Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 1 037

Vorname: Ralf

Wohnort: (.de) LB

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:05

Der wo das losgetreten hat, der schreibt hier gar nichts mehr :denk:

Warum nur
Vielleicht war er auf einem Prüfstand

Und was möglich ist bzw. sein soll oder muss , das sieht wahrscheinlich jeder etwas anders

Dem einen reichen 180 km/h dem anderen eben nicht , das ist wie mit der Leistung
wieviel braucht man

Fakt ist jedoch wenn ich was kaufe , sollte das was ich kaufe auch dem entsprechen was versprochen wird.

Eine unfallfrei Saison 2018

schwirni

unregistriert

42

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:09

Hallöchen
ich fahre die SA 1290 Bj16 vorher hatte ich eine Honda Varadero mit 94 PS, die 160 PS Leistung der KTM kann ich auch nicht so wirklich bestätigen zwar hat die SA Bums ohne Ende aber durch die Motorelektronik spüre ich die mehr PS nicht wirklich.
Aber jeder hat ein anderes Popo Gefühl ansonsten klasse Motorrad.
Gruß
Schwirni

Beiträge: 54

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 3. Januar 2018, 19:27

Sorry, spätestens jetzt kann ich den Fred nicht mehr ernst nehmen.
Einfach mal rechts richtig drehen, dann sollten sich die Augen weiten.
Falls nicht...ab zum Freundlichen:)

Beiträge: 68

Wohnort: (.de) DD

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 3. Januar 2018, 22:23

:Daumen hoch: :Daumen hoch:
Ich hol mir schon mal Chips und Bier.
In dem Fred geht bestimmt noch was. Wie beim Pendeln... :kapituliere:

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 4. Januar 2018, 00:07

Jo hardy17, bin ich voll bei dir^^...

Beiträge: 202

Vorname: Gerald

Wohnort: (.de) ED

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 4. Januar 2018, 08:20


die 160 PS Leistung der KTM kann ich auch nicht so wirklich bestätigen zwar hat die SA Bums ohne Ende aber durch die Motorelektronik spüre ich die mehr PS nicht wirklich.

ist nicht Dein Ernst - oder?

DerGerry

47

Donnerstag, 4. Januar 2018, 08:52

Hallöchen
ich fahre die SA 1290 Bj16 vorher hatte ich eine Honda Varadero mit 94 PS, die 160 PS Leistung der KTM kann ich auch nicht so wirklich bestätigen zwar hat die SA Bums ohne Ende aber durch die Motorelektronik spüre ich die mehr PS nicht wirklich.
Aber jeder hat ein anderes Popo Gefühl ansonsten klasse Motorrad.
Gruß
Schwirni
jo jo, die vara war schon ein "goiles geräd" :amen: :amen: ging wie sau und hatte ein super tolles fahrwerk;
den hüftspeck den merkte man kaum wenn die fuhre mal in bewegung war und ne ktm würde sich schon sehr sehr strecken müssen um........
schade dass es sie nicht mehr gibt :motzki: :motzki:
...... denn dann wären wir hier von solchen postings verschont geblieben :lautlach: :lautlach: :lautlach: :lautlach:

ein gesundes vorurteil erspart einem das nachdencken

Beiträge: 1 023

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) IN

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:20

Hallöchen
ich fahre die SA 1290 Bj16 vorher hatte ich eine Honda Varadero mit 94 PS, die 160 PS Leistung der KTM kann ich auch nicht so wirklich bestätigen zwar hat die SA Bums ohne Ende aber durch die Motorelektronik spüre ich die mehr PS nicht wirklich.
Aber jeder hat ein anderes Popo Gefühl ansonsten klasse Motorrad.
Gruß
Schwirni


Sorry aber jetzt wird es lächerlich. :staun: Also wenn ich keinen Unterschied zwischen 94 PS und 98 Nm Drehmoment ( Honda ) und 160 PS und 135 Nm Drehmoment ( KTM ) bemerke dann sollte man etwas ihn sich gehen ! Wieso kauft man sich solch ein Motorrad für den doch recht gehobenen Preis ? :denk: Die aktuelle Afrika Twin ist ein sehr gutes Motorrad aber gerade der Motor ist mir etwas zu langweilig abgestimmt. Gerade wenn man die 1290 ADV als Referenz nimmt.

