Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. September 2016, 22:14

Die 1190 sammelt ihr Gewicht auch durch viele Kleinteile am Heck wie auch an der Front. (Allein der Gepäckträger usw wiegt nicht wenig da es Gussteile sind). Dazu kommt noch das der SMR Tank nur 15 Liter fasst das spart wiederum etwas. Die Batterie ist noch die Originale drinn. Als nächstes kommt jedoch eine leichtere rein und noch ein quickshifter :Daumen hoch:

Koffer kommen an die wohl nicht so schnell drann auch wenn das ohne Probleme möglich wär.

22

Donnerstag, 29. September 2016, 09:08

Wirklich geiler Umbau :Daumen hoch:
BG,
Husky 610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450 & MTS-E

Beiträge: 2 078

Vorname: Chef

Wohnort: Mond

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. September 2016, 14:27

Geiles Teil :respekt:

Ich komm da auf eine Idee......SMR hab ich ja. :zwinker:
:wheelie: + :winke: von Michi
KTM 990 SMR+1290 SDR 2.0+BMW RnineT

24

Donnerstag, 29. September 2016, 17:59

Das ist ja mal eine geile Supermoto! Der deutlich sprittsparendere 1190er Motor mit Traktionskontrolle statt dem Schluckspecht 990, mehr PS und NM, wow :grins: Hatte selbst früher zwei 990er (SMT und SMR), die sich bei lustigerer Gangart aber an die 9,5-10,5l auf 100 km genehmigten.

Als Tank würd ich eher den der 990 SMT mit 19l nehmen, dann ist das Tankintervall auch angenehm lang. Ist die dzt. verwendete Lampenmaske die der 1190er? Wie hast du die Fixierung der 990er-Sitzbank mit dem 1190er-Rahmen gelöst?

Welchen Auspuff hast du drauf? Die klingt im Video richtig gut, taugt mir! Optisch ist der runde Remus-Edelstahl-Doppelauspuff (auf dem Braumandl-Umbau auf 1000ps als 1190 Rally RR) noch idealer, finde ich.

Das Pendeln bei hohen Geschwindigkeiten kann auch vom nicht sauber ausgeführtem Radeinbau kommen. Immer zuerst die Bremssattelschrauben mit Schraubensicherung mittelfest lose reindrehen, Bremshebel mehrmals ziehen und dann mit Klettbinder oder durch eine weitere Person fixieren, Schrauben fest (45 NM) anziehen, dann die Gabelfaustschrauben einseitig (am besten Fahrerseite rechts, 15 NM) festziehen, Bike ohne Hubständer gebremst mehrmals vorne einfedern, Achsschraube (45 NM) festziehen, nochmal einfedern, dann die Gabelfaustseite links 2x (15 NM) festschrauben.

Die Tachoprobleme bekommst mit anderen ABS-Scheiben hin, wie schon erwähnt! Ist es nicht möglich, die von einem anderen Bike zu nehmen, zB von der SDR GT, die hat standardmäßig die 17er-Bereifung.
KTM-Haltbarkeitstestfahrer

Dzt: 1290SDR'15
Alt: 690D'13+690E'10+990SMT'11+990SMR'09+640SM'00

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 30. September 2016, 10:11

Bei sehr flotter Gangart und übermäßigen Wheelie fahren :lol: verbraucht sie ~ 7 L. Mich stört das Tankintervall noch nicht aber wie schon im ersten Post beschrieben würde der SMT 19L Tank genau so passen.
Ja die Lampenmaske ist von der 1190er :Daumen hoch:
Die Fixierung der 990er Sitzbank ist ein Halter den ich selber gebaut hab. Eine Kombination aus Tank/Sitzbank Halterung mit ein wenig Bearbeitung der 990 Sitzbank.
Verbaut ist ein Remus Auspuff der auf zugelassen ist für die 1190. Der Sound im Video ist richtig Kernig da ich ein Mikrofon bei meinen Aufnahmen einsetze und der Silencer auch nicht drinn war :grins: . Ich kann aber versichern das die 1190 auch mit Silencer richtig kernig und gut klingt dank des offenen Luftfilterkastens. :wheelie:
Den Braumandl-Umbau find ich persönlich nicht so schön da mir das Heck der Superduke überhaupt nicht auf der Adventure zusagt. Zu kurz und knapp einfach nicht Supermoto/Enduro mäßig.

