Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 7

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) RE

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

641

Donnerstag, 3. August 2017, 12:15

Ermittlungsverfahren über Kraftfahrtbundesamt

Hallo Freunde,

da mich der Umgang seitens KTM zu dem Thema stört und da ich Unfälle vermeiden möchte, habe ich mich mit dem Fall an das KBA gewendet (Schriftverkehr füge ich noch ein).

Heute hat mir das KBA erklärt, dass das Verfahren eingestellt wurde, da das KBA nur bei einem PLÖTZLICH auftretenden Sicherheitsmangel aktiv wird. Die Tatsache, dass der Tank nach dem Winter am Lenkkopflager ansteht und dadurch das Lenkverhalten einschränkt, bzw. die dezentral-sitzende Schraube eine Rechtskurve unmöglich macht, ist kein plötzlich auftretender Sicherheitsmangel. Laut Aussage KBA, kann der KTM Fahrer das vorher abprüfen. Das beschriebene Fehlerbild war bei mir der Fall - und, Gott sei Dank, habe ich das rechtzeitig gemerkt und das Motorrad abgestellt.

Wenn aber jemand einen Fall hatte wie der Beitrag 634 von einem nicht-registrierten Schreiber, wo PLÖTZLICH die Schraube abgeschert ist, bitte wendet euch an mich, damit wir gemeinsam beim KBA im Dienste der Sicherheit etwas bewirken können!



Vielen Dank - Marcel

Beiträge: 17

Vorname: Jürgen

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

642

Donnerstag, 3. August 2017, 13:21

da nun auch bei mir der Tank nicht spannungsfrei sitzt muss ich da wohl mal bei.
ist den vorder Halter, durch den die schraube ja nicht mehr past, Vollmatrial.
Sprich kann man da ein paar milimeter wegnehmen oder läuft man dann Gefahr das er undicht wird?
Ich denke ein paar mm werden die Stabilität nicht beeinträchtigen so lange es Vollmaterial ist
Grüßle Jürgen

Beiträge: 600

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

643

Samstag, 5. August 2017, 19:42

@supermarc1

das ist aber schonmal ne super sache wenn auch das ergebnis ernüchtert. ein gedanke von mir war es auch immer mal damit an die presse zugehen. ich werde nächste woche mal nachfragen und hier posten. vielleicht bekommt man mal eine liste mit den geschädigten zusammen.

letztlich möchte ich von ktm nur alle zwei bis drei jahre einen neuen tank oder einen der hält. ich musste jetzt ein stück vorn abschneiden weil es zu stark am lenkkopf anstand.

was macht eigentlich eine ktm werkstatt der ich meine sd bringe und der tank vorher sitzt und nach der inspektion geht der nicht mehr drauf. was sagen die mir dann? tut uns leid pesch gehabt!? meinen tank bekommt man mit keinem trick wieder drauf so groß wie der ist.

aber wenn es wirklich so ist das der kuntstoff wasser zieht, wie bekomme ich das wasser wieder raus? föhnen?

bis zu 3,7% volumenzunahme durch einlagerung von waser. das wusste man natürlich vorher nicht.

https://www.kunststoffe.de/themen/basics…amide-pa-651963

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Celly« (5. August 2017, 19:54)


644

Montag, 7. August 2017, 12:30

Hallo zusammen, beim letzten mal Lufi reinigen musste ich dann auch feststellen das das vordere Tankloch nicht mit der Gewindebuchse im Rahmen fluchtet.
Konnte es bis jetzt immer noch lösen, aber das mit den Langlöchern in den beiden Laschen wäre doch eine Aktion wert.
Meine SD ist BJ 2007

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »petsi50« (7. August 2017, 13:59)


Beiträge: 81

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) D

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

645

Dienstag, 8. August 2017, 12:36

Nein! ...(nicht nur) meine 06er betrifft es auch!

Bade :rolleyes:


Meine 06-er - Zweitkrad - nicht. Gerade von der 45.000-er Inspektion zurück - keine Probleme, kein Gewürge mit Spanngurten oder so - nichts.

