Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Marlon1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Vorname: Marlon

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 6. Januar 2018, 15:33

Kupplung rutscht Zeitweise / zuviel Leistung?

Hallo,



Hallo Ich bin der Marlon und habe mir eine Gebrauchte 1290 SDR Bj. 2014 gekauft, sie hat 14.000km.

Da ich gerne Motorrad fahre habe ich sie vor 3 Wochen schon mal 40km weit bewegt- sie lief untenrum sehr träge und hatte auch irgendwie keine rechte Leistung.

Genauere Untersuchung brachte hervor das der Luftfilter (das recht kleine Ding) aufgequollen war, und ich sag mal verschimmelt war.

Nach erneuern vom Luftfilter war die Gasannahme viel besser, aber ein Problem habe ich dann erst bemerkt- die Kupplung beginnt manchmal bei 6000 U/min leicht zu rutschen in den höheren Gängen.

Wenn ich da dann nicht Gas weg nehme würde das bis zum Limiter so weiter gehen, kann es sein das die Kupplung durch ist oder verstellt?

Der Verkäufer hat mir telefonisch bestätigt das er keine Leistungs oder Kupplungsprobleme hatte, vielleicht hat er es auch nicht gemerkt sah mir eher nach ruhigem Fahrer aus.



Mein Freundlicher möchte 350,- +150 Euro für den Einbau neuer Kupplungslamellen, was soll ich tun?

2

Samstag, 6. Januar 2018, 16:41

Bitte mal die Suche benutzen.
Zur Kupplung wurde schon viel geschrieben.
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

3

Samstag, 6. Januar 2018, 16:42

Meld dich beim @Saudepp, der hat straffere Federn für dich im Angebot.
:peace:

Beiträge: 807

Vorname: Alex

Wohnort: (.at) W

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. Januar 2018, 17:09

Schau mal hier

Genau das für dein Problem :grins:

  • »Marlon1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Vorname: Marlon

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. Januar 2018, 18:30

Ok danke für den Verweis, das hört sich gut an, nur mein Händler sagte erst das es wohl normal sei bei der SDR 1290- das die Kupplung stark belastet wird bei untertourigem Gas aufziehen.

Werde mal versuchen den Saudepp anzuschreiben.



Danke

Beiträge: 609

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 22:54

Wenn sie jetzt das erste Mal gerutscht ist würde ich erst mal die angesprochenen Federn tauschen, was ein paar Minuten dauert und bei dem Motorrad ohne zusätzliche Aufwände (Öl ablassen oder gar Kühlwasser wie bei manchen Mopeds) möglich ist. Wenn das Mal gemacht hast...dann kannst auch irgendwann bei einem zweiten Anlauf die Scheiben tauschen wenn sie dich noch gerutscht ist.
Bei kaltem Wetter hat die sdr doch einiges mehr an Druck, ist nicht abwegig dass sie im Winter eher rutscht wie im Sommer.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

Beiträge: 97

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:43

...auch das Motoröl scheint Einfluß auf den Kraftschluß der Kupplung zu haben... hier ...Beitrag von moik. Vielleicht hat der Vorbesitzer ja ein Billigöl reingekippt...
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


Beiträge: 158

Vorname: Uli

Wohnort: (.de) GEL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:14

Meine hat jetzt 18,5tkm runter und am Sonntag bei 3°C hatte ich eine Runde gedreht und da ist sie das erste Mal richtig durchgerutsch.
Im Vierten bei voll aufreißen ging ab ca. 6500 die Drehzahl richtig hoch. Kurz Gas lupfen und sie hat wieder gegriffen.
Das ist mir so noch nie passiert und ich fahre sie schon oft mit vollem Gas auf.

Wie verhält sich denn die Kupplung mit den stärkeren Federn. Ist die Betätigung dann viel schwerer als Serie, das wäre für meine nicht mehr ganz intakten linken Fingergelenke doof.
KTM EX-C 200 Bj.2009
KTM Duke 690 Bj. 2015
KTM Superduke SE Bj.2016

Beiträge: 36

Vorname: Matthias

Wohnort: Frankreich

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:58

mit den reinforced federn von saudepp kein unterschied am hebel bei mir

Beiträge: 158

Vorname: Uli

Wohnort: (.de) GEL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:12

Danke...., ich habe mich dann gerade mal durch den 9 Seiten Fred "reinforced" Federn gelesen. Soweit nun alles klar.
Ich werde dann auch mal wechseln und gespannt auf das dann so hoch gelobte bessere Ansprechverhalten freuen. Obwohl ich untenrum gefühlt kein Durchrutschen mit bekommen habe, vielleicht deshalb da ich es auch nicht vermutet hätte.
Wir werden sehen. Eine Verbesserung ist immer schön. :grins:
KTM EX-C 200 Bj.2009
KTM Duke 690 Bj. 2015
KTM Superduke SE Bj.2016

  • »Marlon1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Vorname: Marlon

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 13. Januar 2018, 15:32

Der Tipp mit den Federn vom "Saudepp" war GOLD wert, habe mit einem Kumpel die Federn (reinforced) verbaut ohne Scheiben.

