Du bist nicht angemeldet.


 


  • »bistdufett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. April 2018, 06:03

Erfahrungen mit dem serienmässigen Maxxis ST

Ist der Reifen brauchbar, oder doch lieber gleich wechseln?

...welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


Beiträge: 134

Vorname: Sepp

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. April 2018, 17:01

Bin jetzt 700 km damit gefahren und der Reifen hat mich angenehm überrascht.
Ist vergleichbar mit jedem Sportreifen der bekannten Marken.

Beiträge: 135

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) DA

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2018, 06:59

790 - Maxxis Supermaxx ST

Wie ist so euer Eindruck zu den bei der Duke 790 montierten Maxxis Supermaxx ST?

Ich kann jetzt nach 600km überhaupt nichts negatives sagen (Trocken) grippen die wunderbar und ich fühle mich total wohl mit den Reifen. Günstiger als andere Markenreifen sind die wohl nicht, wenn die Laufleistung stimmt kommen die wieder drauf.

Beiträge: 14 605

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2018, 10:23

Moin,

bin nun insgesamt ca 780 km mit der 790er gefahren – von km-Stand 6-360 und 535-962 (Händlermotorrad).

Im Trockenen völlig ok; für mich aber nicht auf dem Level der aktuellen Top-Reifen.
Auch im Trockenen ist er auf Bitumen (Sonntag 14-19°C), Gullideckeln etc. in Schräglage nicht das Gelbe vom Ei.

Im Nassen bleibe ich bei meiner anfänglichen Schulnote von 3- :ja: Schaffte bei mir kein Vertrauen, da bin ich auf Dunlop Sportsmart 2 Max und Pirelli Diablo Ross III viel schräger im Nassen unterwegs und mit mehr Sicherheitsreserven.

Kurzum, wenn der Reifen preislich nicht einiges günstiger ist, würde ich einen anderen Reifen aufziehen NACHDEM der Reifen abgefahren ist.

PS: Aufgrund des Drehmoments und des geringen Gewichts glaube ich kaum, dass WEICHE Tourensportreifen ein Laufleistungsgewinn gegenüber Sportreifen wären; Ausnahme wäre sicherlich der Dunlop RoadSmart 3

PPS: Bezüglich Reifenvergleich/-Test könnt Ihr meine Berichte über mein Profil schnell erreichen. Auch wenn alles auf der 690 Duke R gefahren wurde, kann man die Unterschiede vergleichen (siehe Tabelle und die versch. Berichte)

  • »bistdufett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. April 2018, 06:34

der Maxxis ist doch deutlich billiger..???

Zum Vergleich 160er hinten für die 690er:
https://www.reifendiscount.de/de/reifenp…false&ffs=false EUR 74,-
Metzeler Z8 (auch ein Tourenreifen): https://www.reifendiscount.de/de/reifenp…false&ffs=false EUR 112,-
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


Beiträge: 18

Vorname: Oliver

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. April 2018, 08:27

Was halten die Leute die schon eine 790 haben von den Reifen?

Beiträge: 14 605

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. April 2018, 08:33

Ist ein 180er Reifen :zwinker:
Sonst hätte ich sofort den neuen Dunlop SportSmart 2 Max in H-Version empfohlen :ja: Für mich aktuell der Preis/Leistung-Sieger bei den Sportreifen.

8

Mittwoch, 18. April 2018, 08:37

Nun ja - ich kann zumindest nicht meckern. Das ganze Moped ist etwas "härter" als meine vorige 690'er Duke. Ob das nun an der dickeren Walze mit 0,4 bar mehr Druck liegt, am Federbein oder am Reifen selbst...?! Vermutlich an allem zusammen. Ich finde, er fährt sich sehr gut. Noch etwa 5mm rechts und ca. 3mm links am Hinterreifen und ich bin am Rand angekommen. Ich meine auch bemerkt zu haben, wie er in diesem Bereich in der Kurve etwas kippt, da war ich kurz erschrocken, seitdem bin ich da noch etwas vorsichtig, muss mich erst dran gewöhnen.
Aber ich hatte auf meiner 690'er auch den Originalreifen immer wieder drauf - den Pilot Power 2CT und war mit diesem ebenfalls zufrieden.

