Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

61

Montag, 8. Oktober 2018, 20:07

Super finde ich bei der 2019, dass die Wheeliekontrolle jetzt von der Traktionskontrolle abgekoppelt ist und ganz abschaltbar.
Das ist echter Fortschritt.
Noch genialer würde ich es finden, wenn man die Handynavigation tatsächlich im Display anzeigen lassen könnte! Das wäre eine Premiere, die selbst BMW noch nicht hinkriegt!
Dabei wäre es wirklich sehr simpel.
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 15:54

Kurz entschlossen

Sodale, ich habe gerade meine neue KTM 1290 Super Duke GT 2.0 bestellt!
Habe mir alle Bilder noch mal genau angeschaut. Gut, eine Schönheit ist sie nicht geworden, aber das war ja angeblich ihre Vorgängerin auch schon nicht.
Und die hat mir am Ende ausnehmend gut gefallen. War eben erst Liebe auf den 3ten Blick.
Bei der 2.0 werde ich jetzt vielleicht 10 Blicke brauchen. Aber das stört mich nicht mehr.
Dafür bekomme ich endlich wirklich alles komplett, was ich mir schon immer gewünscht habe:
1. großer Tank
2. erträglicher Benzinverbrauch
3. LED-Licht, sogar mit Kurvenlicht
4. elektronisches Fahrwerk
5. großes Dash Board inkl. Pfeilnavigation
6. Kurven-ABS
7. Tourenscheibe
8. Quickshifter+
9. den besten V2 Motor seiner Klasse
10. Gripguards
11. Griffheizung
12. Sitzheizung
13. Tempomat
Gutes Gefühl! Ich sage Euch etwas, die Tuono hat einfach gesoffen, wie ein Loch! Sie war eigentlich auf unserer Dolomiten Tour nicht unter 8 Liter zu bringen und das bei nur 18 Liter Tankinhalt bei 3,5 Liter Reserve und ohne eine Tankanzeige oder Restreichtweite. Und die Verbrauchsanzeige hat immer nur 6,5 Liter angezeigt. Davon hatte ich mich bei meinen Probefahrten täuschen lassen. Und ständig verzweifelt nach der nächsten Tankstelle gieren, darauf habe ich ECHT KEINE LUST!
So gut kann das Fahrwerk der Aprilia dann doch wieder nicht sein, dass ich mir das dauernd gebe. Dann mache ich halt die Pilot Road 5 gleich auf die GT und fahre nur im Sport Modus herum, solange es geht.

Ich freu mich drauf! Mai/2019 wird super! :peace:
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

64

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 16:13

Glückwunsch :Daumen hoch:

Ich brauche nach der R noch eine KTM Ruhepause.
Aber ausgeschlossen ist nichts :lautlach:
Gruß
Harald :wheelie:

Beiträge: 85

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

65

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 18:49

Das Fahrwerk von der Aprilia ist leider besser, so eine bescheidene Gabel habe ich noch bei keiner anderen von mir gefahrenen gehabt. Das elektr. Fahrwerk ist ein Witz und der Windschutz völlig daneben.Wenn nochmal KTM, dann eine R und nicht GT und die neue schon gar nicht.

Ich wünsche Dir trotzdem viel Spaß :Daumen hoch:
Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

66

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19:16

Herzlichen Dank. :knie nieder:
Da hast Du schon Recht, Vierbeiner, der Windschutz der alten GT war wirklich nicht so berühmt.
Das elektronische Fahrwerk fand ich dagegen nicht so schlecht. Nur das Anti-Dive bei Normal und die Zugstufe bei Komfort waren da nicht so optimal.
Ich hoffe, dass man wirklich die Punkte angegangen hat, die ich KTM gleich zweimal ausführlich geschildert hatte.
Wenn man die Angaben von KT-Shifter durchliest, dann scheint KTM ja genau dort nachgebessert zu haben.
Und da ich die alte GT schon gut fand, wird mir die Neue mit SD-R 2.0 Motor sicher noch besser gefallen.
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

Beiträge: 1

Wohnort: (.at) VB

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

67

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 08:04

schon gefahren?

Hallo Vierbeiner,

Deinem Beitrag entnehme ich, dass Du die neue GT offenbar schon gefahren bist.

Denn wie sonst könntest Du deren Fahrwerk und Windschutz so detailliert beurteilen.

Kannst Du Deine Erfahrungen ggf. etwas genauer beschreiben, bitte? Das wäre doch bestimmt interessant für Alle!!

Oder.......??? :zwinker:

Schöne Grüße!!

68

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 08:40

Ich persönlich bin regelrecht erschrocken als ich das erste mal das Dashboard gesehen habe. Etwas häßlicheres hätten sich die Designer echt nicht mehr einfallen lassen können. Geschmäcker sind aber zum Glück verschieden.
Ich liebe meinen analogen DZM!

69

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:06

@Leonbandit: Du schreibst ... ich freue mich auf Mai 2019.

Ist das der von Deinem Händler genannte Liefertermin?
Gruß
Harald :wheelie:

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

70

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:26

@Leonbandit: Du schreibst ... ich freue mich auf Mai 2019.

Ist das der von Deinem Händler genannte Liefertermin?
Also ich bekomme die erste, die mein Händler bekommt.
Und KTM selbst sagt Mai/2019.
Daran glaube ich jetzt erst mal. So war es 2016 mit der ersten GT auch.
Du bist herzlich eingeladen, sie dann mal ausführlich Probe zu fahren! Und ich fahre zum Vergleich mit Deiner Kawa mit.

@bax
da finde ich, hast Du Recht. Das Ding ist wirklich ziemlich riesig. Ein analoger DZM ist echt was Schönes! Das hat mir bei meiner GT auch sehr gut gefallen!
Aber da sich das BOSCH Dashboard bei der Neuen hinter der Verkleidung versteckt, finde ich es nicht so schlimm. Und es ist auch viel besser als die Lösung bei der SD-R 2.0.
Dort bekommt man zu wenig Info auf einmal angezeigt und der Balken Drehzahlmesser ist zum Kotzen! Das neue Display visualisiert wirklich alles auf einen Blick und integriert die Pfeilnavigation.
Und es hat einen schönen zentralen runden DZM! Es ist ein echter Fortschritt!
@realet
Nein der vierbeiner ist die Neue noch nicht gefahren. Seine Kritik bezog sich noch auf die alte GT, die er zur Zeit selber hat. Und da hat er schon bei gewissen Punkten wirklich Recht.
Z.B. wollte keiner gerne im Normalmodus der Federung fahren, weil das Anti-Dive beim Bremsen die Druckstufe so verhärtet hat, dass das Vorderrad über Bodenwellen zu springen begann.

PS: das Öhlins Fahrwerk der Aprilia Tuono Factory ist wirklich einzigartig und das werde ich mit Sicherheit sehr vermissen. Das ist das weinende Auge an meiner Entscheidung. Aber dafür freue ich mich umso mehr wieder darauf, dass ich - wenn ich es denn will - nur um die 5 Liter mit der KTM verbrauchen kann und dabei nicht mal langsam bin. Und dass ich einen 23,5 Liter Tank habe, der dann für 400 km Sprit bereit hält. Sorgenfrei fahren und meine 13-jährige Tochter bequem unterbringen, das ist mir im Zweifelsfall doch mehr wert, als das weltbeste Fahrverhalten. Das gebe ich zu. Die Leute im V4 Forum hassen mich dafür .... :grins:
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »leonbandit« (11. Oktober 2018, 21:10)


Beiträge: 85

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

71

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:05

Nein, die neue bin ich wirklich noch nicht gefahren und möchte ich auch nicht. Eher mal eine R 2.0 Probefahren zwecks Fahrwerk.


Ich will ja auch kein Schaufenster haben, damit ich gar keinen Wind abbekomme. Ich möchte das nicht nur die Brust sondern auch die Schultern entlastet werden. Ein saubere Luftstrom am Helm finde ich dagegen sehr gut.

Das Ansprechverhalten der Gabel ist nicht akzeptabel und das gibt kein Vertrauen, ich hatte schon einige Situationen wo das Vorderrad in der Kurve versetzt hat.
Bei Komfort hast du ein Schaukelpferd, bei Sport eine Harley mit Starrahmen mit Springergabel und bei Street hat man das Gefühl, das Vorderrad wurde falsch montiert, wie so eine alte Drehstabfeder arbeitet.

Das können andere Hersteller leider besser.


Sorry für das Abschweifen vom Thema GT 2019

Technisch Interessant :Daumen hoch: , Optisch überhaupt nicht mein Ding :nein: , die neue GT 2.0
Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche

Beiträge: 30

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) CO

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

72

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:44

- Front finde ich hässlich und tatsächlich noch hässlicher als aktuell.
- Tempomat links ist gut
- mehr Fahrwerkseinstellungen auch gut
- Ablagefächer sehr gut. Vermisse ich schmerzlich und finde Tankrucksack einfach Murks.
- Blipper, gut
- KTM my Ride potentiell gut, ohne es bisher getestet zu haben.
- damit einhergehend das große Instrument- okay.
- LED-Scheinwerfer auch gut, bin mit dem Licht nachts nicht zufrieden.
- einstellbarer Gasannahme stand irgendwo... fände schön, wenn man die niedrigen Gänge etwas weicher einstellen könnte

Alles in allem sind ein paar Sachen dabei, die ich definitiv vermisse. Somit dahingehend sinnvoll weiterentwickelt.

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

73

Freitag, 12. Oktober 2018, 18:34

Und wieder das zu lange Getriebe....