:achtung ironie: Mal den Gasgriff bis Anschlag drehen und auch dort am Anschlag halten bzw mal den Regenmodus verlassen und in den Sport Modus wechseln.

Sorry aber die 1290 ADV S geht gerade in unteren und mittleren Drehzahlenbereich hervorragend da liegen ihre stärken !
Gruß Peter

49

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:29

:Daumen hoch: :Daumen hoch:
Ich hol mir schon mal Chips und Bier.
In dem Fred geht bestimmt noch was. Wie beim Pendeln... :kapituliere:

Jo hardy17, bin ich voll bei dir^^...
Jungs, lest doch woanders mit und esst eure Chips sonstwo.... :arsch: :arsch: :arsch:
:zwinker: SPEED :zunge:

schwirni

unregistriert

50

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:42

Sehr tolle Kommentare hier Zeichen von Fachkentniss und Tolleranz :-)
setzt euch mal auf eine Vara und fahrt die vernünftig dann werdet ihr meine Aussage nachvollziehen können :-)
Ich rede nicht von Endgeschwindigkeit aber in der Beschleunigung ging die Vara wie bulle nicht schlechte als die KTM natürlich kommt im oberen Drehzahlbereich die KTM besser aus dem Quark aber von 60 PS mehr hätte ich etwas anderes erwartet !
Das Drehmoment von 140 Nm und 160 Ps nützten nichts wenn egal im welchem Modus die Kiste abgeriegelt ist damit man die Leistung auf die Straße bekommt.
Aber wie schon geschrieben jeder hat ein anderes Popometer.
Gruß
Schwirni

Beiträge: 45

Vorname: Bernd

Wohnort: (.de) AC

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:54

Sehr tolle Kommentare hier Zeichen von Fachkentniss und Tolleranz

...

Das Drehmoment von 140 Nm und 160 Ps nützten nichts wenn egal im welchem Modus die Kiste abgeriegelt ist damit man die Leistung auf die Straße bekommt.


Und was nutzt die Leistung dann, wenn Du sie nicht auf die Straße bringst?
DLzG

Chewy aka Ben :wheelie:

Beiträge: 1 912

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:04

Und was nutzt die Leistung dann, wenn Du sie nicht auf die Straße bringst?

Ebend. Wenn das Hinterad durchdreht oder das Vorderrad steigt verpufft ein Teil der Leistung wirkungslos. Und welcher Durchschnittsfahrer kann das Mopped schon in jeder Situation genau an der Grenze davor halten.
beware of the mantis

Beiträge: 945

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:42

@schwirni: Ich habe mal versucht die Beschleunigungswerte zu googeln.
Varadero 0-100km/h 3,9 Sekunden, 60-100km/h 5,2 Sekunden
1290SA-S 0-100km/h 3,4 Sekunden, 60-100km/h 3,4 Sekunden

Und diesen Unterschied spürst du nicht?

Beiträge: 841

Wohnort: (.de) MS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:43

setzt euch mal auf eine Vara und fahrt die vernünftig dann werdet ihr meine Aussage nachvollziehen können :-)
Das kann ich als langjähriger Vara-Fahrer und als einer, der immer noch das eine oder andere Mal mit Varaderos unterwegs ist, genauso bestätigen.


Am Rande ... ähnliches habe ich auch schon mit DCT-AT`s erlebt.

Letzlich machen sich dann schon die Mehr-PS und der bessere Drehmoment bemerkbar, wenn ich die 1190T dann rannehme. Der Unterschied zwischen Vara und der @ ist im Fahrbetrieb aber nicht so gravierend, wie man sich das allgemein so vorstellt.

Wir sollten aber nicht vergessen, dass die @ klar das modernere Motorrad ist.
Gruß
Maikel-MS

Beiträge: 733

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:11

Ich bin froh meine Varadero nicht mehr fahren zu "müssen", hierfür gibt's mittlerweile zum Glück reichlich anderen Ersatz, ein schwerer aber treuer Haufen, und wahrscheinlich unkaputtbar....