Beiträge: 733

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. April 2018, 08:45

Wenn er gut warm ist gibts teilweise Rutscher - ich werde ihn mir nicht mehr drauf machen, werde dann wohl den Conti Sport Attack 3 aufziehen und mir in dem zuge gleich die Reifendruckkontrolle einbauen lassen - sofern bis dahin lieferbar.
"Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

10

Mittwoch, 18. April 2018, 08:58

Ist der Maxxis im Schein als bindend eingetragen?

Beiträge: 14 605

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. April 2018, 09:41

Kann ich mir nicht vorstellen, dass die 790 Duke eine Reifenbindung hat :nein:

KTM selbst schreibt in der BA:
index.php?page=Attachment&attachmentID=192833

12

Mittwoch, 18. April 2018, 10:03

so stehts im Schein:
»Feuerzunge« hat folgende Datei angehängt:
  • Reifen 790.jpg (36,12 kB - 132 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. September 2018, 11:07)

13

Mittwoch, 18. April 2018, 10:09

Danke :Daumen hoch:

Beiträge: 1 185

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. April 2018, 09:24

Habe nun knapp 1000km mit den Reifen runter.

Die hatten Neu vorne 4,4mm und hinten 5,5mm Profil

Nach knapp 1000km
vorne 4mm
hinten 4mm

Ich hoffe, man kann das nicht hochrechnen, sonst hält der Hinterreifen etwa 2500 - 3000 km bis zur Mindestprofiltiefe.
Gruß, Rainer

Beiträge: 14 605

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 24. April 2018, 10:13

Dann wären die Reifen aber teuer :lol:
Preis/Leistung kannst dann ja gleich die CRA3 aufziehen :zwinker:

Beiträge: 1 185

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 24. April 2018, 10:16

Dann wären die Reifen aber teuer :lol:
Preis/Leistung kannst dann ja gleich die CRA3 aufziehen :zwinker:


Kay,Alter Reifenspezi

Kann man das so hochrechnen mit meinem Verschleiß??
Gruß, Rainer

Beiträge: 135

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) DA

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 24. April 2018, 10:25

ich denke nicht, jetzt wo sie nach 1000km offen ist :lautlach:

Beiträge: 14 605

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 24. April 2018, 10:39

ich denke nicht, jetzt wo sie nach 1000km offen ist :lautlach:

:zwinker:

Ich weiss nicht wie der neue Maxxis ST aufgebaut ist.
Bis vor paar Jahren verschlissen die Reifen zum Ende hin noch schneller.
Die Premium-Marken haben das in den lzt 3 Jahren gut in Griff bekommen.

Beiträge: 1 185

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 24. April 2018, 10:44

zum Ende hin noch schneller.

:staun: :staun:
Gruß, Rainer

Beiträge: 328

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Mai 2018, 17:21

Nach nun fast 1800 km (nur im Trockenen) mit den originalen Maxxis teile ich die hier geschilderten Erfahrungen.

Der Reifen ist eigentlich ganz ok, aber, wie hier auch schon geschrieben wurde, rutscht er in Schräglage über Bitumenstreifen usw. und auch im warmen Zustand beim Rausbeschleunigen gerne mal weg. Und das auch im "Einfahrmodus" ohne Drehzahlen über 6500. :rolleyes:

Für unsere in diesem Jahr geplanten Dolos-Urlaube habe ich daher bereits zwei Reifensätze Conti Road Attack 3 liegen. Mal sehen, wie der sich auf unserer Neuen so machen wird. :grins:
Wir kennen bisher ja nur den Conti Road Attack 2 EVO, da der 3er für unsere Bikes keine Freigaben hat. :motzki:

Gruß D69 :prost:
KTMs: -> siehe mein Profil