Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

161

Sonntag, 29. September 2013, 08:35

Also bissher hatte ich nicht das Gefühl abstriche machen zu müssen. Die paar Rutscher waren klar auf den Doch eher bescheidenen Belag in der Toskana zurück zuführen, da haben alle gejammert!
Schaun ma mal die nächsten Tage und ich werde berichten! Regen oder Nässe hatte ich noch nicht, aber heute soll es in Sardinien regnen mal schauenob morgen auch. Wobei der Top belag dort auch bei Regen super zu fahren ist!

Beiträge: 464

Vorname: Reinhold

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

162

Sonntag, 29. September 2013, 18:48

Vorder Reifen 4,5 mm 120er
Ex
Zünd.KS 50 Cross
MZ 250 ET
Yam.750 XS
Yam.750 XJ
Yam.900 XJ
BMW GS 1100
KTM 690 Duke Bj. 12+13

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snag1« (18. Oktober 2013, 10:03)


163

Montag, 30. September 2013, 21:29

@ snag1, merci

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

164

Sonntag, 6. Oktober 2013, 20:37

Zurück aus der Toskana und Sardinien und der Pirelli Angel GT ist mein Reifen! Der klebt super, hält lange und lässt auf der Strasse keine Wünsche offen! Wenn der Untergrund in der Toskana auch gelegentlich sehr rutschig war, so ging er nie schlagartig weg, sondern immer kontrollierbar!
Absolut empfehlenswert .. von mir *****

Beiträge: 506

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

165

Sonntag, 6. Oktober 2013, 20:41

Zurück aus der Toskana und Sardinien und der Pirelli Angel GT ist mein Reifen! Der klebt super, hält lange und lässt auf der Strasse keine Wünsche offen! Wenn der Untergrund in der Toskana auch gelegentlich sehr rutschig war, so ging er nie schlagartig weg, sondern immer kontrollierbar!
Absolut empfehlenswert .. von mir *****


ja, sehe ich genauso. Hält lange....und ist gut!!
bei mir jetzt 4800km. Aber so langsam ist er fällig.

166

Montag, 7. Oktober 2013, 06:58

Tatsächlich ein Top-Reifen, mit einer kleinen Einschränkung. Mein erster Satz GT hat nämlich am Ende spürbar an Neutralität verloren. Das Mopped brauchte in engeren, eher langsamen Kurven zunehmend Unterstützung, damit es auf seiner Linie blieb und nicht nach innen fiel. Das fing kaum merklich bei 3000km an, wurde bei 4000km gut wahrnehmbar und nun, bei 5000km, ist es schon ein bisschen lästig. Hat das sonst noch jemand bemerkt oder liegt es eher an meinem Nutzungsprofil (zu 80% auf engen und sehr kurvigen Strecken unterwegs)? Da würde mich insbesondere MacDubhs Eindruck interessieren, da er ja auch vornehmlich hier durch's enge Bergische Land wedelt.
.

Beiträge: 506

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

167

Montag, 7. Oktober 2013, 07:32

Tatsächlich ein Top-Reifen, mit einer kleinen Einschränkung. Mein erster Satz GT hat nämlich am Ende spürbar an Neutralität verloren. Das Mopped brauchte in engeren, eher langsamen Kurven zunehmend Unterstützung, damit es auf seiner Linie blieb und nicht nach innen fiel. Das fing kaum merklich bei 3000km an, wurde bei 4000km gut wahrnehmbar und nun, bei 5000km, ist es schon ein bisschen lästig. Hat das sonst noch jemand bemerkt oder liegt es eher an meinem Nutzungsprofil (zu 80% auf engen und sehr kurvigen Strecken unterwegs)? Da würde mich insbesondere MacDubhs Eindruck interessieren, da er ja auch vornehmlich hier durch's enge Bergische Land wedelt.
.


Das stimmt. Mit zunehmendem Verschleiss am Vorderreifen muß ich mehr Körpereinsatz zeigen... ;-)
Ich lehne mich mehr in die Kurve und so geht er wieder willig mit rein.
Eigentlich witzig, weil durch das keilförmige Abfahren alle anderen Reifen genau umgekehrt reagieren, also eher kippelig werden.

Trotzdem ist mir das Verhalten des GT lieber.