Das Rad wurde richtig eingebaut. Ich kann mit der Maschine trotzdem 240 km/h fahren aber Bewegung ist im Fahrwerk vorhanden. Natürlich nicht in dem maße das es ein hin und her beutelt :lautlach: aber die Stabilität der 1290 Superduke hat sie bei hohen Geschwindigkeiten nicht. Die Front ist aber auch deutlich nervöser als bei einer normalen Adventure daher ist dies nicht verwunderlich.

Gestern ging die Bestellung raus. Hab einen Sensorring erstellt und lass ihn mir Lasern. :peace:

Heute steht noch eine Vergleichsfahrt mit einer 1290 SDR an mal schauen was mehr Spaß macht :grins:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Platium« (30. September 2016, 10:23)


Beiträge: 1 398

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 30. September 2016, 12:16

- Kann die Vorderradgrösse nicht im Kombiinstrument entsprechend geändert werden? Sollte doch bei SD, SD-GT und den Adventures das gleiche sein, oder?

- Ich würde einen Tank der Super Moto 990 suchen, der hat nicht die Haltermöglichkeit zur SMT-Kanzel und hat auch 19 Liter.

- Wenn es das Super Duke Heck nicht ist, dann vielleicht das der SD GT? Koffer-/Taschenhalter sind schon integriert.

- Die Unruhe bei hoher Geschwindigkeit würde ich mit mehr Vorspannung hinten ausprobieren.

:Daumen hoch: Aber gute Idee und Umsetzung
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

27

Freitag, 30. September 2016, 16:30

Änderung ist wahrscheinlich bei der 1190 nur von 19 zu 21 möglich.
Die Unruhe am Vorderbau kommt gern auch mal vom hohen Koti. Würde ich aber so in Kauf nehmen, ist halt Supermoto liker. :grins:
Vielleicht eher nen Lenkungsdämpfer verbaut.
Eine geile Auspuffanlage ist oben links und rechts ne eckige Akratüte. Hab da nur mal ein Umbau glaub aus Südafrika gesehen. Wenn ich da an meinen Kumpel mit seiner 990 SMT und Titan Akra Komplettanlage letzte Woche auf Sardinien denke, einfach nur lecker und ohne Eater absolut nicht nervig, nur geil dumpf und kernig.
Meine umgebaute Hyper hatte damals gerade mal 9,5l Tankvolumen. Da sind ja 15l Luxus :zunge:
BG,
Husky 610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450 & MTS-E

Beiträge: 50

Wohnort: (.de) MB

KTM: 1090 Adventure

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:02

Nachdem ich letzte Woche Freitag zusammen mit dem Platium die Testfahrt 1190SM vs 1290SD gemacht hab geb ich nun auch noch meinen Senf dazu:

Das Teil is einfach nur der Wahnsinn. :wheelie:

Im Beschleunigungsrennen 3. Gang 50kmh bis ca. 240 nimmt die 1290 der 1190 ca. 5-10 Meter ab, also Leistungstechnisch ist da fast kein Unterschied zu spüren (Beide TC an). Und zum Kurvenräubern auf der Landstraße ist die SM deutlich geiler, weil sie viel agiler ist und das Fahrwerk einfach mehr für Landstraße taugt.
Gut dazu kommt dass ich schon über 20t km auf einzylinder Supermotos verbracht habe und ein großer Fan der Sitzposition bin.

@exDuc01: Lenkungsdämpfer ist verbaut aber fast komplett offen, deswegen das !leichte! pendeln bei hohen geschwindigkeiten.

hier noch was fürs Auge von unserem Urlaub auf Korsika:




(hier sieht man die gute noch im Hintergrund :lol: )

Beiträge: 33

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 5. Februar 2017, 21:25

Guten Abend zusammen,

@ Platium

Du hast Mal am Anfang dieses threads erwähnt, dass wenn man so einen Umbau realisieren möchte, auf dich zukommen kann.

