Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 475

Vorname: Alex

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 19. Oktober 2015, 21:54

- seitenständerverbreiterung
- Scotoiler
- Werkzeugbox vorm Motorschutz
- TT Koffer
- SW Motech kettenschutz
- Zusatzscheinwerfer
und noch vieles mehr


  • »Olorin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Vorname: Dennis

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:26

Hammer wie hier alle mitmachen ;) Ich nähere mich langsam aber stetig
dem Ziel dank euch Leute, grosses Danke an alle die hier mitmachen :der Hammer:

Die Kettenabdeckung von TT “Alu” ehrlich gesagt glaub ich die Plastik ist genug,
oder nicht?

Trinkflasche = Hydrobag (will nix am Lenker wenns geht "ausser GPS")

Kettenoiler = ich höre pro & kontra die einen Sagen es verklebt alles die anderen
schwören drauf, wie sieht ihr das?

Werkzeugbox = Ich war immer gut bedient mit dem KTM Onboard Zeugs, nicht top aber es hat
eigentlich immer gereicht und ich habe auch keine Lust 6kg Werkzeug mitzuschleppen,
oder ist das zwingend?

Am Lenker will ich nur noch die GPS Halterung anbringen, mehr nicht. Oder ist es sinnvoll
das Ganze auf den Turm zu basteln, ich habe da auch schon vernommen das da Sachen
abgebrochen sind . . . . ?


:respekt:

Beiträge: 1 967

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:50

Zum Öler: was soll da verkleben? Ist Öl, da verklebt nix. Hab nur ganz selten gelesen das Leute ihn wieder abgebaut haben, und dann waren es meist Bedienunhs- oder Anbaufehler. Auf sonner Reise kann man sich die Zeit auch anders vertreiben als mit Kettenpflege, die entfällt fast komplett mit einem Öler. Sollte man allerdings nicht erst am Abreisetag anbauen, um sich an Bedienung und Einstellung zu gewöhnen. In der Regel hält die Kette auch länger.
beware of the mantis

Beiträge: 475

Vorname: Alex

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 20. Oktober 2015, 08:11

Auf langen Touren, wo in sommerlicher Temperatur Meter gemacht werden, möchte ich den Trinkrucksack nicht mehr missen.
Genau so siehts mit dem Oiler aus.Nach meiner Reise durch die Mongolei hat sich das teil mehr als bewährt.Wenn Du lange unterwegs sein wirst,wird dir dein ktm werkzeug nicht weiter helfen...meine erfahrung.6 kg müssen es natürlich nicht sein aber eine gut sortierte Tool Tube oder ähnliches hilft ungemein im ernstfall.Kommt natürlich drauf an wo Du unterwegs sein wirst.
Abseits der Straßen irgendwo in der pampa sind auch zwei reifenschläuche wichtig.stichwort montiereisrn oder auch zündkerzenschlüssel.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »r-biker« (20. Oktober 2015, 08:21)


Beiträge: 1 133

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) J

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:45

Schränkt die Werkzeugbox vorm Motorschutz die Bodenfreiheit ein? Zum Beispiel beim überfahren von Bordsteinkanten oÄ?

Navi habe ich direkt über dem Drehzahlmesser - mit der SW Halterung. Gibt hier genügend Freds drüber. Imo besser als auf dem Lenker. Abbrechen tut mit der SW-Halterung nix. Bild

Die Kettenabdeckung von SW deckt den oberen Kettentrumm ab, ich finds gut.

Ich habe die Flasche von Acerbis auf dem Lenker. Bild. Wenn ein Tankrucksack installiert ist sieht es nicht so blöd aus. Ein Trinksystem mag aber besser sein, ich habe auch das Problem das ich auf Tour zuwenig trinke (extra anhalten und Helm abnehmen...).

th

Beiträge: 505

Vorname: Thomas

Wohnort: (.at) W

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:47

https://m.louis.de/artikel/reling-fuer-t…?list=117606653

Ich hatte auf meinen TC immer so etwas montiert!

LG
Ein herzliches Servus aus Wien.
Thomas

Beiträge: 342

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:08

Auch wenn ich Schläge bekomme.............wer KTM LEO verfolgt hat, weiß das seine Reise irgendwann vom Moped diktiert wurde.
Es sollte aber das Moped Transportmittel und nicht die Hauptsache sein. Menschen, Land und Reise sollten bestimmend sein. Und nicht die Suche nach einem Händler (in Südamerika)

Auch was das Thema Sprit angeht kann man bei Leo viel lernen.
Und wenn die komplette Spritversorgung über den Jordan geht, ist das Koffersystem belanglos.

Gleiches betrifft das Navi. Wenn der Navihalter den Tacho entzweit, ist es egal ob Garmin oder TomTom. Man braucht einen neuen Tacho.

Ich frage ernsthaft an (als begeisterter 1190 Fahrer) ob die KTM denn sein muß.

