Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 10

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 9. Dezember 2017, 20:31

Sportliche Fahrweise-Hauptsächlich Hausstrecken
Rosso 3- 3700Km

Beiträge: 576

Vorname: Helmut

Wohnort: (.de) HI

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Dezember 2017, 10:21

Der

M 7 RR hinten bei 4500km gewechselt vorn wird er um die 9000 km halten. Kaum ein Unterschied von der 14ner zur 17ner SDR.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nackedei 1290« (10. Dezember 2017, 10:27)


Beiträge: 972

Vorname: Kurt

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:03

Hallo ,
4500 km Hinten ist schon verdammt viel , aber wenn Du ihn Vorne bis
9000 km bringst - so bist Du der absolute Könner !
Ab 6000 km wirst Du allerdings keinen Spaß mehr beim Kurven
entwickeln können , oder wir reden nicht vom gleichen Reifen .
Gruß Kurt

Beiträge: 1 253

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) BS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 11. Dezember 2017, 11:34

Sorry Helmut, aber wer mit einem M7RR Hinterreifen 4500 km schafft, für den reicht auch eine 125er. :grins:
Bei mir ist da bei 3000 Landstraßenkilometern schon so gut wie Schluss, im legalen Bereich und das bei verhaltener Fahrweise, also kaum schneller als 120 km/h. Gruß Andreas

  • »Yeti-1290« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HDH

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 11. Dezember 2017, 12:12

Sorry Helmut, aber wer mit einem M7RR Hinterreifen 4500 km schafft, für den reicht auch eine 125er. :grins:
Bei mir ist da bei 3000 Landstraßenkilometern schon so gut wie Schluss, im legalen Bereich und das bei verhaltener Fahrweise, also kaum schneller als 120 km/h. Gruß Andreas


Das er einen sauberen Defensiven Fahrstil hat, sieht man schon an der Laufleistung, vorallem wenn der vordere soviel macht, ich finde die Aussage mit der 125er schon arg krass, auch wenn es Spaß war.
Ein guter Freund fährt auf seiner SDR den Z8 M knapp 8Tkm, ich schaff mit Mühe und Not 5TKm, das heißt aber nicht er ist langsamer unterwegs, er hat halt in der rechten Hand etwas mehr Gefühl.
Aber wie schon früher geschrieben habe, bei solchen Laufleistungen mit einem Sportreifen wäre ein Tourenreifen evtl die geschicktere Alternative.
Suzuki GSX R 1100 Bj89
KTM 1290 Superduke GT Bj16

Beiträge: 713

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 11. Dezember 2017, 15:28

2700 km hinten, da waren aber noch 1000 km Einfahrmodus dabei.
Vorne hält er noch ca. 2000 km, M7RR.
Werde aber Conti Sport Attack 3 aufziehen, ist agiler und mit noch mehr
Grip gesegnet.

Grüßle

Kalle

Beiträge: 576

Vorname: Helmut

Wohnort: (.de) HI

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18:40

@ Monty

Sorry Helmut, aber wer mit einem M7RR Hinterreifen 4500 km schafft, für den reicht auch eine 125er. :grins:
Bei mir ist da bei 3000 Landstraßenkilometern schon so gut wie Schluss, im legalen Bereich und das bei verhaltener Fahrweise, also kaum schneller als 120 km/h. Gruß Andreas


Andreas dann fährst Du nicht schneller (was ich nicht glaube) als mein Nachbar GSF 1250 (knapp 70 Jahre jung) . Wenn ich mit Dieter so heißt er, Sonntags von unserem Kaffeekranz auf dem Weinberg nach Hause nuckele, dann habe ich das Gefühl meine SDR hat ne Reichweite bei einer Tankfüllung von mindestens 400km und der Hinterradreifen hält dann weit über 6000 km vom Vorderradreifen rede ich erst gar nicht. :achtung ironie: Bremsen was ist das :lautlach:
@ Yeti -1290
Ein guter Freund fährt auf seiner SDR den Z8 M knapp 8Tkm, ich schaff mit Mühe und Not 5TKm, das heißt aber nicht er ist langsamer unterwegs, er hat halt in der rechten Hand etwas mehr Gefühl.
Aber wie schon früher geschrieben habe, bei solchen Laufleistungen mit einem Sportreifen wäre ein Tourenreifen evtl die geschicktere Alternative.
Du bringst es auf den Punkt. Aber ein Tourenreifen kommt für mich nicht in Frage.



Ich kann mich drehen und wenden wie ich will egal ob damals meine Speed 1050 od heute die SDR 1290 in der Regel hält die Hinteradpelle ca 4500 km und die Vorderradpelle um die ca 9000 km.
Meine Haus und Hof Strecke ist Landstaße sehr kurvig mit wenig gerade aus Anteil.

