Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

101

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 13:07

da bin ich mal gespannt. drück dir die daumen.

102

Samstag, 20. Oktober 2012, 11:30

Mein original Tank von der 05er war zu lange und der neue Große Tank (stammt von einer 08er) ist auch zu lange.
Ich denke das es so gut wie alle Tanks betrifft wenn diese ein gewisses Alter erreicht haben.
- 1972 Lotus Elan Sprint LHD/DHC

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

103

Samstag, 20. Oktober 2012, 17:27

ktm wird wahrscheinlich nicht umsonst den hersteller der tanks gewechselt haben. denke daher auch das sie mit der bearbeitung der sache großzügig sind weil sie sich die entschädigung beim hersteller zurück holen.

104

Dienstag, 30. Oktober 2012, 14:41

So liebe Gemeinde....

Bei mir schaut es momentan so aus, das sich KTM Deutschland querstellt, da nicht jedes Jahr ein "JahresKD" gemacht worde.

Ich habe das Fahrzeug dieses Jahr gekauft,mit etwas über 5000km auf der Uhr. Der letzte KD der durchgeführt worde ist der 7500er, worde schon mit 4500km erledigt, allerdings 2010.
Seit 2010 worde das Fahrzeug kaum bewegt bis ich es dies Jahr gekauft hab und natürlich auch selbst ein KD durchgeführt, bin ja vom Fach.

Jetzt meint mein Händler man könnte ja eine Buchse einsetzen damit die Schraube besser passt, nur da mein Tank am Lenkkopf ansteht und ich auch schon etwas Material abgetragen hab, das er überhaupt sich montieren lässt,
sehe ich das nicht ein.
Da gehts auch um die Fahrssicherheit, es darf kein Tank am Lenkkopf anstehen, auch nicht nach 20Jahren und auch nicht mit 0 Kundendiensten.

Alternativ soll ich ein schönes Schreiben aufsetzen, mit einer Begründung warum KTM mir entgegen kommen sollte.....vll sind sie dann Gnädig.

So, wer hat paar Ideen. :motzki: :motzki: :grins:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marsz« (30. Oktober 2012, 15:21)


105

Dienstag, 30. Oktober 2012, 15:51

da traue ich mich ja garnicht meinen tank zum lacken abzubauen :-(

meine eigenen erfahrungen bei problemen mit einem triumph und bmw motorrad, sowie audi a3 war so, dass mir vom händler mitgeteilt wurde, dass der kulanzantrag abgelehnt wurde.

ich habe dann eine freundliche aber deutliche mail an der hersteller selbst verschickt und siehe da, innerhalb kürzester zeit wurden die teile auf kulanz ersetzt.

die händler die mir die kulanzanträge abgelehnt hatte, schauten danach alle etwas grimmig

jungs wir fahren hier kein null acht fünfzehn japan bike, sondern ein europäisches premiumprodukt (ist meine meinung). ein hersteller wie ktm kann es sich nicht leisten, dass auf einmal 30 leserbriefe in den fachzeitschriften erscheinen, in denen sich ktm fahrer über einen erheblichen mangel an einem angeblich so hochwertigen mopped beschweren.

aber wie gesagt, der ton macht die musik

p.s.: ducati ersetzt noch heute eine gerissene schwinge an den ss900 modellen auf kulanz

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

106

Dienstag, 30. Oktober 2012, 16:09

ich habe auch manchmal das gefühl das das von den händlern als lästig abgetan wird. viel besser wenn du für schlappe 1000 euro bei deinem händler nen neuen tank kaufst. da hätte er mit sicherheit ein lächeln für dich übrig.

in zeiten des internets ist die welt klein geworden und ich kann nur empfehlen es zu nutzen.

ich kann an dieser stelle noch sagen das ich bereits mit der zeitschrift MOTORRAD kontakt aufgenommen hatte, etwas bevor ich den neuen tank bekommen habe. ich schilderte den fall und sie waren zumindest interessiert. das zum thema leserbriefe. und ktm will definitiv im strassenbereich motorräder verkaufen. schlechte PR kommt da nich gut.

leute macht was und lasst euch nich abwimmeln. der sachverhalt hier hat nix mit gemachten oder nicht gemachten kd´s zu tun. die fahrsicherheit ist duch den am lenkkopf anstossenden tank gefährdet.

107

Dienstag, 30. Oktober 2012, 18:15

KTM ein Premium Hersteller, keine Ahnung ob des so ist..die Japanware ist aber sicher nicht 0815.

Schließlich bin ich mein Lebenlang die "0815" Ware gefahren und da hatte ich eben keinerlei Probleme, überhaupt nicht, aber das ist ein anderes Thema.

Naa, ich hab nicht vor mich einfach so abwimmeln zu lassen.
Die Frage ist eben nur wie ich weiter vorgehen soll:

Einen Brief aufsetzen und den Händler alles machen lassen, oder mich eher selber direkt an KTM in Österreich wenden?
Wenn an KTM direkt, wohin? Auf der Seite gibs keinen Kummerkasten :nein:
Ich glaub ich werde mehrere Versionen schreiben, bis ich die richtige Art der Ansprache find.

Das mit der MOTORRAD ist evtl. auch ein Weg, die zu informieren. Denke aber erst später.

108

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 20:41

Mal ne blöde Frage:

Tankt ihr E10?

Ich hab eine 2007er SD-R und den Tank im Winter immer randvoll. Mittlerweile schon mehrfach den Tank abmontiert und wieder drauf. Passt wunderbar. Hab allerdings nur ein einziges Mal E10 getankt und vor dem Winter immer SuperPlus oder Ultimate (weil da gar kein Ethanol drin ist).
:alter schwede: :peace: KTM Superduke R - weil "Das muss Drücken im Gesicht!" :peace: :alter schwede:

109

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 20:44

Naa...ich tank kein E10, aber selbst wenn...liegt es sicher nicht daran.

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

110

Donnerstag, 1. November 2012, 17:08

@marsz

es darf auf jeden fall nicht daran liegen da es von ktm kein veto für e10 gibt.
ausserdem e5 heißt zwischen 1 und 5% ethanol. e10 heißt min. 5% max 10%. ich abreite in einer raffinerie und es heißt e10 hat bei uns ganze 5,2% und e5 4,7%. was soll das machen? die auflagen/forderungen der eu sind damit erfüllt jedoch ohne jegliche bedeutung für uns.

@wallimar

ich weiß nich ob ich dich richtig verstanden habe warum du den tank im winter randvoll hast aber kunststofftanks, so die faustregel, sollten über den winter leer sein. metalltanks hingegen voll.
aber vielleicht finden wir dich trotz allem demnächst in der hier geführten liste.
als ich den thread hier zum ersten mal laß konnte ich auch nur schmunzeln und es mir nicht vorstellen bis der tag da war an dem der tank nicht mehr drauf ging.
ich wünsche es keinem.

111

Donnerstag, 1. November 2012, 17:25

Ich frag mich, wie das zustande kommen kann, dass manche Tanks davon betroffen sind und andere nicht.
Evtl. eine defekte Schutzlackierung im Inneren des Tanks?

Wenn KTM den Zulieferer gewechselt hat, muss das ja einen Grund haben... :denk:
:alter schwede: :peace: KTM Superduke R - weil "Das muss Drücken im Gesicht!" :peace: :alter schwede:

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

112

Samstag, 3. November 2012, 08:03

für mich ist es einfach eine falsche zusammenstellung des materials. es muss kunststoff sein der mit den eigenschaften von kohlenwasserstoffen klar kommt. nich das der alte hersteller nicht wüsste wie es geht aber in einem zeitalter wo geiz geil ist veruscht man alles um die kosten zu drücken.am ende bezahlen sowieso immer wir.

auch in der autindustrie halten sämtliche ersatzteile die von zulieferern gebaut werden gerade mal so lange das sie die garantiezeit überleben. die grossen konzerne prellen die zuliefrer entsprechend so das man schon einplant das der endverbraucher am ende das teil auf eigene kosten neu kaufen muss. und das was man dann bekommt das funktioniert auch. die erfahrung habe ich an meinem audi über die letzten 10 jahre schon so oft gemacht.

