Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 1 193

Vorname: Chris

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

121

Freitag, 20. Juli 2018, 16:11

Auf der SDR oder GT funktionieren erfahrungsgemäß alle Reifen mit weichen Karkassen sehr gut wie M7RR, Sportattack 3 oder RoadAttack 3...
Das liegt aber am schlecht ansprechenden Fahrwerk der Reifen nimmt schon viel weg von Unebenheiten. Ich persönlich fahre Supercorsa sehr gerne früher auch auf meiner SDR aber erst nachdem das Fahrwerk gemacht worden ist war es der beste Reifen ab 20 Grad den man auf diesem Bike fahren konnte.

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

122

Freitag, 20. Juli 2018, 17:02

Also, was die SD-R anbetrifft, hast Du natürlich Erfahrungen mit dem Supercorsa, die ich nicht habe!
Ich kann jetzt nur über die Speed Triple RS sprechen, die aber die identischen Reifendimensionen hat, wie die SD-R.
Und da hat sich der Supercorsa trotz warmen Wetters und akkuratem Warmfahren sehr ungut gefahren: Kippelig, unpräzise und instabil. Und das Hinterrad hat in Wechselkurven ein seltsames Eigenleben geführt, so als wäre es locker.
Und das, obwohl die RS über ein sehr fein anprechendes Öhlins Fahrwerk verfügt.

Deshalb bin ich mir sicher, dass ich mich mit dem Supercorsa für die Straße auf der SD keinesfalls anfreunden könnte!

Das Ding ist nunmal ein reiner Rennreifen und für maximale Schräglagen ausgelegt.

Und ich rede hier ja ganz bewusst von einem Alltagsreifen, mit dem man alles machen kann. Stadtverkehr, Touren, Regen, Schnellfahren, Serpentinen etc.
Und dafür ist der SC einfach nicht geeignet, auch wenn Du ihn für einen der besten Reifen auf der SD-R hältst.

Meines Erachtens passen zur SD mit ihrer sportlichen Auslegung am besten Sport-Reifen à la Metzeler M7 RR oder Pirelli Rosso 3 oder Conti Sport Attac 3 oder der Brückenstein S21.
Und für die Heizer Fraktion darf es vielleicht auch der Pirelli Rosso Corsa II sein, oder auch der Metzeler K3.
Die haben zumindest bei Nässe noch gewisse Reserven zu bieten und müssen auch nicht so stark warmgefahren werden.

Ich werde jedenfalls auf meine Hybrid den CSA 3 packen, weil er die Handlichkeit noch verbessert und sehr gut zum Fahrwerk passt.
Und das rate ich auch jedem anderen "normalen" Fahrer, der nicht permanent nur bei schönstem Wetter und auf der letzten Rille unterwegs sein will.
Und am Ende ist es dann ja auch eine Preisfrage: Der Supercorsa kostet mehr und hält aber nur halb so lang, wie ein Sport-Reifen.
Er kostet ungefähr 140 €/1000 km. Ein Sport Reifen kostet etwa 60 €/1000 km.
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Beiträge: 1 193

Vorname: Chris

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

123

Samstag, 21. Juli 2018, 17:36

Ich möchte dich nur darauf hinweisen das OEM Öhlins nicht unbedingt viel mit dem Aftermarket Öhlins zu tun hat was man so kaufen kann! Es gibt nur einen Hersteller am Markt der im OEM Markt "richtiges" Öhlins einsetzt und das ist Aprilia. Bei allen andern geht's auch schon um Kostenoptimierung! Der Supercorsa braucht ein perfektes Fahrwerk dann ist er eine Waffe...

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

124

Samstag, 21. Juli 2018, 19:33

Da sind wir uns dann wieder einig! :Daumen hoch: :Daumen hoch: :Daumen hoch:
Auf einer RSV4 Factory oder einer Tuono Factory fährt sich der Reifen wirklich absolut geschmeidig!


