Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 64

Vorname: Jörg

Wohnort: (.de) LB

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

241

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:55

Nach dem WE habe ich nun 3806 km drauf und höre bei jedem 2. Schlagloch die Kette gegen die Schwinge schlagen !
Kann doch nicht sein das die Kette schon locker ist und gespannt werden muß oder ?
Klasse statt Masse :-)

242

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:57

Nach dem WE habe ich nun 3806 km drauf und höre bei jedem 2. Schlagloch die Kette gegen die Schwinge schlagen !
Kann doch nicht sein das die Kette schon locker ist und gespannt werden muß oder ?
https://www.ktmforum.eu/forum3/wbb/790-duke-990-1290-superduke/790-duke-technik/102238-kettenspannung-einstellen/

Der Grat zwischen "richtig nach Handbuch eingestellt" und leicht nachspannen, bis sie nicht mehr anschlägt, ist sehr klein. Meine schlägt nicht mehr an... Meine schlug von Anfang an gegen die Schwinge. Bereits eine halbe Umdrehung der Spannschraube brachte die Erleichterung...

243

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:03

Km 1400

Ölwanne vorne links undicht... bei der inspection wurden nur die Schrauben nachgezogen, nach wie vor undicht....



seit 200km, nach ca. 50km fahrt langsam anfangendes quietschen, welches immer lauter wird, richtig laut!

Also so laut, dass passanten mich darauf hinweisen wollten und voraus/hinterherfahrende hören es auch deutlich.

erst dacht ich Bremse, also Bremssättel ausgerichtet >> keine besserung

Radlager warens auch nicht.



heut bin ich dann mal wos wieder starker wurde n paar meter ohne helm gefahren und siehe da...



Das kommt 100% aus der gegend Antriebsritzel und hört sich an wie wenn sich ne buchse fettfrei im gehäuse mitdreht.

echt fieses geräusch!

Kette schliess ich jetzt mal aus, was soll da quietschen?! vor allem sooo laut... schleifgeräusch vom schwingenschutz ja... aber quietschen nicht.

Frage nun...

Hat wer ne explosionszeichnung vom Antriebsritzel und was dahinter ist?

Und bei wem quietschts auch aus der gegend?

244

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:07

hier auf Seite 8 ist eine Zeichnung:

Zeichnung

Beiträge: 59

Vorname: Max

Wohnort: (.at) SP

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

245

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:42

@mojozefix bei mir quietscht es auch bzw teilweise so ein eigenes Geräusch noch dazu was sehr schwer zu beschreiben ist :nein:

Habe auch zuerst gedacht die Bremse, ist es aber nicht, aber am besten hörbar ist das ganze wenn ich vom Gas weggehe. Manchmal quietscht es manchmal nicht, werde demnächst mal in die Werkstatt nicht vielleicht kommen die da rauf.

Beiträge: 7

Vorname: Marcel

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

246

Dienstag, 22. Mai 2018, 18:13

@mojozefix bei mir quietscht es auch bzw teilweise so ein eigenes Geräusch noch dazu was sehr schwer zu beschreiben ist :nein:

Habe auch zuerst gedacht die Bremse, ist es aber nicht, aber am besten hörbar ist das ganze wenn ich vom Gas weggehe. Manchmal quietscht es manchmal nicht, werde demnächst mal in die Werkstatt nicht vielleicht kommen die da rauf.

Bei mir war es die Kette.
Das Kettenfett hat sich wohl durch das Motoröl gelöst.
Einfach die Kette gründlich sauber machen und neu einfetten.
Hat bei mir geholfen. War aber am regnen. Konnte also nicht so genau hinhören.
:wheelie:
Motorrad: KTM 790 Duke
Defekte: Simmerring (seit 1000er Service)
KM Stand (28.05.2018): 2500 km

Beiträge: 7

Vorname: Marcel

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

247

Dienstag, 22. Mai 2018, 18:22

Km 1400

Ölwanne vorne links undicht... bei der inspection wurden nur die Schrauben nachgezogen, nach wie vor undicht....



seit 200km, nach ca. 50km fahrt langsam anfangendes quietschen, welches immer lauter wird, richtig laut!