Ich hab jetzt endlich mehr Zeit und würde dies gerne in Angriff nehmen. Allerdings mit meiner 1050 Adventure.

Einen 3d Drucker hätte ich in der Arbeit und könnte da ab und an Mal was privates Printen.

Könntest du mir die nötigen Daten zukommen lassen? Und hast du eine Liste was genau du alles umgebaut bzw zugekauft hast?

Falls du sonst noch irgendwelche Informationen brauchst, kannst du dich auch gerne privat bei mir melden.

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 7. Februar 2017, 14:35

Ich schreib dir eine Privat Nachricht :zwinker:

Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 7. Februar 2017, 14:54

Geiler Umbau Platinum, gefällt mir.
Kann mir gut vorstellen wie das Teil geht und wie handlich es ist.
Wir waren anno 2013 diejenigen die auf 17 Zoll Kineos umgerüstet haben,
schon das alleine war eine Sensation, extrem handlich, die Käthe war kaum
wieder zu erkennen.
Viel Spaß mit dem Spaßgerät. :Daumen hoch: :Daumen hoch:


Grüßle


Kalle

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:32

Hab den früheren Kineo Thread auch stetig verfolgt. Durch das verringerte Gewicht erhält sie nochmals einen Haufen Dynamik dazu. Das Problem mit der Geschwindigkeitsanzeige kann nur über die Änderung des Sensorskranzes erfolgen. (War ja damals auch ein Problem)

Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:51

Vergiss das mit dem Sensorkranz, so schlau waren wir auch, haben es nur
nicht an die große Glocke gehängt.
Hatte nicht den gewünschten Effekt gebracht, außerdem dann irgendwann
auch einen negativen Einfluß auf das ABS.
Wir haben es dann gelassen und es eben akzeptiert, zumal ja nur der Tacho
vorgeeilt ist und nicht die Wegstrecke.
KTM könnte helfen, aber die wollen nicht, auch Speedohealer hatte kein Interesse.
Aber deine Adventure finde ich Mega genial, würde ich gerne mal fahren. :Daumen hoch:

Grüßle

Kalle

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 7. Februar 2017, 20:06

Soweit ich letztes Jahr noch fahren konnte würde ich sagen die Sensorkränze führen zu einem mehr stumpfen Arbeiten der TC. ABS ist mir nicht sehr negativ aufgefallen. Aber ich werde noch einige Test machen und unterschiedliche Setups testen. Das mit der Wegstrecke kann ich nicht bestätigen. (Meine Freunde fahren 180 km dann fahre ich 200 km). Ja das KTM nicht hilfen will ist fast klar. Wäre wohl auch zuviel Aufwand für Speedohealer für den geringen Marktwert. Wenn man sich mal auf der Straße sieht kann man ja mal darüber reden :zwinker: . Kommt nur drauf an woher du kommst.

Beiträge: 297

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 8. Februar 2017, 05:53

Vergiss das mit dem Sensorkranz, so schlau waren wir auch, haben es nur
nicht an die große Glocke gehängt.
Hatte nicht den gewünschten Effekt gebracht, außerdem dann irgendwann
auch einen negativen Einfluß auf das ABS.
Wir haben es dann gelassen und es eben akzeptiert, zumal ja nur der Tacho
vorgeeilt ist und nicht die Wegstrecke.
KTM könnte helfen, aber die wollen nicht, auch Speedohealer hatte kein Interesse.
Aber deine Adventure finde ich Mega genial, würde ich gerne mal fahren.:Daumen hoch:

Grüßle

Kalle
Stimmt nicht ganz Kalle, heute weiss ich, dass ich kurz vor dem Ziel aufgegeben hatte! Es müssen "BEIDE" Sensorringe getauscht werden dann funzt die Sache! Auswirkungen auf das ABS zu keinem Zeitpunkt, weder damals noch heute!