Die Fahrwerke von Triumph oder Ducati kommen jedenfalls nicht einmal halbwegs an das Material der Aprilia ran.
Das merkt man schon auf den allerersten Metern. Dieses extrem satte Gefühl bekommt man sonst nirgendwo, nicht mal bei der wesentlich teureren Ducati Panigale V4.


Wenn es nicht so gemein teuer wäre, dann würde ich meine Hybrid auf Öhlins umrüsten. Aber gute 7.000 € sind mir da einfach zu viel. :traurig:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

125

Samstag, 21. Juli 2018, 20:29

Jetzt setze ich erst mal den Scheinwerfer Umbau auf Super Duke 990R um und rüste auf die PVM Felgen um.
Und wenn ich dann nicht entscheide, doch die Tuono zu kaufen, dann werde ich die REKLUSE Clutch in mein Mopped einbauen und alle einladen, das auch mal zu testen.
Und im Winter kümmere ich mich dann um die weitere Leistungssteigerung meines Motors auf 150 kW an der Kupplung.

Ich denke, wenn das alles klappt, dann bin ich sowieso derjenige mit den umfangreichsten Umbauten an einer SD im ganzen Forum.

Es bleibt spannend. :peace:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Beiträge: 1 382

Vorname: OLLI

Wohnort: (.de) SO

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

126

Samstag, 21. Juli 2018, 21:05

Wir sind alle extrem gespannt, was die angekündigten Umbauten an Performancegewinn bringen :Daumen hoch:
Bitte zeig uns so schnell wie möglich Bilder - schreib Erfahrungen nieder - stelle Vergleiche vorher/nacher an.
Halte Dich bis dahin nicht damit auf, hier im Forum zu posten sondern investiere die Zeit in Deine Umbauten.
Damit spreche ich vermutlich den meisten (oder allen?) hier aus der Seele.
Also: auf geht´s - nichts mehr posten sondern die Moppeds umbauen :zwinker:
Gruß
der OLLI

P.S.: Immer erst anhalten bevor ihr absteigt :sehe sterne:

Beiträge: 954

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

127

Sonntag, 22. Juli 2018, 14:53

Ich freu mich auf die Hybrid, das Ganze ist besser als Pay-TV. Bist du ein Macher? Dann Mach :ja: :wheelie: Es gab hier mal einen geilen 950 SM Umbau auf 180 kg, nimm den als Messlatte für dein Projekt :peace:
MoGG #337 survived Croce Domini

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

128

Sonntag, 22. Juli 2018, 15:20

Ich freu mich auf die Hybrid, das Ganze ist besser als Pay-TV. Bist du ein Macher? Dann Mach :ja: :wheelie: Es gab hier mal einen geilen 950 SM Umbau auf 180 kg, nimm den als Messlatte für dein Projekt :peace:
Natürlich will ich auch machen, nicht nur reden. Das kann man an meinem Bike doch auch ganz gut sehen, oder?
Im Moment sind bloß bei meinem Freund und Helfer Griesser ein paar Mechaniker ausgefallen, deshalb geht nichts voran.
Bei ein paar Sachen, wie das Schweißen am Rahmen, lasse ich lieber die machen.
Da geht es um Sicherheit und deshalb machen das Fachleute.
Genauso habe ich ja im Moment ein Problem mit einem Multi-Steuergeräte Fehler, es geht sozusagen gar nix.
Und beim Scheinwerfer Umbau geht's wieder viel um Elektrik. Da brauche ich einfach Hilfe, weil ich keine Schaltpläne habe.

