Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sanglier1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Vorname: Helmut

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juni 2016, 07:38

1290 GT - Reifen allgemein

Ich bin so frei und eröffne das wichtige Reifenthema!

Nach 6800 km war der Pirelli GT abgefahren aber noch nicht illegal. Auch vorne war nicht mehr viel Profil drauf.
Einsatz: Wenig Autobahn, viel Landstraße und Urlaub 60% mit Sozia, Kurvenanteil mittel.
Luftdruck Werksangabe.
Performance: 4000-4500 km ist der Reifen sehr gut. Später beginnt er dann in leichter Schräglage kippelig zu warden. dieses Gefühl verstärkt sich mit zunehmender Laufleistung. Grip und Lenkverhalten sind super. Eine gute Wahl, als Erstaustattung sowieso.
Von der Laufleistung war ich begeistert, es wird sicher auch Spezialisten geben, die den Reifen nach 4000km zerstören.
Ich denke die Verbindung hoher Luftdruck mit dem semiaktiven Fahrwerk und Traktionskontrolle, sowie sanfte Gasannahme halten den Hinterreifen lange fit.

Habe jetzt den Bridgestone T30 Evo, hinten in GT Ausführung, drauf. Diesen Reifen hatte ich 5x auf der Ducati montiert und ich bin gespannt, wie er mit der GT harmoniert.
:wheelie:

2

Freitag, 17. Juni 2016, 08:35

Den Bridgestone T30 (ohne Evo) bin ich auf meiner Emme gefahren.
War begeistert von dem Reifen, hat auf trockenem und nassen Belag immer viel Vertrauen gemacht,
nur bei kaltem Asphalt hatte er etwas Grip Probleme. Laufleistung war super! Derzeit hab ich Michelin Pilot Road 4 drauf.
Der macht noch mehr vertrauen, super Grip bei Nässe im Trockenen sowieso aber auch bei Kälte, nur die Laufleistung ist
nicht besonders gut gerade bei dem Preis des Reifens.
Werde auf der GT erst einmal den Angel verheizen und dann sehe ich weiter ob ich dabei bleibe oder welchsel.
MZ 1000SF - 84.600 km
KTM 1290 SD GT - 29.100 km
mz1000sf

Beiträge: 189

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) MK

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. Juni 2016, 09:27

Moin zusammen,



ich muss noch 1 Woche bis zur Abholung meiner GT warten.

Den Angel GT hatte ich schon mal auf meiner GS und war sehr zufrieden,

deshalb habe ich mich bisher auch nicht um Alternativen gekümmert.

Hat die GT eigentlich eine Reifenbindung, oder kann ich alles fahren, wenn ich Tragfähigkeit, Profil und Geschwindigkeitsindex beachte?

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Reifenwahl wegen des Kurven ABS eingeschränkt wäre.
Gruß Achim

Beiträge: 1 286

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) BS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juni 2016, 11:42

Wenn du in deinem Schein (wenn du ihn hast) unter 22 oder COC Dokument einen Reifen eingetragen hast, hast du eine Reifenbindung.
Es dauert aber meistens nicht lange bis es für andere Reifen Freigaben gibt, Conti z.B. hat schon eine.
»Monty« hat folgende Datei angehängt:
  • 1290 GT.PDF (81,17 kB - 127 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Juni 2018, 12:48)

Beiträge: 189

Vorname: Achim

Wohnort: (.de) MK

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juni 2016, 12:47

Schon mal danke für die Conti Freigabe.

Papiere habe ich noch nicht. Die Freigabe habe ich heute morgen auf der Conti HP auch nicht gefunden. :staun:
Gruß Achim

  • »Sanglier1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Vorname: Helmut

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Juni 2016, 06:39

T30 EVo Zwischenbericht

Hallo zusammen!

Habe jetzt 2000 km am Bridgestone T30 Evo hinten in GT Ausführung absolviert. Luftdruck original und ganz gemischter Betrieb, teilweise sehr ambitioniert und fast alles Solo.

Eindrücke: Nach dem Umstieg auf den T30 wirkt das Motorrad sehr anders. Extrem agil und fast einen Ticken zu kippelig. Das braucht einige KM um sich zu gewöhnen.
Mittlerweile bin ich begeistert. Er fährt sich sehr neutral und agil. Grip ist überhaupt kein Thema und ich kann dem Geheule über zu wenig Grip bei zu hohem Luftdruck nichts abgewinnen. Fahre immer in Sporteinstellung und es gibt keine störenden TC Eingriffe, dabei hab ich kürzer Übersetzt. Wenn es rutscht, dann war Dreck auf der Fahrbahn!
Optisch wirkt der Hintereifen etwas schmäler als der Angel GT, man kommt auch sehr schwer an den äußersten Rand, da fährt man mehr Schräglage als mit dem Pirelli.

Zwischenfazit: Super Reifen, Agilität ist seine Stärke. :Daumen hoch:

Werde über die Haltbarkeit noch berichten.

lg Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanglier1« (28. Juni 2016, 14:55)


Beiträge: 5

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) A

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. August 2016, 18:50

Schon mal danke für die Conti Freigabe.

Papiere habe ich noch nicht. Die Freigabe habe ich heute morgen auf der Conti HP auch nicht gefunden. :staun:
Ich habe wegen meiner GT mal bei KTM nachgefragt.
Es gibt nur Empfehlungen, eine Reifenbindung liegt nicht vor!
Tuono 1100 Factory / R 1200 GS LC / Monster 1200 S / Super Duke GT / Moto Guzzi V 11 Totalumbau

Beiträge: 25

Vorname: Joachim

Wohnort: (.de) KA

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. November 2016, 21:26

@ Sanglier1 wenn ich richtig bin gibt es von Bridgestone im Augenblick noch keine Freigabe für die 1290 GT für den T30
Den habe ich auf meiner Honda gefahren. War ein sehr guter Reifen.

