Du bist nicht angemeldet.


 


1

Mittwoch, 28. Juni 2017, 12:29

hoher breiter Lenker

Z.Zt. hab ich die SW-Motech Lenkererhöhung mit orig. Lenker montiert, da gips allerdings -selbst bei nach vorn versetzter Scheibe- keine Chance den Lenker weiter vor, als auf Pos. 2-1 zu setzen (zweit vorderste Möglichkeit)

Bei Pos. 2-2 (vorderste Möglichkeit)- fehlt beim Volleinschlag der Platz für Navi und Scheibe.

Ein breiterer Lenker trägt seine Armaturen -insbesondere die Spiegel- so weit außen, dass Kollisionen mit Scheibe und Navi ausgeschlossen wären. -Vorausgesetzt, es gibt einen solchen Lenker -notfalls mit Erhöhung...

Jemand schon was ausprobiert?

-> Hat jemand die Maße des original Lenkers?

Grüße
Thomas
»kt-shifter« hat folgende Datei angehängt:
  • Lenker-Masse.png (119,61 kB - 119 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 17:03)
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 336

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juni 2017, 12:48

Hab zwar keinen höheren Lenker aber einen breiteren und weniger gekröpften von der 690 SMR auf der vordersten Position mit den Spiegelverlängerungen von Evotech, damit keine Probleme mit Scheibe oder Navi
»Yeti-1290« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3789.jpg (195,55 kB - 236 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Oktober 2018, 20:49)
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 13:51

Danke,

dein Lenker ist für mich leider zu niedrig -für meine 195cm hab ich den Sitz gute 8cm aufgepolstert, da muss der Lenker folgen.
Hab in ner Regenpause mal nach gemessen. Die Angaben sind nat. am Bike mit montierten Griffen etc. etwas grob:

Lenkermaße:
orig. KTM 1290 Super Duke GT

B x H x T x ø mittig
765 B
100 H

80 T
28,5 ø mittig

mit SW-Motech Lenkererhöhung "leh_00_039_20300" (Klick )
765 B
130 H
80 T

Edit:

mit ABM Lenkerverbreiterung Largo (Klick )
825 B
130 H
80 T

Ich denke, die bestell ich mal: 3cm links und rechts sollten reichen, um die Spiegel aus dem Weg zu räumen...


Ne, gaaanz schlechte Idee. Hab mir das von Detlef Achterberg (ABM) ausreden lassen. Die Belastungen auf den Lenker werden zu groß -insbesondere durch weitere Bohrungen für die Lenkerarmaturen. :Daumen runter:

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kt-shifter« (28. Juni 2017, 14:47)


Beiträge: 336

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 19:46

Also ich habe nur 2m und will die Riser noch etwas abfräsen damit der Lenker weiter runter kommt, mehr Druck auf dem Vorderrad und nicht ganz so aufrecht sitzen. Hab nen kaputten Rücken da geht das aufrechte Sitzen nicht. Habe auch nur die normale Ergositzbank.
Wie bekommst du deine Beine unter die Kante am Tank, wenn du deinen Sitz 8cm aufgepolstert hast?
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

5

Mittwoch, 28. Juni 2017, 22:27

Hallo Stefan,

das wunderte mich anfangs auch. Du wirst lachen, gerade durch die Erhöhung kriagst die Haxen besser unter die Aussparung, denn der Kniewinkel wird größer. Da ich immer die Ballen auf den Rasten hab, ergibt es sich, dass die Knie vorne weiter runter kommen. Ich hab schon überlegt, den Sattel noch weiter zu erhöhen -das kann ich dir bei 2m nur wärmstens ans Herz legen.

Was das Riser abfräsen angeht: Lass es! Die Höhe des Lenkers hat eigentlich nur ergonomische Funktion. Den Druck aufs Vorderrad bekommst du nicht durch nen niedrigeren Lenker, sondern durch das weiter vorne montieren des Lenkers (Pos.2-2) Das rückt nämlich das Fahrer-Gewicht entscheidend in Richtung Vorderrad.

