Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 7. April 2016, 14:28

Komme gerade von der Erstinspektion der 1050er und war mit 261,-€ dabei.


Natürlich war ich ein wenig geschockt, denn das sind immerhin 50€ mehr als die Ansage nach dem Kauf.
113 Minuten Arbeitszeit, wobei ALLE Pflicht- und empfohlenen Arbeiten durchgeführt wurden.

Wenn ich an den Service und die Freundlichkeit der Gerstmann-Mitarbeiter denke, dann war es das wert.
So sollte Service und Kundenfreundlichkeit immer sein, den nicht einkalkulierten 50er habe ich dann gerne :motzki: :lautlach: gezahlt.

Als erstes wurde ich gefragt, ob ich zufrieden sei und ob mir etwas Negatives während der ersten 1000 km aufgefallen sei.

Auf Knacken im Lenkkopf / Gabel und Kerbe im Schalthebel habe ich hingewiesen.
Lenkkopf wurde nachgezogen und ohne zu bitten, wurde ein neuer Schalthebel bestellt.
Das Knacken habe ich auf der Rückfahrt nicht vernommen. Hoffentlich bleibts so.

Gute Gespräche mit dem Geschäftsführer, den Angestellten und Kaffee satt waren inklusive.
U.a. haben wir über pendeln (1190), Preissturz (1050 und vielleicht bald 390 und 1290@)und die dort stehende 1290 Super Duke GT :Daumen hoch: gesprochen.

Fazit: Auch wenn es viel Geld für eine Erstinspektion war: Ich fahre da wieder hin, habe mich gut aufgehoben gefühlt und es kam viel Kompetenz rüber.
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

Beiträge: 170

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. April 2016, 14:48

Die Servicezeitvorgabe seitens KTM für die 1000er Inspektion liegt bei 62 Minuten. Kannst Du selbst auf der KTM-Homepage nachsehen. Da wurde bei Dir mal grade eine Stunde zuviel berechnet.

Auch wenn Du Dich dabei wohlfühlst, das geht so eigentlich nicht. Diese Servicezeitentabelle war bei mir mit ein Kaufgrund. Wenn ich da grundsätzlich die doppelte Arbeitszeit einplanen müsste, dann wirds auf Dauer doch sehr, sehr teuer.

23

Donnerstag, 7. April 2016, 14:51

Da wurde bei Dir mal grade eine Stunde zuviel berechnet.
Habe ich auch gelesen, aber Du mußt auch weiterlesen. Die 62 Min. gelten nur für die PFLICHTARBEITEN, so jedenfalls verstehe ich das. Wenn das nicht richtig ist, dann werde ich natürlich noch einmal vorstellig.
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

Beiträge: 170

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 7. April 2016, 15:29

Mmmhhh...

Also in meiner Bedienungsanleitung steht, dass alle Arbeiten nach den Pflichtarbeiten und Empfohlenen Arbeiten erst extra verrechnet werden. Die Empfohlenen Arbeiten sind in den 62 Minuten mit drin. Zudem ist das eine reine Sichtkontrolle, die wirklich nur ein paar Minuten braucht. Man muss bei 1000Km nicht den Seitenständer abschmieren, denn der steht im Fett (oder Kupferpaste eher).

Wenn der Händler sich nicht an die Servicezeitenvorgabe hält, dann kann er ja quasi beliebig hohe Rechnungen stellen. Und da ich ja auf die Maschine gewartet habe, sage ich mal, die 1000Km-Inspektion dauert auch wirklich nur ne Stunde. Wenn überhaupt. ;-))

25

Donnerstag, 7. April 2016, 15:32

Steffen, Du hast recht.
Habe gerade noch einmal mit denen telefoniert.
Die haben einen etwas anderen Serviceplan als er in der Bedienungsanleitung steht. :denk:
Habe fünf Arbeiten gefunden, die nicht hätten gemacht werden müssen.
Jedenfalls bekomme ich etwas erstattet. Muss eh nochmal wegen des Schalthebels hin, dann reden wir in Ruhe.
Wichtig ist für mich, dass sie einsichtig sind.

Schon komisch, oder?
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

Beiträge: 1 657

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 7. April 2016, 15:33

Da wurde bei Dir mal grade eine Stunde zuviel berechnet.

Wenn er die Leute aber auch mit seinen "guten Gesprächen" von der Arbeit abhält... :rolleyes:

Beiträge: 170

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 7. April 2016, 15:39

Die haben einen etwas anderen Serviceplan als er in der Bedienungsanleitung steht.
Ähm. Wie geht das denn?

Ich will auch nicht hier den Querulanten raus hängen lassen und es ist natürlich wichtig, dass man sich bei seinem Händler wohl fühlt. Aber wie gesagt, diese Serviceliste nehme ich persönlich schon sehr ernst. Ich bin von Triumph weg, weil da die Inspektionen teilweise wirklich unbezahlbar waren. Und freue mich, dass die KTM so konstruiert ist, dass das deutlich schneller geht. Keiner von usn debattiert da auch um nen Zehner mehr oder weniger. Aber mal eben die doppelte Arbeitszeit aufschreiben?

Naja, egal, wenn es denn eine Wiedergutmachung gibt, dann passt es ja wieder.

28

Donnerstag, 7. April 2016, 15:46

Ähm. Wie geht das denn?
Mir wurde gesagt, dass lt. KTM die und die Arbeiten vorgegeben sind, da waren aber fünf Arbeiten dabei, die lt. Seviceplan der Bedienungsanleitung nicht hätten gemacht werden müssen.

