Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sascha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 637

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. August 2018, 16:46

Temp. zu hoch

Die 790 meiner Frau hat folgendes Problem.
Die Temp. steigt bereits im LS Betrieb auf 6 Balken.
In der Stadt dann bis auf 8 orange blinkende Balken incl. Meldung: Motortemp. zu hoch.
Lüfter springt an und Kühlmittel ist genug vorhanden( auf wenn die Konrolle in dem milchigen Behälter kaum machbar ist.)
Hat bei KM Stand ca 700 angefangen. ISt nun beim Händler zur 1000er Insp.
Mal sehen, was der dazu sagt.
Irgendjemand ein vergl. Problem?
VG
Stefan

Beiträge: 12

Vorname: Jonas

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 31. August 2018, 20:19

Also so extrem ists bei mir zum Glück nicht aber ist schon so, dass bei lauen 12-14Grad am Morgen früh der Lüfter trotzdem nach ca. 15min Landstrasse und 2. Kreuzung/Kreisverkehr die 790er bereits 'Heiss' (4+ Balken) hat und anfängt zu lüften - notabene hat meine alte 690er dies bei 30 Grad Aussentemperatur im Stadtverkehr gemacht nach selber Zeit und nicht wie die 790er fast schon 'vom Start' weg.

Die laufen iwie alle ziemlich heiss (Motorrad Online hat dies im Dauertest auch angemerkt) - die Frage stellt sich ob die Kühlung wirklich ausreichend dimensioniert oder nicht eine völlige Fehlkonstruktion ist und da am falschen Ende gespart wurde.

Beiträge: 104

Vorname: Alexander

Wohnort: (.de) JÜL

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. September 2018, 07:44

Fehlkonstruktion... Kaum
Hab jetzt über 9000km und selbst an den extrem heißen Tagen nur einmal im Stadtverkehr fünf Balken..
Das wäre im Falle einer Fehlkonstruktion bei dem Sommer sicher aufgefallen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

Beiträge: 598

Vorname: Reinhold

Wohnort: (.de) M

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. September 2018, 08:16

Vermutlich muss der Kühler entlüftet werden. Dieser muss randvoll sein.
Ex
Zünd KS 50 Cross
MZ 250 ET
Yam.750 XS +750 XJ+900 XJ
BMW GS 1100
KTM 690 Duke Bj. 12+13+16

Beiträge: 12

Vorname: Jonas

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. September 2018, 18:07

Fehlkonstruktion... Kaum
Hab jetzt über 9000km und selbst an den extrem heißen Tagen nur einmal im Stadtverkehr fünf Balken..
Das wäre im Falle einer Fehlkonstruktion bei dem Sommer sicher aufgefallen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


eben aber dann stellt sich die Frage, was u.a bei meinem & der 790er von Motorrad-Online 'korrigiert' werden muss, wenn schon bei relativ lauen Temperaturen der Balken 4 und höher erreicht wird und der Lüfter dreht als ob's ums überleben geht :denk:

  • »sascha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 637

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. September 2018, 08:48

Kühler wurde entlüftet, genug Kühlmittel ist drin.
Problem besteht weiterhin.
HAben jetzt erstmal den 790er Vorführer bekommen , damit wir weiterhin fahren können.
Händler will mit KTM telefonieren, ob denen sowas bekannt ist.
Vermutung evtl. Temperaturfühler oder Thermostat.
Mal schauen.
VG
Stefan

