Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. September 2018, 18:37

Oberon verreckt

N'Abend,

weil ich verstärkte Kupplungsfedern eingebaut hatte, gönnte ich mir einen Oberon KNZ. Vorgestern griff ich beim runterschalten vor einer roten Ampel ins Leere. Kein Druck am Kupplungshebel. Schalten nicht mehr möglich, an der Ampel Motor abgemurkst. Fahrt zu Ende. Die Hydraulikflüssigkeit lief aus, das Hinterrad war auch eingesaut.
Der AC/DC scheppte ab - natürlich in die Werkstatt. Diagnose bestätigt: Membran defekt.

Leider ist das Ding knapp älter als ein halbes Jahr, es dürfte schwierig werden, einen Garantiefall nachzuweisen. Auf der anderen Seite: Wie kann die Membran überhaupt kaputtgehen? (Hab' das Moped und somit den KNZ noch nicht zurück.) 6000km hat das Ding gehalten. Ein bisschen wenig, wie ich finde. Hatte das schon mal jemand hier im Forum? Hat evtl. jemand einen Vergleich zu Sigutech? Gibt's da signifikante (Qualitäts-) Unterschiede?

Grüße
Zwengelmann

2

Mittwoch, 12. September 2018, 19:00

Ich dachte, die GT hat serienmäßig die stärkeren Federn, da braucht's eigentlich keinen anderen KNZ.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

3

Mittwoch, 12. September 2018, 19:08

Hi,

stärkere Federrate als die R - ja. Aber ich habe noch 'ne Schippe draufgelegt. Gepäck für zwei Wochen, Sozia, Gebirge, volle Lotte...
Aber es geht ja nicht um die Federn, sondern um den KNZ. Der sollte das abkönnen.

Eines habe ich gesehen, für den Sigutech gibt's Ersatzteile. Den Oberon kann ich vermutlich entsorgen.

Grüße
Zwengelmann

4

Mittwoch, 12. September 2018, 19:56

Schreib mal nach England zu Oberon, wirst dich wundern! Topservice, superfreundlich. Evtl. kriegst du das sogar einfach so gemacht..... :winke:

5

Mittwoch, 12. September 2018, 20:59

Ok, du hast noch stärkere Federn verbaut -und du bist dir sicher, dass denen der original KNZ nicht gewachsen ist?
Der original KNZ kommt mit um die 140Nm und knappen 170 PS klar, und ist für über 200kg Zuladung spezifiziert -und bei dir reicht das nicht?

Ich würd schlicht auf das orig. Teil rückrüsten, das funzt doch tadellos. Und die Federn haben bei mir bisher -außer beim Schleifen lassen- keine Durchrutscher produziert.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

6

Donnerstag, 13. September 2018, 05:20

Danke Faltenhals, werde ich mal probieren. Ich muss mir das Ding erstmal anschauen. Mit etwas Glück kriege ich mein Moped und somit das Teil heute zurück.

Kt-Shifter: Diskussion über den Sinn oder Unsinn der Federn bitte im verlinkten Thread. Hier geht es um den Oberon KNZ.

Grüße
Zwengelmann

Beiträge: 220

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) MK

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. September 2018, 12:00

Moin,

habe den original KNZ bei der 1.000er gegen den Sigutech tauschen lassen.
Der Original zieht ständig Luft. Das wurde bis heute nicht behoben.
Mit dem Sigutech seit fast 20.000 km keine Probleme mehr! :Daumen hoch:
Gruß Achim

8

Donnerstag, 13. September 2018, 12:54

Ich hatte 50.000 den Oberon dran, zum Schluß wie am ersten Tag.