durch Finnland und Norwegen waren in den Kurven die reine Freude (Ironie off).
Das kann doch nicht wahr sein. Oder?!?

Beste Grüße
Günter
»Gapf« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 433

Vorname: André

Wohnort: (.de) SÖM

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

473

Dienstag, 11. September 2018, 22:33

Hab ich so noch nie gesehen beim pst2 . Ist das ein K oder D Modell?

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Grüße
André :wheelie:

Beiträge: 227

Vorname: Goran

Wohnort: (.de) DA

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

474

Mittwoch, 12. September 2018, 06:14

Hallo, liebe Leute.
Hat sonst noch jemand solch seltsame „Nasenbildung“ an seinem vorderen PST2?!?
Habe dieses Foto gemacht, nachdem ich 3200km (!) damit gefahren bin. Und zwar in Schweden.
Den Reifen habe ich nach Pirelli zur Begutachtung eingeschickt und nun mit folgendem Kommentar (zusammengefasst) zurück bekommen:
„Keine Anomalie und kein Produktionsfehler feststellbar“
Ich verstehe das nicht, ich habe korrekten Luftdruck gefahren, nicht schneller als 120 km/h, und beladen war ich mich 2 Seitenkoffern mit jeweils 7 Kilo Gepäck.
Die restlichen 4500km durch Finnland und Norwegen waren in den Kurven die reine Freude (Ironie off).
Das kann doch nicht wahr sein. Oder?!?

Beste Grüße
Günter

Bei einem Auto hätte ich gesagt das deine Stossdämpfer kaputt sind bzw. nicht richtig arbeiten. Beladungszustand richtig eingestellt gewesen? Sprich Fahrer + Gepäck etc.?

Wenn ja, dann Dämpfer prüfen lassen.
D7

1290 Super Adventure S

Beiträge: 243

Vorname: Gerald

Wohnort: (.de) ED

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

475

Dienstag, 18. September 2018, 08:48

Noch immer kann ich über den PST2 nicht motzen. Er hält und hat gnadenlos Grip, nix pendelt. Inzwischen sind vorne knapp 9tkm, hinten 7,5tkm runter bei überwiegendem Tourenprofil mit vielen Pässen _ erst letzte Woche ca 2500 km/ 5 Tage zügig runtergerissen.
der Vordere ist runter, der Hintere machts noch eine Weile. Das ist der einzige Kritikpunkt- man ist ständig am wechselweisen Erneuern. Mittlerweile verursacht der abgefahrene VR Shimmy im Schiebebetrieb bei niedrigen Tempi, was aber jetzt auch völlig normal ist.
index.php?page=Attachment&attachmentID=199025 index.php?page=Attachment&attachmentID=199026

DerGerry

Beiträge: 227

Vorname: Goran

Wohnort: (.de) DA

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

476

Dienstag, 18. September 2018, 08:49

Noch immer kann ich über den PST2 nicht motzen. Er hält und hat gnadenlos Grip, nix pendelt. Inzwischen sind vorne knapp 9tkm, hinten 7,5tkm runter bei überwiegendem Tourenprofil mit vielen Pässen _ erst letzte Woche ca 2500 km/ 5 Tage zügig runtergerissen.
der Vordere ist runter, der Hintere machts noch eine Weile. Das ist der einzige Kritikpunkt- man ist ständig am wechselweisen Erneuern. Mittlerweile verursacht der abgefahrene VR Shimmy im Schiebebetrieb bei niedrigen Tempi, was aber jetzt auch völlig normal ist.
index.php?page=Attachment&attachmentID=199025 index.php?page=Attachment&attachmentID=199026

DerGerry
Haargenau die selben Erfahrungen wie du :Daumen hoch:
D7

1290 Super Adventure S

Beiträge: 589

Wohnort: (.de) WW

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

477

Dienstag, 18. September 2018, 10:38

wie macht ihr das nur :denk:
mein vorderer war nach ca 5000 fertig und hinten war bei 6000 absolut ende :zorn:
990-SM R :wheelie:

SDR 1290 :winke:

Adventure 1290 S :prost:

Beiträge: 227

Vorname: Goran

Wohnort: (.de) DA

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

478

Dienstag, 18. September 2018, 10:48

wie macht ihr das nur :denk:
mein vorderer war nach ca 5000 fertig und hinten war bei 6000 absolut ende :zorn:

Fährst vieleicht deutlich sprotlicher? Ich bin kein "Limit-Fahrer". 80% meiner Fahrzeit ist entspannt und selbst die anderen 20% "Race on" können einige deutlich agressiver bestimmt :Daumen hoch:

Erster Vorderreifen bei 9000km down, der hintere hat noch 4mm locker - also denk ich bestimmt noch 3000km machbar.
D7

1290 Super Adventure S

Beiträge: 35

Vorname: Ralf

Wohnort: (.de) GL

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

479

Montag, 8. Oktober 2018, 10:36

Meine Erfahrungen nach 4000km mit dem PST2

Moink zusammen,

nach 4000km auf der S@S hat mein Serien-PST2 an den Flanken nur noch 1mm. Bis dahin funktionierte er ordentlich. Mir war das gestern erst aufgefallen, da er beim Einlenken nun zum Einknicken neigte. Aber bei der jetzt sehr spitzen Kontur auch relativ klar. Hinten habe ich noch reichlich Profil. Ich werde vorn nochmal einen PST2 aufziehen und wenn der nächste Reifen runter ist, also entweder vorn oder hinten mich nach Alternativen umschauen. Im Moment wären CRA3 oder Road5 Trail in der engeren Auswahl.
Probleme mit Ablösungen oder Shimmy hatte ich nicht. Haftung und Handling fand ich ok. Von den 4k km waren ca. 200km Autobahn und sonst alles auf Landstrassen im Bergischen und Sauerland. Fahrergewicht 100kg, Fahrprofil: flottes Touren, Fahrwerk auf 2 Personen, meist in Street, bei derben Schlaglöchern in Comfort, Druck 2,5/2,9 bar.

Glückauf
Ralf
-Pött Pött Pött?
-Braaap?
-Braaaaaap!

Das Schwein mit der Pfeife

Beiträge: 13

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) MK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

480

Heute, 09:55

Meiner sieht nach 6000km genauso aus. Mein Händler meinte gerade das er da noch nie was von gehört hätte. Läg wohl an zu hohen Kurvengeschwindigkeiten oder zuwenig Luftdruck :Daumen runter:
Meiner hat auf der 2016er SA jetzt 5300 km runter.
Verschleiß aussen ist vorhanden. Ablösungen bis jetzt nicht.
Ich schau den Reifen auch nach jeder Tour an. DOT 16/17


800 KM später war er auch hin. Am Morgen bei 5610 KM noch OK. Mittag ein kleiner Fleck, abends dann so
index.php?page=Attachment&attachmentID=183360

Überleg mir für eine längere Urlaubstour den Avon Trailrider.
Meiner hat auf der 2016er SA jetzt 5300 km runter.
Verschleiß aussen ist vorhanden. Ablösungen bis jetzt nicht.
Ich schau den Reifen auch nach jeder Tour an. DOT 16/17


800 KM später war er auch hin. Am Morgen bei 5610 KM noch OK. Mittag ein kleiner Fleck, abends dann so
index.php?page=Attachment&attachmentID=183360

Überleg mir für eine längere Urlaubstour den Avon Trailrider.