Mit ner anderen Übersetzung hat sie in der Tat sogar Spaß vermittelt :denk:
"Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

schwirni

unregistriert

56

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:22

Die Qualität der KTM stellt ja auch keiner in Frage,
es ist ein Modernes Motorrad mit einem super Fahrwerk und anderen Features welches ich nicht mehr gegen eine Vara eintauschen möchte aber: das Thema diese Freds ist ja nun mal ob man mit der Leistung zu frieden ist und das kann ich für mich nur zum Teil mit Ja beantworten da der Unterschied zu meinem bisherigem Motorrad nicht so relevant ist wie von mir vermutet wurde.
Gruß
Schwirni

Beiträge: 1 912

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:40

Is natürlich auch ne Frage der Fahrweise. Im touristischen Modus merkt man sicher kaum Unterschiede. Interessant ist immer Spritmonitor.de, da sieht man die Spanne der Verbräuche, wer z.B. mit meiner 1190 im unteren 5,x- oder gar 4,x Bereich unterwegs ist, kennt auch nicht jedes seiner 150 Pferde mit Vornamen. sollte sich dann aber auch nicht über mangelnde Leistung beschweren. Aber Hauptsache man hat Spaaaaassss :wheelie:
beware of the mantis

Beiträge: 108

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.de) BB

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:54

@schwirni: Ich habe mal versucht die Beschleunigungswerte zu googeln.
Varadero 0-100km/h 3,9 Sekunden, 60-100km/h 5,2 Sekunden
1290SA-S 0-100km/h 3,4 Sekunden, 60-100km/h 3,4 Sekunden

Und diesen Unterschied spürst du nicht?

Also ich glaube dem schwirni schon, dass sein gefühlter Unterschied nicht so groß ist, wie die von dir angegebenen Messwertunterschiede.
Im halbwegs normal Motorradalltag bewegst du dein Motorrad anders wie bei einer Messwertermittlung.
Die wenigsten messen ihre tatsächliche Beschleunigung von 0-100km/h. Wie soll man diese 0,5 Sekunden deutlich spüren?
Und wer fährt den bitte so auf Durchzug?
Wenn man am Ortsende ankommt, wird im passenden Gang Gas gegeben und das Moped zieht ab. Wenns bei der einen im vierten Gang ist, ist bei der anderen eben im fünften oder gar im sechsten Gang. Wen kümmert es?
Die gefühlte Beschleunigung ist subjektiv ähnlich und nicht gefühlte über 60% mehr.
Grüßle


Bernduro :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernduro« (4. Januar 2018, 16:02)


Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:07

Der Thread ist doch ziemlich unsinnig, weil der Threadersteller einfach nur
einen rausgehauen hat und jetzt in der Deckung sitzt und sich einen ablacht.
Was den Vergleich zur Varadero angeht, lache ich mir einen ab. :lautlach:
Die Varadero war zu ihrer Zeit ein echt klasse Moped, zur ihrer Zeit und das ist jetzt
gut 15 Jahre her.
Die Dynamik mit der heute eine 1290 SAS zu Werke gehen kann, ist eine völlig andere.
Da liegen Welten dazwischen.
Wenn man natürlich nur im STVO konformen Bereich unterwegs ist, nie schneller als 100 fährt,
oder nie auf mehr als 100 Stundenkilometer beschleunigt, merkt man das sicher nicht so eklatant.
Aber spätestens ein Überholvorgang aus 60 oder 70 km/h macht dann den Unterschied.
Der Vergleich ist einfach unfair, die Varadero sieht da echt alt aus, ist ja aber auch alt.
Trotzdem hat sie immer noch ihre Berechtigung, weil sehr guter Tourer und saubequem.
Nicht jeder braucht eine 1290 SAS.

Grüßle

Kalle

Beiträge: 841

Wohnort: (.de) MS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:24

Fazit:

Technische Daten eindeutig, gefühlt ist es eine andere Sache. Und dann kommt da noch der Moment des eigenen Fahrstils dazu.

Wichtig ist -> man(n) hat Spaß! :peace:
Gruß
Maikel-MS