Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:46

Ist aber echt krass, da biste verdammt hart am Gas.. :respekt:

Beiträge: 292

Vorname: Flo

Wohnort: (.de) EM

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 10. Juni 2011, 07:58


Auf hiesigen, relativ engen, extrem kurvigen Straßen ist man jedoch zwangsläufig fast nur auf den Flanken unterwegs und auch ohne Bremsdrifts, hartes in-die-Kurve-bremsen und aus der Kurve wheelien, hält mir hier auch kein Tourenreifen mehr als 3000 Km. (eher wenig bummeln...)
2600 Km Laufleistung hinten fand ich noch richtig gut. Vor allem das schöne Ablaufbild und perfekte Fahrverhalten bis zum Ende hat mich begeistert - daher die Fotos.


Jopp das stimmt allerdings. Und wer öfters in den Vogesen unterwegs ist wie ich, der freut sich schon wenn die vordere Pelle 1500 km hält, die hintere ist dann bei 1800 km platt ... :tröst:

Ich hab letztes Jahr bei 20.000 km Jahresleistung insgesamt 13 Reifen verbraten ... :motzki: Allerdings waren das noch MPP ... seit dem Herbst bin ich begeisterter Pirelli-Fan ... Erst den normalen Rosso, nun den Rosso II und will nix mehr anderes fahren ... Wo der MPP an seine Schmiergrenze kam fühlt sich der Pirelli erst so richtig geil an, der Temperatur-Arbeitsbereich ist einfach genial ... :peace: :peace:

Der PP kommt mir noch noch im Winter oder Herbst drauf, ansonsten bleibt meine erste Wahl der Rosso und Rosso II ... :sensationell:
"Wer andere in der Kurve brät, der hat ein Supermoto-Sportgerät!"



43

Freitag, 10. Juni 2011, 17:38


@ Sülle: Guter Punkt! Nein, der Rosso II ist wesentlich zielgenauer/stabiler als der MPP auf bitumengeflickten Straßen.


Dann hab ich meinen nächsten Reifen gefunden.

Vielen Dank für Deine ausführlichen Statements. :Daumen hoch:
Gruß Sülle

Beiträge: 400

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 10. Juni 2011, 21:47

Freut mich, dass du mein Geschreibsel hilfreich fandst. :winke:

Der einzige Nachteil des Rosso (II) ist, dass er auf kaltem Asphalt so viel schlechter wird. Ich hab´schon überlegt, ob ich im Herbst (& Winter/Frühjahr) wieder Angel drauf machen lasse. Die sind zwar nicht so gut wie MPP bei Kälte & Nässe, aber ich könnte (vorübergehend) eher einen Rosso II mit einem Angel kombinieren, als Rosso II mit MPP (wenn ich dann wieder auf Sommer umstelle). Ist zwar wahrscheinlich auch nicht legal, aber zumindest dieselbe Marke und harmoniert wahrscheinlich besser mit dem Rosso II. :denk:

Faltenhals! Dein Avatar bringt mir jedesmal ein breites Grinsen auf´s Gesicht - Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bones« (10. Juni 2011, 22:00)


45

Mittwoch, 20. Juli 2011, 08:14

Hallo zusammen...

Zunächst möchte ich mich mal auf diesem Weg vorstellen. Bin seit 08.06. stolzer Besitzer einer 990 SM-R und habe bisher lediglich gelesen um als Greenhorn hier keinen absoluten Mist zu verzapfen... Jetzt steht allerdings der 3te Satz Reifen an und da wollte ich mir mal n paar Meinungen abholen...

Nach vielem Gelesenen habe ich mir den Rosso II als 2ten Satz Reifen eintragen lassen und war auf meiner Hausstrecke, dem Sudelfeld, dem Landl und dem Wildbichl (von Renne, schnellen Wechseln bis engen Kehren alles dabei) begeistert aber auch nicht völlig hin und weg... Der Dragon konnte in meinen Augen ähnliches auf diesen Strecken. Am Ende des Dragons in den Dolos (meine 2te Heimat) wurde mir dann allerdings manchmal am Vorderrad mulmig obwohl das Profil in der Mitte noch ziemlich dick da war. Der Hinterreifen war gleichmäßig blank, hielt aber immer noch recht gut in allen Lagen... Die Besuche der Dolos mit dem neuen Rosso II waren allerdings um keinen Fatz besser (eher schlechter), da auch im Neuzustand des Reifens die Kiste permanent auf diversem Asphalt Richtung Grünfläche wollte. Beim Hinterreifen stört mich das relativ wenig, beim Vorderreifen verliere ich als Anfänger da aber doch noch schnell das Vertrauen und ärgere mich, dass ich das Gerät nicht so einsetzen kann wie ich mir das vorstelle. 160 auf der Autobahn z.B. finde ich ätzend 80 in ner Kehre fänd ich spannend...

Aaaalso... Mein erstes Statement - bei mir gibts nach bisherigen Erfahrungen auf meinen Strassen nur kompletten Reifensatzwechsel auch wenn das Gesetz mir laut Vorderreifenprofil noch 3 Satz Hinterreifen zusprechen würde. Mein zweites Statement - der Rosso II ist sehr gut auf sehr gutem Asphalt wie z.B. das Sudelfeld oder anderen Rennstrecken. Auf Strassen in den Dolos wie z.B. dem Giau von Cortina hoch, macht er null Spass! Die Tests wurden wahrscheinlich ausschließlich auf der Renne gemacht und da stimmt auch sicher alles Geschriebene...

Frage, wer kennt das Dolo Problem bzw. wer fährt dort öfter und kann mir eine Empfehlung für dieses Terrain aussprechen. Ich dachte evtl. an den PiPo E vorn und den 2CT hinten...? Bei den Angels liest man ja auch so einiges Negatives aus der Dolo-Gegend...

Natürlich brauchen wir nicht darüber zu diskutieren, dass in den Dolos bei den vielen unterschiedlichen Belagarten jeder Reifen an seine Grenzen kommen wird - ich bin ja nur auf der Suche nach einem best möglichen Kompromiss!

Vielen, vielen Dank für den einen oder anderen Tipp - würde allerdings auch akzeptieren wenn ihr mir sagt fahr doch erst mal n Weilchen mit deinem Spielzeug, nach 2 Satz Reifen kannst du einfach noch keine Ahnung von dem Gerät haben!

Liebe Grüße aus dem verregneten Oberbayern

Pete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SMRPete« (20. Juli 2011, 08:24)


Beiträge: 292

Vorname: Flo

Wohnort: (.de) EM

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 20. Juli 2011, 08:35



Frage, wer kennt das Dolo Problem bzw. wer fährt dort öfter und kann mir eine Empfehlung für dieses Terrain aussprechen. Ich dachte evtl. an den PiPo E vorn und den 2CT hinten...? Bei den Angels liest man ja auch so einiges Negatives aus der Dolo-Gegend...


Hi Pete,

ich kenne das "Dolo-Problem" auch ... Der z.T. glatte Asphalt harmoniert wohl leider nicht mit den Pirelli-Pellen. Hier Zuhause im Schwarzwald, auf Korsika, in den Vogesen und und und ist der Rosso II meine allererste Wahl, aber sobalds irgendwo hin geht, wo die Asphalttemperaturen deutlich unter den heimischen liegen würde ich an deiner Stelle zu den Michelin PiPo greifen. Der hat ein ganz anderes Temperaturfenster in dem er gut arbeitet. Letztes Jahr im Sommer hatte ich den PiPo noch drauf, der ist mir dann auf einer Bergstrecke hier im Schwarzwald so dermaßen weggeschmiert, dass ich hinterher neue Hebel brauchte ... :rolleyes: Man hat dem Reifen dann auch angesehen dass er einfach über sein Limit gefahren wurde ... Der Rosso und Rosso II funktioniert bei hohen Temperaturen dagegen spitze, richtig warm gefahren kannst du deine Dicke drücken und drücken, leider auf Kosten meiner Sidi`s und der Fußrasten (schon der 2. Satz) weil irgendwann das Material mal durch ist ...

