Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Februar 2015, 19:07

touring reifen fur die 990 superduke 07

Liebe gemeinde,
All diese Jahre war ich mit Metzeler Sportec M5 unterwegs. Es war ein perfekter reifen fur mich, aber wegen ruhiger fahrweise wurde ich jetzt auf einen guten touring reifen mit langerer laufleistung umsteigen.
Mit Metzeler kann ich mehr als 5000km fahren, dem lezten set habe ich schon fast 7000km.
Was ich sagen mochte ist das ich nicht mehr zu schnell unterwegs bin.
Ich wurde gerne meinungen und tipps von leuten die mit touring reifen fahren.

gruss an die gemeinde! :Kürbis:

Beiträge: 1 411

Vorname: OLLI

Wohnort: (.de) SO

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. Februar 2015, 19:12

mit allen aktuellen Tourenreifen kann man trotdem schnell unterwegs sein :ja:
Ich hab schon alles mögliche an Tourenreifen durch. Am "schnellsten" war ich mit dem Conti Road Attack2 unterwegs.
Pirelli Angel GT ist auch gut, fahre ich aktuell auf meiner FJR. Pilot Road 2 fand ich nicht soooo doll, den Road3 und 4 bin ich noch nicht gefahren.
Probier doch mal den neuen Metzeler M7RR. Ist zwar kein Tourenreifen, soll aber recht lange halten (im Vergleich zu anderen Sportreifen).
Gruß
der OLLI

P.S.: Immer erst anhalten bevor ihr absteigt :sehe sterne:

3

Samstag, 14. Februar 2015, 19:33

Ich denke der m7rr ist im nassen ned so gut. Metzeler z8 ist glaub ich ein guter Tourenreifen.
Fördergruppe: Herbrennerei

4

Dienstag, 17. Februar 2015, 14:41

Auf der 990SD bin ich den Bridgestone BT-023 ganz gut gefahren...
Das einlenken erfordert mehr Druck, die Rückmeldung vom Vorderrad ist etwas schlechter und Vollgas auf der Autobahn wird mit leichtem pendeln unterhaltsamer...
Alles im Vergleich zu BT-016 und BT-016 Pro



Auf der 1290R fahr ich im Moment die Angel GT und bin richtig begeistert.
Der ist nur etwas träger einzulenken und gibt der TC etwas mehr zu tun als ein S20Evo

Alternative wäre noch der Dunlop SportSmartII...
der hielt auf der 1290R knapp 5000km zum Vergleich der S20Evo -> 2800km

5

Dienstag, 17. Februar 2015, 15:38

Eine Frage, mehrere verschiedene Antworten. Nach mehr als 10 Paar Sport-Attack habe ich mich durchgerungen und mir den Road Attack 2 evo auf meine SM-T aufziehen lassen. Auf der Landstraße bin ich sowas von begeistert, selbst im Nassen absolutes Vertrauen und länger halten tut er auf jeden Fall. Auf der Renne war ich mit ihm noch nicht....

Meine absolute Empfehluing, wenn Du vorwiegend auf der Landstraße unterwegs bist!

Gruß Bernd :wheelie:
"Das Schlimmste, was der Welt passieren kann ist, wenn Dumme fleißig
werden!"

Beiträge: 6 538

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Februar 2015, 15:49

Ich wurde gerne meinungen und tipps von leuten die mit touring reifen fahren.

Der Pirelli Angel GT ist ein langlebiger Sport-/Tourenreifen und hat auch in Tests gut abgeschnitten. Ich bin damit auf der SM-T zufrieden.

Beiträge: 326

Vorname: Frank

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Februar 2015, 17:26

Ich denke der m7rr ist im nassen ned so gut. Metzeler z8 ist glaub ich ein guter Tourenreifen.
Bist du ihn schon gefahren ? In den Tests hat er eigentlich im Nassen sehr gut abgeschnitten und war fast auf Michelin PP3 Niveau.
Wird mein nächster Reifen, dann kann ich mehr berichten ;-)

CU

8

Dienstag, 17. Februar 2015, 17:48

Nein mein Kumpel auf seiner panigale. Seiner Meinung nach ist er nur im nassen zu gebrauchen wenn man ihm kaum Zeit zum auskühlen lässt.
Ich weiß das z,b der z8 mit weniger Wärme auch gut um nassen funkt.

Beiträge: 236

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Februar 2015, 18:04

Ich empfehle dir aus eigener Erfahrung auch den Road Attack 2 evo für die Super Duke.

Gruß Stefan

10

Mittwoch, 18. Februar 2015, 09:13

Angel GT

Gruß aus Unna

Beiträge: 342

Vorname: christoph

Wohnort: (.de) AIC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:41

Ich empfehle dir aus eigener Erfahrung auch den Road Attack 2 evo für die Super Duke.

Gruß Stefan

Sehe ich auch so :ja:

Christoph
Habedieehre and don´t forget to rock and :wheelie:
Christoph

12

Mittwoch, 18. Februar 2015, 16:27

Ich empfehle dir aus eigener Erfahrung auch den Road Attack 2 evo für die Super Duke.

Gruß Stefan

Sehe ich auch so :ja:

Christoph


90% verbringen die reifen an meiner SD auf der Landstrasse.

Was fur eine laufleistung hatte die Continental Road Attack2/Attack2 EVO? Wenn sie auch zwischen 5000-7000km bei einem "verantwortlichen fahrstil" aushalt dann wurde ich lieber bei Metzeler bleiben.
:Kürbis:

13

Donnerstag, 19. Februar 2015, 09:38

Metzler geehört ja zu Pirelli...

Nach dem Angel ST habe ich jetzt auf den Angel GT gewechselt.

Der ST hielt hinten 6.000 Km. Bei dem ST sieht es besser aus. Die 7000 sollte er reißen.

Der Reifen gibt sich im besten Sinne unauffällig:

Neutrales einlenken, Sehr gutes Feedback in der Kurve, Homogenes abrollen auch bei unruhigem Untergrund, kein Kaltlaufeiern, Keine Wahrnehmbare Kaltlaufphase, Bei Nässe keine Gefühl von abreisendem Grip oder indeferenten Einlenkverhalten.
Der reifen ist Ideal für den geschmeidiges Landstraßensurfen und gerade auch wenn man nicht Wasserscheu ist.

Eine glatte 1 :wheelie:
Motorradkompetenz kann man nicht kaufen. Auch nicht mit Testsiegern oder Alpenkönigen. :teuflisch:

Beiträge: 236

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Februar 2015, 17:49

Wie lange die Road Attack 2 evo halten, kann ich noch nicht sagen. Ich habe die Reifen jetzt erst 1.500 km gefahren.

Vorher hatte ich den Roadtec Z8 M/O. Mit dem war ich auch ganz zufrieden. Der Satz hat bei mir auf der SD 11 Tkm gehalten!!!

Der Conti fühlt sich aber irgendwie agiler, artgerechter und griffiger auf der SD an. Ich kann es nicht richtig erklären. Und: wenn er sich so gut fährt, wie ich es bisher empfinde, muss er nicht unbedingt 11 Tkm halten.

Beiträge: 1 090

Wohnort: (.de) KA

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Februar 2015, 18:21

Der angel gt hielt bei mir 5500 bis 6000 km...Laufleistungsking ist bei mir der pilot road 4 :Daumen hoch: mit 7000 hinten vorn über 12:tkm...top nässeperformance :ja: und von den sonstigen Eigenschaften mindestens gleichauf mit dem gt

Beiträge: 1 928

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) G

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Februar 2015, 20:05

Also ich weiß nicht ob der Threadersteller mit anderen Fahrleistungen vergleichbar ist. Immerhin schafft er auf einem M5 7000km, ich hatte den auf meiner 690SM in 3500km runter, vor allem hat der Vorderreifen beim M5 kaum länger als der hintere gehalten.

