Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:04

Sehr tolle Kommentare hier Zeichen von Fachkentniss und Tolleranz :-)
setzt euch mal auf eine Vara und fahrt die vernünftig dann werdet ihr meine Aussage nachvollziehen können :-)
Ich rede nicht von Endgeschwindigkeit aber in der Beschleunigung ging die Vara wie bulle nicht schlechte als die KTM natürlich kommt im oberen Drehzahlbereich die KTM besser aus dem Quark aber von 60 PS mehr hätte ich etwas anderes erwartet !
Das Drehmoment von 140 Nm und 160 Ps nützten nichts wenn egal im welchem Modus die Kiste abgeriegelt ist damit man die Leistung auf die Straße bekommt.
Aber wie schon geschrieben jeder hat ein anderes Popometer.
Gruß
Schwirni


Du meinst also die Vara geht in der Beschleunigung genauso gut wie die 1290er? Zumindest im untere Drehzahlbereich? :sensationell: :achtung ironie: Ich biete dir an mit mir den Gavia oder den Manghen zu fahren, da braucht und kann man nicht viel Drehzahl, wir können also im unteren Drehzahlbereich bleiben (ich fahre allerdings eine 1190R, sollte aber kein Ding sein, die hat schließlich etwas weniger Bumms als die 1290). Ich prophezeie dir, dass, angenommen du quetschst deine Vara (die sicher ein super Moped ist, das bezweifle ich nicht!) aus, ich dennoch entspannt mit nicht mal 75% Gasgriffdrehung hinter dir her nudeln kann. :gute besserung:

Im normalen Straßenalltag mag man den Unterschied nicht merken, aber gerade dort, wo man gern knackig ans Gas geht sind die neuen KTMs eine Wucht die ihresgleichen sucht! Und, sorry aber, wer das nicht "spürt" oder denkt, dass ein Moped mit ~60% Leistungsdaten genauso gut geht, wie das andere, der hat entweder ein beschissenes und wenig vertrauenserweckendes Popometer, oder jedoch einfach noch nicht verstanden, dass man mit einem Motorrad auch sportlich fahren kann.

Wenn wir aber schon von Beschleunigung reden, dann bitte auch von negativer Beschleunigung und dort brauchen wir nicht streiten, war die Varadero....... sagen wir nicht die Beste! :kapituliere: DIESE Beschleunigungswerte solltest du aber schon feststellen können....

Beiträge: 1 575

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:21

Ich biete dir an mit mir den Gavia oder den Manghen zu fahren
Gaaanz schlechtes Beispiel. Gerade dort ist Leistung drittrangig. Hier ist ein gutes Fahrwerk, und noch viel mehr ein guter Fahrer, gefragt. Dann würden auch 50 HP für Manchem hier reichen...

Aber geile Pässe sind es trotzdem. :applaus:
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:29

Stimmt schon, mir ist aber so schnell kein besseres Vergleichsbeispiel eingefallen, bei dem man im unteren Drehzahlbereich bleiben kann.

Und ja, die sind wirklich geil :)

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

64

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:48

............... Hier ist ein gutes Fahrwerk, und noch viel mehr ein guter Fahrer, gefragt.
Ich habe vor meiner, nun schon 10 Jahre währender KTM-Phase, 3 Varaderos gehabt, eine 1999, eine 2002er und eine 2005er.........Wackelpudding-Fahrwerk! Mit ein wenig Gepäck drauf, kaum zügig zu fahren, vergleicht man das mit dem Fahrverhalten der 990iger die ich danach hatte und schon gar nicht zu Vergleichen mit meiner 2013er 1190iger "R". Wer beim Wechel von der Vara auf ne 1290iger keinen großen (!) Unterschied merkt.....sorrry..... :gute besserung: .........

Beiträge: 181

Vorname: Jens

Wohnort: (.de) SK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

65

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19:10

Also gegen meine 2008er GS (welche ja nun zu Gunsten der KTM gehen muss) und auch gegenüber meiner Vmax 1.0 war das Probefahrzeug SAS ein Projektil!
Auf engem Geläuf ist die GS sicher nicht viel schlechter, aber auf der Geraden... :driften:
Als ich das erste Mal voll beschleunigt habe wurden mir die Finger lang!

