Du bist nicht angemeldet.


 


  • »gppaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.at) BM

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. August 2018, 20:34

790 Duke Bremslicht funktioniert nicht richtig

Hallo, habe bei meiner 790 Duke folgendes Problem und zwar funktioniert das Bremslicht nicht richtig. Wenn ich die Fußbremse betätige passiert gar nichts, beim Betätigen der Handbremse gibt es nur ein flackern am Rücklicht, jedoch scheint es so als ob das Bremslicht andauernd leuchten würde, da es doch sehr hell leuchtet.
Gibt es jemanden mit ähnlichem Problem bzw. einer Lösung dafür, Danke für die Hilfe im Voraus.

2

Dienstag, 14. August 2018, 05:47

Ich kenne das Problem zwar nicht von einer 790er Duke, aber
hatte das mal an einem anderen Motorrad.


Bei mir war der Bremslichtschalter der Handbremspumpe
defekt. Es ist wohl der Kontakt hängen geblieben. Bei häufiger Betätigung des Bremshebels
hatte sich der Kontakt zeitweise gelöst.

Beiträge: 5

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. August 2018, 10:51

Hallo hast du das Orginalheck dran oder hast du ein Heckumbau gemacht ?
Bei mir hat das Bremslicht nach dem Heckumbau durchgehend geleuchtet.
War aber mein Fehler, da ich die einzelnen Kabel falsch zusammen gesteckt habe.

  • »gppaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.at) BM

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. August 2018, 11:52

Hallo, habe noch das originale Heck dran, wollte eigentlich auf ein kurzes Heck umbauen, vor dem Umbau nochmal Blinker Bremslicht getestet und eben drauf gekommen, dass das Bremslicht nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Beiträge: 5

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. August 2018, 14:16

Wenn das Heck noch original ist würde ich zum Händler gehen vielleicht kann er dir weiterhelfen.

Beiträge: 66

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 14. August 2018, 19:59

Ich hatte das auch 1x....da fuhr mein Schwager hinter mir. Da leuchtet das Bremslicht andauernd. Keine Ahnung ob das bis jetzt wieder war.....fuhr bis jetzt nur alleine.

Neustart des Bikes und es war weg....beim 1000er Service haben sie auch nachgesehen....aber konnten dann nichts finden.

  • »gppaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.at) BM

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 14. August 2018, 20:24

Danke für die Antworten, werde am Donnerstag einmal zum Händler fahren schauen was der dazu sagt. Neustarten des Bikes half bis jetzt nichts, Fehler noch immer vorhanden.

  • »gppaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.at) BM

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. August 2018, 12:01

So Problem gelöst, hinterer Bremslichtschalter war defekt, es wurde ein neuer vom Händler eingebaut, jetzt funktioniert wieder alles einwandfrei.

Beiträge: 161

Wohnort: (.de) SU

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. August 2018, 10:29

Habe jetzt das gleiche Problem. Bremslicht leuchtet ohne Unterbrechung. Wenn ich am Handbremshebel wackel, flackert es ein wenig. Wrde das beim 1.000 Service ansprechen und dann berichten.
Alle Mopeds fahren so, wie man sie fahren kann.. und ab 70 PS ist das immer schnell..wenn man kann.

Beiträge: 1

Vorname: Steffen

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. August 2018, 10:18

Hatte bei meiner 790, als sie neu war, genau das gleiche Problem. Habe direkt angerufen und es war ebenfalls der Bremslichtschalter defekt. Hab das Ganze dann im Rahmen des 1000er Service machen lassen, allerdings vorher angerufen (Lieferung der Bremslichtschalter dauerte 3 Werktage).