Ich hab afu der SD den Angel GT drauf und bin sehr zufrieden, bis jetzt ist kaum Verschleis erkennbar (~1500km gelaufen)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael_990SD« (20. Februar 2015, 09:04)


Beiträge: 109

Vorname: Natali

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 20. Februar 2015, 05:49

der
Ich denke der m7rr ist im nassen ned so gut. Metzeler z8 ist glaub ich ein guter Tourenreifen.
M7 RR ist im nassen der hammer. und im trockenen wie der racetec k3. für uns nichts mehr anderes ...
(zur zeit, man weiss ja nie was noch kommt :grins: )
Gruß Natali

Ein G'sunder hält's aus, ein Kranker geht eh kaputt!

Beiträge: 1 928

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) G

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 18. Mai 2015, 13:47

Hi Leute, ich wollte mal eine 990 spezifische Angabe zum Verschleis des Angel GT machen, ich glaube es passt nicht schlecht hier her.

Nachdem ein Bekannter den gleichen Reifen gekauft hat, hatte ich die Möglichkeit mal einen neuen zu vermessen und mit meinem zu vergleichen. Neu hat der PaGT hinten 6,5mm in der Mitte am Rand entsprechend weniger.

Meiner hinterer hat mittlerweile ~2500km gelaufen, und ist bei einer Profiltiefe von 3,5mm angekommen (beim neuen und gebtauchten an der gleichen Stelle des Profils gemessen).
Das Verschleißbild ist extrem homogen keine Kante und auch nicht platt in der Mitte (trotz einigen km's geradeaus) ich würde sogar sagen das der Verschleiß auf der Kante etwas mehr ist. Das Fahrverhalten würd ich als unspektakulär bezeichnen, Grip Probleme hatte ich im trockenen nie, wenns Nass ist hat ich hinten immer wieder mal anständige Rutscher was ich aber eher dem etwas ungestühmen Drehmomenteinsatz bei 4000 U/min der SD zuschreibe das wäre mit anderen Reifen evtl. schlecht ausgegangen. Ich will jetzt den Angel GT nicht als träge einstufen allerdings würd ich mir manchmal ein etwas zackigeres Verhalten wünschen, somit werd ich als nächstes entweder den Road Attack 2 EVO probieren, oder den M7RR

Geh ich jetzt von einem linearen Verlauf aus würde mein GT hinten im legalen Bereich (bis 1.6mm) noch ~1600km machen, das wären in meinen Augen nicht ganz so berauschende 4100km. Dazu kommt das der Vorderreifen, so siehts für mich aus, in etwa gleich schnell runter sein wird wie der hintere, bzw. könnts so knapp hergehn das nur ein Satztausch sinnvoll ist.

19

Montag, 18. Mai 2015, 21:06

Road Attack 2 Evo funktioniert supergut auf meiner SD, macht mehr Spaß als Angel GT ! Im nassen sogar angenehm zu fahren.

Beiträge: 1 928

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) G

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 15. Juni 2015, 20:26

So mein Angel GT ist nach der Südtirol Tour nun runter, er hat jetzt insgesamt 4700km gelaufen und das Profil ist bis auf 0.5mm Rest in der Mitte runter, die Indikatoren sind nahezu über die gesamte Lauffläche angefahren. Ich würde mal grob geschätzt sagen im legalen Bereich hat der Reifen max. 4000km gehalten.
Der Vorderreifen ist in der Mitte wie neu, aber an der Flanke im mittleren Bereich auch bereits länger am Indikator.

Prinzipiell war ich mit dem Reifen sehr zufrieden, er hat sich keine Fehler erlaubt, Perfomance wirklich bis zu Schluss. Bei den extrem heißen Tagen auf unserer Tour (Bozen 36°C, auf den Pässen 25-30), hat er kaum Schwächen gezeigt und es war immer genügend Grip vorhanden. Außer am Passo di Giau, allerdings hatten alle meine Kollegen oben gemeint das die Strecke von Cortina kommend rutschig war, aber auch da ließ er sich super kontrollierbar aus den Kehren schmieren.

Jetzt tendiere ich schon sehr zumRoad Attack, da mir der Angel GT in schnellen Wechselkurven doch etwas zu träge ist, er mag zwar sehr gutmütig sein aber ohne anständig am Lenker reißen ändert die SD ihre Richtung nicht.

Wenns jemanden interessiert poste ich gerne Fotos.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Michael_990SD« (20. Oktober 2016, 21:58)