Du bist nicht angemeldet.


 


  • »wampe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Vorname: Harry

Wohnort: (.de) NK

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:13

Preiserhöhung Ölfilterkit u. Schäppchenjagd im Internet.

Hallo,
ich bereite mich gerade auf die kommende Überwinterungs-Phase vor (andere hier im Forum werden sich wohl auf die Winter-phase vorbereiten). Es geht um Kauf von Verschleißteilen und Schmierstoffe. (SMT 990 seit 2011, 52000 km , fahre seit 1985 von der Pike auf und bin bei meinem 12ten Motorrad angelangt)

Letzter Ölwechsel Frühjahr 2017 und der Preis für den LC8 Ölfilterkit lag bei 28,30 € und nun, holla was ist passiert, bei 40,50 €, bei den üblichen KTM Versandhändlern.

Kann mir das jemand erklären? Kann ja wohl nicht an den steigenden Rohöl Preisen oder an Importzöllen liegen. Und bei der Vielzahl an Modellen in denen diese Filter
eingesetzt werden ist das wohl auch keine Sonderanfertigung für auslaufende Modelle und große Lagerhallen werden dafür auch nicht benötigt. Vielleicht weil jetzt Mindestlöhne gezahlt werden müssen?

Nun ersetz ich wohl nur die Filterpatrone 6,95 €( Hiflo HF 158, es gibt auch ein Hiflo HF 650 für mein Modell 6,90 €, beim gleichen Versandhändler, wo soll da jetzt der Unterschied liegen ?)
Die gleiche oder ähnliche Patrone bei Louis oder Polo 9,90 €.

Bremsbeläge hinten, ich weiß um die Diskussion Organisch oder Sinter, das sei mal dahin gestellt. Ich fuhr immer (nur Hinten) die Organischen und nun, Preis bei obigen Versandhändler für EBC FA181TT 13,95 € bei Polo Hi-Q FA 181TT 24,99 € (vermutlich gleiches Fabrikat)

Motoröl: Motul 7100 10W50 4 Liter 38,45 € incl. Versand, bei Louis 59,99 €.

Alter, geht's noch. Ich bin kein Pfennigfuchser, aber mit meinem geringen Einkommen muss ich schon etwas rechnen.
Natürlich muss man das allwissende Internet mit Geduld bemühen, um die Preise zu finden und die Versandkosten einkalkulieren.

Wie oft habe ich schon an den Theken der Technik Abteilungen Louis, Polo u. (Gericke) gestanden, ich hatte mal alle drei in meiner 15 km entfernten Stadt.
Nicht weit, aber die Anfahrt mit nervigen Verkehrsgewühl kostete dann doch 1 1/2 Stunden und dann .... "öööh nee, das haben wir grad nicht da, aber wenn sie in 2 Tagen wiederkommen" oder " nein, dieser Preis/Angebot XYZ gilt nur online.

Sorry, der letzte Abschnitt hat ja nichts mit Technik zu tun, kann der Moderator auch gerne streichen. Aber ich fühl mich jetzt etwas besser, das mußte jetzt raus.

Wen's interessiert: Bremsbeläge u. Filter bei MVH-Shop, Öl bei 24 MX oder auch ähnliche Preise bei anderen Versandhändlern gesehen und ich versichere ich habe nichts aber rein gar nichts mit Verkauf u. Handel von Motorradteilen zu tun. Und normalerweise versuche ich immer den Einzelhandel vor Ort zu unterstützen.


Also weiß jemand warum dieser immense Preisaufschlag bei z. B. Filterkits ?

Beiträge: 423

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20:53

Servus!

Zunächst mal was Grundsätzliches: jedes Jahr ein Ölfilterkit ist völliger Quatsch. Die Siebe kann man reinigen. Die müssen nicht jedes Jahr getauscht werden. Wichtig: Ölfilter und Öl wechseln.

Zum Ölfilter: der HF158 wurde ersetzt durch den HF650 (d. h. HF158 ist die alte Bezeichnung).

Viel Spaß beim Überwintern :grins: !
READY 2 RACE :wheelie:

3

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 10:01

bei den österreichischen ktm händlern, kostet der kit noch ca 29€!
aber wird sich auch bald ändern, vermut ich mal
vergangen: tt 600s, ktm 690 smr, 690smc'r :wheelie:

Beiträge: 15

Vorname: Dodge

Wohnort: keine Angabe

KTM: 950 SM

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 19:42

Moin !

Ich musste erstmal nachschauen, was so ein Ölfilterkit überhaupt ist.
Beim erste Blick auf die Abbildung war klar: pure Geldschneiderei !

Wie Dr. Speed schon schrub: die Metallsiebe kannst Du mit Benzin auswaschen.
Die Dichtungen halten mehrere Jahre.
Das Einzige, was Du regelmäßig (min. 1 x im Jahr) wechseln solltest, ist der Ölfilter.
Und da tut es ganz genau der Günstige von HiFlo.

