Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »alero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) CW

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Januar 2017, 08:17

Conti Road Attack 3

Wird es nun endlich einen Sport-Touring Reifen von Continental für unsere LC8 SMR mit ABS geben :denk: :knie nieder:
Sollten wir mal alle bei Conti nachfragen :denk: vielleicht wird dieser dann auf unserem Moped getestet....und hoffentlich
freigegeben :Daumen hoch:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alero« (19. Januar 2017, 09:03)


Beiträge: 147

Vorname: Felix

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 16:14

Wird es nun endlich einen Sport-Touring Reifen von Continental für unsere LC8 SM geben


Gibt doch schon den CRA 2 Evo, oder?

Edit: Sorry, mit dem CSA 2 Evo verwechselt.

  • »alero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) CW

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:20

Den CRA 2 EVO gibts!
Leider keine Freigabe für die SMR mit ABS :Daumen runter:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alero« (17. Januar 2017, 21:44)


Beiträge: 157

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Mai 2017, 16:09

Hab heute mal bei Conti nachgefragt und als Antwort bekommen, dass Freigabefahrten für SMT und SMR (mit und ohne ABS) nicht vorgesehen sind. Für die 990er Superdukes übrigens auch nicht. Das heißt also, montieren und fahren ohne Freigabe. Habe ich beim CRA 2 EVO auch so gemacht (da kam dann halt später irgendwann eine).

Gruß Bertl

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk

  • »alero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) CW

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Mai 2017, 09:25

Mein Nachfragen ergab eine ähnliche Antwort.
Conti legt seinen Fokus verständlicherweise auf die neuen absatzstarken Modelle.
Und solange wir denen nicht "suggerieren" können das es genügend Interessenten gibt...

Bleibt nur auf andere Fabrikate auszuweichen ( zum Glück gibts ja Alternativen), eine Freigabe abwarten oder eben auf gut Glück fahren...

Beiträge: 62

Wohnort: (.at) GU

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Mai 2017, 11:56

sagt mal was habt ihr da eig immer den reifenfreigaben ? das kann ein grüner doch gar nicht wissen wenn die Dimension stimmt oder ?!?

also bei uns in Ö hätte ich noch NIE davon gehört dass es sowas gibt bzw jmd danach gefragt hat... lediglich für meine Rennreifen bei der gsxr hab ich mir sowas geholt damit ich damit auch auf der straße fahren darf (sind Profil reifen)

Beiträge: 157

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Mai 2017, 12:00

Wir brauchen auch nur die passende Dimension oben haben ;)

Beiträge: 291

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Mai 2017, 15:51

Früher waren für jedes Motorrad nur gewisse Reifen geprüft und im Fahrzeugschein eingetragen. Das war die Reifenbindung, diese Reifen durfte man fahren. Diese Reifenbindung ist EU-weit aufgehoben. Es muss also Grösse/Aufbau/Tragfähigkeitsindex/Geschwindigkeitsfreigabe mit der Originalbereifung übereinstimmen, dann darf man den Reifen fahren.
Die Freigabe besagt, dass entsprechendes Reifenmodell auf einer bestimmten Maschine getestet wurde und für diese als unbedenklich bezgl. Fahrsicherheit gilt, also freigegeben ist. Inwiefern sich diese Freigabe auswirkt kann ich nicht sagen. Manche meinen, die Versicherung könnte im Fall des Falles Mätzchen machen. Meiner Ansicht nach ist das unerheblich...

  • »alero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) CW

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 157

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 20. Mai 2017, 16:29

Heute aufgezogen und der Lauf beginnt :cool:.

Mal schauen wie er sich auf der SMT tut.