Gruß
Mathäus

Beiträge: 297

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 8. Februar 2017, 08:50

Wie versprochen hier ein extra Thread speziell um die Supermoto. Erst ein mal danke an die User SMR R, chrisz, v2lover und an Manfred für Tipps, Teile und Vergleichsfahrt.

Bevor ich hier einen langen Text über das Motorrad schreibe fasse ich lieber mal alles in Pro und Contras zusammen. Zu Beachten ist natürlich das noch nicht alles final ist wie z.b. die fertige Lackierung des Motorrades usw.

PRO
+ deutlich agiler als 1190 Adventure
+ Gewicht vollgetankt ~200 kg. (238 kg Adventure)
+ deutlich spontanerer Motor mit mehr Kraft im unteren Drehzahlbereich und mit mehr Drehfreudigkeit
+ Verbesserter Sound für den Fahrer dank abgeänderter Airbox
+ Komplettes Elektronikpaket funktioniert einwandfrei. Evtl. mit späteren Eingriff was jedoch nur zur Sportlichkeit der Supermoto beiträgt.
+ Supermoto ist einfach geil :wheelie:

CONTRA
- Tankinhalt nur noch ausreichend für ~ 180 - 200 km je nach Fahrweise (15 Liter Tank). Umrüstung auf kaum optisch größer wirkenden Travel Tank mit 19 Liter möglich.
- Noch keine Lösung für Tachoangleichung vorhanden. Tacho eilt vor also zeigt bei realen 50 km/h auf dem Tacho 60 km/h an.
- Noch keine Lösung für Tankanzeige gefunden. Aktuell gibt es keine Tank- oder Reserveanzeige.
- Pendelneigung bei hohen Geschwindigkeiten >200 km/h. Ist jedoch mehr eine Einstellung des Lenkungsdämpfers. Ich bin für höchst mögliche Agilität daher ist der Lenkungsdämpfer bei mir auf einer niedrigen Dämpfungsstufe.

Es gab Stimmen im Forum die gemeint hätten das Fahrwerk und die Rahmengeometrie wären nichts für so einen Umbau. Ich bin total zufrieden mit dem originalen Fahrwerk. Der Prototyp hat noch ein konventionelles Fahrwerk welches auf den von KTM vorgeschlagenen "Sport" Werten eingestellt wurde. Natürlich wird die Maschine bei 180 km/h volles Rohr durch eine weite Kurve leicht teigig am Heck was mich jedoch nicht daran hindert mit voll Stoff weiter zu fahren. Für Fahrer die Probleme mit leichten Unruhen bei hohen Geschwindigkeiten haben muss wohl das Fahrwerk überarbeitet werden oder der Umbau ist nicht Sinnvoll. Ebenso vermisse ich keinen steileren Lenkkopfwinkel oder dergleichen. Es geht bestimmt noch härter und radikaler aber dann ist die Leistung nicht mehr beherschbar außer durch die Elektronik die ich jedoch am liebsten ausschalte da ich gerne Wheelie fahr.


Wie man sich denken kann ist der echte Unterschied jedoch nur in der Realität erfahrbar. Daher noch paar Kommentare von Freunden (Testfahrern) über diese Maschine:

- So wendig wie meine nur überall mehr Leistung (Hypermotard 821)
- Agiler als meine und hat noch die Power die ich gerne bei meiner hätte (Nuda 900)
- Damit kannst du ja in jedem Gang Wheelies fahrn (KTM 990 Superduke R)
- Deutlich leichtere Front also nervöser im positiven Sinn (KTM 1190 Adventure)

Wenn Nachfrage an so einem Umbau besteht habe ich mir schon überlegt ein Umbauset dafür anzubieten. Meine Prototypen Teile würde ich dann mit einem 3D Drucker herstellen. Falls jemand der einen GUTEN 3D Drucker besitzt an so etwas Interesse hätte könnte man sich ja für einen zweiten Prototypen zusammen tun.