Also so laut, dass passanten mich darauf hinweisen wollten und voraus/hinterherfahrende hören es auch deutlich.

erst dacht ich Bremse, also Bremssättel ausgerichtet >> keine besserung

Radlager warens auch nicht.



heut bin ich dann mal wos wieder starker wurde n paar meter ohne helm gefahren und siehe da...



Das kommt 100% aus der gegend Antriebsritzel und hört sich an wie wenn sich ne buchse fettfrei im gehäuse mitdreht.

echt fieses geräusch!

Kette schliess ich jetzt mal aus, was soll da quietschen?! vor allem sooo laut... schleifgeräusch vom schwingenschutz ja... aber quietschen nicht.

Frage nun...

Hat wer ne explosionszeichnung vom Antriebsritzel und was dahinter ist?

Und bei wem quietschts auch aus der gegend?

Bei mir war es glaub ich die Kette. Hat sehr laut gequietscht beim Gaß wegnehmen.
Einfach gründlich sauber gemacht und neu gefettet.
Aber 100% sicher bin ich mir nicht, da es heute geregnet hat und das auch sehr laut war :weinen:

Aber wer weiß was da alles kaputt ist wenn schon Öl rausläuft :crazy: :sehe sterne: :crazy:

Wenns bei mir wieder lauter wird, muss ich wohl abwarten bis mein Simmering/Dichtringe getauscht worden sind.
Mein Händler meine das er 2 Dichtringe tauschen möchte? Hörte sich so an als wenn er auf Nummer sicher gehen will :applaus:

:wheelie:
Motorrad: KTM 790 Duke
Defekte: Simmerring (seit 1000er Service)
KM Stand (28.05.2018): 2500 km

248

Dienstag, 22. Mai 2018, 22:22

die kette wenns wär würds immer quietschen...

meine quietscht erst wenn der motor richtig durchgewärmt ist... von da an wirds immer lauter...

sogar lauter als der auspuff usw...

Beiträge: 64

Vorname: Jörg

Wohnort: (.de) LB

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

249

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:37

mein Händler hat mir telefonisch mitgeteilt ,

das die Kette nicht an die Schwinge schlagen kann , sondern nur an den Schleifschutz ....
also lass ich vorerst alles beim alten
Klasse statt Masse :-)

Beiträge: 6

Vorname: Wolf

Wohnort: (.de) H

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

250

Donnerstag, 24. Mai 2018, 09:09

Ich bin durch einen Starkregen gefahren und nach einiger Zeit hatte ich ebenfalls diese lauten Quietschgeräusche. Die Passanten haben sich umgedreht. Aufgrund der Berichte hier im Forum, habe ich die Achsmutter gelöst und W 40 gespritzt. Ich vermute, dass es sich um einen defekten Simmerring handelt.
Heute werde ich testen, ob das die Lösung war.
Die Ölundichtigkeiten sind seit der 1000- Inspektion beseitigt (Kilometerstand 1800 km ).

251

Donnerstag, 24. Mai 2018, 09:18

Ich bin durch einen Starkregen gefahren und nach einiger Zeit hatte ich ebenfalls diese lauten Quietschgeräusche. Die Passanten haben sich umgedreht. Aufgrund der Berichte hier im Forum, habe ich die Achsmutter gelöst und W 40 gespritzt. Ich vermute, dass es sich um einen defekten Simmerring handelt.
Heute werde ich testen, ob das die Lösung war.
Die Ölundichtigkeiten sind seit der 1000- Inspektion beseitigt (Kilometerstand 1800 km ).
Ich bin auch durch einen extremen Starkregen gefahren und seitdem quietscht die vordere Bremse. Hmmm....