Beiträge: 17

Vorname: Jürgen

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

646

Dienstag, 8. August 2017, 13:50

@Celly
DU hast auch vorne am Halter etwas Material abgenommen wieviel mm ?
Undicht wird der Tank da nicht ?

647

Dienstag, 8. August 2017, 15:34

Ich habe 3-4mm vorne weggenommen, ist kein Problem.
»buschi« hat folgende Datei angehängt:
  • FullSizeRender.jpg (74,3 kB - 144 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Dezember 2017, 10:26)

Beiträge: 17

Vorname: Jürgen

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

648

Dienstag, 8. August 2017, 16:50

danke das beruhigt mich.
dann werde ich hinten die Langlöcher fräsen und vorne 2-3 mm kürzen.

Beiträge: 600

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

649

Freitag, 11. August 2017, 14:47

ja ich habe auch in etwa so viel abgeschnitten. an der stelle ist kein sprit.

ich habe mich gefragt ob ich dem kunststoff das wasser entzogen bekomme wenn ich den tank mal über winter in eine tonne mit streusalz lege. salz entzieht doch wasser. :grins: :grins: :grins:

650

Sonntag, 13. August 2017, 16:26

Der Prozess wird wahrscheinlich sehr lange dauern, ich kann mir schwer vorstellen das das Wasser durch den Lack aufgenommen bzw. abgegeben wird.

Beiträge: 116

Vorname: Bazooka

Wohnort: (.ch) LU

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

651

Donnerstag, 17. August 2017, 20:14

Guten Abend Duke’s

Bis jetzt hat mein Tank immer gepasst, ich habe aber den Eindruck dass sich die Situation eher verschlechtert. Letztes Mal benötigte ich zum ersten Mal etwas Kraft.
Da ich kein Freund von halben Sachen bin, spiele ich aktuell mit dem Gedanken einen Aluminium-Tank anzufertigen oder wenn möglich einen zu kaufen :gute besserung: :kapituliere:
Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Ideen? Infos?

Vielen Dank & gruess
Bazooka
Den Unterschied zw. Genie und Wahnsinn definiert lediglich der Erfolg!

652

Freitag, 18. August 2017, 04:56

...bzgl. Alu-Tank (Einzelanfertigungen), da hätte ich einen Fachmann an der Hand.

Bei Interesse....PN!
Bade :zwinker:

653

Freitag, 18. August 2017, 08:29

Alutank

Da mir den hier vorgeschlagenen Lösungen eine gangbare Möglichkeit gegeben ist verstehe ich nicht so richtig warum Du einen sochen Aufwand treiben willst. Für ein Taschengeld wird ein Alutank bestimmt auch nicht zu haben sein. Aber ... jedem das seine :grins:

Beiträge: 600

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

654

Mittwoch, 23. August 2017, 19:20

ich habe wegen nem alutank auch schon bei Norbert büsch nachgefragt. kostet das gleiche wie der tank bei ktm nur wächst der nicht mehr.

655

Dienstag, 7. November 2017, 02:28

Hey Celly und Blade im welchen Preissegment liegt der Alu Tank denn?

werde wohl demnächst meinen Tank abbauen dürfen und hatte mich 2011 schon mit umgeärgert.
ich befürchte schlimmes werde euch aber auch mal auf dem laufenden halten wenn ich Bilder von dem übel habe.

gruss deluxe

Beiträge: 600

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

656

Samstag, 11. November 2017, 19:18

ca 1000 euro

657

Freitag, 17. November 2017, 04:15

ca 1000 euro
gibt es auch schon Bilder von diesen Tanks? würde mich interessieren wie die Aussehen

Beiträge: 600

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

658

Freitag, 1. Dezember 2017, 08:34

da wird jeder tank einzeln angefertigt. Der sieht dann so aus wie du ihn haben willst.

659

Montag, 11. Dezember 2017, 11:23

Moin.

Hat schonmal einer versucht den Tank zu "trocknen"?? Mal bei 60-80 ° in einen "Backofen" packen?

Ja, Backofen passt nicht, Aber eventuell mit Heizlüfter oder so...
:zwinker: SPEED :zunge: