Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 654

Vorname: Tatjana

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 7. Mai 2018, 17:47

hat die 790 Duke überhaupt ne Reifenbindung???


Das ist die ultimative Kernfrage,die ich hier noch nicht beantwortet bekommen habe.

Ein Blick in deine Zulassungsbescheinigung II beantwortet diese Frage :zwinker:
M. W. stehen dort nur die Reifengrößen etc der 790er, aber keine Reifenbindung

:guckst du hier: Klick mich
:guckst du hier: Klick mich

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »diveangel« (7. Mai 2018, 20:38)


42

Montag, 7. Mai 2018, 18:01

Rosso 3 wär bestimmt cool....

43

Montag, 7. Mai 2018, 18:55

Gut ist lediglich , das er beim reinbremsen in Schrälage kein Aufstellmoment hat !
Das liegt aber nicht am Reifen, sondern am Kurven-ABS, das in Schräglage vermehrt hinten bremst.
bremse hinten nie !

und im Regelbereich war ich auch noch nicht
Das hat damit nix zu tun. Die 790 Duke ist mit dem Bosch MP 9.1 ausgestattet, das übernimmt die vollautomatische Regelung von Bremsen und Motor. Wenn du vorne am Hebel ziehst, werden immer beide Bremsen akiviert, in Schräglage wird vermehrt hinten gebremst um das Aufstellen zu verhindern. Das System ist auch nicht erst beim blockieren der Räder aktiv, sondern schon viel früher. Den klassischen "Regelbereich" gibt es so gesehen nicht mehr, das System springt schon viel früher an als man es gewohnt ist.

Beiträge: 1 190

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 7. Mai 2018, 19:00

Danke für Info.
Interessant.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Gruß, Rainer

Beiträge: 15

Vorname: Nico

Wohnort: (.de) ST

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 7. Mai 2018, 20:59

Ihr redet alle von dem Conti Sport Attack 3 wie sieht es denn mit dem Road Attack 3 aus? Wo sind da Unterschiede zu spüren? Welches ist der bessere Reifen? Und wie sieht es dort mit der Laufleistung aus?

46

Montag, 7. Mai 2018, 21:43

Jungs, auch hier. Bleibt beim Thema. Freigabe gibt es extra ein Thema.
Und wegen anderen reifen. Einfach schauen, ggf. Neues Thema aufmachen.
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

Beiträge: 14 607

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 8. Mai 2018, 15:08

Ihr redet alle von dem Conti Sport Attack 3 wie sieht es denn mit dem Road Attack 3 aus? Wo sind da Unterschiede zu spüren? Welches ist der bessere Reifen? Und wie sieht es dort mit der Laufleistung aus?

Macht Ihr besser neues Thema auf. Kannst als Querverweis meine Test anschauen (siehe Links in meinem Profil)

Jungs, auch hier. Bleibt beim Thema. Freigabe gibt es extra ein Thema.
Und wegen anderen reifen. Einfach schauen, ggf. Neues Thema aufmachen.
:Daumen hoch:

48

Dienstag, 8. Mai 2018, 15:27

Danke für Info.
Interessant.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk


Leider is die Info vollkommen falsch.

Beiträge: 14

Vorname: Marc

Wohnort: (.de) AZ

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 8. Mai 2018, 21:01

Hi Forumsmitglieder,

habe den Standardreifen jetzt 3000km gefahren und nach ca 2,600 km waren die 1,6 mm erreicht. Ich würde meine Fahrweise als recht sportlich beschreiben und habe den Reifen bei ziemlich jeder Wetterlage bewegt.
Im Trockenen bei ca. 10 - 26 °C hatte ich mit dem Reifen bisher keine Probleme. Natürlich war die Performance bei wärmeren Temperaturen besser. Aber auch als es kalt war, hat der Reifen keine Faxen gemacht und ist nicht gerutscht. Ich liebe enge Kurven und beschleunige auch gerne mal gut raus. Einmal habe ich bemerkt, dass die TC anging. Ich weiß aber nicht ob der Reifen rutschte oder die Machine in den Wheelie ging.

Auch im Regen hielt der Reifen. Da fahre ich aber auch immer wie auf Eiern =P.

Ich war heute wieder bei 25 °C an meiner Hausstrecke und der Reifen hielt. Habe dann auch mal als Abschluss Fotos vom Reifen gemacht, weil der Ritt einfach nur zum "verballern" gedacht war, da die nun endgültig runter müssen.

PS: Die Performance war über den ganzen Zeitraum hinweg gleichbleibend und er hielt seinen Character. War halt "nur" ein gewöhnlicher Sporttourer und vergleichbar mit den gängigeren Marken.
:wheelie:
»Marc790« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc790« (8. Mai 2018, 21:28)


Beiträge: 14 607

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 8. Mai 2018, 21:40

Schön gefahren! :Daumen hoch: :sabber:

Beiträge: 231

Vorname: Cay-Uwe

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:49

Schön gefahren! :Daumen hoch: :sabber:


Kay, so ist er, einer meiner "Personal Trainer" :Daumen hoch:
Happy riding :winke:

Beiträge: 210

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) MTK

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 9. Mai 2018, 17:29

Hallo,

hat zwischenzweitlich schon jemand Erfahrung bzgl. der Lebensdauer der serienmäßigen Maxxis ST?

