Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Naked Biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Vorname: Julian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. November 2017, 17:13

Leerlauf geht nicht rein

Hey Leute ,

Ich fahre meine Superduke R 2.0 jetzt gut 3 Monate, aber leider habe ich zimlich oft das ich den Leerlauf nicht reinbekomme .
Er schaltet dann wirklich immer nur vom 1 und 2 hin und her . Egal wie viel Feingefühl ich benutze es klappt nicht .
Wenn ich den Motor dann aus mache lässt er sich sofort einlegen und finden .
Ob ich noch fahre oder stehe ändert leider nichts .
Manchmal habe ich auch das beim hochschalten der 3 und beim runterschalten der 2 Gang sehr schwer reingeht .

Was könnte das sein ? Ist leider sehr lästig das Ganze .

Gruß Julian

2

Mittwoch, 15. November 2017, 17:21

Ich habe auch gehabt, Kupplung entlüften und danach alles paletti.

3

Mittwoch, 15. November 2017, 18:19

Hatt ich auch bei 2.100 km, nur war da die Kupplung breit.
Heute ist ein guter Tag zum sterben!

  • »Naked Biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Vorname: Julian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. November 2017, 18:47

okay kann das ja erstmal mit entlüften versuchen .

Was meinst du die kupplung war breit ?

Beiträge: 749

Vorname: Alex

Wohnort: (.at) W

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. November 2017, 19:50

passiert das auch beim Schalten ohne Kupplung oder nur mit

6

Mittwoch, 15. November 2017, 19:52

Breit = Kaputt
Heute ist ein guter Tag zum sterben!

7

Mittwoch, 15. November 2017, 20:32

Hatte ich auch. Kupplungspumpe entlüftet, alles wieder gut.
Gruß,
Chris

  • »Naked Biker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Vorname: Julian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. November 2017, 22:18

okay danke euch , ich werde das beim Händler entlüften und dann ist es hoffentlich besser . :ja:

Beiträge: 31

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. November 2017, 11:33

Schnell hier gefragt, weil's passt - wie entlüftet man die Kupplung? Vermutlich gleich/ähnlich wie die Bremse, richtig?
(sorry, hab die Suche nicht genutzt, ich weiss.)

Beiträge: 168

Vorname: Tom

Wohnort: (.de) IK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. November 2017, 11:57

Bei der Bremse entlüftest du unten an den Zangen. Bei der Kupplung kannst du oben am Geberzylinder (Handgriff) und unten am Nehmerzylinder entlüften.
Da die Luft i.d.R. nach oben steigen dürfte, sollte ein kurzes Öffnen oben reichen.
Aber habe es selbst noch nicht praktiziert, werde es aber auch mal machen da mein Leerlauf schlecht zu finden ist.

Vllt kann einer der es schon gemacht hat hier kurz das ganze Schritt für Schritt beschreiben.
Es muss sicher ein kurzer Schlauch an die Entlüftungsschraube und dann Hebel ziehen und Schraube kurz öffnen oder?
..:: Grüße, Tom

Beiträge: 233

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. November 2017, 12:32

Das entlüften kann man zwar problemlos selber machen an der Handpumpe, empfehlenswert ist aber das den Händler machen zu lassen, dann ist es dokumentiert, falls es schlimmer wird und du einen neuen KNZ brauchst wegen Garantie
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

Beiträge: 143

Vorname: Uli

Wohnort: (.de) GEL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. November 2017, 13:04

Ich entlüfte ja auch in regelmäßigen Abständen. Da es mir zu müssig ist ständig zum Händler zu fahren, mache ich das selber. Das Problem mit der eindringenden Luft im Kupplungssystem ist ja nicht gerade selten.
Ich entlüfte so. Kupplungsgriff ziehen, 6er Schlüssel auf den Entlüftungsnippel gesteckt und Lappen drauf/drunter damit man nicht kleckert, da Bremsflüssigkeit. Dann ganz kurz auf/zu und schon klappt´s auch wieder mit dem Leerlauf finden.
Man merkt eigentlich an dem Leerweg des Kupplungshebel wieviel Luft da mittlerweile drin ist.

Gruß Uli
KTM EX-C 200 Bj.2009
KTM Duke 690 Bj. 2015
KTM Superduke SE Bj.2016

Beiträge: 76

Vorname: André

Wohnort: (.de) TR

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. November 2017, 13:07

Das entlüften kann man zwar problemlos selber machen an der Handpumpe, empfehlenswert ist aber das den Händler machen zu lassen, dann ist es dokumentiert, falls es schlimmer wird und du einen neuen KNZ brauchst wegen Garantie


Das kann ich bestätigen.
Mein Händler hat mir erklärt, das der KNZ erst dann getauscht werden kann, wenn der Händler mindestens 3 x entlüftet hat.
Ich musste es leider aber auch schon selbst tun. Daher musste ich jetzt intensiv darauf hin wirken.
Jetzt wird der KNZ nächstes Jahr getauscht, sobald ich wieder fahren darf.
Es gibt hierzu aber einen Thread indem die Entlüftung genau beschrieben wird. Einfach mal suchen.