Kannst gern mal auf ne Sitzprobe vorbeikommen.

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 23

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) NU

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2018, 22:04

Hat mir einer ein Tipp, wie ich den Lenker einstellen soll bei Handgelenkschmerzen?
Schon komisch, bin bisher hauptsächlich Supersportler und Supermoto gefahren, jetzt der Umstieg auf die GT damit ich bequemer fahren kann im Alter. :lautlach:

Aber leider funktioniert das nicht so ganz, also insgesamt schon bequemer aber warum die Schmerzen im Handgelenk? Ich liege überhaupt nicht mehr mit so viel Gewicht auf den Handgelenken wie beim Supersportler.

Bin 1,88 groß, und habe mir den Lenker jetzt ganz zum Fahrer hin gestellt, damit ich noch weniger Gewicht drauf habe - finde es besser, aber nicht gut.
Die Werkseinstellung ist ja eine Stufe weiter weg vom Fahrer und dann gibt es noch eine Verschraubung weiter vorne mit auch je zwei Stufen. Wenn ich das richtig verstanden habe. :ja:
Bringt es was den Winkel auf 1 oder 2 zu stellen? Aktuell steht er auf 0.
Wie verändert sich das genau? Je -2 am weitesten weg und +2 am nähesten da, oder auch noch höher?

Die Ergo Sitzbank möchte ich auch noch, damit der Knie Winkel etwas besser wird, das dürfte aber auf meine Handgelenke kaum Einfluss haben, oder?

Hilft am Ende nur ein anderer Lenker?
Gruß, Daniel

7

Freitag, 27. April 2018, 22:35

Je weiter der Lenker hinten, also zum Fahrer hin montiert ist, umso passiver sitzt du und umso schlechter ist das Gefühl fürs Vorderrad.
Als Supersportler, der sich auf Bückeisen auskennt solltest du in Erinnerung haben, dass ab einer best. Speed der Druck auf die Handgelenke abnimmt :))

Wie bekommst du jetzt gesunde Handgelenke?
Wenn Verwachsungen wg. jahrelangem Supersportgebrauch ausgeschlossen werden können:
• ggf. den Lenker 1-2 Stufen nach vorn versetzen.
• löse die Lenkerklemmungen gerade so weit, dass du den Lenker 'mittelschwer saugend' drehen kannst. Auch wenn das auf dem Seitenständer etwas schräg ist, teste welche Stellung 'deine' ist.
• Griffe auf deine Handweite einstellen
• Schalter- und Griffwinkel so drehen, dass es für dich perfekt stimmt.

Das gilt nat. auch unten rum: Schalt- und Bremshebeln die Winkel und Länge einstellen!
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 23

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) NU

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. April 2018, 22:53

Das ist ja mein Problem, wenn ich bewusst darauf achte, habe ich kaum Druck auf den Handgelenken.
Vermutlich passt eher der Winkel nicht oder die Höhe.
Im SDR Thread schreiben ja einige, dass ihnen ein "geraderer" Lenker viel besser passt und verbauen den von der 690 Duke oder SDR. :denk:

Werde im sitzen nochmal einstellen, so wie du beschrieben hast.

Eigentlich hätte ich den Lenker ja schon gerne weiter vorne, in der Hoffnung auf ein besseres Gefühl fürs Vorderrad.