PS: Ich brauche im Jahr um die 8 Sätze Reifen, ich denke du kannst meiner Reifenmeinung Glauben schenken :Daumen hoch: Ich montier` mir die auch immer selbst, hab` eine eigene Montiermaschine in der Garage, eben aus dem Grund, dass ich sehr viele Reifen im Jahr verblase ... :kapituliere:

Gruß

Flo
"Wer andere in der Kurve brät, der hat ein Supermoto-Sportgerät!"



Beiträge: 1 427

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 20. Juli 2011, 08:47

würde ich an deiner Stelle zu den Michelin PiPo greifen

Für die Dolos ist dieser Reifen sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Den 2CT hatte ich auf meiner ehemaligen SV 1000 in den Dolos gefahren und ausser auf dem hellen Strassenbelag auf keinem anderen Strassenbelag das Gefühl gehabt, das der wegrutscht. Wenn man aber z.B. im Schwarzwald länger am heizen ist, wird er aufgrund seiner Erwärmung schmierig. Also für dauerangasen auf der Landstrasse oder Rennstrecke gibts sicher besseres, aber für schnelle Runden in den Dolomiten aus meiner Sicht optimal. Auch wenns mal nass wird.

Grüsse Silliwilly
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

Beiträge: 292

Vorname: Flo

Wohnort: (.de) EM

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. Juli 2011, 09:08

würde ich an deiner Stelle zu den Michelin PiPo greifen

Für die Dolos ist dieser Reifen sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Den 2CT hatte ich auf meiner ehemaligen SV 1000 in den Dolos gefahren und ausser auf dem hellen Strassenbelag auf keinem anderen Strassenbelag das Gefühl gehabt, das der wegrutscht. Wenn man aber z.B. im Schwarzwald länger am heizen ist, wird er aufgrund seiner Erwärmung schmierig. Also für dauerangasen auf der Landstrasse oder Rennstrecke gibts sicher besseres, aber für schnelle Runden in den Dolomiten aus meiner Sicht optimal. Auch wenns mal nass wird.

Grüsse Silliwilly


Dem stimme ich voll und ganz zu ... es gibt einen Pass in den Dolo`s der ist ganz extrem schmierig, da runtscht dir jeder Reifen ... Aber quer macht doch Spaß ... :peace:
"Wer andere in der Kurve brät, der hat ein Supermoto-Sportgerät!"



Beiträge: 824

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 20. Juli 2011, 10:51

Ich glaube das ist der Giau....da rutscht man immer :rolleyes:
KTM 690 SM R, 1190 Adventure, Suzuki B-King :Daumen hoch:

Beiträge: 292

Vorname: Flo

Wohnort: (.de) EM

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. Juli 2011, 10:58

Ich glaube das ist der Giau....da rutscht man immer :rolleyes:


Kann sein, wenn es der ist aus der man aus jeder Kehre Quer kommt ... :sabber: :sabber:
"Wer andere in der Kurve brät, der hat ein Supermoto-Sportgerät!"



51

Mittwoch, 20. Juli 2011, 11:09

Dem stimme ich voll und ganz zu ... es gibt einen Pass in den Dolo`s der ist ganz extrem schmierig, da runtscht dir jeder Reifen ... Aber quer macht doch Spaß ... :peace:
Hi Flo,

dem "quer macht doch Spaß" kann ich ja am Hinterrad nur zustimmen... Nur, was fürn Klebstoff fährst du denn am Vorderrad das du am Ende der Kehre auch noch zum Spaß bei "quer" kommst... Ich fahr mindestens so gern so schnell wie möglich in die Kehre rein wie "quer" wieder raus - nur wenn das nicht mehr geht weil du das Gefühl hast n Schwamm in beiden Händen zu haben, macht mir das Quer danach auch keinen Spaß mehr...
Ich könnte dir jetzt mehrere Pässe in den Dolos aufzählen (den Giau von Cortina hab ich ja bereits erwähnt) die "rutschgefährdet" sind - welchen meinst du denn und von welcher Seite angefahren - auch da gibts ja jede Menge Unterschiede...