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

168

Montag, 7. Oktober 2013, 07:58

Tatsächlich ein Top-Reifen, mit einer kleinen Einschränkung. Mein erster Satz GT hat nämlich am Ende spürbar an Neutralität verloren. Das Mopped brauchte in engeren, eher langsamen Kurven zunehmend Unterstützung, damit es auf seiner Linie blieb und nicht nach innen fiel. Das fing kaum merklich bei 3000km an, wurde bei 4000km gut wahrnehmbar und nun, bei 5000km, ist es schon ein bisschen lästig. Hat das sonst noch jemand bemerkt oder liegt es eher an meinem Nutzungsprofil (zu 80% auf engen und sehr kurvigen Strecken unterwegs)? Da würde mich insbesondere MacDubhs Eindruck interessieren, da er ja auch vornehmlich hier durch's enge Bergische Land wedelt.
.


Ich sehe das nicht als Einschränkung, denn da hättest schon längst zwei Satz Supersportreifen durchgelassen und so ist es einfach eine Eigenart des Reifens.
Wie schon MacDubh schrieb .. lieber bissel mehr Druck als das plötzliche abkippen des z.B PP3

Beiträge: 236

Vorname: Gregor

Wohnort: (.de) ND

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

169

Montag, 7. Oktober 2013, 10:32

Nach 1.500 km mit dem neuen Angel GT auf meiner SMT kann ich mir nun auch ein Urteil erlauben. Zuvor hatte ich mehrere Sätze Metzeler Z8 auf meiner Speed Triple und auf der SMT gefahren und war mit dem Metzeler sehr zufrieden, sowohl bei Handling/Grip als auch bei Laufleistung.

Da sich ein neuer Reifen immer besser fährt als ein abgefahrener, habe ich den neuen Angel GT direkt vergleichen können mit einem nagelneuen Satz Z8 M/O von meinem Kumpel, ebenfalls auf einer SMT.

Im direkten Vergleich ist mir aufgefallen, dass beide Reifen ein sehr ähnliches Fahrverhalten bieten und beide wirklich top sind. Der Angel GT bietet meiner Meinung nach etwas mehr Abrollkomfort und stellt sich beim Bremsen in der Kurve weniger auf. Bei Nässe laufen beide Pneus wie auf Schienen, absolut spitze.

Der Metzeler hat zuletzt fast 7.000 km gehalten, wenn dass der GT auch schafft, dann wird das mit Sicherheit auch wieder mein nächster Reifen werden...... :Daumen hoch:


Gruß Gregor

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

170

Montag, 7. Oktober 2013, 14:38

Das stimmt absolut .. der Angel GT hat so gut wie keine Aufstellneigung .. im Gegensatz zum PIPO3 .. mit dem Z8 war ich auch Top zufrieden .. hatte ich auf einem ganz anderen Motorrad aber war auch super!

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

171

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 05:38

Hier noch schnell ein Bild von der Pelle .. einwandfrei!
»pfluemi1« hat folgende Datei angehängt:
  • image.jpg (331,06 kB - 318 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Januar 2017, 19:45)

Beiträge: 15

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

172

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 17:24

Astreines Abriebbild Michael,

freut mich, dass Dir die Pelle so gut gefällt (im Gegensatz zum Pilot Power 3 Sportreifen aus dem anderen thread)

Angel GT haftet, hält lange, lenkt neutral ein, auch auf der Kante nix kippelig ... was will man mehr?

Auch ich bleibe wie schon bisher bei Pirelli Angel .. erst den ST, jetzt den GT

Grüße

Frank

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

173

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19:49

Ich bin bis auf 80km alles nur mit 2 Mann und Gepäck gefahren. Da war der Michelin sehr kippelig und ist auf der Kante regelrecht in die Kurve gefallen, das mit die Rasten nach oben klappte. Mit dem Angel GT viel weniger und man fährt auch einen ticken weniger Schräglage. Mit dem PiPo3 ständig die Rasten oder die Schuhe von Fahrer und Beifahrer am Boden .. mit dem Angel GT weit weniger .. denke liegt an der Kontur des Reifens.
Powerdrifts hatte ich nur in der Toskana auf schlechtem Untergrund, in Sardinien oder sonst pappt der und ist super zu fahren. Der Metzeler Z8 ist ziemlich identisch .. denke sind die gleichen Reifen einfach anderes Profil ;-)

Aber wenn man mal von Rennstrecke, Kartbahn oder extremen Supermoto Stil mal absieht, ist das denke ich für 90% der ideale Reifen würde ich behaupten!

Die 80km in Sardinien wo ich voll beladen aber ohne Sozius unterwegs war habe ich richtig fliegen lassen .. ging wirklich super .. dachte auch .. na mal sehen ob er anfängt zu schmieren .. nix war auch Top :respekt:

Ich habe weder Aktien bei Pirelli noch einen Reifenhandel .. ich bin bei Slicks im Autobereich absoluter Michelin FAN gibt nix besseres, aber aufs Moppet kommt mir wenn der unten ist wieder der Pirelli Angel GT.
Schon komisch .. im Rennsport bei den Regenreifen können die Pirelli gar nix .. aber im Motorradsektor Strassenreifen ein Top Ding!