schwirni

unregistriert

66

Donnerstag, 4. Januar 2018, 21:07



Im normalen Straßenalltag mag man den Unterschied nicht merken, aber gerade dort, wo man gern knackig ans Gas geht sind die neuen KTMs eine Wucht die ihresgleichen sucht!
Da brauch ich ja nichts mehr zu sagen im normalfall fahren wir doch im normalen Straßenalltag oder :lautlach:
So Thema für mich beendet hat keinen Sinn !
Schwirni

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

67

Freitag, 5. Januar 2018, 08:35



Im normalen Straßenalltag mag man den Unterschied nicht merken, aber gerade dort, wo man gern knackig ans Gas geht sind die neuen KTMs eine Wucht die ihresgleichen sucht!
Da brauch ich ja nichts mehr zu sagen im normalfall fahren wir doch im normalen Straßenalltag oder :lautlach:
So Thema für mich beendet hat keinen Sinn !
............................
Ja, besser so, denn Du hast nicht kapiert, oder besser, Du willst nicht kapieren, was outdoorer und andere hier in diesem Thread geschrieben haben....... :rolleyes:

Probier mal den Fahrmodus von "Regen" auf "Sport" zu schalten....vielleicht merkst Du dann einen Unterschied... :lautlach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kreta« (5. Januar 2018, 08:40)


Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

68

Freitag, 5. Januar 2018, 08:42



Im normalen Straßenalltag mag man den Unterschied nicht merken, aber gerade dort, wo man gern knackig ans Gas geht sind die neuen KTMs eine Wucht die ihresgleichen sucht!
Da brauch ich ja nichts mehr zu sagen im normalfall fahren wir doch im normalen Straßenalltag oder :lautlach:
So Thema für mich beendet hat keinen Sinn !
Schwirni


Wenn du nur im normalen Straßenalltag mit deinem Moped unterwegs bist, dann kauf dir lieber ne Goldwing oder so was :lautlach: Kannst dann gleich auf dem Weg noch den Wocheneinkauf mitnehmen^^

Ich für meinen Teil versuche mit dem Motorrad immer etwas besonderes zu suchen und zu fahren und dem aufdoktrinierten Alltag zu entfliehen und genau dort macht die KTM richtig Spaß, aber vielleicht findest du das ja auch mal noch heraus :zwinker:
Bis dahin wünsche ich dir dennoch viele schöne km mit der 1290, immer heile bleiben und wenns doch mal eng wird einen wachsamen und fleißigen Schutzengel, denn eines haben alle Motorradfahrer gemeinsam: Ohne den persönlichen Schutzengel wären wir alle manchmal in unangenehmen Situationen geraten. Bleib oben!

Gruß
Marco

Beiträge: 945

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

69

Freitag, 5. Januar 2018, 11:04

Da brauch ich ja nichts mehr zu sagen im normalfall fahren wir doch im normalen Straßenalltag oder :lautlach:
So Thema für mich beendet hat keinen Sinn !
Schwirni

Dann hättest du dir tatsächlich den Kauf eines 160PS-Motorrads sparen können.
Und mit einer Kawasaki H2 würdest du auch keinen Unterschied merken.

Beiträge: 108

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.de) BB

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

70

Freitag, 5. Januar 2018, 12:40

Da brauch ich ja nichts mehr zu sagen im normalfall fahren wir doch im normalen Straßenalltag oder :lautlach:
So Thema für mich beendet hat keinen Sinn !
Schwirni

Dann hättest du dir tatsächlich den Kauf eines 160PS-Motorrads sparen können.
Und mit einer Kawasaki H2 würdest du auch keinen Unterschied merken.

Sind die 160Ps wirklich das einzige, was eine 1290 SAS auszeichnet???
Grüßle


Bernduro :winke:


Beiträge: 945

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

71

Freitag, 5. Januar 2018, 13:37

Sind die 160Ps wirklich das einzige, was eine 1290 SAS auszeichnet???

Nein, nur einer von vielen Punkten wo die 1290er der Varadero haushoch überlegen ist.
Aber sicher der auffälligste, ein besseres Fahrwerk erkennt nicht jeder.:zwinker:

Beiträge: 1 037

Vorname: Ralf

Wohnort: (.de) LB

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

72

Freitag, 5. Januar 2018, 16:07

Unabhängig von allem, wenn jemand mit der Leistung nicht überfordert bzw. sie nicht als so stark wahrnimmt ist das seine Sache
Jeder empfindet das anders und der Schwirni halt so .

Aber gegen das beschneiden der Leistung kann man was tun TC aus und es liegt in deiner Hand.