PS: außerdem fahre ich ja auch ganz gerne mal hin und wieder ... :grins:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leonbandit« (22. Juli 2018, 16:09)


  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

129

Sonntag, 22. Juli 2018, 17:21

Die Pumpe habe ich auf der 990R montiert, weil mir für die Straße am Ende auf der 1290 die normale gut genug war.
Die Brembo RCS 19er Pumpe ist super für die Dosierung der Bremse.
In meinen Augen ist die Handkraft auch nicht zu groß bei einer 4-Kolben Anlage.
Dafür kommt aber der Druckpunkt sehr früh. Viel früher als mit der 16er Pumpe der SD.
Die Verarbeitungsqualität der Pumpe geht in Ordnung, aber es gibt wohl kaum Ersatzteile.
Für mich war sie eine sehr gute Investition, weil sie auch nicht überteuer ist.
Die Verstellmöglichkeit bringt allerdings keinen so großen Unterschied, wie ich gedacht hätte.
Und ich fahre die Pumpe auf der 990er sowieso in Renneinstellung. Also "großer Kolben", harter Druckpunkt und beste Dosierbarkeit.
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

130

Sonntag, 22. Juli 2018, 18:46

Ist nicht der kleinere Kolben besser für die Dosierung, würde doch schon Mal bestätigt
Ich trinke auf Gute Freunde

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

131

Sonntag, 22. Juli 2018, 19:20

Ist nicht der kleinere Kolben besser für die Dosierung, würde doch schon Mal bestätigt
Hallo mein lieber Saudepp,

ich habe ja jetzt die Probe auf's Exempel gemacht.
Meine 990R hatte vorher eine 16 mm Pumpe und hat jetzt eine 19 mm Pumpe.

1. Definitiv kommt der Druckpunkt jetzt früher
2. Definitiv ist der Druckpunkt jetzt härter
3. Definitiv brauch man jetzt mehr Bedienkraft
4. Definitv kann man die Bremsleistung mit der großen Pumpe feiner dosieren

Ich bremse jetzt auf Slicks und ohne ABS auf einer Rasierklinge, wenn's sein muss.
Und es ist mir egal, was andere sagen. Das ist mein Bremsgefühl. Und die meisten verlieren jetzt auf der Rennstrecke gegen mich beim Bremsen, selbst die, die wirklich schneller fahren, als ich. :peace:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

132

Sonntag, 22. Juli 2018, 20:14

Verkauf

So Leute,

jetzt werden gleich ein paar von euch so richtig jubeln!

Ich werde mein Hybrid Projekt noch abschließen und dann eine andere Maschine kaufen.

Abschließen heißt:

- auf die Front von der SD 990R adaptieren
- PVMs montieren
- neuen SW-Motech Motorspoiler montieren
etc. pp.

Es liegen noch ein paar neue Teile herum. Die kommen auch noch dran. Und es sind natürlich noch sehr viele Originalteile der GT da.

Wer also Interesse am Besten aus zwei Welten hat und sich nicht daran stört, ein echtes Einzelstück zu fahren, der kann sich gerne bei mir melden. :winke:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Beiträge: 43

Vorname: Jens

Wohnort: (.de) SH

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

133

Montag, 23. Juli 2018, 09:27

So Leute,

jetzt werden gleich ein paar von euch so richtig jubeln!

Ich werde mein Hybrid Projekt noch abschließen und dann eine andere Maschine kaufen.

Abschließen heißt:

- auf die Front von der SD 990R adaptieren
- PVMs montieren
- neuen SW-Motech Motorspoiler montieren
etc. pp.

Es liegen noch ein paar neue Teile herum. Die kommen auch noch dran. Und es sind natürlich noch sehr viele Originalteile der GT da.

Wer also Interesse am Besten aus zwei Welten hat und sich nicht daran stört, ein echtes Einzelstück zu fahren, der kann sich gerne bei mir melden. :winke:
Warum denn das jetzt so spontan, nachdem du soviel Zeit reingesteckt hast?

  • »leonbandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 424

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

134

Montag, 23. Juli 2018, 14:25

Warum denn das jetzt so spontan, nachdem du soviel Zeit reingesteckt hast?
Na ja, ich mache das eigentlich schon lange immer mal wieder. Ich schaffe mir ein Motorrad an und dann baue ich es so lange um, bis es mir perfekt passt.
Und dann bin ich immer ein wenig ratlos und kaufe meistens wieder etwas Anderes.
Schade, dass es dieses Mal nichts von KTM für mich gibt.
Aber 2020 kommt dann ja die SD-R 3.0 raus.... :grins:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race