Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 152

Vorname: Robert

Wohnort: (.at) W

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. Juni 2017, 17:26

Zitat

Habe mal bei Continental nachgefragt, ob eine Freigabe geplant ist.
Hier die Antwort:

"Sehr geehrter Herr Horn,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Derzeit sind keine Freigabe Verfahren für den Reifen Road Attack 3 mit dem Fahrzeug KTM 990 SM-T (LC8 SM) geplant.

Mit freundlichen Grüßen, "

Kann man sich die Reifen beim TÜV eintragen lassen? Wenn ja, was würde das kosten?

Gruß Volkmar

Hab ich ja in Beitrag #4 eh schon geschrieben. :rolleyes:.
Aufziehen, fahren und glücklich sein

Ich hab mittlerweile ca. 1500km drauf und bin schwer begeistert. Ich habe beim in die Kurve drücken wenn die Rasten radieren das Gefühl, dass der förmlich schreit "drück, da geht noch was". Hält auch beim engagierten Landstraßenwedeln über einen längeren Zeitraum perfekt. Letztes Wochenende von Mariazell über Gußwerk nach Wildalpen bei 30° plus waren dem Gummi ziemlich wurscht. Verschleiß hab ich noch keinen gemessen, dürfte sich aber sehr in Grenzen halten. Conti Attack ist zumindest mal weg (jaja, ich weiß, dass das in der Mitte ist :)).

Ich halte am laufenden.

Gruß Bertl

Beiträge: 15

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 29. Juni 2017, 15:28

Hab den Reifen jetzt auch schon ein paar Km drauf und finde ihn auch echt top, gibts nichts was er schlechter kann als der CRA2EVO mmn.
Lediglich heute beim TÜV gab es nachtürlich, wie hätte es auch anders sein können Probleme zwecks der Freigabe.
Habe dann nach ewigem Diskutieren endlich mein Tüvsiegel bekommen und war froh darüber.
Hab dem guten eben verzapft, dass der Reifen neu am Markt ist und Conti die Freigabe in 1-2 Monaten rausbringen wird, was natürlich nicht der Fall ist, habe mit denen Telefoniert, die werden keine Tests mit der SMR fahren -.-

Naja, bleibt nur zu Hoffen dass diese veraltete Regel endlich mal abgeschafft wird! Finde es ne Sauerei wenn die Reifenhersteller nichts mehr tun für die "alten" hust Motorräder und der Staat aber immernoch darauf besteht, dass nur die getesteten gefahren werden dürfen.

Soll mir mal einer sagen, dass ein aktueller Reifen, hier bsp der CRA3 nicht besser ist, UND besser auf der Maschine funktioniert als die alten Reifen die getestet bei der Erstauslieferung drauf waren. Danke Deutschland dafür...

In diesem Sinne, draufmachen, glückhaben, glücklich sein!!

Gruß

Beiträge: 178

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) MÜ

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 15. Juli 2017, 10:07

Das mit der Reifenfreigabe ist sehr schwammig geregelt und jeder legt es so aus wie er möchte .
Für meine 600 er Enduro mit eingetragenen Supermotofelgen gibt es von keinen Reifenhersteller für die Felgengröße eine Freigabe , soll ich jetzt ohne Reifen nur auf der Felge Fahren ?

Ich muss aber dazu sagen ich hatte beim TÜV oder Kontrollen nie Probleme selbst wenn die Kette am Reifen anschlägt weil manche Reifen etwas breiter aufbauen was mich selbst sogar verwundert hat .

Beiträge: 80

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) GL

KTM: 950 SM-R

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 31. Juli 2017, 22:08

Hat einer den CRA3 schon auf der 950 SMR? Freigabe brauchts ja nicht.
"Gas geben schafft keine Probleme, es löst sie."