Kann mir jemand die Drehmomente für die vier Torx Schrauben nennen bitte.
Gruß, Daniel

9

Freitag, 27. April 2018, 23:01

Lenkerklemmbrücke hat 20 Nm, Drehmomente stehen alle im Handbuch. :Daumen hoch:
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

10

Montag, 30. April 2018, 07:48

Es gibt durchaus Unterschiede in der Geometrie der Hände und Handgelenke. Ein Lenker, der meiner Frau perfekt passt, führt bei mir zu Schmerzen im Handgelenk. Bei meiner Adventure und der SMR passte die Geometrie perfekt, den Lenker der GT dagegen habe ich durch einen LSL X01-Superbikelenker ersetzt und ihn zudem 2cm höher gesetzt. Dieser Lenker hat eine etwas größere Kröpfung der Lenkerenden, und nun habe ich Ruhe an meinen Handgelenken. Ob das für Dich auch eine Lösung ist, weiß ich natürlich nicht. Vielleicht brauchst Du ja sogar noch weniger Kröpfung als das Original - das kannst Du nur selbst ausprobieren.

11

Montag, 30. April 2018, 14:09

das kannst Du nur selbst ausprobieren.
Genau. Eine Hilfe wäre es, in ein paar Motorradhäusern verschiedene Bikes zu besteigen und deren Ergonomie zu vergleichen.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 23

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) NU

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Mai 2018, 10:14

Ich bin länger eine BMW GS gefahren und diverse Supermoto, letztens hatte ich die GSX-S 1000 F für zwei Tage und auch keine Probleme.
Also eigentlich dachte ich, ich bin unkompliziert.

Aber danke mal, ich werde mal herumtesten.
Gruß, Daniel

Beiträge: 52

Vorname: Philipp

Wohnort: (.de) HU

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Mai 2018, 13:56

@Daytch:

Bei mir ist es so, dass der Standardlenker (SDR 1.0) in der 1. Position ganz ok ist, die relativ starke Kröpfung in der zweiten, vorderen Position aber auf die Handgelenke geht, weil man insgesamt etwas gestreckter drauf sitzt.

Mein Fazit ist bisher: Ein gekröpfter Lenker passt besser auf die erste Position, ein gerader Lenker besser auf die zweite. Hab den LSL X00 vorne drauf und es passt - sogar bei meinen 1,78 - deutlich besser und macht einen sehr großen Unterschied in Bezug aufs Vorderradgefühl ;)
'12er SMR 990
SDR 1290

:wheelie:

Beiträge: 14

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) BH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 18. August 2018, 22:30

Hallo
Hab jetzt mal die Lenkeraufnahmen gedreht damit der Lenker weiter zu mir kommt und ganz hoch gedreht.

Jetzt muß ich noch die Armaturen drehen. Gibts da ne Anleitung? Kann man da was falsch machen?
Hab es gefunden. Links mit dem Torx rechts die 4 Kreuzschlitz.

Nun kann ich morgen Probefahrt machen.
Die Kröpfung beim Probesitzen kam mir komisch vor.

Aber wir werden sehen.

Gruß Achim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AchimGT1290« (19. August 2018, 01:22)


15

Sonntag, 19. August 2018, 11:42

Die Kröpfung beim Probesitzen kam mir komisch vor.
Dann wird das beim Fahren nicht besser. Zu weit hinten bringt genau so wenig, wie zu weit vorne.

Die Armaturen lösen, auch wenns mit Seitenständer blöd ist, Füße, wie beim Fahren, auf die Rasten. Dann die Armaturen in deine optimale Position drehen.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 14

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) BH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 20. August 2018, 00:26

Hallo
Also Testfahrt heute war positiv.
Hab irgendwie ne aktivere Sitzposition.
Rechts hab ich Spiegel/Bremse wohl zu weit hoch gestellt.
Sehe im rechten Spiegel nichts mehr.

Überlege jetzt doch noch die Lenkerverlegung zu montieren um noch aufrechter sitzen zu können.
Gruß Achim

Beiträge: 140

Vorname: Bert

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 20. August 2018, 07:31

Die lenkerverlegung von SW-Motech ist gut und kann ich nur uneingeschränkt empfehlen

18

Montag, 20. August 2018, 13:12

Ich bin mit dem hier sehr zufrieden:
https://ab-m.de/de/motorradzubehoer-shop…ng-booster-0410