Leider hat KTM das Getriebe gelassen, wie es ist. Genauso die Sekundärübersetzung.
Deshalb muss auch dieses Mal ein 16er Ritzel und ein 39er Kettenblatt her.
That's life. Die checken das einfach nicht, dass der 5. und der 6. Gang viel zu lang übersetzt sind.
Die GT hat ein GROßTOURER Getriebe mit doppeltem Overdrive.
Schade, hier wird wieder Potential verschenkt.... :traurig:
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

Beiträge: 22

Vorname: Peter

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

74

Freitag, 12. Oktober 2018, 19:57

Alles super klasse spitze juhu.... aber du vergleichst da Fahrzeuge die weder Äpfel noch Birnen sind. Die Tuono hat ein ganz ganz anderes Fahrprofil als die GT........

Und mit der Tuono kann man auch ohne Stress fahren, 6 Liter geht schwer aber geht. Tanken ist doch null Problem oder wer fährt schon 200 km ohne Pause am Stück durch und das mit einer 13 jährigen hinten drauf, hallo. Und ja, man kann auch die Factory für 2 Personen modifizieren.

Ich sage nur Planung ist alles, wer nicht plant ist dann halt Planlos und mit recht im Stress. Aber egal....
Warum ich wieder weg bin von der 1290 Super Duke R 2.0 und KTM nach nicht mal einem Jahr. Die Punkte möchte ich gar nicht alle aufzählen, das würde das Posting hier beinahe endlos machen.
1.Fahrwerk war halt noch nie etwas was WP gut konnte.
2.Tankanzeige, eher Pendelanzeige. Wieso brauche ich dann eine, wenn die eh nie stimmt.
3.Tachoanzeige total verlogen, Abweichungen nach oben die in keinem Tolleranzbuch genehmigt werden.

Etc...pp.
Meine KTM Werkstatt war Planlos, da kannst gleich einen von der Straße fragen, der hat mehr Ahnung.
Zu KTM selbst, ich sage nur wer macht da die Endkontrolle.
Nun, viel viel Spaß mit dem was da gekauft hast. Für mich never ever KTM
Aprilia Tuono V4 APRC, Aprilia Tuono V4 1100 RR, KTM 1290 SD R 2.0, Aprilia Tuono V4 1100 Factory

75

Freitag, 12. Oktober 2018, 19:59

Quickshifter+

Soweit ich weiß ist der QS weder als mit noch ohne 'Plus' bei den 'alten' Rs nachrüstbar.

Das bedeutet doch aber, dass alte GTs mit QS+ nicht nachgerüstet werden können, aber auch, dass die GT 2019 ein neues Getriebe hat -wenn sich auch vlt. die Übersetzungen nicht geändert haben.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

76

Freitag, 12. Oktober 2018, 20:48

Warum sollte ein Blipper ein neues Getriebe zur Folge haben?
Diese Logik verstehe ich nicht :denk:
Gruß
Harald :wheelie:

77

Freitag, 12. Oktober 2018, 21:08

Ist keine Logik oder Folge von Kombinationen. Es ist eine Frage?
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

78

Samstag, 13. Oktober 2018, 09:10

Die GT 2.0 hat exakt das gleiche Getriebe wie die SD-R 2.0.
Am Getriebe hat sich im Grunde seit der SD-R 1.0 ja nichts geändert.
Die Übersetzungen der Gänge sind immer gleich.
Also immer 5./6. Gang zu lang übersetzt.
Was sich geändert hat, ist der Gangsensor, der jetzt auch die Blipper Funktion zulässt.

@peterson
Ich liebe die Aprilia nach wie vor. Sie ist mit Abstand das beste Naked Bike!
Das Öhlins Fahrwerk ist fantastisch und nicht zu toppen.
Mir blutet das Herz, dass ich sie wieder hergeben muss.
Aber 6 Liter sind leider nicht Möglich. außer man fährt langsamer als die StVO.
Deshalb klare Korrektur wieder zurück zur KTM. Denn die hatte mir ja vorher schon sehr gut getaugt!
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)

Beiträge: 20

Vorname: Holger

Wohnort: (.de) RA

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

79

Samstag, 13. Oktober 2018, 13:07

Hab ich das eigentlich richtig gesehen:
Alte GT 144Nm - neue GT 141Nm???

Beiträge: 1 580

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

80

Samstag, 13. Oktober 2018, 17:03

Hab ich das eigentlich richtig gesehen:
Alte GT 144Nm - neue GT 141Nm???
Keine Sorge, die meisten GT hatten bestenfalls 139 Nm, die 144 Nm hatte keine serienmäßige GT!
Übrigens hatte auch keine SD-R 2.0 so viel Drehmoment.
Die 144 Nm Angabe war so viel wert, wie die 180 PS Angabe bei der SD-R 1.0, nix.
Motto: Niemals aufgeben!!!
690 Duke R 5
Aprilia 1100 V4 Tuono Factory
Mai/19 wieder 1290 SD-GT (2.0)