Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Gorblimey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 667

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. November 2017, 11:35

Carbonfelgen: BST oder Rotobox?

Hat sich schon mal jemand die Mühe gemacht, die beiden zu vergleichen? Welche stechen?

Gruß

Patrick

Beiträge: 256

Vorname: Ossi

Wohnort: (.de) OS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 14

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) HF

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. November 2017, 17:59

https://www.motorradonline.de/motorradre…html#mrd-440837

lohnt sich beides nicht. Da fährste mit normalen Schmiederädern deutlich günstiger und hast vergleichbare Vorteile zu den Gussrädern.

Beiträge: 1 041

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. November 2017, 18:12

Die PVM wiegt hinten im direkten Vergleich 3,9 KG zu 5, noch was oder 6KG zur originalen..gibt es auch schon einen Thread darüber

Gesendet von meinem SM-T715 mit Tapatalk

  • »Gorblimey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 667

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 7. November 2017, 13:53

Danke für die Infos!

PVM ist leichter als die Carbonfelgen??

Beiträge: 14

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) HF

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. November 2017, 15:30

Was hast du denn vor? Würde mich da nicht so am Gewicht hochziehen, wichtiger ist doch am Ende, wie es funktioniert und da nehmen sich die sackteuren Carbonräder im Vergleich zu den Schmiederädern nicht viel. Spätestens, wenn du mit dem Carbonrad mal zu derb über nen Curb bügelst, ist's eh hin. Das Schmiederad kannst meist wieder richten lassen.

Beiträge: 1 041

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. November 2017, 16:04

Hier steht alles zu PVM


hierPVM Thread

Beiträge: 1 041

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. November 2017, 08:38

hier mal Bilder mit montierten RotoBox..booaahh..hässlich...grins

RotoBox KTM 1290

Beiträge: 269

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) KYF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 14. November 2017, 22:40

Sehen ja schon schick aus.
Wat sowas wohl kostet?? :staun:
Kopp hoch, auch wenn der Hals dreckig is! :grins:

Beiträge: 1 041

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. November 2017, 05:50

Zitat

Sehen ja schon schick aus.
Wat sowas wohl kostet?? :staun:
Welche meinst du ? Rotobox ? ca. 3000 Euro..PVM 1500 Euro.

Gesendet von meinem SM-T715 mit Tapatalk

Beiträge: 881

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. November 2017, 19:55

Hallo ,
hierbei wäre der Gewichtsunterschied interessant !
Leider muß man bei den Carbons den Radwechsel wohl selber
machen , da sie sonst -ratzfatz - hinüber sind .
Was sagt der TÜV zu Carbons ?
Gruß Kurt

12

Mittwoch, 15. November 2017, 21:11

Bei Dymag hat er nix zu sagen. klick

Wie es bei den anderen aussieht..

Aber soviel Kohle für Felgen..ich weiß nicht.

  • »Gorblimey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 667

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

13

Gestern, 16:50

Dymag 4.250,00 EUR.

Zitat

Vorderrad 2.550 gr. (Serienvorderrad 4.950 gr.)
Hinterrad 3.700 gr. (Serienhinterrad 6.125 gr.)

Also nochmal 200g leichter als PVM für einen schmalen Aufpreis...