Gruß

André
Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Mißtauensvotum gegen den lieben Gott.

14

Donnerstag, 16. November 2017, 17:17

wie entlüftet man die Kupplung?
Lappen über die Entlüftungsschraube der Kupplungspumpe, Hebel ziehen, Entlüfterschraube kurz auf und gleich wieder zu, das sollte es gewesen sein.
Wenn man schnell genug war, ist fast keine Flüssigkeit im Lappen.

Vorsicht, bei den neueren 1290 ist in der Kupplung Bremsflüssigkeit, wegen Lack etc.

Beiträge: 180

Vorname: Marcus

Wohnort: (.de) COE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. November 2017, 19:56

Nabend,

so war und ist es auch bei meiner SDR-2.0. Extrem aufgefallen im diesjährigem Dolo-Urlaub. Das war echt nervig. Ich frage mich nur, was Fahrer machen, die nicht das passende Werkzeug oder Schrauberkenntnisse haben? Eins ist doch wohl klar, dass KTM hier echt an den Komponenten Kupplungsgeber und Kupplungsnehmer gespart hat.



Momentan steht mein Moped in der Werkstatt wegen leichter Inkontinenz. Software-Updates und Tausch der Benzinpumpe werden auch sofort erledigt. Das leidige Kupplung entlüften ist natürlich auch Thema. Nach Aussage der Werkstatt ist das seit der Umstellung auf Bremsflüssigkeit wohl noch öfter ein Reklamationsfall geworden! Ich warte nach dem Werkstattaufenthalt den neuen Saisonstart im Frühjahr ab, und werde dann selbst auf Brembo-Kupplungsgeber und Sigutech-Kupplungsnehmer umrüsten, wenn KTM das nicht auf die Kette bekommt.



Beste Grüße, Marcus.
Suzuki GS550 1987-1991, Kawasaki GPZ900R 1991-1996, diverse Honda Fireblade 1996-2012, und nun KTM

Beiträge: 8

Vorname: Jose Manuel

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. November 2017, 21:29

Nabend,

so war und ist es auch bei meiner SDR-2.0. Extrem aufgefallen im diesjährigem Dolo-Urlaub. Das war echt nervig. Ich frage mich nur, was Fahrer machen, die nicht das passende Werkzeug oder Schrauberkenntnisse haben? Eins ist doch wohl klar, dass KTM hier echt an den Komponenten Kupplungsgeber und Kupplungsnehmer gespart hat.



Momentan steht mein Moped in der Werkstatt wegen leichter Inkontinenz. Software-Updates und Tausch der Benzinpumpe werden auch sofort erledigt. Das leidige Kupplung entlüften ist natürlich auch Thema. Nach Aussage der Werkstatt ist das seit der Umstellung auf Bremsflüssigkeit wohl noch öfter ein Reklamationsfall geworden! Ich warte nach dem Werkstattaufenthalt den neuen Saisonstart im Frühjahr ab, und werde dann selbst auf Brembo-Kupplungsgeber und Sigutech-Kupplungsnehmer umrüsten, wenn KTM das nicht auf die Kette bekommt.



Beste Grüße, Marcus.


Hallo.

Welchen Brembo Kupplunggeber würdest Du denn nehmen?

Beiträge: 180

Vorname: Marcus

Wohnort: (.de) COE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. November 2017, 21:58

Hallo,



es würde dann wohl die RCS-19 Kupplungsarmatur werden. Wobei ich noch nicht so genau den Unterschied zwischen der 16er und der 19er Armatur erfahren habe. Funktionieren wohl beide sehr gut auf den italienischen Zweizylindern.....

Grüße, Marcus.
Suzuki GS550 1987-1991, Kawasaki GPZ900R 1991-1996, diverse Honda Fireblade 1996-2012, und nun KTM

Beiträge: 1 005

Vorname: Chris

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 17. November 2017, 06:04

Bin zwei Jahre mit Brembo RCS16 und Sigutech gefahren musste nicht einmal entlüften oder sonstige Probleme. Die RCS 19 hat einen zu großen Kolben
Bike Suzuki GSXR-1000R L7 Triton Blue

Beiträge: 8

Vorname: Jose Manuel

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 17. November 2017, 17:06

Danke euch beiden.

Beiträge: 715

Vorname: Guido

Wohnort: (.de) BK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 17. November 2017, 21:02

Chris, wie ist denn de Handkraft der RCS16 im Vergleich zur der Original Magura Pumpe ?
Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
KTM Superduke 1290 Special Edition