Was soll ich sagen, das ist Mega gut jetzt- kein Rutschen mehr egal wie ichs provoziert habe, und beim Hoch schalten zieht das nochmal extra nach vorne.

Fühlt sich an wie wenn eine Neue Kupplung verbaut wäre und ich 20PS mehr hätte. Die 400-500 für ne neue Kupplung vom Freundlichen hab ich mir gespart, ja der Einbau war eigentlich leicht machbar... hatte nur Unterstützung weil ich mich nicht getraut habe alleine!



Danke an die KTM Gemeinde hier für diesen Tipp hier und Danke an Saudepp für die schnelle Lieferung



So kann die Saison kommen :willkommen:

Beiträge: 114

Vorname: Matthias

Wohnort: (.de) LEV

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 13. Januar 2018, 22:57

Hast du mitgeschraubt? Ich möchte gern wissen ob Öl hinter dem Deckel steht, also ob es vorher abgelassen werden muss.

Danke

Beiträge: 228

Vorname: Kai

Wohnort: (.de) HB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:37

Stück 2cm dickes Holz unters Hinterrad und da läuft nichts mehr.

Obwohl ich untenrum gefühlt kein Durchrutschen mit bekommen habe
Ich hatte auch nie ein Durchrutschen, selbst mit Slicks auf der Rennstrecke nicht.
Habe aber auch auf Reinforce mit Scheiben gewechselt

Beiträge: 12

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) BA

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 24. März 2018, 17:53

Kupplung defekt ??ß

Leute ich brauche euren Rat ?!?!?
Heute eine kleine Runde gedreht erst neuen Schuhe hinten drauf und dann ab einfahren denkste ..........

ich denke das meine Kupplung durch rutscht 3.gang mit 95 und den Hahn
auf Anschlag und sie dreht hoch Tacho geht mit hoch aber habe das
gefühlt das sie net vom Fleck kommt das gleich in Gang 4 und 5 ????

Beiträge: 609

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 24. März 2018, 18:22

Kann doch nicht so schwer sein eine rutschende Kupplung zu erkennen, ich lese das immer wieder hier, liegt jetzt nicht an dir. Einfach wenn man den Eindruck hat es rutscht auf Halbgas beim Beschleunigen zurück gehen und schauen ob die Drehzahl zurück fällt während die Geschwindigkeit immer noch (langsamer zwar) zu geht.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

16

Samstag, 24. März 2018, 18:44

Hallo,

auch wenn saudepps Federn viel bringen, im Normalbetrieb darf die Kupplung auch mit den serienmäßigen Federn nicht ständig rutschen. Du kannst zwar die Federn tauschen, das ist aber dann am Symptom gefrickelt. Du hast entweder ganz einfach verschlissene Kupplungsscheiben oder ein Öl mit zu geringem Reibwert (Jaso MA muss auf der Packung stehen) oder evtl. einen MoS2-Zusatz. (Letzteres geht bei BMW-Boxern, Guzzis und Autos, nicht aber bei Motorrädern mit Ölbadkupplung.)

Wenn Du das Öl ausschließen kannst, dann ist die Kupplung verschlissen. Ob der Vorbesitzer das gemerkt hat oder hätte merken müssen, darüber lässt sich sicher spekulieren.

Grüße
Zwengelmann

Beiträge: 842

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 25. März 2018, 09:50

ich denke das meine Kupplung durch rutscht

In vielen Fällen hilft erstmal Entlüften. Kostet auch nix.

Beiträge: 1 350

Vorname: OLLI

Wohnort: (.de) SO

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 25. März 2018, 11:24


In vielen Fällen hilft erstmal Entlüften. Kostet auch nix.
hilft bei rutschender Kupplung aber auch nicht.... :nein:
Gruß
der OLLI

P.S.: Immer erst anhalten bevor ihr absteigt :sehe sterne:

Beiträge: 97

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 26. März 2018, 06:56

...aber evtl. hilft diese Lösung aus dem 690er Forum: Technik allgemein: Ursache u. Abhilfe bei rutschender Kupplung
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


20

Montag, 26. März 2018, 07:43

Hi,

zusammengefasst steht da: Ist die Kupplung verschlissen, wandert die Druckstange weiter nach links. Irgendwann lässt sie der KNZ nicht weiter, deshalb rutscht die Kupplung. Dann muss man die Druckstange abschleifen.
Ich würde da eher an die Ursache gehen und die Lamellen austauschen. Oder gleich in die Fachwerkstatt.

Grüße
Zwengelmann