Anders kann ich es jetzt nicht erklären......aber das bekommen wir in einem pers. Gespräch schon hin.
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

29

Donnerstag, 7. April 2016, 15:56

Bei mir wars ähnlich wie bei Knappe, scheint also vom Händler unabhängig zu sein. Habe auf Nachfrage einen flexiblen Serviceplan als Antwort bekommen und werde mir beim nächsten Angebot einfach eine gesunde Zweitmeinung aus der Region einholen.
Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

Beiträge: 1 039

Vorname: Siegfried

Wohnort: (.de) LA

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 7. April 2016, 16:58

Bei solchen Händlern würde ich in den schriftlichen Auftrag zur Durchführung des Kundendienstes hineinschreiben (lassen):
" Durchführung des Kundendienstes nach KTM-Wartungsplan. Zusatzarbeiten nur nach vorheriger Rücksprache."
Dann ist die Sache von Anfang an klar und man muss nicht nachtarrockieren ... :zwinker:

31

Donnerstag, 7. April 2016, 17:37

Durchführung des Kundendienstes nach KTM-Wartungsplan.
Hallo Siegfried,

genau hier lag ja bei mir der Hase im Pfeffer.

Auf dem Serviceplan in der Bedienungsanleitung sind bei 16 Pflichtarbeiten und empfohlenen Arbeiten keine Punkte gesetzt. Diese sind also nicht abzuarbeiten.
In dem Wartungsplan, den ich vom Händler bekommen habe, sind aber nur 11 nicht abzuarbeiten.
Deshalb wurden 5 Punkte mehr abgearbeitet.

Jetzt frage ich mich natürlich: Welcher Wartungsplan ist relevant? :denk: :sehe sterne:
Für mich als Kunde natürlich der aus der Bedienungsanleitung, einen anderen bekomme ich ja vorher nicht zu Gesicht.

Oder hat KTM den Wartungsplan nach einem Jahr angepasst? DAS wiederum glaube ich nicht.

Aber das bekommen wir schon wieder hin und beim nächsten Service bringe ich Unterlagen mit und bespreche vorher alles.

Gruß Guido
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

Beiträge: 48

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 7. April 2016, 17:41

Gestern für die 1000er an meiner 1190er:
228,-€
Inclusive adäquatem Leihfahrzeug!
Finde ich fair (vielleicht liegt auch an der Freude über den neuen Anlasser der ohne Aufhebens getauscht wurde) :respekt:
Gruß aus Nordhessen

Matowo :winke:

Beiträge: 2 872

Vorname: Chris

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 7. April 2016, 20:24


In dem Wartungsplan, den ich vom Händler bekommen habe, sind aber nur 11 nicht abzuarbeiten.
Deshalb wurden 5 Punkte mehr abgearbeitet.

Und? Welche?
Wurden diese Punkte auch berechnet oder sind es evt. bloße Garantiearbeiten?
Mein Wiki zur 1050 / 1190 / 1290 Adventure
Meine Beiträge geben ausschließlich meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

34

Donnerstag, 7. April 2016, 20:49

Und? Welche?
PFLICHTARBEITEN:

- Kraftstoffdruck kontrollieren
- Kette, Kettenrad und Kettenritzel kontrollieren
- Kabel auf Beschädigung und knickfreie Verlegung kontrollieren (Kraftstofftank ausgebaut)

EMPFOHLENE ARBEITEN:


- alle Schläuche (z.B. Kraftstoff-, Kühlschäuche, usw.) und Manschetten auf Risseund Dichtheit und korrekte Verlegung kontrollieren
- Flüssigkeitsstand der hydraulischen Kupplung kontrollieren und berichtigen


Diese Arbeiten sind lt. Serviceplan der Bedienungsanleitung nicht erforderlich / durchzuführen, was aber passiert ist.
Rock´n Roll All Night, A Party Every Day :wheelie:

Beiträge: 2 872

Vorname: Chris

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 7. April 2016, 21:13

Danke für die Info! Ich gebe Dir völlig recht, nichts davon ist bei der 1.000er im Serviceplan - und ich sehe auch keinerlei Notwendigkeit dafür. Die umfangsärmeren Kontrollen laut Serviceplan (z.B. Kühlmittelstand, Kettenspannung) reichen m.E. völlig aus. Insbesondere ist es ziemlich sinnfrei, den Tank für eine Kabelkontrolle runterzunehmen. Der kommt zum Lufiwechsel runter und bei diesem Anlass werden dann die Kabel mitkontrolliert.

Grüße
Chris
Mein Wiki zur 1050 / 1190 / 1290 Adventure
Meine Beiträge geben ausschließlich meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Beiträge: 186

Wohnort: (.de) GL

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 8. April 2016, 20:14

Ich denke das wird in der Montageendkontrolle gemacht...
Gruss bricoleur

Beiträge: 27

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) MIL

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 9. April 2016, 17:49

servus Alle,

Diese Woche 1000er Insp. bei Zweirad Nagel in Darmstadt für 203,--€ mit 3,6 L vollsynt. Mot.öl.
Angeschligffener Schalthebel reklamiert und wurde fotografiert, bisher noch keine Nachricht.
Wartezeit 2 Std., Kaffee auf Nachfragen bekommen. Bei Leihmotorrad 15,-- €/Tag.

Gruß Peter

:wheelie:

38

Samstag, 9. April 2016, 18:45

Angeschligffener Schalthebel reklamiert und wurde fotografiert, bisher noch keine Nachricht



Meine war auch angeschliffen.
Mail (ohne Foto) mit link uber dieses Thema hier in ktmforum.eu geschickt nach dealer und Importeur (Belgien)
Direkt Antwort; wurde problemlos getauscht für Schalthebel 1190...

39

Samstag, 9. April 2016, 22:05

War heute zur 1000er:
211.- Euro

Beiträge: 3

Vorname: marcus

Wohnort: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 10. April 2016, 05:40

War heute zur 1000er:
211.- Euro
dito. aber gestern.