Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

341

Mittwoch, 13. Juni 2018, 14:27

Bei Zug ist Belastung auf der Ritzelwelle, sicher das es nicht der WDR ist?

Beiträge: 128

Vorname: Marc

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

342

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:13

Bei Zug ist Belastung auf der Ritzelwelle, sicher das es nicht der WDR ist?


nein sicher keineswegs, müsste man mal versuchen zu simulieren und ne Gegenprobe machen, alternativ einfach hinter Ritzel nen Kilo Fett sprühen :peace: :lautlach:

343

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:17

vllt ein Video machen während der fahrt.
Also für den Händler.
Der weiße Reiter :alter schwede:

Beiträge: 2 085

Vorname: Norbert

Wohnort: (.de) RZ

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

344

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:25

Da es tatsächlich die Kette ist kommt bei mir ne ordentliche drauf, auch wenn ich das bei einem neuen 10k Bike sehr Fragwürdig finde, so etwas machen zu müssen.

Ist doch eine DID Kette drauf was willst du dann für eine Kette nehmen.?
Hatte mit meinen DID Ketten noch nie Probleme.
Selbst mit Dry Lube was ich nur auf die Kette mache quietscht da nichts.
Gruß
Norbert

345

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:48

nagel mich nicht fest, aber ich glaube die Originoooolkette ist von CZ

Beiträge: 2 085

Vorname: Norbert

Wohnort: (.de) RZ

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

346

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:54

Möglich ist das schon wenn man in der Fertigung in die Kisten mit den Restbeständen greift. :denk:Aber selbst mit der ersten Kette auf meiner 690 R die auch von CZ kommt gab es keine Probleme.
CZ hat schon Ketten gefertigt da wussten andere Hersteller nicht wie das Wort Kette geschrieben wird.
Gruß
Norbert

Beiträge: 7

Vorname: Dieter

Wohnort: (.de) SW

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

347

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:31

Bei mir auch

läuft bei mir auch nicht ab, bitte Lösung posten wenn vorhanden
Lösung steht oben.. geknickter schlauch unterm tank wieder begradigen
Nachdem ich keinen festen Termin bekommen konnte, (komm mal vorbei und bring genügend Zeit mit, da ich es zwischendurch mache) kam ich heute mal auf die Idee den Schlauch vom Ende bis zur der Stelle zu verfolgen wo er unter dem Tank verschwindet. Mal kurz dran gezogen, Schlauch ließ sich ca 2 - 3 cm unter dem Tank rausziehen. Und siehe da, die Brühe läuft ab. Knick beseitigt. Arbeitsaufwand 2 min...

Beiträge: 67

Vorname: Marc

Wohnort: (.de) HD

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

348

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:41

Manche Lösungen sind soooo einfach.

Beiträge: 215

Vorname: Achim

Wohnort: Spanien

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

349

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:35

Ich habe meine Neue heute Nachmittag beim Händler abgeholt und bin eben die Ersten 30 Km gefahren. Schon beim ersten Starten war ein klickendes Geräusch zu hören. Jetzt nach nur 30 Km ist es so laut dass man den Auspuff nicht mehr hört. Ist ein metallisches schlagen aus dem Motor. Ich denke rechts. Lässt sich aber schlecht lokalisieren.

Habe den Motor abgestellt und mich mit dem Sprinter abholen lassen. Geht morgen zurück zum Freundlichen.

So ein Sch....

Beiträge: 128

Vorname: Marc

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

350

Freitag, 15. Juni 2018, 05:49

Ich habe meine Neue heute Nachmittag beim Händler abgeholt und bin eben die Ersten 30 Km gefahren. Schon beim ersten Starten war ein klickendes Geräusch zu hören. Jetzt nach nur 30 Km ist es so laut dass man den Auspuff nicht mehr hört. Ist ein metallisches schlagen aus dem Motor. Ich denke rechts. Lässt sich aber schlecht lokalisieren.

Habe den Motor abgestellt und mich mit dem Sprinter abholen lassen. Geht morgen zurück zum Freundlichen.

So ein Sch....


Der Erste mit einem möglicherweise Motorproblem, hoffentlich gehts schnell und glatt über die Bühne.

351

Freitag, 15. Juni 2018, 09:16

Ich habe meine Neue heute Nachmittag beim Händler abgeholt und bin eben die Ersten 30 Km gefahren. Schon beim ersten Starten war ein klickendes Geräusch zu hören. Jetzt nach nur 30 Km ist es so laut dass man den Auspuff nicht mehr hört. Ist ein metallisches schlagen aus dem Motor. Ich denke rechts. Lässt sich aber schlecht lokalisieren.