Habe jetzt 2.300 km runter und vermute, dass bei ca. 3.000 - 3.500 km Schluß mit den Maxxis sein dürfte; für einen Tourenreifen ist das m.M. nicht gerade viel; dachte da würde mehr gehen.

Na ja, will eh baldmöglichst die CRA 3 drauf machen
Vernünftig ist wie tot, nur vorher

Beiträge: 809

Vorname: Alex

Wohnort: (.at) W

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 9. Mai 2018, 17:47

Hallo,

hat zwischenzweitlich schon jemand Erfahrung bzgl. der Lebensdauer der serienmäßigen Maxxis ST?

Habe jetzt 2.300 km runter und vermute, dass bei ca. 3.000 - 3.500 km Schluß mit den Maxxis sein dürfte; für einen Tourenreifen ist das m.M. nicht gerade viel; dachte da würde mehr gehen.

Na ja, will eh baldmöglichst die CRA 3 drauf machen
Schau Beitrag 49

Beiträge: 13

Vorname: Dieter

Wohnort: (.de) SW

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:30

Nach 3.000 km noch 2.1 mm. Habe noch 5mm Angststreifen, neigt zum Rutschen wenn’s in Richtung Kante geht... werde mal den Michelin Road 5 aufziehen lassen...

Beiträge: 23

Vorname: Flo

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 17. Mai 2018, 06:29

Falls noch wer Interesse an einem neuwertigen Vorderreifen hat, darf sich gerne bei mir melden :winke:

Ich musste leider recht früh den Reifensatz wechseln (CRA3), da ich nach 90 Kilometern bereits eine Schraube im Hinterreifen hatte...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…ent=app_android

Beiträge: 131

Vorname: Marc

Wohnort: keine Angabe

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:50

Nach 3.000 km noch 2.1 mm. Habe noch 5mm Angststreifen, neigt zum Rutschen wenn’s in Richtung Kante geht... werde mal den Michelin Road 5 aufziehen lassen...
wo rutscht der denn bei euch ? also fahre maximum bis fussraste aufsetzt, gehe früh und hart ans gas und ausser auf bitumen hatte ich da bisher keine probleme

Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 17. Mai 2018, 14:28

@Marc

Dann fahr doch mal im Trackmodus, mit ausgeschalteter TC, dann weißt du was
gemeint ist. Ich kann die Rutscher schon nicht mehr zählen, nicht gefährlich,
aber eben auch nicht Vertrauen erweckend.

Grüßle

Kalle, der Morgen die Contis testet

Beiträge: 14

Vorname: Marc

Wohnort: (.de) AZ

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

58

Samstag, 19. Mai 2018, 12:54

Nach 3.000 km noch 2.1 mm. Habe noch 5mm Angststreifen, neigt zum Rutschen wenn’s in Richtung Kante geht... werde mal den Michelin Road 5 aufziehen lassen...
wo rutscht der denn bei euch ? also fahre maximum bis fussraste aufsetzt, gehe früh und hart ans gas und ausser auf bitumen hatte ich da bisher keine probleme
Selbe bei mir, der Reifen hielt super und bin auch viel auf Raste unterwegs ;-) :Daumen hoch:

Beiträge: 14

Vorname: Marc

Wohnort: (.de) AZ

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 19. Mai 2018, 13:01

@Marc

Dann fahr doch mal im Trackmodus, mit ausgeschalteter TC, dann weißt du was
gemeint ist. Ich kann die Rutscher schon nicht mehr zählen, nicht gefährlich,
aber eben auch nicht Vertrauen erweckend.

Grüßle

Kalle, der Morgen die Contis testet
Hi,
ich brauche garnicht in den Trackmodus zu gehen, wenn im Street-Modus die TC nicht angeht wird der Reifen im Trackmode auch nicht rutschen. (Bei gleichen Kurven/Fahrweise)
Habe aber auch das Gefühle, dass viele hier dem Reifen einfach keinen Vertrauen schenken und ziemlich voreingenommen sind, nur weil er nicht zu den top Reifenmarken gehört bzw. undbekannt ist. Entweder das oder eure Straßen sind sehr glatt. :denk:

Ich fahre momentan den CRA3 und finde die beiden Reifen performen recht ähnlich, wobei der CRA3 gefühlt doch etwas mehr Grip hat.

MfG,

Marc

PS: no offense :Daumen hoch:

Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 19. Mai 2018, 13:41

Der Sport Attack 3 hat nochmal mehr Grip als der Road Attack 3.
Wie soll man einem Reifen vertrauen, wenn er ständig rutscht.
Im Track Mode spürt man jeden noch so kleinen Versatz am Hinterrad,
was eben bei eingeschalteter TC nicht der Fall ist, weil es weg geregelt wird.
Bei eingeschalteter TC waren die Rutscher bei mir auch deutlich weniger.
Ich bleib dabei, der Maxxis ist ein guter Reifen, aber nicht für mich.
Hat ja jetzt auch die Umbereifung auf Sport Attack 3 bewiesen.

Grüßle

Kalle