Gruß Bertl

Beiträge: 18

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. Mai 2017, 12:37

Könntest mal deine Erfahrungen mit dem CRA3 hier einbringen, auch wenn du jetzt noch evtl nicht wirklich viel gefahren bist?! (wie viel wäre dennoch interessant)

Stehe gerade mit meiner SMR vor der Entscheidung, entweder nochmal den CRA2 EVO oder eben den CRA3. Mein aktueller Satz EVO hält noch ca. 1000km wäre cool wenns hier Erfahrungen gäbe die mir bei der Entscheidung helfen :)

Gruß Michi

Beiträge: 157

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 29. Mai 2017, 21:40

Also nach den ersten 400km bin ich sehr zufrieden mit dem Reifen. Die runde Kontur sagt mir mehr zu als die steil abfallenden Flanken vom CSA3. Ein bissl mehr Kraft braucht er beim Einlenken schon, aber kaum nennenswert. Wenn er mal in der Kurve ist bleibt er unbeirrt auf Spur. Wurde bei 28° heute gut und schnell warm und hatte super Haftung. Sehr gutmütig auch wenn man in tiefer Schräglage ans Gas geht und kündigt Rutscher sehr easy an. Mal schauen wie der Hochsommer wird. Momentan war's der richtige Kauf für mich.

Gruß Bertl

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk

Beiträge: 516

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) KO

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Mai 2017, 08:00

Bertl, es würde mich mal interessieren, wie er sich in Bezug auf Laufleistung gegenüber dem CSA3 gibt. Letzterer geht ja schon ganz ordentlich runter wenn man bisserl flotter unterwegs ist.
-- Gross und wasserdicht --

Beiträge: 14 511

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Mai 2017, 18:02

dirkli, CRA3 hat bei mir ca Faktor 1.5 zum CSA3 bei ganzflächiger Nutzung.
Beide Reifen sind an den Flanken recht weich.
Wie woanders schon geschrieben gibt der CRA3 bei permanent sportlicher Fahrweise und ab +27°C langsam auf (extremer Flankenabrieb).

Beiträge: 157

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 31. Mai 2017, 07:53

Zitat

Bertl, es würde mich mal interessieren, wie er sich in Bezug auf Laufleistung gegenüber dem CSA3 gibt. Letzterer geht ja schon ganz ordentlich runter wenn man bisserl flotter unterwegs ist.

Das ist richtig, aber mit den paar KM die ich erst drauf hab, lässt sich da noch keine aussagekräftige Antwort geben. Gestern hatte es 35° bei uns, also perfekt zum heißfahren Probieren. Hab auf der Hausstrecke einige Male rauf/runter mit fleißig Gas geben hinter mich gebracht und die heißeste Stelle am Reifen hatte gemessene 56°. Abriebbild war schön "grieslert" und gleichmäßig.
Zum jetztigen Zeitpunkt, lässt den Reifen bei diesen Temperaturen mein "vor der Kurve scharf anbremsen, reindrücken bis auf die Rasten und aus der Schräglage gscheit Gas geben"-Stil unbeeindruckt (vielleicht komm ich mir auch nur schnell vor :p).
Gefahrener Druck Solo 2,4 vorne und 2,6 hinten. Wie auch bei CRA2EVO und CSA3.

Ich halte am Laufenden.

Gruß Bertl

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk

Beiträge: 516

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) KO

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Mai 2017, 08:17

Danke für die Antworten, ich bin gespannt!

RideOn !
-- Gross und wasserdicht --

Beiträge: 18

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Mai 2017, 15:33

Vielen Dank für die geschilderten Eindrücke, ich werde den 3er dann auch mal aufziehen und hoffen, dass TÜV und die Blauen nichts dagegen haben wenn ich keine Freigabe dafür habe haha.

Gruß Michi

Beiträge: 300

Vorname: Volkmar

Wohnort: (.de) HN

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Juni 2017, 19:36

Habe mal bei Continental nachgefragt, ob eine Freigabe geplant ist.
Hier die Antwort:

"Sehr geehrter Herr Horn,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Derzeit sind keine Freigabe Verfahren für den Reifen Road Attack 3 mit dem Fahrzeug KTM 990 SM-T (LC8 SM) geplant.

Mit freundlichen Grüßen, "

Kann man sich die Reifen beim TÜV eintragen lassen? Wenn ja, was würde das kosten?

Gruß Volkmar
Die linke Hand zum Gruß :winke:

  • »alero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) CW

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:47

Da frägst am besten deinen ortsansässigen TÜV ... :ja:

Beiträge: 1 101

Vorname: Leonardo

Wohnort: (.ch) AG

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Juni 2017, 21:22

:kacke: -Geldmacherei! :kotz: micht total an dieser Behörden- und Sicherheitswahn!
Ein Tag ohne :wheelie:, ist ein völlig vergeudeter Tag!