Aber jetzt schon vielen, vielen Dank dir und auch Silliwilly für die Bestätigung, dass ich mit meiner Wahl nicht ganz schief liegen werde!

Liebe Grüße

Pete

Beiträge: 400

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 21. Juli 2011, 20:56

Ja, ich muss mich ferrarifan123 & silliwillyanschließen: Wenn die Straße warm genug ist, liebe ich den Rosso(II) - ich finde das Fahrverhalten einfach super ausgewogen, präzise und neutral. Der MPP(E) ist in dieser Hinsicht definitiv schlechter, ABER er klebt halt auch wenn´s kalt und nass wird. Ich fahre ihn zur Zeit (nach zwei Sätzen Rosso II) und bin echt froh gerade jetzt MPP drauf zu haben: Gestern hatte es hier im Südschwarzwald auf läppischen 1000m ü.M. gerade mal 10`C - da wäre ich mit meinem geliebten Rosso nicht glücklich geworden. Es kam mir allerdings so vor, als ob mir jemand das Fahrwerk hinten abgesenkt und weicher gestellt hätte, nachdem ich wieder MPPs montiert hatte. Die Laufleistung am Hinterrad ist auch erbärmlich wenn man ordentlich Gas gibt (1800Km :staun: hielt mein letzter hinterer MPP auf den Flanken). UND, wie silliwilly schon mahnte: Wehe er wird zu heiß... :denk: Ich trau´ihm nicht so richtig (hatte aber keinen Sturz).

Dunlop Roadsmart kann auch wesentlich mehr im Sportbereich als die Leute glauben und ist hinten wesentlich stabiler als MPP - bei ähnlicher Haftung :ja: (hält auch etwas länger und ist natürlich sehr gut auf kalten Straßen, daher die Empfehlung).

Dies ist übrigens mein 5ter Satz Reifen dieses Jahr (d.h. den vorderen MPP hatte ich schon mal drauf).
Vielleicht gehst du auch ein bisschen zu enthusiastisch in die Kurven..? :zwinker:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bones« (22. Juli 2011, 08:04)


Beiträge: 3 272

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 21. Juli 2011, 21:29

Dem stimme ich voll und ganz zu ... es gibt einen Pass in den Dolo`s der ist ganz extrem schmierig, da runtscht dir jeder Reifen ... Aber quer macht doch Spaß ...


Der Pordoi auf der Nordseite ist rutschig
Ich glaube das ist der Giau....da rutscht man immer

Kann sein, wenn es der ist aus der man aus jeder Kehre Quer kommt ...

Der Giau hat einen körnigen Belag (Reifenkiller), man rutscht hinten beim Beschleunigen tatsächlich, aber sehr gutmütig.

Mein Favorit(auch in den Dolos): M5. Dem ist alles wurscht, hält auf verschiedenstem Terrain gut, ist schnell warm, nicht schlecht im Regen.

Achja, :willkommen: im Forum, SMRPete :winke:

Gruss
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC

54

Freitag, 22. Juli 2011, 05:59

Mein Favorit(auch in den Dolos): M5. Dem ist alles wurscht, hält auf verschiedenstem Terrain gut, ist schnell warm, nicht schlecht im Regen.