9

Freitag, 12. Mai 2017, 12:20

Das Thema mal wieder hoch geholt.
Muss jetzt den dritten Satz Reifen aufziehen und mich würde interessieren ob ihr beim AngleGT geblieben seit oder
ob ihr gewechselt habt und wenn auf welchen Reifen und wieso?
MZ 1000SF - 84.600 km
KTM 1290 SD GT - 29.100 km
mz1000sf

Beiträge: 14 074

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 12. Mai 2017, 12:32

Der esemer ist mit vom Dunlop Roadsmart 3 begeistert auf seiner 1290 GT und der Reifen hält seiner Info nach auch länger als der PAGT.
Evtl schreibt er noch was dazu... :zwinker:

11

Freitag, 12. Mai 2017, 15:23

Macht er, der esemer, wie auch hellsguenni, wenngleich an anderer Stelle:

[1290] Welchen Reifen fahrt Ihr?

Beiträge: 334

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 12. Mai 2017, 18:37

Wie schon an anderen Stellen geschrieben hat der PAGT bei inkl 1000Km Moped einfahren 3900Km gehalten. Aufgrund der sehr flachen Kontur des PAGT ist man ohne nennenswerte Schräglage schon auf der Kante was zwangsläufig dann zum schmieren und rutschen führt. Ich fahre jetzt den Z8 M, der funktioniert nach meiner subjektiven Meinung deutlichst besser als der PAGT. Die GT wird handlicher und präziser und auf Grund der anderen Eigendämpfung des Z8 M funktioniert das Fahrwerk besser, nicht so knochig, passt einfach deutlichst besser auf die GT. Der Z8 M funktioniert bei 2 Grad und bei 35 Grad, im Trockenen und im Nassen, Laufleistung ca 25% höher als beim PAGT.
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

13

Samstag, 13. Mai 2017, 06:39

Ich habe auf Power RS umgesattelt, denn ich hatte die gleichen Probleme wie der Vorredner.
Erfahrung stehen noch aus wie Lebensdauer.
Aber von Fahrgefühl und Haftung usw. derzeit AAA :Daumen hoch:


Hans Peter

Beiträge: 115

Vorname: Mathias

Wohnort: (.de) WN

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:01

@yeti-1290 Welchen Luftdruck fährst Du beim Z8?

Gruß, Mathias


sent from my mobile

Beiträge: 334

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 14. Mai 2017, 21:40

Vorne 2,5, hinten 2,9
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

Beiträge: 115

Vorname: Mathias

Wohnort: (.de) WN

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:22

Also Standard. Danke.
Gruß, Mathias


sent from my mobile

Beiträge: 44

Vorname: Torsten

Wohnort: (.de) DN

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Mai 2017, 12:06

Siehe Michelin Power RS.....

18

Samstag, 17. Februar 2018, 21:19

Hallo,

mein Name ist Sven, ich bin neu hier und habe noch keine SD GT. Aber vielleicht ab nächster Woche :) Ich wollte das Thema gerne einmal hochziehen.

Ich fahre zur Zeit eine MT-09 Tracer und habe als Reifen den Scorpion Trail 2 drauf und bin sehr zufrieden. Der Reifen vermittelt mir sehr viel Sicherheit und ist meiner Meinung nach sehr agil und hat viel Grip. Er soll auf dem Angel GT aufbauen und ist Testsieger geworden. Fährt ihn auch jemand auf der GT?

Wie sieht es bei Wuch mit der Haltbarkeit der Reifen aus, ganz allgemein, Angel GT und andere? Ich fahre eher defensiv und ballere nicht durch die Kurven. Meine Familie dankt es mir. :)

Vielen Dank,

Sven(ssons)
Sven(ssons)
aus Münster

Endlich wieder RRRRROOOOOAAAARRRRRRRrrrrrrrrr ...

Beiträge: 14 074

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 17. Februar 2018, 23:41

@all
Ihr sollte unbedingt mal den letztes Jahr neu herausgebrachten Dunlop SportSmart 2 Max probieren, ein Quantensprung zum Vorgänger und Welten besser als der PAGT! :Daumen hoch:


Beiträge: 989

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 18. Februar 2018, 08:45

Hallo @off-road-biker ,
habe meine am 20.6.2014 zugelassen . Damals war der tolle Dunlop von allen Mopedjurnalisten
hochgelobt !
Anfangs - in den Alpen , dachte ich noch es läge an mir - oder vielleicht doch an der Geometrie
der KTM ?
Hätte niemals im Traum daran gedacht , daß sich alle Jurnalisten so dermaßen Täuschen könnten
und daß ein - speziell für dieses Fahrzeug entwickelter Reifen - so danebenliegen kann !
Nach dem ersten Reifenwechsel mußte ich mich Fragen , wie kann ein Sportmotorradhersteller
einen so flotten Feger - mit so schlechter Erstbereifung - auf den Markt bringen ?
Es ist mir bis Heute ein Rätsel - wer hier mit wem Golf gespielt hat !
Der Dunlop war bis jetzt , der schlechteste Reifen - den ich auf der 1290 SD-R (93 281 KM)
gefahren bin .
Gruß Kurt