Beiträge: 1

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) ERK

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. September 2018, 11:48

Temperatur zu hoch

Hallo Stefan!
Bin neu hier,daher mit den Gepflogenheiten noch nicht vertraut,sorry!
Ich besitze seit Ende Mai 2018 eine 790 Duke. Damit war ich nach der Einfahrkontrolle in den Dolomiten,wo sie mir sehr viel Freude bereitet hat.
Nun nach ca.3.600 km ist sie mir während der Fahrt auf einer Landstraße am 29.07.18 ausgegangen und war nicht mehr zum leben zu erwecken.
Es waren zu diesem Zeitpunkt 31Grad und kein stop and go Betrieb!
Den Nachmittag habe ich dann nach ktm Vorgabe mit dem ADAC verbracht!
Soweit fühlte ich mich zumindest nicht allein gelassen!
Der Fahrer des Abschleppdienste "durfte" mich aber nur 50 km weit schleppen,also ab zum nächsten Händler ( übrigens nicht der auszuliefernde Händler)!
Dort wurde dann anderen Tages ein Auftrag erstellt und mir danach gesagt: danach gucken können wir am 23.08.18,früher nicht!!!
Eine Woche später und keinen Schritt weiter habe ich mich dann an den KTM Kundenservice gewandt.
Das Ergebnis war für mich niederschmetternd: "die Händler sind keine Niederlassungen und selbständige Vertragspartner und man müsse schon davon ausgehen,
Wenn das Motorrad nicht dort gekauft sei,man warten müsse"...
Wir schreiben nun den 04.09.18 ,letzte Woche sagte mir der Ktm Händler meines Vertrauens(Transport dorthin habe ich selbst übernommen),ich könne das Motorrad wieder abholen. Man kann nichts feststellen.
Das Steuergerät wäre wohl mal überhitzt!
KTM kann nicht helfen!
Nun,ich habe keine Freude mehr an dem Ding!
Ich hoffe nur das Dir das nicht weit von Zuhause passiert sonst wartest Du vielleicht bis 2019 auf eine Reparatur!
Vielleicht können diese Dinger aber auch nur Temperaturen von unter 30 Grad vertragen!
Liebe Grüße und gute Fahrt!
Wolfgang

  • »sascha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 637

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. September 2018, 17:49

Problem gelöst.
Thermostat defekt.
Auf GArantie getauscht und 1000 er gleich mit erledigt.
VG
Stefan

Beiträge: 25

Vorname: Stefan

Wohnort: (.at) W

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. September 2018, 09:18

Ich habe keinerlei solche Probleme, mittlerweile 7000 km, einen großen Teil davon in Wien im Berufsverkehr während der großen Hitzewelle weit über 30 Grad,
In der Stadt meist durchgehend auf 4 Balken und Lüfter im Dauerbetrieb, an einem Tag hatte ich für ca 30sekunden nach dem Starten nach einer kurzen Pause 5 Balken, ging dann aber sogar im Stand wieder auf 4 runter

Beiträge: 16

Vorname: Chris

Wohnort: (.de) MH

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. September 2018, 06:45

meine ist mir im Freiburger stadtverkehr unter dem hintern weg gekocht.... bei 35° aussentemperatur. Die ampelphasen waren sehr haarig. ich bin immer zwischem 6 und 7 balken gefahren und konnte nicht mehr normal auf dem motorrad sitzen da der lüfter meine beine mit heißluft gebraten hat! Bis sie dann an der letzten ampel 8 balken gezeigt hat und kurz danach dampflock ähnliches verhalten zeigte.... ich habe weder am gas gespielt noch bin ich sportlich angefahren. Nach einer runde abkühlen auf dem bürgersteig bin ich nachhause gefahren.... der preis dieser maschiene in allen ehren aber die 50 euro für einen 2. lüfter hätte ich schon gezahlt weil der jetztige der dahinter sitzt ein schlechter witz ist..... der kühler der superduke ist nicht wesentl. größer und der hat gleich 4 lüfter bekommen.... :motzki:

11

Freitag, 7. September 2018, 08:01

der preis dieser maschiene in allen ehren aber die 50 euro für einen 2. lüfter hätte ich schon gezahlt weil der jetztige der dahinter sitzt ein schlechter witz ist..... der kühler der superduke ist nicht wesentl. größer und der hat gleich 4 lüfter bekommen.... :motzki:
die SuperDuke hat 2 Lüfter, nicht vier. die sind dafür kleiner im Durchmesser