Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 577

Wohnort: (.de) WW

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 6. November 2017, 15:28

ich habe andere preise :staun:

Schwinge 350,-€, Lenkkopflager 850,-€. :motzki:
990-SM R :wheelie:

Adventure 1290 S :prost:

Beiträge: 1 037

Vorname: Ralf

Wohnort: (.de) LB

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 7. November 2017, 07:56

Die Fahrwerksrückmeldung meiner SAS war von Anfang an "indifferent". Besonders mit Topcase. Ich habe meine 1290 SAS von Emil Schwarz umbauen lassen (Lenkkopf- und Schwingenlager), liegt jetzt präzise!

habe dann auf Conti RA3 umgerüstet, lenkt jetzt besser und leichter ein, liegt satt, allerdings vorne kalt max. 2,3 bar, sonst wird sie wieder unruhig bei topspeed,

Nachteil: der Reifen führt im Schotter spürbar schlechter als der Pirelli ST II

Übersetzung hinten geändert auf 45 Zähne, 6ter Gang kann ab 80 km/h verwendet werden, aus Kehren perfekter Anschluss

heuer 17tskm abgespult, keine Probleme, :sensationell: :wheelie: :Daumen hoch:



du hast auf dein Motorrad noch Garantie und läßt auf eigene Kosten die beiden Lager tauschen ?

Beiträge: 3

Vorname: Mic

Wohnort: (.de) BI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 9. November 2017, 07:49

1290 SAS Shimmy und Pendeln

Hallo Zusammen,

Hier der x-te Beitrag: habe seit Juni einen neue SAS 1290. erste Tour zur Isle of Man mit Gepäck shimmy zwischen 60 und 80 km/h. Etwas besser nach Lenkkopflager nachziehen, aber nicht weg.

Ohne Gepäck starkes highspeed Pendeln ohne Gepäck ab 180 km/h. Wird so stark dass es ab 210 km/h schwierig wird, das Moped zu beherrschen.

Jetzt dem Händler wieder in die Hand gedrückt. Er soll es ihr austreiben oder sie zurück nehmen. Ich kaufe kein neues Moped um dann ein anderes Fahrwerk zu verbauen. Ich denke es hat was mit der Federrate und dem Aufstellmoment des großen Ritzels zu tuen.

Ich glaube nicht, dass sie das sauber in den Griff kriegen. Dafür gibt es hier zu viele Threeds. Bin echt enttäuscht, die Probefhrt er super.

Beiträge: 1 575

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 9. November 2017, 08:31

und dem Aufstellmoment des großen Ritzels zu tuen.
:denk: eine fantstische Hypothese... :denk:

Und: zuerst bau dir ein 17" Vorderrad ein, dann darfst du hier mitschreiben.
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

Beiträge: 3

Vorname: Mic

Wohnort: (.de) BI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 9. November 2017, 15:00

ˋSich im Forum zurecht finden

ja da hast du Recht. Bin das erste mal in einem Forum und rufe noch nicht ganz was ich wo schreiben kann.

17 Zoll vorne in der 1290er SAS einzubauen würde ich jetzt erst mal nicht machen, aber die anderen Vorschläge wie Schingenlager und Lenkkopf scheinen mir plausibel.


Also nichts für ungut, beim nächsten mal passe ich um was ich wo achreibe

Beiträge: 75

Vorname: Biagio

Wohnort: (.de) A

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 4. Februar 2018, 08:18

Ich habe beide Fahrzeuge in der Garage und habe schon versucht
das SDR Vorderrad in die SAS zu bauen, passt definitiv nicht.
Bleibt nur Kineo, das Gutachten für die 1290 sollte Acewell mittlerweile
fertig haben. Ich werde den Umbau dieses Mal aber nicht machen.
Die 1290 SAS ist deutlich agiler als meine 1190 er damals, deshalb brauche ich das
nicht, obwohl die Kineos schon geil waren.

Grüßle

Kalle
Eine frage zu diesem thema.
Haben die abstände nicht gepasst,und würde ein adapter evtl. abhilfe schaffen? Ich frage nur weil ich die möglichkeit habe selbst zu Drehen und Fräsen.