Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 140

Vorname: Bert

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

81

Montag, 27. März 2017, 22:01

Einfach halt professionell

Beiträge: 137

Vorname: Hans

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

82

Mittwoch, 29. März 2017, 15:41

richtig erkannt!!! :Daumen hoch:

Wie schon irgendwann früher erklärt, benötigen die Adapter einen 12V-Anschluss.
Für mich am naheliegensten ist der Anschluss ACC2 unter dem Tacho.

Damit hinterher nicht die große Bastelei anfängt, dachte ich mir ich crimpe einfach die zusätzlichen Flachsteckhülsen mit dazu.
Nach dem Einbau sieht das ungefähr so aus:
index.php?page=Attachment&attachmentID=177026

Gruß
Reini



Der Mann ist gut. :respekt:
Lass dir Leben und Tod gleich wichtig sein,
und dein Verstand wird ohne Angst sein.

83

Mittwoch, 29. März 2017, 19:42

Spitze! :thumbup:


Gruß,
Optimus


Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09

Beiträge: 115

Vorname: Mathias

Wohnort: (.de) WN

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

84

Donnerstag, 30. März 2017, 19:47

richtig erkannt!!! :Daumen hoch:

Wie schon irgendwann früher erklärt, benötigen die Adapter einen 12V-Anschluss.
Für mich am naheliegensten ist der Anschluss ACC2 unter dem Tacho.

Damit hinterher nicht die große Bastelei anfängt, dachte ich mir ich crimpe einfach die zusätzlichen Flachsteckhülsen mit dazu.
Nach dem Einbau sieht das ungefähr so aus:
index.php?page=Attachment&attachmentID=177026

Gruß
Reini
Ich weiß nicht ob ich unterm Tacho noch Platz habe :nein:
Habe da relativ viel von der Navi-Stromquelle verstaut....

Wir werden sehen :zwinker:

Beiträge: 104

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) GTH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

85

Donnerstag, 30. März 2017, 20:28

ist total variabel....

Hallo Mathias,

die 12V müssen nicht zwangsläufig unterm Tacho abgegriffen werden.
Marie (mth) hat bereits Pläne für den Anschluss unter der Sitzbank. Ich selbst hab den Anschluss noch nicht gesucht, werde das aber kommendes WE nachholen.
Lt. Schaltplan müßten das die Klemmen X272 und X273 sein.

Bitte bedenke aber, dass für die Möglichkeit angedacht war, die Dauerkurvenlichtfunktion über den Hauptscheinwerfer abzuschalten. (HSW an --> Kurvendauerlicht aus)
Dies bedarf einer Leitung von den Adaptern zur HSW-Zuleitung. Diese geht zufälliger Weise auch genau im Kabelschacht der Tachoeinheit lang. (Im Bild handelt es sich um die grüne Leitung.)
Somit müsste der Kabelbaum anders gestaltet werden. Das kann am Ende natürlich jeder für sich anpassen.

Lange Rede kurzer Sinn, Ich kann den Kabelbaum auch mit offenen Enden liefern und du kümmerst die selbst um die genaue Lösung für den 12V-Anschluss.

Gruß
reini

Beiträge: 104

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) GTH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

86

Donnerstag, 30. März 2017, 20:34

jetzt geht's los

Und nochmal für alle ein Zwischenstand.

Die Leiterplatten sind heute Termingerecht gekommen. :Daumen hoch:
Auch die Bauteile sind nun nach mehreren Anrufen und Ärger mit DHL und UPS da.

Der Anfang der Bestückung ist gemacht.
index.php?page=Attachment&attachmentID=177254

Ich versuche den Aufbau in der kommenden Woche über die Bühne zu bekommen, so dass der Osterhase vielleicht noch was anderes außer bunten Eiern bringt.

Gruß
Reini

Beiträge: 140

Vorname: Bert

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

87

Donnerstag, 30. März 2017, 22:38

Hallo Reini,

ich bin dafür, dass du es bei der bislang angedachten Lösung mit Anschluss unter dem Tacho mit den zusätzlichen Flachsteckhülsen belässt. Eine perfekte und saubere Lösung, die den weiteren Anschluss von z.B. Navi ermöglicht.

Durch ständige nachträgliche einzelfallbezogene Änderungswünsche besteht die Gefahr, es allen recht machen zu wollen und es damit vielleicht für viele andere nicht mehr so handy zu machen. Allen individuellen Wünschen, die dann auch für alle andere passen, kann man nicht nachkommen.

Die bislang zurecht angedachten Flachsteckhülsen kann ja jeder dann dazu benutzen, um die Kabel damit ganz einfach nach individuellem Bedarf zu verlängern und anderweitig (z.B. direkt an der Batterie) anzuschließen.

Mit den zusätzlichen Flachsteckhülsen ist das System sehr sexy und variabel und nach meiner Meinung die beste Lösung.

