Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 2 020

Vorname: Chef

Wohnort: (.de) OL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

241

Donnerstag, 12. Juni 2014, 14:11

Sehr schön diese vielen Erfahrungen und Rückmeldungen zum GT zu lesen.

Was mich aber ganz besonders interessiert: Hält der GT das Werbeversprechen mit den 30 % mehr Laufleistung im Vergleich zum ST ??
Gibt es jemanden, der auf dem gleichen Motorrad bei gleicher Fahrweise erst ST und dann GT gefahren hat ? Ist überhaupt ein Unterschied in der Laufleistung feststellbar und wenn ja, wie groß ist der ?

Da ich vom ST mittlerweile 6 Sätze verbraucht habe und den immernoch
einfach genial finde, und ich ausserdem der Werbeaussage mit der
Laufleistung nicht wirklich glaube, habe ich wegen des doch deutlichen
Preisunterschiedes zwischen ST und GT gerade wieder ST aufziehen lassen.

V-Grüße



Angel ST Hinten Laufleistung bei mir max. 6000km :staun:

Angel GT Hinten Laufleistung bei mir max. 6500km :crazy:



Also nicht wirklich eine "Verbesserung". :nein:
:wheelie: + :winke: von Michi
KTM 990 SMR; 1290 (17) SD R; BMW RnineT

242

Donnerstag, 12. Juni 2014, 15:08

@wallo:
Besten Dank für die Rückmeldung.
Sowas hatte ich "befürchtet". :ja:

V-Grüße

243

Donnerstag, 12. Juni 2014, 19:06

Bei mir hat der GT nicht länger gehalten. Beim St war die Mitte zuerst weg, beim GT die Flanken. Mit einem höheren Geradeausfahr-Anteil hätte der GT länger gehalten. Ich habe aber eine Autobahn und-Allergie.
.

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

244

Sonntag, 15. Juni 2014, 15:18

So zweiter Angel GT ist auch weg und Grip war bis zuletzt wirklich nicht schlecht. Super Reifen und empfehlenswert! Jetzt kommt der M7RR drauf, mal sehen was der kann!
»pfluemi1« hat folgende Dateien angehängt:
  • image.jpg (186,47 kB - 445 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Mai 2017, 23:03)
  • image.jpg (205,18 kB - 364 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Mai 2017, 23:04)

245

Sonntag, 15. Juni 2014, 19:26

Wie lange hat jetzt der bei dir gehalten? Ich hab meinen jetzt knapp 4000km drauf und der ist grad noch so gut in der Mitte (2,5mm). Bei meinen Wohnort schaff ich es nicht, das ich jemals so ein Reifenbild zustande bring.

Gruß

Mr Bean

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

246

Sonntag, 15. Juni 2014, 19:50

Uii, gute Frage ich schau da nicht so drauf, denke so 4-5 tkm .. viel zu zweit und alleine harte Gangart!

247

Montag, 16. Juni 2014, 06:29

So zweiter Angel GT ist auch weg und Grip war bis zuletzt wirklich nicht schlecht. Super Reifen und empfehlenswert! Jetzt kommt der M7RR drauf, mal sehen was der kann!


Genau so hat mein letzter GT auch ausgesehen. Vielleicht zeigt ja der M7 noch etwas homogeneren Abrieb. Wenn du mehr über den M7 weißt, schreib' hier doch mal was darüber.
.

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

248

Montag, 16. Juni 2014, 08:31

So zweiter Angel GT ist auch weg und Grip war bis zuletzt wirklich nicht schlecht. Super Reifen und empfehlenswert! Jetzt kommt der M7RR drauf, mal sehen was der kann!


Genau so hat mein letzter GT auch ausgesehen. Vielleicht zeigt ja der M7 noch etwas homogeneren Abrieb. Wenn du mehr über den M7 weißt, schreib' hier doch mal was darüber.
.

Ich bin mit dem wie er aussieht voll zufrieden, seit ich mein Motorrad über lange strecken transportiere, fahre ich natürlich nun fast ausschliesslich auf kurvigen strecken, von dem her passt das absolut für mich und würde Ihn jederzeit wieder montieren!
Nach dem für mich miserablen Pipo3 möchte ich nun den M7RR testen und sehen ob es mit dem wirklich viel schräger geht als mit dem Angel GT und wie das feeling damit ist. Werde berichten :-)

Beiträge: 44

Vorname: christoph

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

249

Montag, 30. Juni 2014, 08:43

bin bis jetzt sehr zufrieden

hab den GT vor einem Monat montiert und bin vor dem Urlaub ein bisschen flotter und schräger gefahren, ohne Probleme.
Jetzt nach dem Urlaub hat er 6.500km drauf und so wie ich das sehe hält er noch min. 2tkm.

Die 6.500km bin ich mit vollem Gepäck (drei Koffer + Taschen) und Sozia gefahren, zwar nicht sehr schnell oder schräg aber
die Strassen in Frankreich, Spanien und Marokko haben ihn doch gefordert.
Es gab keine Beschwerde oder negative Überraschungen, ich kann ihn also empfehlen :ja:

Beiträge: 248

Vorname: Christof

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

250

Freitag, 4. Juli 2014, 15:59

Ich habe nun seit ca. 100km den Angel-GT auf meiner SM-T.
Natürlich kann man nach so einer kurzen Strecke nur "erste Eindrücke" schildern.
Ein Vergleich mit dem alten Reifen bietet sich gleich zu Anfang durchaus an, da die Erfahrungen mit den bisherigen Schlappen aktuell noch frisch sind.

Ich finde, der Angel GT unterscheidet sich spürbar vom bisher verwendeten Z8 (mit M/O Kennung).

Der Angel-GT scheint deutlich mehr Eigendämpfung zu besitzen als der Z8.
Dadurch fühlt sich die Fuhre erstmal "weicher" an und fährt sich (persönliche Meinung) nicht mehr ganz so zielsicher.

Zum Thema Pendeln bei Hochgeschwindigkeit:
Er bringt im Vergleich zum bisherigen Z8 an meinem Moped keinen Vorteil.
Das Bike mag einfach keine 170km fahren, ohne dass massiv Unruhe aufkommt.
Meine Hoffnungen, der Angel GT würde hier eine Verbesserubg bringen, sind leider passe.

Vielleicht liegt es einfach nur an der Gewöhnung an den Z8 und nach 2000km mit dem neuen Reifen ist alles wieder gut.
Momentan bin ich mir aber nicht sicher, ob der Angel GT auf Dauer "mein Reifen" wird.

Wenn ich die ersten 2000 km abgespult habe werde ich den Post entsprechend ergänzen.
Infos über 700 Alpenpässe
gibt's auf www.toureninfo.de

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

251

Freitag, 4. Juli 2014, 22:46

Also ich denke Du muss vielleicht den Luftdruck nochmal kontrollieren .. deine Erfahrung deckt sich überhaupt nicht mit den Erfahrungen die wir hier gemacht haben. Meine SMT läuft 230kmh ohne zu pendeln .. wenn Deine bei 170 pendelt dann stimmt da was nicht. Eventuell Lenkkopflager und Luftdruck??
Der Angel GT hat eher weniger Eigendämpfung als ein Supersportreifen weil er härter ist. Bin den Z8 auch gefahren und finde den sehr ähnlich zum Angel GT.

Beiträge: 248

Vorname: Christof

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

252

Samstag, 5. Juli 2014, 15:51

:traurig:
Also ich denke Du muss vielleicht den Luftdruck nochmal kontrollieren ..


So weit war ich schon - das war das erste was ich nach dem Reifenwechsel gemacht habe - leider ohne neue Erkenntnisse

Das Pendeln hatte sie vorher und unverändert auch jetzt noch.
Es wurde halt nicht besser. Stört mich ohnehin nicht.
So ein Moped gehört auf die Landstraße und dort sind 170km/h eh für den :arsch:
Infos über 700 Alpenpässe
gibt's auf www.toureninfo.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »toureninfo« (5. Juli 2014, 16:03)


Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

253

Samstag, 5. Juli 2014, 23:49

Aber irgendwas ist komisch ... alle sind zufrieden und bei Dir solls nicht funktionieren .. echt seltsam .. Radlager alle noch in Ordnung?
2,4 vorne 2,6 hinten sollte gut passen .. was fährst Du?
Mach vielleicht auch mal Deine Dämpfer ein paar Klicks vorne und hinten härter, Druck sowie Zugstufe, das macht die Fuhre auch stabiler!

Beiträge: 45

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

254

Sonntag, 6. Juli 2014, 07:33

:traurig:
Also ich denke Du muss vielleicht den Luftdruck nochmal kontrollieren ..


So weit war ich schon - das war das erste was ich nach dem Reifenwechsel gemacht habe - leider ohne neue Erkenntnisse

Das Pendeln hatte sie vorher und unverändert auch jetzt noch.
Es wurde halt nicht besser. Stört mich ohnehin nicht.
So ein Moped gehört auf die Landstraße und dort sind 170km/h eh für den :arsch:


Also ich vermute das es an der Fahrwerksgeometrie liegt.
Ich würde die Gabelvorspannung einfach mal zurück nehmen, damit mehr Last auf das Vorderrad kommt.

Beiträge: 186

Wohnort: (.de) GL

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

255

Sonntag, 6. Juli 2014, 07:48

Hi, nach 2500 km auf verschiedensten Strassenverhaeltnissen (von Schotter bis glatter Piste), trocken/nass, solo/zu zweit und warm / kalt bin ich sehr zufrieden und habe meinen Reifen fuer die SMR gefunden. Der zuvor gefahrene Conti Sport Attack hatte mir zuwenig Laufleistung, Grip bei kaelteren Temperaturen und Naesse. :Daumen hoch:
Gruss bricoleur

Beiträge: 186

Wohnort: (.de) GL

KTM: 990 SM-R 12-14

  • Private Nachricht senden

256

Sonntag, 6. Juli 2014, 07:53

Nachtrag: Es pendelt bei mir nichts. Stell mal dein Fahrwerk ein... :grins:
Gruss bricoleur

Beiträge: 248

Vorname: Christof

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

257

Sonntag, 6. Juli 2014, 23:32

Eigentlich ging es ja nur um meinen ersten Eindruck zum Angel GT.

Danke für die gut gemeinten Hilfestellungen - aber wie gesagt - das Pendeln ab 170km/h stört mich nicht wirklich

Ich stelle mein Fahrwerk auf meine Anforderungen ein.
Da liegt die die Priorität bei eng gefahrenen Spitzkehren auf holprigen Dolomitensträsschen.
Und auf solchen Strecken fährt man selten 170 :nein:

Ein Hochgeschwindigkeitspendeln nehme ich nur beim Ausprobieren eines neuen Reifens wahr.
Denn nur bei solchen "Testfahrten" sieht mein Tacho überhaupt diese Geschwindigkeitsbereiche.
Infos über 700 Alpenpässe
gibt's auf www.toureninfo.de

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

258

Montag, 7. Juli 2014, 07:42

Was glaubst Du wo unsere Prioritäten liegen oder warum fahren wir eine Supermoto?? Will Dich jeder nur drauf hinweisen, das da was nicht stimmen kann, weil der Angel GT alles andere als schwammig ist oder zum pendeln neigt egal ob im 2 Personenbetrieb mit Seitenkoffer und Topcase mit über 200kmh und Tourenscheibe, oder alleine ohne Gerödel aufrecht oder liegend.

Wenn Du Deine 100km Erfahrung hier postest und genau das Gegenteil berichtest was andere nach über 10000km mit dem Reifen berichten ... ich würd mir Gedanken machen

Beiträge: 248

Vorname: Christof

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

259

Montag, 7. Juli 2014, 08:04

Ruuuuhig, immer langsam mit den jungen Pferden.

Das Ganze läuft (wie im Text erwähnt) unter "erste Eindrücke" - die hat man eben auf den ersten 100km.
Nach 10.000 km wären meine "ersten Eindrücke" wohl längst verflogen.

Tatsache ist:

Der Angel GT sei schwammig oder neigt zum Pendeln?
Das steht nicht in meinem Post und ich habe nie geschrieben dass der Angel GT an irgendetwas schuld sei.
Vielleicht solltest du einfach nochmal in Ruhe lesen was ich wirklich geschrieben habe.


Der Angel-GT scheint deutlich mehr Eigendämpfung zu besitzen als der Z8.
Dadurch fühlt sich die Fuhre erstmal "weicher" an und fährt sich (persönliche Meinung) nicht mehr ganz so zielsicher.

Zum Thema Pendeln bei Hochgeschwindigkeit:
Er bringt im Vergleich zum bisherigen Z8 an meinem Moped keinen Vorteil.



PS:
Und dass die SMT- auch pendeln kann findest du zum Beispiel ziemlich weit oben in diesem Thread unter:
".Hoffentlich kann ich dann das Thema "Pendeln bei höheren Geschwindigkeiten" auf meiner SMT ad adcta legen.
Infos über 700 Alpenpässe
gibt's auf www.toureninfo.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »toureninfo« (7. Juli 2014, 08:31)


260

Montag, 7. Juli 2014, 08:10

Mir geht es wie Toureninfo: meine Karre kennt hohe Geschwindigkeiten eigentlich nur aus dem Handbuch. Als dann gestern ein Gewitter drohte, bin ich schnell über die Autobahn ausgewichen und habe noch mal ganz konkret auf eine etwaige Pendelneigung mit dem Angel GT geachtet. Abgesehen davon, dass ich die Autobahnbolzerei einfach nur zum Kotzen finden, konnte ich selbst bei knapp 218km/h auf dem GPS (234 Tacho) nichts Auffälliges feststellen.

Meine SMR liegt dabei zwar nicht so satt wie ein Supersportler oder die CB1000F eines Kumpels, sondern insgesamt etwas unruhiger, aber pendeln tut sie definitiv nicht. Mein Exemplar hat nun übrigens fast 22.000 km gelaufen und noch keinerlei Neuteile wie z.B. irgendwelche Lager oder dergleichen bekommen. Die Dämpfung/Federung war dabei gestern insgesamt etwas straffer als der Handbuchstandard eingestellt, Fahrer 70kg in körpernah geschnittenen Textilklamotten.

@Toureninfo:
Ich tippe bei Deiner Pendelei entweder auf irgendwelche ungeeigneten Nachrüstteile (Scheibe?) oder auch auf eine suboptimale Fahrwerkseinstellung. Kann es sein, dass Dein Durchhang zu groß eingestellt ist? Das ist, z.B. bei Fahrern mit mehr als 80kg Abtropfgewicht, schnell passiert, insbesondere weil die Verstellung der hinteren Federbasis ein bisschen mühsam ist. Ansonsten sollte eine gut gewartete und nicht durch einen Sturz verbogene SMT keinen derartigen Fahrwerksärger machen.
.