Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 27. Dezember 2016, 16:18

So, jetzt habe ich es selbst ausprobiert - es geht auch ohne das Auslassrohr abzuschneiden.
Nachdem ich die "Endkappe" mit Dremel und kleiner Flex ausgeschnitten habe, habe ich mit einem Besenstil von der Einlassseite her das Endstück "rausgeklopft". Hat einwandfrei funktioniert. Jetzt werde ich das Auslassrohr auf Höhe der mittleren Kammer mal auf der Aussenseite (Richtung Schalldämpferwand) mit ein paar Löchern (d ca. 14mm) versehen und dann testen wie der Sound ist (Endkappe drauf und dann mit Klebeband provisorisch den Schnitt abkleben)
»feimbo« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 107

Vorname: Norbert

Wohnort: (.de) ME

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 27. Dezember 2016, 16:46

Saubere Arbeit... :Daumen hoch:
Dann bin ich mal gespannt auf Dein Nachher-Ergebnis....
Gruß
Norbert
Nur ein Twin macht Sinn

Beiträge: 83

Vorname: Danny

Wohnort: (.de) SLK

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:14

:sensationell: , dann lass es uns unbedingt wissen !!!

24

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 09:09

Ich melde mich dann auf alle Fälle wieder.
Wird allerdings ein wenig dauern, da ich erst bei Trockenheit und einigermassen angenehmen Temperaturen den Sound testen will, bevor ich das Endstück wieder zuschweissen lasse.

Beiträge: 177

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) LDS

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 9. Januar 2017, 17:54

Öhm wenn ich mal was anmerken dürfte:

Bei der schönen Krümmung die das Einsteckrohr hat würde ich einfach ein paar Zentimeter absägen und gut.

Das habe ich so beim Original meiner seeligen 1290 SDR gemacht. Der Sound war deutlich besser. Kerniger und satter.
Blöd war da nur: wenn die Rennleitung von hinten reingeschaut hat und nachmessen musste flog der Schwindel schneller auf als bei der S@.

Warum?? Gaaanz einfach: das Einschubrohr ist bei der SDR gerade - also kann man prima auch gerade reinleuchten. Bei der S@ sollte das wegen der Krümmung nicht gehen. Also lass einfach die Hälfte hinter der Krümmung stehen und schmeiß den Rest raus. Das mit den Löchern wird eh ein Spaß bei Edelstahl :alter schwede:

Neuverschweissen sollte nur ein Profi. Nicht das die Schweißpunkte Scheisse aussehen und Du auffliegst.
Vergeben und vergessen ???? Ja bin ich Jesus oder habe ich Alzheimer ???!! :zorn: 1290 S@

Beiträge: 92

Vorname: Jarek

Wohnort: (.de) D

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 9. Januar 2017, 19:56

ich habe auch die Rohr um 7 cm abgeschniten. ( sonnst hatte die auch nicht in gekürzten Topf reingepasst )
Schweißstelle wird duch die Plastikendkappe verdeckt
Kaschuben- meine Heimat

Beiträge: 414

Vorname: henry

Wohnort: (.de) P

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 9. Januar 2017, 21:57

Ist ja ne große Bastelei. Warum nicht gleich ein Zubehör Teil?
Kostet auch nicht die Welt und ist legal.
Außerdem weiß man nicht wie der Motor drauf reagiert
wenn man sich Löcher in den Puff macht
1290 Super Duke GT

MV Agusta F4

Beiträge: 92

Vorname: Jarek

Wohnort: (.de) D

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 10. Januar 2017, 11:32

Ist ja ne große Bastelei. Warum nicht gleich ein Zubehör Teil?
Kostet auch nicht die Welt und ist legal.
Außerdem weiß man nicht wie der Motor drauf reagiert
wenn man sich Löcher in den Puff macht
wie schon geschrieben, ich finde die kürzere form schön , passt (mMn ) sehr gut zum Bike. Die billigere Zubehör Töpfe sind nicht meins. So habe ich Symmetrischen Holan-Träger und ESD so wie mir gefällt. So viel Arbeit ist es nicht, und basteln macht Spaß ;) nach ca 10 tkm habe nichts negatives bemerkt.
Kaschuben- meine Heimat

29

Freitag, 13. Januar 2017, 11:56

@ Beastmaster: Das Bohren ist kein Problem, die Löcher sind schon mal drin. Ich wills ja auch erst mal ausprobieren, d.h. ich stecke das Endstücke wieder rein, mache die Schnitte provisorisch mit Klebeband zu und mache dann eine Hörprobe. Das Rohr kürzen oder direkt einen Ausschnitt machen, wo jetzt die Löcher sind kann ich dann immer noch. Ich wills halt nicht zu laut haben, sondern nur ein wenig satter.

@jotes: Ich denke die Endkappe ist aus Metall und nicht aus Kunststoff und wie schon von dir geschrieben deckt sie den Schweissbereich wunderbar ab.

@Dynamo: Von den Zubehörendtöpfen gefällt mir nur Remus/BOS und Akra und die sind meiner Meinung nach deutlich überteuert. Für meinen (zusätzlichen) Originalen habe ich 60,- Euro bezahlt, das ist es mir wert dass ich ein wenig basteln muss/darf. Die anderen Zubehörtöpfe sind mir alle zu "lang und dünn" und teilweise zu laut. Außerdem ist es hier mit der Legalität auch vorbei, wenn sie zu laut werden und "nachgestopft" werden müssten. Auf den Motor hat es mit Sicherheit keinen Einfluss, da ist ja der KAT auch noch dazwischen und ich kann mir nicht vorstellen dass ein italienischer Hersteller wie Gianelli Tests durchführt wo die Auswirkungen ihres Endschalldämpfers auf sämtliche Motorrradmodelle analysiert werden.