Achja, :willkommen: im Forum, SMRPete :winke:
Hallo Hitch,

vielen Dank für deine Ausführungen!!! Wenn ich das richtig verstehe fährst du auch im Moment den M5 und nicht den Rosso II...? In der Schweiz habt ihr ja auch alles an Belägen was so hergeht - von den Rennstrecken und Pflastersteinen um Andermatt bis hin zu den traumhaften Schluchten wie z.B. Viamala und Roflan und natürlich unzähliges mehr!

Ganz liebe Grüße in euer wunderschönes Land!

Pete

55

Sonntag, 24. Juli 2011, 07:23

Mit dem Giau kann ich nur zustimmen. Mir kam der auch vor als würde ich auf Eiern hochfahren (Metzeler M3)
Ein Kollege meinte dann, er müsste mal vorfahren... ein paar Kurven später hat er gelegen. Wadenbeinbruch :gute besserung: :kacke:
Danach konnten wir zwangsweise vielen Moppeds zuschauen, wie diese den Giau hoch sind. Es waren verdammt viele dabei, die gerutscht sind.


Also wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Rosso II keine Freigabe für die 990 SMR? Den M3 kann ich nur bedingt emphelen. Bei Regen in den Dolos ist der Reifen wirklich :kacke:
Und man muss peinlichst auf den Luftdruck achten. Zu wenig mag der überhaupt nicht.

Gruß Frank

Beiträge: 400

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 24. Juli 2011, 16:31

Lumpensammler (- das warst du wohl im Wortsinn am Giau.. :tröst: )!

Pirelli hat sich noch nicht bequemt irgendwelche Freigaben für den Rosso II heraus zu geben. Ich hatte eine für den "alten" Rosso, die erscheint jetzt aber nicht mehr, da dieser abgelöst wurde vom Rosso II - für denselben gibt´s aber (noch) keine Freigabe. Gut, was!

Möglicherweise schickt dir Pirelli eine Freigabe auf Anfrage. Der Rosso II ist so neutral und stabil, dass er bestimmt auch mit der SM-R harmoniert.

Gruß, bones

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bones« (24. Juli 2011, 16:38)


57

Sonntag, 24. Juli 2011, 17:36

Vielleicht gehst du auch ein bisschen zu enthusiastisch in die Kurven..? :zwinker:
@ Bones
Irgendwie hab ich jetzt erst deine Antwort auf meine Rosso II Statements gesehen - sorry!!! Danke auch nochmal an dich für die Einschätzungen!
Das mit dem "zu enthusiastisch" mag wohl stimmen :ja:. Glücklicherweise hat die Vernunft bisher bei der Neuen gesiegt... :knie nieder: Sehe auch inzwischen ein, dass ich noch vieeeel vieeeel zu lernen habe - 1. überhaupt, 2. zum Thema Reifen auf der Kiste. Die Eierlegende Wollmilchsau gibts halt bei den Ansprüchen überall top sein zu wollen nicht. Zusätzlich erfordert jeder individuelle Fahrstil einfach andere Produkte oder Anpassung. So hatte ich aso am Freitag Abend mit dem Rosso II selbst bei nicht allzu hohen Temperaturen am Sudelfeld wieder richtig Spass - vollig anders eben, wie auf dem viel umschriebenen Problempass. Vielleicht muss ich mit dem Rosso II auch einfach a bissl weiter Richtung Süden, gen rotem Asphalt :sabber: z.B. im Val die Cembra fahren um mit ihm den gleichen Spass wie zu Hause zu haben :rolleyes:. Evtl. probiere ich auch einfach mal Hitch's hochgelobten M5 aus, vielleicht kannst du zu dem ja auch was sagen??? Der harte PiPo vorn und der außen weichere 2CT hinten (wie zugelassen) macht für mich nicht wirklich Sinn??? - oder wäre da der normale für vorn und hinten sinnvoll? Wie allerdings bereits erwähnt wünsche ich mir den Klebstoff, wenn's ihn dann schon gibt, ja auch für vorn...

Ganz liebe Grüße in den Schwarzwald aus Oberbayern!

