Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 1 337

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 18. Dezember 2017, 18:16

Ist das fair?
Für den Käufer oder Verkäufer?
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

Beiträge: 99

Vorname: Christian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 18. Dezember 2017, 18:32

Servus,
halte ich für mehr als fair für Dich (zumindest wenn ich die Österr.-Preise betrachte)
Ch.

Beiträge: 162

Vorname: Hermann

Wohnort: (.de) E

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:40

Wenn die Maschine in gutem Zustand ist, geht der Preis in Ordnung.

Beiträge: 114

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 10:33

Ich bin nach 2 Jahren auch sehr zufrieden. Außer dem abgeschliffenem Schalthebel, der durch den der 1190er ersetzt wurde, keine Probleme.

Im Vergleich zur 1190er deutlich geringere Versicherungskosten - ich bezahle 105 Euro Vollkasko als Saisonfahrer - und viele Reifenfreigaben.


Bei 35% zahle ich fürs ganze Jahr 204€ für eine 1190. Jedoch Teilkasko. Aber:

Wenn du 8k € zur Verfügung hast, warum dann die 1050 mit nicht einstellbarem Fahrwerk etc??? Nimm ne gebrauchte 1190. Mehr Spaß, mehr Moped, mehr Mehr. Wenns an paar Euro Unterschied Unterhalt im Jahr scheitert.... :nein:

Beiträge: 728

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:10



- und viele Reifenfreigaben.


Wenns an paar Euro Unterschied Unterhalt im Jahr scheitert.... :nein:



Ich denke nicht, das der Unterhalt alleine ausschalggebend war.
Die fehlenden Reifenfreigaben bei der 1190er sind echt nervig...!

Beiträge: 1 714

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:35

Aber nur wenn man wirklich Stollen braucht.

Beiträge: 728

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:38

Und wenn man nicht den TA2 fahren möchte...?

Beiträge: 1 714

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:03

Und wenn man nicht den TA2 fahren möchte...?

Und warum nicht? Hab gerade den ST2 drauf, der Unterschied hält sich stark in Grenzen, zudem laufe ich nach jeder Tour um's Mopped, ob sich nicht irgendwo Gumme ablöst. Mein nächster ist wieder der TA2.

Beiträge: 728

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:23

Um mal was anderes auszuprobieren...?

Es gibt mit dem M+S wegfall nur noch den TA2 für die R....

Beiträge: 114

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:24

Wer auf der 1190 mit dem CTA2 nicht klar kommt, macht definitiv was falsch. Und nein, das ist keine subjetive Aussage! Der Reifen geht IMMER, in ALLEN Lagen, bis an ALLE Grenzen. Sei es Verzögerung, Schräglage, Haftgrenze etc. Wer MEHR will, der soll ich mit einem Rennstreckenslick auf die Rennstrecke begeben, nur den gibt's für die 1190 sowieso nicht, weil das dafür das falsche Moped ist.

Zudem: WER fährt seine 1190 in Gelände, in dem er nicht mit Mitas E09, E10, Heidenau K60 Scout, Mitas E07 klar kommt? Ich behaupte das sind weniger als 5%. Und die, die es brauchen, die machen andere Felgen drauf mit echten Stollen...

Dieses gejammere "mit dem Reifen kann man nicht, weil mimimi" nervt! Ja, es gibt Reifen, die sind be***** siehe Karoo 3 u.ä. Aber der CTA2 gehört defintiv nicht dazu ;).

Just my2cents

P.S.: Hier sprechen manche als wäre der CTA2 unfahrbar und nichts geht damit.. ich kenn Leute, die mit Stollen oder K60 Scout an solchen Leuten vorbeibrennen... klar, das ist kein geradliniges Fahren mehr, aber gehen tut alles!

Beiträge: 114

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:25

Um mal was anderes auszuprobieren...?

Es gibt mit dem M+S wegfall nur noch den TA2 für die R....


Da ist das letzte Wort ja noch nicht gesprochen, denke das wird dank EU Homologation auf Eis gelegt werden....

Beiträge: 728

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:37



P.S.: Hier sprechen manche als wäre der CTA2 unfahrbar und nichts geht damit.. ich kenn Leute, die mit Stollen oder K60 Scout an solchen Leuten vorbeibrennen... klar, das ist kein geradliniges Fahren mehr, aber gehen tut alles!



Nicht falsch verstehen...am TA2 find ich nur nicht so toll, das er extremen Sägezahn bekommt, was dann zu Lenkerflattern und mit fortschreitendem Sägezahn zum pendeln führt.
Grip hat der im trockenen bis die funken fliegen. Im nassen ist er aber nicht der tollste, das kann der Michelin PiPo besser, aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Im Gelände ist es mit dem TA2 halt sehr viel arbeit an den AJPs und kleinen XTs dran zu bleiben.

Und wenn man die "Halb"-Grobstöller jetzt dann nicht mehr fahren darf...

Ich bin morgen deswegen beim TÜV....

Aber das wird jetzt hier zuviel Offtopic, das schreib ich dann im anderen Theam. :zwinker:

Beiträge: 199

Wohnort: (.de) GL

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:02

Hallo,
ich hatte 1 Jahr die 1050. Neu gekauft mit Sonderrabatt für 9k€. Vor einem Jahr dann gewechselt auf eine gebrauchte 1190 T. Ich schließe mich meinen Vorschreibern an, bei den aktuellen Gebrauchtpreisen (wird auch unterbewertet) ist die 1190 das bessere Motorrad von Motor, Fahrwerk und Verarbeitung. Ich bin sicher das sie auch auf die Dauer wertstabiler sein wird.
Gruss bricoleur

Beiträge: 199

Wohnort: (.de) GL

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:07

Ergänzend; Reifen ist kein Thema für mich. Ich bin mit dem CTA2 mehr zufrieden als mit dem MTN auf der 1050. Nächster Reifen wird der PST2. Als Grobstolle würde mir ein TKC 70 oder 80 reichen, aber wer fährt mit 250 kg Böcken ernsthaft ins Gelände? Ich jedenfalls nicht.
Gruss bricoleur