Jetzt müsste halt mal das Wetter besser werden...

Beiträge: 106

Vorname: Herwig

Wohnort: (.at) GU

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 13. Januar 2017, 15:48

Die anderen Zubehörtöpfe sind mir alle zu "lang und dünn" und teilweise zu laut. Außerdem ist es hier mit der Legalität auch vorbei, wenn sie zu laut werden und "nachgestopft" werden müssten.
Hmmm.... :denk: ist das bei euch in Deutschland nicht auch der Fall, wenn man beim Originalauspuff Veränderungen vornimmt??? :denk:
Lg,
Herwig

Beiträge: 841

Wohnort: (.de) MS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 13. Januar 2017, 16:40

Natürlich. :ja:
Gruß
Maikel-MS

32

Freitag, 13. Januar 2017, 17:30

Deswegen schrieb ich ja "auch" :zwinker:

Legalität auch vorbei,


Aber wenn ich dran denke was wir vor 30 Jahren alles mit unseren Mofas gemacht haben, da ist die minimale (von aussen nicht sichtbare) Modifizierung des Endschalldämpfers meiner Meinung nach doch recht harmlos....

Beiträge: 841

Wohnort: (.de) MS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 14. Januar 2017, 12:57

wenn ich dran denke was wir vor 30 Jahren alles mit unseren Mofas gemacht haben

:Daumen hoch: Ja, war schon geil. 3 Ersatzmotoren mit unterschiedlichen "Ausbaustufen" und 4 unterschiedlich abgeänderte Variogetriebe lagen für meine Vespa Ciao immer in der Garage bereit. Einmal hats mich 400 DM gekostet, einmal eine Verwarnung mit Wiedervorführung. :grins:

Aber heutzutage brauchst du nur noch einen Pfurz machen und schon hast du das volle Programm der Justiz am Ar... hängen. :Daumen runter:
Gruß
Maikel-MS

34

Freitag, 7. April 2017, 19:01

Ich bin mittlerweile mit dem Auspuffumbau fertig und konnte auch schon testen.

Am Anfang war ich zu optimistisch und habe natürlich gleich zu viele Löcher in das Rohr gebohrt (4 grosse und 4 kleine) :kacke: . Nachdem ich das Endstück in den Auspuff geklopft (ist ja wie eine Passung) und mit Draht fixiert hatte, habe ich das erste Mal angelassen. :staun: Mir viel zu laut!! Da ist nicht mehr viel mit Dämpfung, ich kann also nur davon abraten das Rohr komplett abzuschneiden. Deswegen habe ich mir ein "Innenrohr" drehen lassen und mit diesem dann getestet. Am Ende waren nur noch die ersten beiden Löcher halb offen und das Innenrohr haben wir dann festgepunktet. Ich wollte halt nur ein wenig dumpfer und für mich passt es jetzt gut. Anbei die Bilder zu den Löchern mit Innenrohr und auch vom wieder verschweißten Auspuff.
Wer das ganze nachbauen will sollte also erst Mal mit einem Loch anfangen und kann sich dann immer noch steigern. :zwinker:

Sehr findige Schrauber könnten evtl. ein Innenrohr mittels angepunkteter Mutter und Gewindestange nach vorne "herausführen" und somit von aussen verstellbar machen. :denk:
Wobei dann die Modifikation von aussen wieder erkennbar ist....
»feimbo« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 1 419

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 10. April 2017, 06:00

Wobei dann die Modifikation von aussen wieder erkennbar ist....


Zum Beispiel mit dem Phonmessgerät. :grins:
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

Beiträge: 38

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) HB

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 11. April 2017, 15:09

kann gelöscht werden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blumenpflücker« (11. April 2017, 15:19)


Beiträge: 8

Vorname: Jörg

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:44

wie seit Ihr zufrieden mit dem Umbau???

Hallo zusammen,
ich habe mir eine KTM 1090 Adventure R mit Reisezubehör gegönnt und ein Akra, Bos oder Remus passt nicht in's Budged. Außerdem finde ich den gekürzten Original Endschalldämpfer ganz manierlich :respekt: .

Welche Erfahrungen habt Ihr zwischenzeitlich mit dem Umbau gemacht und würdet Ihr vielleicht etwas anders machen?

Viele Grüße aus Thüringen!!!

Beiträge: 92

Vorname: Jarek

Wohnort: (.de) D

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:02

Hi Jörg,
Also ich habe bis jetzt ca 20 Tkm ohne Probleme gemacht , HU/ AU ist auch problemlos gelaufen.
Habe inzwiechen noch mal aufgemacht und im Innenrohr noch ein Loch gebohrt um etwas meht tiefe zu bekommen, aber es hat nichts gebracht.
Vielleicht musste man die Löcher die in Zwichenwänden ( es sind drei Kammer ) vergrößern ?
Kaschuben- meine Heimat

Beiträge: 8

Vorname: Jörg

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:01

Hallo jotes,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ja ich habe schon mehrere Original Auspufftöpfe umgebaut und klangtechnisch ist es echt ein Glücksspiel.
Hast Du ihn auch gekürzt?

Viele Grüße aus Thüringen!!!

Beiträge: 92

Vorname: Jarek

Wohnort: (.de) D

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 3. Januar 2018, 17:49

Hallo jotes,

Hast Du ihn auch gekürzt?

ja :) auf seite 1 findest Du mein Beitrag mit link zum Film.
Kaschuben- meine Heimat

Ähnliche Themen