Gruß Bert

88

Freitag, 31. März 2017, 07:46

Mach es einfach so, wie angedacht, sieht doch ganz gut aus. Ich muss ohnehin erst mal schauen, was noch geht, da bei mir in der Elektrik am Steuerkopf ohnehin schon Einiges umgebaut, angezapft oder verlegt wurde, um Navi, Kettenöler und nicht zuletzt auch die ganze Elektronik aus dem Forschungsprojekt anständig mit Daten und Strom zu versorgen.
.

Beiträge: 115

Vorname: Mathias

Wohnort: (.de) WN

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 31. März 2017, 09:11

Zitat

Hallo Mathias,

die 12V müssen nicht zwangsläufig unterm Tacho abgegriffen werden.
Marie (mth) hat bereits Pläne für den Anschluss unter der Sitzbank. Ich selbst hab den Anschluss noch nicht gesucht, werde das aber kommendes WE nachholen.
Lt. Schaltplan müßten das die Klemmen X272 und X273 sein.

Bitte bedenke aber, dass für die Möglichkeit angedacht war, die Dauerkurvenlichtfunktion über den Hauptscheinwerfer abzuschalten. (HSW an --> Kurvendauerlicht aus)
Dies bedarf einer Leitung von den Adaptern zur HSW-Zuleitung. Diese geht zufälliger Weise auch genau im Kabelschacht der Tachoeinheit lang. (Im Bild handelt es sich um die grüne Leitung.)
Somit müsste der Kabelbaum anders gestaltet werden. Das kann am Ende natürlich jeder für sich anpassen.

Lange Rede kurzer Sinn, Ich kann den Kabelbaum auch mit offenen Enden liefern und du kümmerst die selbst um die genaue Lösung für den 12V-Anschluss.

Gruß
reini


Hallo Marcel,

vielen Dank für den Kompromiss-Vorschlag.
Mein Kommentar war aber kein Änderungswunsch.

Mach es bitte so wie angedacht - auch schon aus dem Grund die Nervosität manch Anderer zu eliminieren.

Sollte ich unterm Tacho wirklich nichts mehr unterbekommen - suche ich mir was passendes. Ist ja keine Raketentechnik ;)

Gruß, Mathias


sent from my mobile

Beiträge: 67

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

90

Samstag, 1. April 2017, 08:26

Vorfreude...

Beiträge: 104

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) GTH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

91

Dienstag, 11. April 2017, 21:56

Auslieferung und Einbauanleitung

Hallo Zusammen,

morgen gehen die ersten 3 Sets auf die Reise! Die hoffentlichen Glücklichen informiere ich per PN.
index.php?page=Attachment&attachmentID=177931

Die restlichen folgen Stück für Stück in den nächsten Tagen.
Dabei gehe ich streng nach Liste der "Anmeldung" vor.

Alle SuperAdventure-Fahrer muss ich noch um etwas Gedult bitten.
Ich versuche gerade nochmal die Kabelbaumgestaltung im Detail zu klären.

Für den Einbau habe ich mal versucht eine kleine Anleitung zu schreiben.
Leider kann ich sie nicht hier im Forum speichern. Daher in der Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/o1t3es2q2dno8…kyuUnbMeNa?dl=0
Bitte gebt mir gerne Anregungen wie man das verbessern kann.

Gruß
Reini

92

Dienstag, 11. April 2017, 22:18

Sorry, hab jetzt den Fred nicht komplett durchgelesen.

Kann jemand bestätigen, dass das permanente Kurvenlicht auch bei Dunkelheit eine nennenswerte Erleuchtung bringt?
In Kurven kann ich das inzwischen wirklich bestätigen. Da das orig. H4 leider ziemlich dürftig ist, sowohl im Ab- als auch im Fernlichtbetrieb, wäre eine Beleuchtung im vorderen Bereich sinnvoll. Hat das also im Frontbereich ebenfalls erhellende Funktion -und- vor allem: blendet das ohne Schräglage- nicht dramatisch den Gegenverkehr?

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 104

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) GTH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

93

Mittwoch, 12. April 2017, 06:42

Hallo Thomas,

die Dauerlichtfunktion ist von meiner Seite nicht als nächtlicher Zusatzscheinwerfer gedacht.
Primär geht es mir ums "gesehen werden" bei Tag!