Gruß, das Ulmi

Beiträge: 1 133

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) J

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:52

Die Frage kann man wirklich stellen, wenn man sich Bea und Helle (timetoride.de) anschaut, die sind mit Honda Transalps unterwegs, teilweise über 20 Jahre alt....
th

Beiträge: 1 967

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19:02

Solche Reisen kann man mit jedem Mopped machen. Mit dem einen gehts einfacher, mit dem anderen weniger. Dem Fahrer muss es Spaß machen. Die 1190 scheint, wenn alles gemacht ist, doch recht zuverlässig zu sein.
beware of the mantis

Beiträge: 676

Wohnort: (.at) S

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19:28

Ulmi,- das sag ich doch!
Wenn er es nicht hören will,- nur zu! :zunge:
Schöne Grüße
DaOmega

  • »Olorin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Vorname: Dennis

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 10:51

@Ulmi

Die Frage kann man stellen, korrekt. Auch deine Argumente sind nicht abzuweisen, dennoch
bleibe ich bei meiner Wahl.
Meine Antwort ist einfach:
KTM Abenteuer können länger dauern :teuflisch:

Vielleicht werde ich irgendwo in der sprichwörtlichen Pampa an dich denken Ulmi und
schreiend und fluchend mich gegen meine Waffe der Wahl aufregen. Aber am ende
des Tages oder der Reise ist nur eines wichtig: ES WAR MEINE WAHL :amen: !

Gruss


olo

Beiträge: 1 375

Vorname: Hannes

Wohnort: Frankreich

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 30. Oktober 2015, 09:29

KTMLeo hat doch dank der Käte jede Menge interessante Menschen kennengelernt, die ihn und seine Mopete aus dem Dreck geschleppt haben, und auch jede Menge Ruhepausen...Schei** auf das Budget und den Kalender - das hat doch auch was :grins:
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

  • »Olorin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Vorname: Dennis

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 10. November 2015, 10:49

So, es ist angerichtet :sabber:


Meine @R ist fast komplett ausgerüstet :der Hammer:


Was noch fehlt sind die Koffer „Bumot“ wird’s wohl werden :Daumen hoch:


Den Oiler, kann mich nicht entscheiden Ja/Nein . . . :motzki:


Und das Vieh wird noch etwas umgestylt :foto:


Da ich nun die Waffe habe geht’s ans Training, ich werde nächsten Frühling sicher mal nach
Hechlingen in den Park um alles wieder aufzufrischen. Ansonsten wäre ich für
jeden Tip den ihr habt wo ich schotter-fahren kann dankbar. Bin ja in der
Schweiz, da wird man erschossen wenn man neben der Strasse fährt . . . . leider.
Das heisst also Süd-Schwarzwald und Nord-Italien Ost-Frankreich oder West-Österreich sind am nächsten :peace:


PS: Dat ding macht sowas von Spass :Daumen hoch:

Beiträge: 1 133

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) J

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 10. November 2015, 20:15

Zeig doch mal ein paar Detailbilder!
th

Beiträge: 229

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) ZE

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 11. November 2015, 07:11

ja, würd auch gerne was sehen, hophop! :Daumen hoch: :Kürbis:

56

Mittwoch, 11. November 2015, 08:07

Die beiden hab ich in Chile getroffen. Die müssten jetzt ueber 150.000km auf der 1190 haben.
Die sahen ganz zufrieden aus mit der Mopedwahl.

http://xn--sueaviajavivenktm-hxb.com/

Aufgrund des schlechteren Sprits nehme dir auf jedenfall Benzinfilter und die grossen oringe fuer die Abdichtung der Pumpe mit.
Mit viel mühe bekommt man die alten aufgequollenen Ringe auch wieder montiert, ist aber nervig.

  • »Olorin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Vorname: Dennis

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 11. November 2015, 08:27

Ich will sie erst umfärben bevor ich das biest hier vorstelle :grins: War am Weekend am Cross'n mit der Gummikuh, ich war der erklärte Held des Tages lol

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Olorin« (11. November 2015, 08:48)


Beiträge: 1 375

Vorname: Hannes

Wohnort: Frankreich

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 11. November 2015, 08:52

Da ich nun die Waffe habe geht’s ans Training, ich werde nächsten Frühling sicher mal nach
Hechlingen in den Park um alles wieder aufzufrischen. Ansonsten wäre ich für
jeden Tip den ihr habt wo ich schotter-fahren kann dankbar. Bin ja in der
Schweiz, da wird man erschossen wenn man neben der Strasse fährt . . . . leider.
Das heisst also Süd-Schwarzwald und Nord-Italien Ost-Frankreich oder West-Österreich sind am nächsten :peace:


Parles-tu français ?

Wenn ja, dann gibt es auch noch Jean-Pierre Goy in erreichbarer Nähe zu Genf, bzw. ungefähr gleich weit entfernt wie Hechlingen. Wenn du auffrischen willst, d.h. also schon Erfahrung hast, könnte ein Einzelkurs mehr bringen, als in der Gruppe Runden drehen wie im Enduropark.

JPG gibt Grossenduro-Kurse



und kennt die Käte gut



Und für Ausflüge wie du sie suchst gibt es im franz. Jura noch hier und da ein paar Strecken.
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

Beiträge: 4

Vorname: Daniel

Wohnort: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 18. November 2015, 16:24

Hallo Olorin,
solltest du auf deiner Reise durch Peru kommen und Probleme oder irgendwelche Fragen haben kannst du dich gerne bei mir melden.
Ich lebe seit 1,5 Jahren hier in Arequipa und kenne mich mittlerweile halbwegs gut mit den Gegebenheiten aus.
Ich kennen auch einige Händler im Land die recht gut ausgestattet sind.


Grüße aus Arequipa

Daniel

Beiträge: 93

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 19. November 2015, 15:42

Natürlich kann man mit der Dicken solche Touren machen... Nur nicht verunsichern lassen!

Zu Fragen der Ausstattung (best practice) würde ich Joe Pichler einfach mal ansprechen. Der ist gerade mit seinem Vortrag "Von Salzburg nach Indien" auf Tour in Deutschland und Österreich. Immerhin hat der gerade über 27000 km zu zweit auf der R abgespult. Außerdem ist er ein alter KTM- Haudegen. :winke: