Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 169

Vorname: Uli

Wohnort: (.de) GEL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 26. März 2018, 08:10

Ich habe ja auch nur die Federn getauscht. Das erste Mal bewußt aufgefallen ist mir bei 18tkm das sie Schlupft hatte.
Jetzt 2tkm weiter mit den anderen Federn, da rutscht nichts und ohne Scheiß, die fährt sie wirklich aggressiver mit den Federn. Ich vermute mal die hatte schon länger unbemerkt leichten Schlupf an der Kupplung.
Klar liegt der Grund des Rutschens auch am Verschleiß. Meiner Meinung nach ist das aber mit den originalen Federn so knapp bemessen worden, das bereits nach geringer Abnutzung der Lamellen das nicht mehr richtig greift. Verschließen sind die noch lange nicht. Mit den anderen Federn kann man nun noch tausende km weiter fahren bis zum wirklichen abnutzen der Kupplung.

Ab Bj. ´17 sind da ja eh von Hause aus schon stärkere Federn drin. Das wird seinen Grund haben. Da das Drehmoment bei der 2.0 ja nicht mehr geworden, sondern minimal gesunken ist, wird das nicht der Hauptgrund sein. Ich vermute mal man lernt aus den Fehlern.

Gruß Uli
KTM EX-C 200 Bj.2009
KTM Duke 690 Bj. 2015
KTM Superduke SE Bj.2016

Beiträge: 1 007

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 26. März 2018, 16:35

Hallo ,
von Anfang an hatte ich eigentlich immer das Gefühl , daß
die Kupplung keinen satten Kraftschluß hätte .
Habe mich dann irgendwie damit abgefunden , daß dem so
bei diesem Moped ist .
Was den Verschleiß anbelangt , kann ich Euch beruhigen .
Bei meiner hat sich kupplungsmäßig bis dato nichts spürbar
verändert und ich habe mittlerweilen 93 281 km !
Hab mir die verstärkten von Saudepp zugelegt , bin sie aber
wetterbedingt bis jetzt noch nicht gefahren , da sie bei uns
noch schnell am Freitag in der Frühe gemeint haben , daß
die Straße nochmals Abgepöckel gehört !
Gruß Kurt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kda« (28. März 2018, 11:19)


Beiträge: 912

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 27. März 2018, 05:47

hilft bei rutschender Kupplung aber auch nicht....

Habe ich auch gedacht und wollte schon eine neue Kupplung kaufen. Dann entlüftet und weg war das Rutschen. Einfach mal probieren, kostet nix.
Beiträge Einzelner abschalten: Profil aufrufen, oben rechts auf "Benutzer ignorieren" klicken.

Beiträge: 1 311

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) BS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 27. März 2018, 06:34

das bereits nach geringer Abnutzung der Lamellen


Nein, die Lamellen nutzen sich kaum ab, sie härten beim Rutschen nur immer mehr aus. Wenn dann liegt es eher daran, dass die Kupplungsfedern der 2014 bis 2016 Modelle einfach zu schwach ausgelegt sind und mit der Zeit auch noch ermüden.
Ich kann da wirklich nur jedem empfehlen, entweder die stärkeren Federn von Saudepp oder der GT zu verbauen, sind nur 10 Minuten Arbeit und gut ist.
Fährt man aber mit leicht rutschender Kupplung unbemerkt weiter, sind natürlich die Lamellen irgendwann hart und somit im Eimer.
Gruß Andreas

Beiträge: 1 007

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 27. März 2018, 07:52

:Daumen hoch:

Beiträge: 169

Vorname: Uli

Wohnort: (.de) GEL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 27. März 2018, 23:40

Wie dem auch nun sei. Die anderen Federn rein und gut ists. :grins:
KTM EX-C 200 Bj.2009
KTM Duke 690 Bj. 2015
KTM Superduke SE Bj.2016

Beiträge: 1 007

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 30. April 2018, 09:17

Hallo ,
habe die normalen Kupplungsfedern von Saudepp ,
ohne Unterlagsscheiben , eingebaut und habe jetzt
ein gutes Kupplungsgefühl !
Über die Handkraft läßt sich streiten , aber nachdem
ich vorgestern mit Walle und Ralf einen schönen
Landstraßenturn von 820 km hingelegt habe - kann
ich nur sagen : mein Kupplungsarm schmerzt mir
noch nicht .

Kann die Federn nur weiterempfehlen !

Gruß Kurt

Beiträge: 1 629

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 30. April 2018, 12:26

Weiter so Kurt,
wir warten schon auf die 100.000 km.
Wirst du ja sicher spätestens im juni 2018 erreichen.
820 km LS an einem Tag ist schon ne Hausnummer.
Ich war auf Sardinien nach knapp 380 km schon reif für die Couch.
VG
Stefan
Saudeppfedern kommen bei mir jetzt auch rein und mehr Handkraft würde mich nicht stören.

Beiträge: 1 629

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 3. Mai 2018, 16:59

Habe gerade meine Kupplung erstmal entlüftet.
Und beim ersten Anfahren fast nicht losgekommen.
Die kam vorher so früh und nun deutllich später, so dass ich schon am Gas war bei noch nicht getrennter Kupplung.
Ist halt so, dass der Einrückpunkt langsam immer näher an den Griff kam und nun wieder wie am Anfang ist.
Nun merkt man den großen Unterschied.
UUUND der Leerlauf ist auch wieder ganz leicht zu finden.
Nun kommen demnächst die "Saudepp" Federn rein.
VG
Stefan

Beiträge: 1 007

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19:22

Hallo ,
hatte - Gott sei Dank - noch keine Probleme mit der Kupplung .
Muß aber Bekennen - etwas grobmotorisch Veranlagt zu sein .
Mache entlich die Federn rein - ist kein großer Akt .
Moped auf den Seitenständer , Hinterrad mit ca. 5cm unterlegen
Deckel aufschrauben (Vorsicht - unterschiedlich lang) die Kupplungs=
schrauben lösen , Federn tauschen (Unterlagsscheiben weglassen)
und Kupplung mit 12 Nm anziehen , Deckel putzen und mit 10 Nm
festschrauben .
Die Sache dauer t wirklich nicht lange !
Gruß Kurt

Beiträge: 100

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 4. Mai 2018, 05:47


Die Sache dauer t wirklich nicht lange !
Gruß Kurt



Um genau zu sein: nicht mal 10 minuten.....

je nach alter evtl vorher noch eine Deckeldichtung besorgen! kostet nur ein paar EURs und spart Ärger mit späterer Undichtikgkeit....

Ich habe hier ein Set originalfedern der GT (orange) abzugeben - originalverpackt.... Habe meiner SDR die 'guten' vom Saudepp gegönnt und die GT-Federn zu früh gekauft...... Preis ..:VB20-30... bitte PN. NP war ca. 60,-
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


Beiträge: 1 007

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 8. Mai 2018, 18:35

Hallo ,
eine neue Deckeldichtung kann ich nur empfehlen , da
bei mir danach eine leichte Undichtigkeit auftrat , die
Vermeitber gewesen wäre !

Gruß Kurt

Beiträge: 630

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 10. Mai 2018, 12:27

Ich hab auch noch GT Federn übrig

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

34

Mittwoch, 6. Juni 2018, 12:05

Kupplungsfedern sind wieder bei mir erhältlich auch Racing gibt es wieder
Ich trinke auf Gute Freunde

35

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:59

35,- incl. Versand innerhalb Deutschlands
(36,10 für Europa)

Bezahlung per "PayPal Geld an Freunde und Familie senden"

Meine Empfehlung: "reinforced Federn" ohne Distanzscheiben montieren für max Performance.

"Racing Federn" mit Distanzscheiben verbauen, mehr Anpressdruck ist nicht erforderlich.



Montageanleitung:

Kaltes Motorrad


........................................................................

Schrauben am Kupplungsdeckel lösen und sortiert ablegen, sind unterschiedlich lang.

........................................................................


Die drei Schrauben gleichmäßig immer weiter raus drehen und Platte mit Federn entnehmen


........................................................................

Falls die mitgelieferten Distanzscheiben verbaut werden wollen bitte wie auf dem Bild eine Scheibe pro Schraube.

Danach Federn aufsetzen und das Packet

Vorsicht wieder in die Kupplung einsetzen so das keine Distanzscheibe von der Schraube fallen kann.
........................................................................

Es gibt diese zwei Varianten von Federn.




Reinforced mit oder ohne Distanzscheiben montieren.
( Ich würde die reinforced Federn ohne Distanzscheiben montieren so das 1140N erreicht werden)

........................................................................
Racing immer mit Distanzscheiben montieren- empfohlen


........................................................................


Bitte mit Drehmomentschlüssel beim fest ziehen arbeiten.


........................................................................
Dichtfläche am Motorgehäuse /Kupplungsdeckel von Öl befreien.
Deckel mit Schrauben ansetzen und ggf. etwas ausmitteln im Schraubenloch.
Alle Schrauben über Kreuz abwechselnd mit 10Nm anziehen
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 163

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) RÜD

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:32

Kann ich uneingeschränkt empfehlen :Daumen hoch:

Einbauzeit keine 15 min.
Handzeichen zum Gruß
Migges :peace:

37

Mittwoch, 6. Juni 2018, 18:12

Zitat

Kann ich uneingeschränkt empfehlen :Daumen hoch:

Einbauzeit keine 15 min.
Danke
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 33

Vorname: Jose Manuel

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 6. Juni 2018, 19:00

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ist es nötig bei der GT da diese schon härtere Federn hat?

39

Mittwoch, 6. Juni 2018, 19:04

Bei der GT ist es nicht unbedingt nötig...
Aber das Gute ist des bösen Feind.
(Die reinforced ohne Distanzscheiben montiert sind das non plus ultra für jegliche Landstraßen Quälerei)
Solange nie was rutscht ist es okay, sollte sie mal rutschen meldest dich halt.
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 33

Vorname: Jose Manuel

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 7. Juni 2018, 13:40

Ok Danke