Je nach eigenem Wunsch können die Kurvenlichtscheinwerfer auch nachts leuchten.
Dann ergibt sich folgende Leuchtbild:
index.php?page=Attachment&attachmentID=177934 ohne Haupschinwerfer

Mit Hauptscheinwerfer sieht das dann so aus:
index.php?page=Attachment&attachmentID=177933

Gruß
reini

Beiträge: 56

Vorname: Bernd

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

94

Mittwoch, 12. April 2017, 07:02

Sorry, da hast du dir viele Gedanken und Arbeit gemacht,
aber ich kann mir nicht vorstellen das du damit über den TÜV kommst, oder durch eine scharfen Kontrolle.
Ein Hersteller würde auch keine ABE dafür bekommen.
Das Licht strahlt rechts und links zu hoch, blendet den Gegenverkehr und Fußgänger, gar in die Häuser rein.
Schaue dir mal eine deutsche Streuscheibe an. Links waagrecht, rechts leicht erhöht.
Nix für ungut, Gruß Bernd

95

Mittwoch, 12. April 2017, 08:33

Reini,

danke für die Einbauanleitung, aber ich bin verwirrt in Sachen Maximalhelligkeit, angepasste Helligkeit, max. Helligkeit, min. Helligkeit.

Mein Verständnis:

a) Klemmt man die gelbe Ader an braun (Masse) leuchten die Kurvenlichter immer voll, d.h. egal ob Tagfahrlicht oder Abblendlicht, immer volle Leistung.

b) Klemmt man die gelbe Ader an den neu erzeugten Abzweig der grünen Ader, dann funktioniert das Dauerlicht nur in Verbindung mit Tagfahrlicht ... mit angepasster Helligkeit. Schaltet man jetzt auf Abblendlicht (oder es aktiviert sich über den Lichtsensor) dann ist das Dauerlicht deaktiviert, die frühere Kurvenlichtschaltung ist wieder aktiv. Mich verwirrt, dass Du von "Dauerlicht mit reduzierter Helligkeit bei Abblendlicht" sprichst!?

Ist mein Verständnis korrekt?


Danke u. Gruß,
Optimus

Beiträge: 104

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) GTH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

96

Mittwoch, 12. April 2017, 09:09

Hi Optimus,

du hast alles richtig erkannt!

Wird in der Variante b das Abblendlicht eingeschaltet, so gehen die Kurvenlichtscheinwerfer nicht aus, sondern bleiben mit minimaler Leuchtstärke an.
Die Leuchtintesität ist dabei aber so gering, dass man ohne Weiteres direkt in die LEDs blicken kann. (aus 20cm Entfernung).
Nachts ist das als Positionslicht dennoch gut erkennbar und man blendet keinen bzw. leuchtet man nicht den Mond an.

Die originale Kurvenlichtfunktion ist egal in welcher Verschaltung immer aktiv.
D.h. selbst in der Variante A (gelbe Ader auf Masse) wird in der Kurve die Dauerlichtfunktion abgeschaltet und das Kurvenlicht leuchtet regulär.

Hoffe das klärt deine Frage!

Gruß
Reini

97

Mittwoch, 12. April 2017, 09:33

Wunderbar, danke Dir!

Gruß,
Optimus



Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

98

Mittwoch, 12. April 2017, 12:32

Danke für die Bilder,

der nächtliche Strassen Ausleuchtungs-Effekt scheint kaum vorhanden zu sein.

Zwar hab ich jetzt keine Bilder aus dem Gegenverkehr gesehen, ich fürchte aber Bernd hat recht. Das ist so zweifellos nicht erlaubt.
Selbst wenn es eine andere Streuscheibe gäbe: dann wäre der Kurvenlichteffekt im Eimer -und der scheint Nachts wirklich unverzichtbar.

Um aufzufallen, andere zu blenden? Ist das ok? Was würdest du sagen, wenn dir (am Ende auch noch nachts) so einer entgegen kommt? Und wer sagt eigentlich, dass Blendung, Tags nicht gefährdet?

Sorry, aber Zusatzscheinwerfer scheinen doch die bessere Wahl zu sein.

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 140

Vorname: Bert

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

99

Mittwoch, 12. April 2017, 13:05

Hallo,

wie man ja lesen kann, wird das Dauerkurvenlicht bei Einschalten des Abblendlichts (tags oder nachts) auf eine nur minimale Leuchtstärke reduziert. Damit ist zum einen eine Blendwirkung ausgeschlossen. Zum anderen gilt diese Beleuchtung dann - sogar nach EU-Recht zulässigerweise - als sog. Positionsleuchte. Bei Tagfahrlicht am Tage leuchtet das Dauerkurvenlicht mit verminderter Leuchtstärke, so dass Blendwirkung ausgeschlossen sein dürfte (vgl. die Testbilder von Reiniheini). Auch gilt dieses Licht als zulässige Positionsleuchte (gilt für Tag und Nacht).

Wo liegt also das Problem?

Sollte ich hier irgendwo falsch liegen, bitte gerne andere Meinungen oder Tatsachen.

Grüße
Bert

100

Mittwoch, 12. April 2017, 15:21

Es leuchtet immer nur gedimmt? So wirkten die Bilder i.wie nicht -aber irren ist nicht unüblich ;)

Grüße
Thomas
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.