Habe den Motor abgestellt und mich mit dem Sprinter abholen lassen. Geht morgen zurück zum Freundlichen.

So ein Sch....
Oh Mann das ist wirklich ärgerlich. Ich dachte die Maschinen werden vor Auslieferung auf Herz und Nieren geprüft? So etwas muss doch auffallen?

Beiträge: 1 103

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

352

Freitag, 15. Juni 2018, 09:40

Habe den Motor abgestellt und mich mit dem Sprinter abholen lassen. Geht morgen zurück zum Freundlichen.

So ein Sch....



Da wird sofort so ein abgebrannter Blinker und quitschen relativ..... :ja:

Ich wünsche Dir das es nix schlimmes ist :ja:

Beiträge: 522

Vorname: Heiko

Wohnort: (.de) CO

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

353

Freitag, 15. Juni 2018, 10:38

Gegen Kettenquitschen hilft ein Kettenöler.

Ist bei mir natürlich sofort einer von mir verbaut worden. Da quitscht nix, alles sauber und die Kette schaut immer top aus. Die 790er ist 1300 km gelaufen.

Ansonsten hat der Zylinderdeckel bzw. die Dichtung etwas geschwitzt. Nach der Inspektion ist das erst mal weg gewesen.
»Hobbit« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 1 103

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

354

Freitag, 15. Juni 2018, 10:41

Gegen Kettenquitschen hilft ein Kettenöler


Noch ist hier nicht erwiesen, das das quitschen, was hier mehrfach beschrieben wurde von der Kette kommt :nein:

Beiträge: 522

Vorname: Heiko

Wohnort: (.de) CO

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

355

Freitag, 15. Juni 2018, 10:44

Das Problem haben viele mit den ADV Modellen auch. Die Kette läuft relativ lange über die Gleitschiene auf der Schwinge und da streift sich das Fett ab. Wenn man nicht immerzu nachfettet quitscht es. Mit Öler quitscht nix mehr.

Beiträge: 1 103

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

356

Freitag, 15. Juni 2018, 11:10

Die Kette läuft relativ lange über die Gleitschiene auf der Schwinge und da streift sich das Fett ab


Wenn ich mir die Gleitschiene so anschaue, sehe ich kaum Unterschied zu meiner 690er. Diese hat 5 Jahre nicht gequitscht....

Beiträge: 522

Vorname: Heiko

Wohnort: (.de) CO

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

357

Freitag, 15. Juni 2018, 13:39

Die Aussage ist technisch gesehen ein bisschen schwammig, findest Du nicht?

Entweder ist die Schiene absolut gleich und die Kette läuft im gleichen Winkel vom Kettenrad her auf die Schiene und im gleichen Winkel zum Ritzel ab oder nicht.

Allzeit gute Fahrt

Heiko

Beiträge: 35

Vorname: Martin

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

358

Freitag, 15. Juni 2018, 14:40

Ölwannendichtung

Gestern hatte ich meinen Termin bei KTM wegen der
Ölwannendichtung.

Der Mechaniker hat mir die Situation gezeigt, und es ist
nicht die Dichtung! :Daumen hoch:

KTM hat einfach die Kette zu stark geschmiert und das Fett
sammelt sich beim Ritzel. Wenn es dort dann heiß wird, rinnt es hinunter und
sieht aus als würde die Dichtung oder der Simmering undicht sein.

Er hat gleich angedeutet, dass im KTM Forum übertrieben
wird.

PS: Und da sind wir jetzt, KTM wird im Forum „schlecht“
gemacht und das ist ok. Aber wehe es geht um diese eine Fa.

Beiträge: 14 299

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

359

Freitag, 15. Juni 2018, 14:52

Oder besser gesagt, der KTM-Fahrer ist dämlich, denn man kann ja erstmal selbst Ritzelschutz abnehmen, alles säubern und dann kontrollieren ob es was ernstes ist. Geht auch schneller als tage/Wochen auf den Händler-Termin warten zu müssen.

Sorry, must mal sein.
Leute setzt Euch mal mit Euren Motorrädern auseinander und oft hilft (hier natürlich nicht) auch das Lesen der BA weiter :zwinker:

Beiträge: 31

Wohnort: keine Angabe

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

360

Freitag, 15. Juni 2018, 15:39

2900 km - seit der Einfahrinspektion habe ich keinen Ölnebel mehr an der Ölwannendichtung - es wurden nur die Schrauben der Ölwanne nachgezogen. Seitdem alles bestens!