Du bist nicht angemeldet.


 


41

Freitag, 25. Mai 2018, 11:11

Großer Kolben ist mehr Handkraft.
Bei den RCS pumpen bezieht sich das auf die Anlenkung nicht auf den Kolben
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 598

Vorname: Tom

Wohnort: (.de) IK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 25. Mai 2018, 11:23

Ist also Geschmacksache. Die originale Pumpe ist auch eine 17er.

Beim Brembo Rückruf Anfang 2018 hieß es es seien nur 15 und 16 mm Kolben betroffen. Und meine SDR 2.0 war betroffen. An meiner Pumpe steht auch eine 16 über der Seriennummer.
..:: Grüße, Tom

Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 25. Mai 2018, 11:30

Wave Scheiben

"reines Marketing !!! sehen geil aus..jeder will sie haben..bringen tun sie nichts !! Punkt.. !!"

@subway

also ich habe oft genug den Unterschied ausprobiert, weil ich anfangs auf meinem zweiten Felgensatz nur die Originalscheiben drauf hatte.
Die Wave Scheiben sprechen im Trockenen einfach schneller an. Der Leerweg am Hebel ist damit kürzer. Und der Anhalteweg bei einer Vollbremsung auch.
Richtig krass ist es dann bei Nässe, wo die Wave Scheiben viel schneller ansprechen.
Wenn es um den reinen Anhalteweg bei einer Vollbremsung geht, sind die Wave Scheiben den Normalen einfach überlegen.

Wer auf das Quäntchen mehr Sicherheit verzichten möchte, der kann das ja machen. Da ist jeder selbst verantwortlich.
Es muss ja keiner auf Wave Scheiben umrüsten, solange seine Serienscheiben noch taugen. Aber wenn die runter sind, würde ich die Galfer Scheiben wärmstens empfehlen. Oder andere Wave Scheiben.
Sie bremsen besser, sehen besser aus und sind kaum teurer.

Warum sollte man auf das Plus an Sicherheit verzichten? Und ein Regenguss kann selbst den überzeugtesten Schönwetterfahrer mal erwischen.
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leonbandit« (26. Mai 2018, 00:00)


Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 25. Mai 2018, 11:36

Ist also Geschmacksache. Die originale Pumpe ist auch eine 17er.

Beim Brembo Rückruf Anfang 2018 hieß es es seien nur 15 und 16 mm Kolben betroffen. Und meine SDR 2.0 war betroffen. An meiner Pumpe steht auch eine 16 über der Seriennummer.
Oh... okay. Sorry, dann habe ich Mist geredet. :knie nieder:

Ich habe mir sagen lassen, mit der großen (19 mm) Pumpe würde der Druckpunkt noch härter und die Dosierbarkeit wäre noch feiner.

Ich bin selbst bei der Bandit damals eine 19er Pumpe gefahren. Da hatte ich aber auch 6-Kolben Bremszangen drauf, die den größeren Durchmesser sinnvoll machen.

Wahrscheinlich ist bei der 4-Kolben Anlage dann tatsächlich die 17er Pumpe der bessere Kompromiss aus Dosierbarkeit und Handkraft.

Ich werde es herausfinden. Bestelle mir jetzt die 17er statt der 19er Pumpe. Also Brembo RCS 17 ... :grins:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

45

Freitag, 25. Mai 2018, 11:46

Für die RCS 17 bekommst halt keine Ersatzteile/Dichtungen falls Mal nötig

Alternative, sehr hochwertig mit Ersatzteil Versorgung.
Ich trinke auf Gute Freunde

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saudepp« (25. Mai 2018, 11:52)


Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 25. Mai 2018, 11:57

Galespeed

Sieht super aus!!! Was kostet die? :Daumen hoch:

Die Brembo bekommt man ja schon für 250 €.
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

47

Freitag, 25. Mai 2018, 12:11

295€ (Lieferzeit ca. 10-14 Tage) (ggf. einfach https://renngrib.de/shop/galespeed-vrc-radial-bremspumpe/ bestellen und den Kolbendurchmesser in der Bestellnotiz vermerken)

 
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 25. Mai 2018, 12:15

Galespeed

Herzlichen DANK für den Tipp! :applaus:


Hat diese Pumpe auch die Einstellmöglichkeiten von der Brembo?
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

49

Freitag, 25. Mai 2018, 12:17

Einfach Mal die ausführliche Beschreibung lesen
Ich trinke auf Gute Freunde

50

Freitag, 25. Mai 2018, 12:22

Ist genau umgekehrt,
kleine Bremspumpe = weniger Handkraft.
Große Bremspumpe = mehr Handkraft.