Es macht immer noch der Fahrer, soll heißen eine SDR z.b ist einer @ nicht unbedingt überlegen obwohl sie stärker ist.

Ich selbst konnte mal am Passo Manghen sehen was mit einer alten BMW RT geht. :sensationell:

Ich bin aber nach wie vor überzeugt das eine 1290 SAS wenn man sie laufen lässt auf welchen Straßen auch immer
schwer zu halten ist.

Und zur Vara , geht für mich optisch gar nicht. Dann auf alle Fälle eher eine GS :peace:

Beiträge: 841

Wohnort: (.de) MS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

73

Freitag, 5. Januar 2018, 19:08

eine 1999, eine 2002er und eine 2005er.........Wackelpudding-Fahrwerk
Na, da konnte man schon was gegen machen. Öhlins, Wilbers & Co. konnten da bestens helfen. Du bekamst ein völlig anderes Motorrad. :grins:

Aber .... Geschichte. Ich möchte meine 1190T derzeit nicht mehr missen. :applaus:
Gruß
Maikel-MS

Beiträge: 52

Vorname: Bernd

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

74

Samstag, 6. Januar 2018, 20:13

Zufriedenheit 1290 Adventure S, Topspeed Durchzug Leistung ?!

Ich lese hier immer wieder, zu wenig Leistung, nicht genügend toppspeed, kein bums...
Kann ich nicht verstehen.

Wo wollt ihr den die 250 Km/h ausfahren, warum, wie lange, wozu, macht das Spaß auf der BAB, wer braucht das....
Am Durchzug mangelt es der 1290 S bestimmt nicht.
Überholmanöver, kleine sprints, flottes Fahren, andere abhängen, usw... kann sie locker.
Auch mit diversen Supersportlern und Sportwagen habe ich mich schon angelegt.
Dabei immer wieder Spaß gehabt und teilweise wohlwollenden Daumen hoch anschließend gesehen.
Mit GS-Modellen messen, auch mal ne XR treffen waren bis jetzt kein Problem.
Aber irgendwo gibt es doch Grenzen.
Sei es die Vernunft, Gesetze / Verordnungen, oder das Wissen man könnte noch mehr und weiter, wenn man denn wollte.
Ich habe jetzt mal mein Navi gefragt, Bild anbei, wie schnell V-max war ich den die letzten Monate.
Für mich ist es normal mit Koffern und Tankrucksack zu fahren, gerne auch mal zügig bis flott.
Das Bild anbei deckt etwa 5 Monate und wohl 5 große Touren ab.
Das heißt auf rund 22.000 Km nur 1x echte 200 Km/h geknackt.
Der Tacho zeigte dann und wann bis 220km/h an, und das wie gesagt mit voller Ausstattung, Reisetauglich.
Vom Ausland wollen wir erst garnicht erst reden, wo kann man da schon so zügig fahren.
Zusammenfassung: Ich kann mich nicht beschweren, kann damit leben.
Die anderen Fahrwerksqualitäten, die tollen Assistenzsysteme, den geringen Verbrauch, die Zuverlässigkeit, usw will ich hier garnicht weiter erwähnen, sind nicht Thema des Beitrages.

Es grüßt ganz freundlich und sehr zufrieden Bernd
PS: freue mich schon auf die neue Saison und die ersten schönen Touren.
»KTM2016« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 1 910

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

75

Samstag, 6. Januar 2018, 22:34

„250 Km/h ausfahren, warum, wie lange, wozu, macht das Spaß auf der BAB“
Ja!!!
beware of the mantis

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

76

Sonntag, 7. Januar 2018, 09:42

„250 Km/h ausfahren, warum, wie lange, wozu, macht das Spaß auf der BAB“
Ja!!!


Wer es braucht... :ja: :alter schwede: Da nehm ich dann lieber etwas wie nen Supersportler. Kurzzeitig mal auf so eine V-max beschleunigen ist schon geil, dauernd fahren: NEIN! Zumindest nicht für mich. Aber: Reisegeschwindigkeit ~200km/h mit Gerödel vollkommen problemlos, das ist geil an dem Moped und wenn man dann von hinten angeblinkt wird, einfach mal kurz einen Gang runter und Feuer, DAS ist das, was mir Spaß macht :sabber:
Konstant >200km/h fahren empfinde ich für Urlaube und Reisen zu anstrengend, zumal man das eh fast nirgends länger als 5min am Stück kann, so what, da komme ich lieber entspannt am ersten Pass an und lasse es da dann laufen :driften: