Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sabu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Vorname: Matthias, 91'500 km

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. Mai 2010, 21:09

Unsinn Dualcompound (mitte hart, aussen weich)?!

Muss dieses "Aussen weich, innen hart" bei Sportreifen wirklich sein? Ich ärgere mich darüber, dass ich mit immer schlechteren Fahreigenschaften zu kämpfen habe, weil ich die Reifen aussen und nicht in der Mitte brauche. So werfe ich immer wieder Reifen weg die aussen abgefahren, in der Mitte aber noch 2.5 - 3.5 mm Profil haben. Laufleistung habe ich mit Conti Sport Attack und Dunlop Road Smart, Hinten etwa 2'500 -3'200 km und vorne etwa 5'500.
index.php?page=Attachment&attachmentID=45063

Was meint ihr, Dualcompound unsinn oder nötig?

Grüess Mättu

Beiträge: 3 204

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. Mai 2010, 21:53

Sali Sabu,
Ich denke, es macht Sinn. Wenn auf der Lauffläche der gleich klebrige weiche "Gummi" wäre, hättest Du noch viel weniger Laufleistung, ausser man würde wieder Vollgummi - ähnliche Pneus umstellen, mit denen Du in der ersten Ecke abschmieren würdest. Man kann halt nicht alles haben. Meine Me 3 sind auch nach 2500km hart an der Verschleissmarke, ist halt so.
Gruss Chrigel
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: R.I.P Malcolm

3

Samstag, 8. Mai 2010, 22:19

Wenn du aussen mehr brauchst als innen dann wirst halt eher mehr richtung Sportreifen gehen müssen und bist zu sehr richtung Tourenreifen unterwegs.

Ansonsten stell dir einfach mal vor alle Reifen haben extra für dich das harte Profil der Mitte auch am Rand.... Ob dich das glücklicher machen würde?
"Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir... " (N. Neugirg)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marodeur« (8. Mai 2010, 22:29)


4

Samstag, 8. Mai 2010, 22:21

Kommt auch schwer darauf an wo man zu Hause ist, bei mir z.B. brauche ich ca. 30 km bis zu den ersten Kurven und meine Reifen sind immer in der Mitte zuerst abgefahren. Für mich lohnt sich der härtere Streifen in der Mitte, zumindest suggeriert mir das die Werbung. :rolleyes:

Sparkstar

unregistriert

5

Sonntag, 9. Mai 2010, 10:08

+

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sparkstar« (2. April 2011, 19:39)


  • »Sabu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Vorname: Matthias, 91'500 km

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Mai 2010, 19:59

Ja, ich geb ja zu dass ich von Kurven umgeben bin (Schwarzwald, Jura, Vogesen, Alpen) :zunge:

Grundsätzlich ist der Road Smart ein sehr guter Reifen der mich nie im Stich gelassen hat. Aber weil ich doch immer wieder auf grössere Touren gehe, sind 3'000 km einfach zu wenig. Mich gurkt es an vor, jeder grösseren Tour neue Gummis aufziehen müssen und halb angefahrene Reifen entsorgen zu müssen.

Mal sehen, vielleicht ist der neue Metzeler M5 interact was. Der hat nur eine Gummimischung. Da wird von bis 8000 km hinten geredet ....

Grüess Mättu

7

Sonntag, 9. Mai 2010, 20:09

will niemandem zu nahe treten, aber wenn ich mir das bild deines hinterreifens anschaue, dann reihe ich dich gedanklich unter "schnell" ein und wenn dann einer meint der M5 hält 8000km dann weiss ich nicht wie die leute das machen, fahren die nur mit halbgas. :kapituliere: :denk:

mein freund mit 2005er kawa z1000 hat den M5 bei knapp 3600km entsorgt. dabei war er gerade noch so im legalen bereich (bei uns in AT 1,6mm), seine fahrweise dürfte deiner ähnlich sein, sein reifenbild sieht auch so aus....

gruß
steve

Beiträge: 1 426

Vorname: Roger

Wohnort: (.ch) ZG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Mai 2010, 20:56

Hmmm wieso nicht der MPP?

Also ich bin mit dem MPP sehr zufrieden.Laufleistung 4500km.
Gibt auch solche die mehr km raus bringen,aber auch weniger.
Aber hält immer.keine Warnlaufphase.Habe mir jetzt den Power Pure von Michelin gekauft.
Soll noch mehr weichern Gummi an den flanken haben,hoffe er ist besser als der 2CT

Und ich bin nicht von Kurven umgeben.

gruz
EVZ

Beiträge: 3 204

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Mai 2010, 21:19

MPP hält bei mir nur ca.2500-2700km, genau wie mit Me3( noch auf der 625 SMC; 950 aber bezüglich Me3 identisch!). Was ist eigentlich mit dem Angel ST???
Gruss
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: R.I.P Malcolm

Beiträge: 1 426

Vorname: Roger

Wohnort: (.ch) ZG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Mai 2010, 21:26

MPP hält bei mir nur ca.2500-2700km


Nicht gerade viel! :denk: :denk: :denk: :denk:


gruz
EVZ

11

Sonntag, 9. Mai 2010, 21:39

Hallo Freunde,

es kommt immer darauf an, was für Reifen Ihr fahrt. :ja:

Ich habe mal den MPP und den MPP 2ct getestet. Hier bin ich auch gegen den 2ct - und zwar wegen dem Test auf der Route Grande Alpes :kacke: . Hab mir den in Aosta drauf machen lassen und konnte nicht Gas geben, weil ich Angst hatte, daß ich mit dem (mitgebrachten) Zweitreifen nicht mehr heim komme. MPP hat 2.800 Km gehalten. MPP 2ct hat 2200 Km gehalten. . . :kotz: und bereits nach 100 Km hat es mir Fäden aus den Flanken gezogen. :kotz: (Französischer Asphalt) NEIN - hier ist 2ct unnötig. :nein:

Ich habe dann auf den MPR2 2ct gewechselt. Hier funzt das sehr gut. :grins: Der Reifen hält zwischen 4.000 und 4.500 Km und fährt sich ganz gleichmäßig und rund ab :grins:



es kommt immer darauf an.

Gruß

Tom
MoGG - Member of the GAGA Group- Turrug-MakTo

12

Sonntag, 9. Mai 2010, 22:09

Wird halt auch eine Sache des Fahrstils sein. Wunderreifen gibts halt nunmal nicht auch wennse noch so viel mit der Mischung zaubern. Entweder maximum an Spaß oder Laufleistung... Wer dann noch gern schwarze Striche zaubert braucht sich eh nicht wundern... :zwinker:
"Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir... " (N. Neugirg)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marodeur« (9. Mai 2010, 22:43)


13

Montag, 10. Mai 2010, 09:08

Hallo Freunde,

es kommt immer darauf an, was für Reifen Ihr fahrt. :ja:

Ich habe mal den MPP und den MPP 2ct getestet. Hier bin ich auch gegen den 2ct - und zwar wegen dem Test auf der Route Grande Alpes :kacke: . Hab mir den in Aosta drauf machen lassen und konnte nicht Gas geben, weil ich Angst hatte, daß ich mit dem (mitgebrachten) Zweitreifen nicht mehr heim komme. MPP hat 2.800 Km gehalten. MPP 2ct hat 2200 Km gehalten. . . :kotz: und bereits nach 100 Km hat es mir Fäden aus den Flanken gezogen. :kotz: (Französischer Asphalt) NEIN - hier ist 2ct unnötig. :nein:

Ich habe dann auf den MPR2 2ct gewechselt. Hier funzt das sehr gut. :grins: Der Reifen hält zwischen 4.000 und 4.500 Km und fährt sich ganz gleichmäßig und rund ab :grins:



es kommt immer darauf an.

Gruß

Tom
auf "französischem" asphalt kannst du gleich mal ein drittel der "deutschen" laufleistung abziehen und das bei jedem reifen. anderereseits mußt du dir auch keine gedanken wegen grip machen, auf dem rauhen belag klebt fast alles gut.

14

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:04

Also mein Kumpel hat auf seiner zett die 2ct´s drauf und er rutscht, war die Tage mal mit dem Corsa III unterwegs auch schon einige KM gefahren die Umgebungstemperatur betrug ca. 16 Grad, erstems kann der sich nicht entscheiden wo er auf Asphaltflicken fahren soll, sehr unangenehm dieses Verhalten und nach einigen KM, also der Reifen sollte warm sein, ist er mir in einer rechts Kurve, ca. 90km/h und lange Kurve weggegangen, echt tolles verhalten hat mir die Kurve versaut und ich war auf der Gegenfahrbahn, wie gut das keiner kam.
Dieses verhalten kenne ich vom MPP und M3 nicht. Sorry kein vertrauen mehr in den Reifen, wie lanle soll ich den den Warmfahren oder wird der bei den Temperaturen nicht warm???
Was soll ich mit einem Sportreifen der 28 grad und 50km Warmfahrrunde brauch??? Deswegen kommt der Reifen so schnell wie möglich runter und wird durch MPP ersetzt.

Auch mit den zwei Zonenmischungen, was soll das??? Die sollten wenn einen Reifen backen der einen Mischungsverlauf hat und nicht zwei Zonen, es gibt auch Kurven wo man af beiden Mischungen rum fahrt und wie soll da der Gripp sein????
Sorry sowas will ich nicht, und die Laufleistung ist mir egal, es muss einem klar sein das ein Sportreifen nicht so lange hält aber Gripp bietet, wobei ein Sporttourer länger hält aber man wissen muss wo seinen Grenzen liegen.
Also Ottonormalfahrer brauch man einen Reifen mit einen großen Temperaturfenster.

15

Dienstag, 11. Mai 2010, 11:06

Es gibt durchaus Reifen bei denen das Mischungsverhältnis verbesserungswürdig ist. Bestes Beispiel ist der BT016 Vorderreifen der in der Mitte wohl etwas arg hart ist. Und um welchen 2 CT gings jetzt beim Kumpel? MPP, MPR2 oder der neue Pure? ^^

Ist halt schon faszinierend wie Tester von Reifen schwärmen und "gript ab dem ersten Meter" und andere sagen dann der rutscht auch noch nach 20 km. Aber ok, musste mir ja auch anhören das der Sync den ich nicht leiden kann ja so ein toller Reifen ist. :grins:
"Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir... " (N. Neugirg)

Beiträge: 3 204

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Mai 2010, 11:10

@marodeur:
hatte den Sync drauf beim Kauf, war etwa 25 min dran, dann Recycling :lautlach:
Gruss
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: R.I.P Malcolm

  • »Sabu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Vorname: Matthias, 91'500 km

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:30

Es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich der gleiche Reifen beurteilt wird. Darum hift nur eins: Selber ausprobieren!

Aber zurück zum Thema: Welche Reifen sind denn heute noch erhältlich ohne Dualcompound? Gibt's da auch Sportreifen oder ist dies nur den Racegummis vorbehalten? 4 - 5000 km hinten müssten doch auch ohne Vollgummireifen gehen.

Grüess Mättu

18

Donnerstag, 13. Mai 2010, 02:42

Es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich der gleiche Reifen beurteilt wird.


Erinner mich grad an den Beginn des letzten großen Reifenspecials in der MO. Da meinten sie erstmal vorweg das alle getesteten Reifen mehr als genug Grip für den legalen Betrieb auf der Straße bieten und irgendwelche Geschichten über rutschen immer auf Dreck, Split, Bitumen, feuchte Stellen, etc. zurückzuführen sind. :grins:

Wird man mir vermutlich gleich widersprechen aber musste bei dem Satz grad dran denken. :zwinker:
"Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir... " (N. Neugirg)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marodeur« (13. Mai 2010, 02:48)


19

Donnerstag, 13. Mai 2010, 07:17

das alle getesteten Reifen mehr als genug Grip für den legalen Betrieb auf der Straße

Jawoll! :applaus:

für den legalen Betrieb auf der Strasse tut es auch noch der gute alte M95x von Michelin. Der war als Holzreifen bekannt und hat Laufleistungen von bis zu 20.000 Km auf einer FJ 1200 gebracht.

Aber mal ehrlich . . . welcher :Kürbis: wird hier denn ausschließlich legal auf der Straße betrieben? :denk:

:nein: :nein: neh neh neh . . . diese Frage verstehe ich hiernicht.

Gruß

Tom
MoGG - Member of the GAGA Group- Turrug-MakTo

Beiträge: 1 426

Vorname: Roger

Wohnort: (.ch) ZG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Mai 2010, 08:12

Es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich der gleiche Reifen beurteilt wird. Darum hift nur eins: Selber ausprobieren!

Aber zurück zum Thema: Welche Reifen sind denn heute noch erhältlich ohne Dualcompound? Gibt's da auch Sportreifen oder ist dies nur den Racegummis vorbehalten? 4 - 5000 km hinten müssten doch auch ohne Vollgummireifen gehen.

Richtig sehe ich auch so!Aber wegen Kilometerleistung ist halt wirklich der Fahrstil zuständig,hat dann aber auch nichts mit Schnell oder LAngsam zu tun!

Erinner mich grad an den Beginn des letzten großen Reifenspecials in der MO. Da meinten sie erstmal vorweg das alle getesteten Reifen mehr als genug Grip für den legalen Betrieb auf der Straße bieten und irgendwelche Geschichten über rutschen immer auf Dreck, Split, Bitumen, feuchte Stellen, etc. zurückzuführen sind. :grins:

Wird man mir vermutlich gleich widersprechen aber musste bei dem Satz grad dran denken. :zwinker:



Da muss ich wirklich widersprechen.Der MPP 2CT rutscht wirklich wie die SAU.Und das aus meiner sicht unkontrolliert.HAtte gar keine Freude.
obwohl ich jetzt gearde den Power Pure 2 CT zuhause rumliegen habe.Hoffe schwer der ist besser!

gruss
EVZ