Im übrigen, je weniger Handkraft man benötigt, um so mehr Gefühl bekommt man/frau beim bremsen.

Gruß, Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Croquer« (25. Mai 2018, 12:29)


Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 25. Mai 2018, 15:33


Großer Kolben ist mehr Handkraft.
Bei den RCS pumpen bezieht sich das auf die Anlenkung nicht auf den Kolben
Genau, größere Handkraft, härterer Druckpunkt und bessere Dosierung bei der RCS 19.

Die Zahlenangabe nach dem "RCS" bezieht sich bei den beiden Pumpen aber tatsächlich auf den Durchmesser des Kolbens von 17 und 19 mm. :winke:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 25. Mai 2018, 16:47

Dosierung

off topic
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leonbandit« (26. Mai 2018, 00:02)


Beiträge: 179

Vorname: Heiko

Wohnort: (.de) SE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 25. Mai 2018, 17:01

Wenn du jetzt jede deiner "fachlichen Aussagen" umdrehst, ergeben diese evtl. einen Sinn....
Alter Schwede.... :rolleyes:
...trust yourself, ignore the facts!

Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 25. Mai 2018, 17:12

Übersetzung

Wenn du jetzt jede deiner "fachlichen Aussagen" umdrehst, ergeben diese evtl. einen Sinn....
Alter Schwede.... :rolleyes:
Au man Heiko, Du meinst genau umgekehrt?????? :staun:

Also größerer Kolbendurchmesser = kleinere Handkraft und schlechtere Dosierung

kleinerer Kolbendurchmesser = größere Handkraft und bessere Dosierung

Neee, jetzt echt nicht, oder? :kapituliere:
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Beiträge: 598

Vorname: Tom

Wohnort: (.de) IK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 25. Mai 2018, 17:24

Meine Theorie: größerer Kolben > mehr Handkraft > schwerer zu dosieren
Der größere Kolben bewegt doch bei gleichem Hub schon mehr Flüssigkeit. Extrem überzogen würde dann schon bei minimalem Hebelweg die Bremse auf Block gehen und das ABS regeln.
..:: Grüße, Tom

Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 25. Mai 2018, 17:41

off topic und leider Unsinn
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leonbandit« (26. Mai 2018, 00:03)


Beiträge: 1 463

Vorname: Konrad

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 25. Mai 2018, 17:46

Wenn du jetzt jede deiner "fachlichen Aussagen" umdrehst, ergeben diese evtl. einen Sinn....
Alter Schwede.... :rolleyes:
Sorry Heiko, :alter schwede: , aber da hast Du ausnahmsweise mal Unrecht. Das ist Physik.
Motto: Ich bremse auch für Trolle .... :crazy:
690 Duke R 5
990 SD-R Race

58

Freitag, 25. Mai 2018, 17:59

Hallo Leonbandit,
Deine Aussagen : "Der größere Kolben verdrängt pro Flächeneinheit eine kleinere Menge Bremsflüssigkeit."
und umgekehrt für den kleineren Durchmesser solltest Du nochmal überdenken :denk:

Servus
Karl

59

Freitag, 25. Mai 2018, 18:09

Hier geht es häufig nur noch um ...

Lieber eine starke Meinung als ein schwacher Beweis :amen:

Gruß
Harald :wheelie:

60

Freitag, 25. Mai 2018, 18:10

Ich weiß nicht, warum nicht einfach das normale erlauben, muss alles per Physik erklärt werden?
Der normal / einfach denkende hat Recht...
Ich trinke auf Gute Freunde