Beiträge: 506

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

174

Freitag, 18. Oktober 2013, 08:09

sehe ich ähnlich. Endlich mal ein Reifen der (für Landstraße) ausreichend Grip und trotzdem sowas wie Haltbarkeit hat.

Ich bin auch sehr zufrieden. Besonders viel Spaß hatte ich in Ösiland bei abgenutztem Asphalt, z.B. Hahntennjoch oder Tobadil. Rein in die Kurve, Bein etwas raus und dann mit Druck auf der äusseren Raste einfach hinten rumkommen lassen. Das funktionierte mit dem GT sowas von gut, weil keine Überraschungen vorkamen!

Meiner ist jetzt langsam fällig, das nach immerhin 5500 km!! So lange hat noch keiner gehalten, die meisten bisher lagen bei 2-2,5tkm.

PS: Nach 5880km habe ich am Freitag den Reifen wieder gegen den GT getauscht. Ich bin immer noch begeistert. Denn sowas habe ich so lange gesucht.
Der Verschleiss ist absolut gleichmässig, sowohl am einzelnen Reifen als auch im Vergleich Vorne/Hinten

Zuletzt wollte der Vordere wirklich in Kurven gedrückt werden, aber ohne kippelig zu werden.



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MacDubh« (11. November 2013, 11:08) aus folgendem Grund: Erweiterung


Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

175

Donnerstag, 7. November 2013, 10:28

War letzten Samstag nochmal fahren .. alleine ohne Gepäck auf teilweise rutschigem Untergrund (Nass, Laub, Dreck) und war wirklich super zu fahren. Bin von den Reifen immernoch begeistert.
Nix kippelig und der Verschleiss des Vorderreifen ist doch einiges weniger wie hinten, denke bald mal ein neuer Hinterreifen und der Vordere hält nochmal so lange.
Habe auch nicht einen Rutscher vorne gehabt .. hinten trotz den nicht idealen Bedingungen kaum welche .. man fühlt sich sicher mit den Reifen!




Edit verkleinert :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pfluemi1« (11. November 2013, 13:31)


Beiträge: 506

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

176

Donnerstag, 7. November 2013, 10:50

War letzten Samstag nochmal fahren .. alleine ohne Gepäck auf teilweise rutschigem Untergrund (Nass, Laub, Dreck) und war wirklich super zu fahren. Bin von den Reifen immernoch begeistert.
Nix kippelig und der Verschleiss des Vorderreifen ist doch einiges weniger wie hinten, denke bald mal ein neuer Hinterreifen und der Vordere hält nochmal so lange.
Habe auch nicht einen Rutscher vorne gehabt .. hinten trotz den nicht idealen Bedingungen kaum welche .. man fühlt sich sicher mit den Reifen!


Heizer... :Daumen hoch:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MacDubh« (11. November 2013, 11:08)


Beiträge: 13 018

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

177

Donnerstag, 7. November 2013, 15:32

@pfluemi1 + MacDubH

Was für Bilder setzt IHR hier ein? :sehe sterne:
Bitte verkleinert die, dauert ja ewig bis die geladen sind. :traurig:

Beiträge: 464

Vorname: Reinhold

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

178

Freitag, 8. November 2013, 15:34

Kette fetten!
Ex
Zünd.KS 50 Cross
MZ 250 ET
Yam.750 XS
Yam.750 XJ
Yam.900 XJ
BMW GS 1100
KTM 690 Duke Bj. 12+13

Beiträge: 657

Vorname: Michael

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

179

Sonntag, 10. November 2013, 07:57

Gestern nochmal 200km Schwarzwald gefahren, teilweise recht kalt, hier und da feucht und Reifen hinten ist jetzt links und rechts blank. Grip war nach wie vor unverändert gut, das Fahrverhalten ebenso Top. Nicht einen Rutscher nix (Weisse Markierungen oder Bitumenflächen ausgenommen)
Habe gleich einen neuen Pirelli Angel GT Hinterreifen bestellt ... bin begeistert!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pfluemi1« (11. November 2013, 13:31)


Beiträge: 506

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

180

Montag, 11. November 2013, 11:08

@pfluemi1 + MacDubH

Was für Bilder setzt IHR hier ein? :sehe sterne:
Bitte verkleinert die, dauert ja ewig bis die geladen sind. :traurig:


Sorry!

done...