Beiträge: 1 253

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) BS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 06:32

Hallo Helmut, du musst aber auch dazu sagen, dass du die Pelle bis Anschlag abnutzt, denn als ich dich das letzte Mal getroffen habe, waren in der Mitte vielleicht noch 0,8 mm Restprofil. Wenn du nur bis 1,6 mm Restprofil rechnest, kommt auch eine andere Laufleistung raus. :grins: Gruß Andreas

Beiträge: 1 574

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:03

Leute:
Hoher Reifenverschleiss bedeutet nicht automatisch schnell.
Kumpel von mir fährt seine Reifen 50% schneller runter als ich und ist nicht schneller als ich.
Er fährt nur digitaler Gas.
VG
Stefan

Beiträge: 296

Vorname: Chris

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:02

Pirelli Diablo Rosso 3

erster Satz 5.500km inkl. 4 Turns Pannonia-Ring (Anfängergruppe & erster Trackday)

zweiter Satz hat bis Saisonende heuer auch schon etwa 3.500km runter.
Wird denk ich bei mir wieder gleich wie der erste halten.
Reifendruck hab ich immer penibel abgestimmt auf Solo & Soziusbetrieb.
Den zweiten Satz hab ich jetzt auch ganz auf die Kante bekommen, hinten.
Fahrstil eher Reifenschonend, dennoch im Kurvengebiet auf zug.
Zudem lange anfahrten zu Kurvengebieten, weshalb
mittig zuerst runter ist, jedoch trotzdem bis zu den letzten 2cm des Reifens relativ gleichmäßig abgefahren ohne stark sichtbare Kantenbildung im Profil.


MfG

EDIT: Foto ist gegen Saisonende aufgenommen worden mit ca. 3.000km
»deChris« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3323.jpg (423,28 kB - 168 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. April 2018, 06:08)
The AustrianDuke - YouTube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deChris« (21. Dezember 2017, 10:12)


Beiträge: 23

Vorname: Frank

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 24. Dezember 2017, 06:54

SDR 2017
Mit M7RR ausgeliefert und nach 3000 km gewechselt auf CRA3 vor 1 wöchiger Tour

CRA3 nach 6500km (davon 1000km Autobahn) wieder gewechselt auf CRA3 ,Profil wäre noch gut gewesen für 1000km aber hätte die 1 Woche Dolomiten nicht überlebt, daher gabs frische.

CRA3 hat jetzt 3500km gelaufen

Beiträge: 10

Vorname: helge

Wohnort: (.de) LG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:19

SDR 1290 16"

CSA3
Vorne 11500km - sollte noch 1500 gehen
hinten 6500km

nein ich schleiche nicht :-P
dat muss drück'n in Gesicht-sonst taucht dat nix:-)

PS:dank Kati drückt es nu kräftig:wheelie:

Beiträge: 131

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:27

Metzeler M 7 RR hinten nach 4600 km gewechselt, vorne noch ok.

34

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:28

Hier sind mal meine Erfahrungen, ohne Burn Out immer mit TC on und im Sport Modus ohne Rennstrecke.
Haustrecken: kurvig, aber leider keine Pässe :grins:

M7RR— 3500km hinten, vorne wahrscheinlich noch für weitere 2500km gut, aber nicht mehr montiert.

Angel GT— 4100km hinten und vorne und einen Satz in Italien kpl. In 3000km runter

Roadtec01— 4300km hinten, vorne wahrscheinlich noch gut für 3000km, aber nicht mehr montiert.

S21— 2000km hinten, vorne 3000km Seealpentour

Power RS— 2800km hinten, vorne wahrscheinlich noch gut für 1500km, momentan noch montiert.


Für mich kann ich momentan sagen: Tourenreifen sind gut, lohnen sich aber im Sommer bei mir nicht,bei den wenigen Kilometer die sie mehr halten.
Meine Favoriten sind der S21 (brauch etwas länger um warm zu werden und etwas härter) und der Power RS. Werde beide nochmal in 2018 montieren und fahren.




:alter schwede: so wenig km hat am s21 noch niemand zambracht den i kenn :knie nieder:
vergangen: tt 600s, ktm 690 smr

Beiträge: 729

Vorname: Marcus

Wohnort: (.de) MKK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:47

Das war auch in den Seealpen, da hat der Conti Sport Attack 3 vom Kumpel auch nicht länger gehalten :staun: Hat aber Spaß gemacht :peace:

Habe den S21 jetzt in Deutschland 1000km gefahren und er sieht noch sehr gut aus, mal sehen wie lange er hält...

Beiträge: 26

Vorname: Karsten

Wohnort: (.de) MKK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:58

Hey,

Erstbereifung mit Einfahren Metzler M7RR - Hinten 7000km jetzt fertig, vorne bestimmt noch 200 km möglich.

Davon 2 Tage Rennstrecke "Bilster Berg". Best Zeit 2,05 min (zum ersten mal Superduke und zum ersten mal Bilster Berg - da geht noch was) :wheelie:
Ansonsten viel Landstraße und einige Alpenpässe.

Werde mir für die Saison 2018 wohl 2 Reifen Sätze zulegen - Wechsel mit eigenem Reifenmontiergerät
- Für Landstr., fahrt zur Arbeit und Touren - Michelin Road 5
- Für die Rennstrecke - Pirelli Supercorsa SP oder Dunlop SportSmart TT (mal hören wie er ist)

Der Metzler war für den Anfang auf der Rennstrecke OK. Aber für eine noch schnellere Gangart doch lieber einen Hypersportreifen. :lol:
Aprilia RSV 1000 RR Factory 2007
Street Triple R 2013
Super Dunke R 2017