Pete

Beiträge: 96

Wohnort: (.de) LL

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 24. Juli 2011, 18:35

Lumpensammler (- das warst du wohl im Wortsinn am Giau.. :tröst: )!

Pirelli hat sich noch nicht bequemt irgendwelche Freigaben für den Rosso II heraus zu geben. Ich hatte eine für den "alten" Rosso, die erscheint jetzt aber nicht mehr, da dieser abgelöst wurde vom Rosso II - für denselben gibt´s aber (noch) keine Freigabe. Gut, was!

Möglicherweise schickt dir Pirelli eine Freigabe auf Anfrage. Der Rosso II ist so neutral und stabil, dass er bestimmt auch mit der SM-R harmoniert.

Gruß, bones

Keine Freigabe siehe Überstetzung 17:40 :Daumen runter: :Daumen runter:

Grüße - Luzon
___Life begins on two orange wheels___

Beiträge: 3 272

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 24. Juli 2011, 19:12

Hallo Hitch,

vielen Dank für deine Ausführungen!!! Wenn ich das richtig verstehe fährst du auch im Moment den M5 und nicht den Rosso II...? In der Schweiz habt ihr ja auch alles an Belägen was so hergeht - von den Rennstrecken und Pflastersteinen um Andermatt bis hin zu den traumhaften Schluchten wie z.B. Viamala und Roflan und natürlich unzähliges mehr!

Ganz liebe Grüße in euer wunderschönes Land!


:prost: :sensationell: Da wird mir ganz warm um mein eidgenössisches Herz herum :Daumen hoch:
Übrigens: Der nächste Pneu wird bei mir auch der Diablo Rosso II sein, einfach zum ausprobieren :ja: vor Allem interessant finde ich die Lösung der (nur) zwei Gummimischungen (Lauffläche / Aussenflächen).
Könnte noch zum Heavy-Sumo-Style passen.
Falls es nochmals Sommer wird, kann ich evtl. noch dieses Jahr berichten :motzki:
Gruss aus Siebnen (11° momentan)
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC

Beiträge: 400

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 30. Juli 2011, 20:50

Evtl. probiere ich auch einfach mal Hitch's hochgelobten M5 aus, vielleicht kannst du zu dem ja auch was sagen??? Der harte PiPo vorn und der außen weichere 2CT hinten (wie zugelassen) macht für mich nicht wirklich Sinn??? - oder wäre da der normale für vorn und hinten sinnvoll? Wie allerdings bereits erwähnt wünsche ich mir den Klebstoff, wenn's ihn dann schon gibt, ja auch für vorn...


Servus SMRPete!

Der M5 wird wohl mein Nächster - das hat Metzeler hitch zu verdanken :zwinker:

Der MPP ist ein Topreifen, aber eher was für (Ex-)Motocrosser (denen unheimlich wird wenn sich zwischen Reifen und Untergrund nichts bewegt..): Er walkt, er knautscht, er eiert auf Längsrillen und Bitumen. Die Lösung ist: Runterdrücken, (Augen zu) und Gas - er hält schon. 2CT ist meiner Meinung nach überflüssig. Soll mehr Grip beim Beschleunigen bringen, wenn du diesen aber tatsächlich ausnutzen willst, bist du mit dem Rosso II wesentlich besser bedient (DER kann brutalen Umgang mit dem Gasgriff ab). Außerdem: Auf öffentlichen Straßen..? In Sonderkennung "E" ist er vorne lange nicht mehr so handlich (reicht aber dicke) und ich finde er harmoniert nicht so richtig mit dem Hinteren. Haften tut er auch ohne 2CT vorne einwandfrei - ich habe auch dort das Michelinmännchen ganz wegradiert...
Nicht ganz mein Geschmack, aber als Allrounder einwandfrei. Hinten schmilzt er dahin wie Mövenpick auf Eva Mendez`Dekolteé..aahhh!