Du fragtest, warum der Preis für das Kit ?
Weil es KTM gut tut und die sich die Salami doppelt dick auf's Brot legen können !
Aus keinem anderen Grund.
Beispiel gefällig ?
Ich brauchte vor Kurzem für meine 950er (Vergaser) Schwimmernadeln.
Sowas kauft man normalerweise einzeln für 10-15€/Stck.
Bei KTM kannst Du die Schwimmernadel nur in Kombination mit dem Schwimmer kaufen.
Ich fahre genau so lange Mopped wie Du und habe noch nie einen defekten Schwimmer gehabt - diese Kombi ist also völliger Unsinn.
Kostet aber nette 42€ - je Vergaser.
Nach ein bißchen Messen und Vergleichen habe ich die passenden Schwimmernadeln (zwei) für unter 15€ bekommen.

Beim Öl lohnt es sich oft, doch die heimischen Händler zu unterstützen.
Im Internet kannst Du es zwar deutlich billiger kaufen; das böse Erwachen kommt aber nach dem Ablassen: wohin mit dem Altöl ?
Wenn Dein lokaler Wertstoffhof es nicht annimmt, müsstest Du es an den Verkäufer zurückschicken.
Und zwar nicht zum normalen Preis, sondern als Gefahrgut.
Da fährst Du mit deinem lokalen Händler besser - dem kannst Du das Altöl einfach auf den Tresen stellen, wenn Du es dort gekauft hast.
Und unterm Strich stehst Du so bestimmt besser da, wenn Du die ganze Hinundherschickerei vom Versender mit einrechnest.

Gruß

SC

Kleiner Tipp am Rande: wenn Du für'n schmalen Taler Mopped fahren willst, verkauf' die KTM und besorge Dir was aus Japan.
Ist zwar leider eher unspektakulär - funktioniert dafür aber sehr viel zuverlässiger.

5

Montag, 8. Oktober 2018, 11:53

Ich bin hier zufällig auf diesen Beitrag gestoßen, passte aber ganz gut, weil ich auch gerade einen Ölwechsel vorbereite. Habe allerdings einen kompletten Kit bestellt. Mal gespannt, was ich zahlen darf. So nebenbei: auf die Frage, ob ich auch einen anderen Ölfilter als den originalen von KTM verwenden kann, hat mir der Freundliche DRINGEND davon abgeraten. Jemand was Ähnliches gehört? Ich jednfalls kann das nicht so recht glauben :rolleyes:
-----Mein liebstes Tier ist der Zapfhahn-----

6

Montag, 8. Oktober 2018, 12:42

Also an den Kupferdichtungen an den Schrauben würde ich nicht sparen :nein:

Dann darfst du bei Leckage das Öl wieder ablassen und neu machen...
Die Dichtungen halten mehrere Jahre.

Grundsätzlich fand ich die 28€ schon teuer, aber noch ok für 2 Mal im Jahr (Zur mitte der Saison durch Rennstrecke und Einwinterung)
Aber jetzt sehe ich es auch nicht mehr ein. bei fast dem doppelten. Zum Glück hatte ich mir welche auf Reserve geholt :peace:
Braaap the summer and board the winter :ja:

Beiträge: 423

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 8. Oktober 2018, 17:52

Ich bin hier zufällig auf diesen Beitrag gestoßen, passte aber ganz gut, weil ich auch gerade einen Ölwechsel vorbereite. Habe allerdings einen kompletten Kit bestellt. Mal gespannt, was ich zahlen darf. So nebenbei: auf die Frage, ob ich auch einen anderen Ölfilter als den originalen von KTM verwenden kann, hat mir der Freundliche DRINGEND davon abgeraten. Jemand was Ähnliches gehört? Ich jednfalls kann das nicht so recht glauben :rolleyes:


Welcher Händler war das denn? So ein Quatsch. Habe mit den Hiflo Filtern noch nie Probleme gehabt. Auch im Kfz Bereich geht man oft auf MANN Filter. Sollte aber auch bei Drittanbieter-Filtern kein No Name Produkt sein. In wenigen Fällen, sollte man (nur) den original Filter nehmen, das ist aber sehr selten und sehe ich nicht bei Motoren von KTM.
READY 2 RACE :wheelie:

Beiträge: 181

Vorname: Martin

Wohnort: (.de) LU

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 8. Oktober 2018, 19:42

hy leute,

ich fahre seit 10 jahren mit dem HiFlo 158 filter. ölwechsel alle 7500 km. kupfer oder aludichtung an den ablassschrauben immer neu, wobei ich am öltank eine stahlbus ablasssteckverbindung

http://www.stahlbus.com/products/de/oela…B6lablassventil

habe ist praktisch und durch ein schlauchstück sehr sauber. die ölsiebe werden mit bremsenreiniger gereinigt und gut ist es.

gruss
martin

Beiträge: 423

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 8. Oktober 2018, 20:24

Genau so :Daumen hoch: !
READY 2 RACE :wheelie:

10

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:56

Fast gedacht. Habe bei meinen anderen Fahrzeugen glaube ich noch nie einen original Ölfilter verbaut. Bisschen Panikmache. Naja, :kacke: drauf
-----Mein liebstes Tier ist der Zapfhahn-----