Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Peg1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Vorname: Patrick

Wohnort: (.at) KU

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Mai 2018, 14:56

K&n Luftfilter für die duke

Hy habe heute gesehen es gibt für die 790 Duke von k&n Luftfilter
Was denkt ihr darüber bringt es was bzw spürbar usw
Würd mich interessieren wieviel echte PS es mehr bringt mehr wie 1oder 2 PS werden ned drin sein denke ich

Beiträge: 2 158

Vorname: Norbert

Wohnort: (.de) RZ

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Mai 2018, 17:32

Da wird nicht gar nichts an Mehrleistung drinn sein.
Einzigster Vorteil vom K&N ist das er auswaschbar ist.
Gruß
Norbert

3

Mittwoch, 23. Mai 2018, 10:55

Selbst das halt ich nicht für einen wirklichen Vorteil... Dauert Stunden und wenn man was falsch macht gibt es Beschädigungen am Filter.

Dann lieber die 20 oder was Euro für den normalen Filter und keinen Stress sowie gutes Gewissen haben.

Beiträge: 42

Vorname: Martin

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:05

Beim reinigen kann man nichts falsch machen. Ich denke nicht mal mit zwei linke.

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:15

Hy habe heute gesehen es gibt für die 790 Duke von k&n Luftfilter
Was denkt ihr darüber bringt es was bzw spürbar usw

Oder warten bis es einen Sprintfilter für die 790er gibt :ja:
Der Sprint bleibt trocken.
Da statt Baumwolle Polyestergewebe verwendet wird, braucht dieser Filter nur mit einem Pinsel gesäubert oder mit Druckluft ausgeblasen zu werden.
Die Firma ABE-Motorradzubehör hat diese Filter im Programm.

Beiträge: 78

Vorname: Jörg

Wohnort: (.de) LB

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:40

Finde auch da er nur alle 15.000km getauscht wird , lohnt sich ein K&N nicht wirklich

Mehrleistung liegt im Bereich des Messfehlers !
Klasse statt Masse :-)

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:17

Manche Diskussionen sind so sinnlos.

Weil ich damit gerechnet habe, daß die "Filterfrage" auch wieder mal in der 790-Abteilung zur Sprache kommt, habe ich vorsorglich einen Grundlagenversuch gemacht: Ein Dyno-Run mit Serien-(Papier-)Filter (roter Graph) in der Box, einer ohne (blaue Kurve). Denn weniger Widerstand/Restriktion als "gar kein Filter" schafft auch der beste Nachrüst-Filter nicht, darüber sollte Einigkeit herrschen.



Ich denke, die Kurven brauchen keine Erläuterung, das ist ein Nullsummenspiel innerhalb der Messtoleranz.
"Highscore" Fa. Myjet