Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Skydiver1976« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Vorname: James

Wohnort: (.de) FO

KTM: 950 SM

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. März 2017, 18:02

Tank geht nicht mehr drauf

:motzki: Jungs ich bin soooo genervt ey! Ich bekomme meinen Tank nicht mehr drauf! Oben ist er bis Anschlag in der Führung aber unten fehlt mir ein halber cm um die Schraube reinzubekommen. Ich rede von der unter der Sitzbank. Jemand ne Idee? Hab schon versucht zu schieben , drücken, Flüchen Gummihammer, mit und ohne Gefühl... :motzki:

Beiträge: 3 270

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. März 2017, 18:54

hast Du den Tank über Winter weg gehabt? Es kann sein, dass er sich dann verzieht. Stell ihn mal in die Sonne und probier, ihn "warm" zu montieren.
Gruess
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC

Beiträge: 91

Vorname: Florian

Wohnort: (.de) WÜ

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. März 2017, 19:18

Is wohl eine Krankheit

Einige haben "Langlöcher" in Plastik gemacht :zorn: :boxing:

Beiträge: 263

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) OS

KTM: 990 SM

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. März 2017, 21:03

Schau mal im SuperDuke Bereich, da wird das seit eh und je diskutiert. Hatte ich mit der SD auch. Bekomme per Handy den Link leider nicht reinkopiert.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

5

Donnerstag, 30. März 2017, 06:56

Leider ein sehr bekanntes Problem, besonders die ADV und SD Fahrer haben da sehr drunter zu leiden.

Mit Glück bekommst du den Tank durch Erwärmen in die korrekte Position gedrückt, ansonsten wird Kreativität notwendig. Habe da schon die tollsten Ideen gesehen, über "Heißluftfön", "in die Sonne legen" bis zu "mit kochendem Wasser füllen" (Die Dichtungen werden dich hassen! (H)NBR Dichtungen vertragen kein heißes Wasser).

Man kann nur drauf achten, dass der Tank immer so schnell wie möglich wieder montiert, oder im demontierten Zustand wirklich komplett entleert wird - wobei sich da wieder die Geister scheiden. Ob die Verformung an der Wasseraufnahme des Kunststoffs liegt oder der Kunststoff zum Fließen neigt, das weiß keiner mit absoluter Gewissheit.

Gruß
Helge
KTM LC4 625 SXC '04 2004-2014
KTM LC8 990 SMR '12 >2014

Beiträge: 51

Vorname: Thomas

Wohnort: (.at) WT

KTM: 950 SM

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. März 2017, 21:00

wie im anderen thread beschrieben....mit hammerstiel gegwn heckrahmen nach vorne hebeln und anschrauben. hatte heute ebenfalls das vergnügen.
KTM 950 SM Stage 3; KTM 360 EGS Sumo :der Hammer:

7

Freitag, 31. März 2017, 07:21

Zitat

Leider ein sehr bekanntes Problem, besonders die ADV und SD Fahrer haben da sehr drunter zu leiden.

Mit Glück bekommst du den Tank durch Erwärmen in die korrekte Position gedrückt, ansonsten wird Kreativität notwendig. Habe da schon die tollsten Ideen gesehen, über "Heißluftfön", "in die Sonne legen" bis zu "mit kochendem Wasser füllen" (Die Dichtungen werden dich hassen! (H)NBR Dichtungen vertragen kein heißes Wasser).

Man kann nur drauf achten, dass der Tank immer so schnell wie möglich wieder montiert, oder im demontierten Zustand wirklich komplett entleert wird - wobei sich da wieder die Geister scheiden. Ob die Verformung an der Wasseraufnahme des Kunststoffs liegt oder der Kunststoff zum Fließen neigt, das weiß keiner mit absoluter Gewissheit.

Gruß
Helge


Steht hier beschrieben , bis 80° kein Problem


gesendet von meinem phone
Ich trinke auf Gute Freunde

  • »Skydiver1976« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Vorname: James

Wohnort: (.de) FO

KTM: 950 SM

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. März 2017, 08:33

Also ich habs gelöst bekommen nachdem ich meinen Dealer angerufen hab. Das Ding aufgesetzt und 2 Stunden in der Sonne aufheizen lassen. Dann den Motor warm laufen lassen bis der Lüfter anspringt damit der Tank auch von unten warm wird. Dann entweder mit kraft den Tank Richtung Lenkkopf drücken während ein 2. die Schraube ansetzt, oder mit nem Spanngurt. Bei letzterem aber sehr vorsichtig da der Tank nun echt "weich" ist. Bei mir hats mit schieben geklappt. Auf keinen Fall heißes Wasser! Die Dichtungen halten das zwar bis 80, 90 Grad aus, aber nur wenn sie neu sind!

9

Freitag, 31. März 2017, 09:47

@Saudepp,
die Info ist mir bekannt, vielen Dank :ja: Leider überschätzen viele die Beständigkeit von FKM/NBR gegenüber Wasser, die Diskussionen habe ich in der Arbeit nicht selten. Das wird besonders interessant, wenn Wasserpumpen gegenüber Getrieben abgedichtet werden sollen - (auch) daher gibt es bevorzugt mehrlagige Dichtpakete mit Drainagespalt bei Wasserpumpenwellen.

Aber wir schweifen vom Thema ab :zwinker: Schön, das er wieder passt! Kunststofftanks sind einfach immer für Überraschungen gut...

Gruß
Helge
KTM LC4 625 SXC '04 2004-2014
KTM LC8 990 SMR '12 >2014