Hier aber nun die Bilder auf die ihr wohl wartet und dazu noch ein Video.

https://youtu.be/KJm1N4IvGRA









Klasse gemacht, RESPEKT :Daumen hoch:

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 8. Februar 2017, 12:12

Achso ja @Kalle61 und @Mathäus es müssen beide Sensorkränze ersetzt werden sonst funktioniert das nicht das stimmt.

Beiträge: 82

Vorname: Peter

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 22. März 2017, 20:59

Es müssen beide Sensorkränze gewechselt werden

Ich muss zugeben Ihr hattet recht, Beide Kränze müssen gewechselt werden. Mir ist zwar völlig unklar wieso, warum ich was anderes dachte hatte ich auch umfangreich begründet. Aber ich hatte einfach unrecht. Vielen Dank Platium für die Kränze jetzt tuts und meine Entschuldigung für meine hartnäckige Rechthaberei :kapituliere:

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 20. April 2017, 20:36

So wollte mal wieder ein Update bringen wobei noch garnicht soviel passiert ist, da es grad noch an Zeit und der Hardware fehlt (3D-Drucker).
Aber dennoch hier mal paar Änderungen:

- Tacho angeglichen
- leichte Pendelneigung ist eigentlich nicht mehr vorhanden. Lösung war der Lenkungsdämpfer (Eingestellt auf offen also wenig Dämpfung) und die Verringerung von Gewicht an der Gabelbrücke.
- Quickshifter von Healtech wurde verbaut
- Neuer Scheinwerfer
- Neue Tachohalterung
- Neue K&N Filter
- Für Touringzwecke eine SMT Sitzbank (Sieht zwar optisch nicht so gut aus aber der Arsch dankt es einem auf längeren Touren :tröst:)

Ich fang mal an mit dem neuen Scheinwerfern.
Die Kenner von euch werden natürlich sofort sehen von welchen Motorrad dieser übernommen wurde. Die Halterung ist aktuell noch sehr provisorisch mit einem Carbonhalter und Kabelbindern :rolleyes:.
Das bleibt auch erstmal so bis endlich mal dieser 3D-Drucker kommt...



Wie schon beschrieben wurde das Tachoproblem durch neue Sensorkränze gelöst.



Die Tachohalterung wurde einfach von der SD1290R übernommen. Vorteil ist die bessere und stabilere Anbindung, welche keine großen Vibrationen zulässt.



Die Stoff-Luftfilter die davor eingesetzt wurden haben zwar irgendwie funktioniert, aber es konnte mal vorkommen das die 1190 einen großen Luftdrust hat und einfach mal probiert den Filter mit einzusaugen. Mit den stabilen und K&N Filtern passiert das natürlich nicht!





Und ja Touringsitzbank... gemütlich halt. An Dynamik hat die Maschine für mich nichts verloren. Aber wenns Sportlich aussehen soll steht ja die SMR Sitzbank noch in der Ecke :ja:.



Nun zur wohl interessantesten Neuerung, der Quickshifter. :wheelie:
Das Basis-Setup ist wirklich sehr leicht verständlich und funktioniert auch erstmal. Über das Handy kann über Bluetooth jederzeit Parameter des QS verändert werden das ist schonmal echt super.
Das einzige was mir sehr schnell aufgefallen ist, ist der sehr empfindliche Schaltsensor. Ich habe die "Unempfindlichkeit" sehr hoch gestellt. Damit hat es aber funktioniert. Aktuell bin ich selber nur eine größere Tour über 2 Tage (900 km) damit gefahren und muss noch etwas Feintuning machen. Aber ich kann jetzt schon sagen, es ist einfach der Wahnsinn wie man damit aus den Kehren rausfeuert ohne Unterbrechung der Zugkraft :wheelie: :wheelie: :wheelie:




Und hier noch Bilder von der Italien Tour :Daumen hoch:








Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 21. April 2017, 05:34

Bin restlos begeistert, klasse gemacht.
Das Teil macht mich total an, würde ich gerne mal live sehen
und natürlich auch fahren. :Daumen hoch: :Daumen hoch:
Die Krönung wäre jetzt noch die Einarmschwinge aus der Superduke.


Grüßle


Kalle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kalle61« (21. April 2017, 08:02)