Beiträge: 452

Vorname: Markus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

113

Samstag, 3. November 2012, 11:30

Also mein Tank passt noch, ich hab ihn gestern mal abgebaut und war richtig überrascht nach dem was ich hier bis jetzt gelesen hab. :staun: :staun: :staun:
Galbarum Sanarum!

114

Freitag, 9. November 2012, 09:57

So, heute kam ein Schreiben von KTM aus Ursensollen....sie beteiligen sich nicht an den Kosten, empfehlen mir aber den Tank zu tauschen :lol:

Ansonsten verweisen sie noch auf die Bedienungsanleitung bezüglich der Fahrzeugstilllegung überm längerem Zeitraum, da sich da ein voller Tank ausdehnen kann.
Besonders wenn man ungeeignete Kraftstoffe einsetzt, wie E15 oder E25 ??????????? ja, nee ist klar.

Ansonsten schreiben sie auch das es richtig ist das der Schaden nichts mit einen ausgelassen Jahres KD hat, aber es als Grund sich nicht
an den Kosten zu beteiligen reicht.

Jetzt muss ich mir nur überlegen, ob es noch Sinn macht weiter zu machen, nur was? oder lieber aufgeben, vergessen, beim Schrauben etwas ärgern und wieder vergessen..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marsz« (9. November 2012, 10:04)


Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

115

Freitag, 9. November 2012, 13:38

wer kämpft kann verlieren

wer nicht kämpft hat schon verloren

Beiträge: 699

Vorname: Dennis

Wohnort: (.de) VIE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

116

Freitag, 9. November 2012, 14:01

ich trau mich gar nicht mehr meine Tank abzubauen....

Beiträge: 9

Vorname: Marc

Wohnort: (.de) M

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

117

Montag, 10. Dezember 2012, 12:39

Servus, ich habe natürlich auch erstmal nach einer Lösung für das Tank-Wachstums-Problem gesucht und wie beschrieben die beiden Scharnierteile mit Langloch versehen. Allerdings passt bei mir dann die Sitzbank nicht mehr gescheit. Sprich der Zentrierdorn hinter dem Schloss will nicht mehr in das Knotenblech im Rahmenheck einfädeln. Ich werde mich demnächst mal bei meinem KTM-Händler des Vertrauens melden und hoffe auf eine kulante Regelung.

118

Montag, 10. Dezember 2012, 14:06

das KTM den Austausch ablehnt ist ein Witz. Da inzwischen in jedem Kraftstoff Ethanol enthalten ist kann man sich davor nicht schützen. Und das dieses Problem bei KTM nicht bekannt ist stimmt auch nicht da in einigen anderen Ländern schon Verbraucherklagen laufen. Ducati hat den gleichen Zulieferer für die Kunstofftanks wie KTM und in den USA deswegen richtig Spass.
Einfach mal hier schauen -> http://deformedfueltanks.com/
Triumph hat Aufgrund der Probleme wieder auf Metalltanks umgestellt. Ich glaube das einzige was hilft ist das an die Presse zu geben

119

Montag, 10. Dezember 2012, 14:33

Ich hab schon 2-3mal versucht die Motorrad zu kontaktieren, evtl. haben sie Interesse an der Geschichte.
Leider ist jedes mal deren Seite dabei abgeschmiert...KTM ist Überall :grins:

Na im ernst, da muss man was unternehmen. Mir stinkts immer noch wie sie mich abserviert haben.

Beiträge: 628

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

120

Dienstag, 11. Dezember 2012, 14:37

was ich aber auch nicht schlecht finde ist die art wie mir der ein oder andere händler begegnet ist als ich telefonisch angefragt hab ob sie damit erfahrung haben.
sogar unser ktm pabst aus unna meinte nur ganz ungläubig das das kein problem mit dem tank sondern mit mir sei. er bastelt seit 2005 ohne unterbrechung an den dingen und (achtung standard spruch) das habe er ja noch nie gehört.
jetz muss mir mal einer erklären wie die tatsache das ich etwas noch nie gehört habe, erklärt und rechtfertigt das es so nicht sein kann. wenn es danach ginge würde die welt ja still stehn und jegliche entwickulung wäre abgeschlossen. das regt nochmal zusätzlich auf.