Beiträge: 6

Vorname: Wolf

Wohnort: (.de) H

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

252

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:25

Bin soeben von der Testfahrt zurück. Die ersten 50 km war alles o.k. und ich habe mich schon gefreut. Dann fing das Gequitsche wieder an. Unmöglich damit weiter zu fahren. :Daumen runter:

Beiträge: 909

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

253

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:41

IAufgrund der Berichte hier im Forum, habe ich die Achsmutter gelöst und W 40 gespritzt. Ich vermute, dass es sich um einen defekten Simmerring handelt.

Defekter Simmering unterhalb der Achsmutter?
Was sollte dann quietschen?

Beiträge: 6

Vorname: Julian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

254

Freitag, 25. Mai 2018, 16:55

Hallo, habe ebenfalls das Problem. Bin gestern bei stark regen über das hahntennjoch gefahren nun hat es heute Mittag angefangen zum zwitschern/quietschen. Hat jemand schon eine Ahnung? Ist es was schlimmes, da ich nun unten am Gardasee bin. Würde mich über eine Antwort freuen.

Beiträge: 6

Vorname: Wolf

Wohnort: (.de) H

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

255

Freitag, 25. Mai 2018, 17:33

Was es genau ist, weiß ich auch noch nicht. Damit konnte ich allerdings nicht weiterfahren. Ich bin zur Zeit auf Korsika und habe die KTM Hotline angerufen angerufen. Meine KTM wurde abgeschleppt und nach Ajacio in die KTM-Werkstatt gebracht. Wenn die Maschine abgeschleppt wird hat man Anspruch auf ein Leihfahrzeug für 4 Tage.
Ich warte nun ab, was die Werkstatt findet und berichte anschließend.

256

Samstag, 26. Mai 2018, 16:10

Servus,

hatte das schonmal jemand??

Wasser durch Regen, neben dem Tankeinfüllstützen, welches nicht abläuft.


Wie geht man am besten vor? Bringt es was mit einer Pipette o.Ä. in den Ablasskanal zu blasen?





Beiträge: 1 055

Vorname: ralf

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

257

Samstag, 26. Mai 2018, 16:51

Nein, aber da sollte normal ein überlauf (loch) sein.
Falls dar da ist, mit einer Spritze was reinkippen, das sollte dann ablaufen.
Falls nicht schauen wo der Schlauch unten herauskommt, evtl. ist da versehentlich ein Stopfen drinnen.
Ist dies nicht der Fall mit einen Draht versuchen durch zu kommen, oder Pressluft reinknallen.
Hatte ich in 40 Jahren Motorrad noch nie gehabt.
Da hat jemand gepennt.

258

Samstag, 26. Mai 2018, 16:57

Nein, aber da sollte normal ein überlauf (loch) sein.
Falls dar da ist, mit einer Spritze was reinkippen, das sollte dann ablaufen.
Falls nicht schauen wo der Schlauch unten herauskommt, evtl. ist da versehentlich ein Stopfen drinnen.
Ist dies nicht der Fall mit einen Draht versuchen durch zu kommen, oder Pressluft reinknallen.
Hatte ich in 40 Jahren Motorrad noch nie gehabt.
Da hat jemand gepennt.
Ich vermute, das sollte das Loch sein, oder?



Beiträge: 1 055

Vorname: ralf

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

259

Samstag, 26. Mai 2018, 17:02

Probiere es aus, kann nichts schief gehen.Nur kein Wasser in den Tank bringen.
Eine Luftpumpe/Ballpumpe könnte evtl. auch gehen.
Ich würde zur Tanke fahren (falls kein Kompressor zur Verfügung steht), die haben so etwas bestimmt.

260

Samstag, 26. Mai 2018, 17:13

Naja... bissi wasser wird bestimmt in den Tank gelaufen sein... Ich hol das Wasser erstmal mit ner Pipette raus und kontrolliere den Schlauch.
Dank dir!