Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Satti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. September 2017, 12:55

Brotkasten Ade

Ich habe meiner Superduke Bj. 2014 einen Metallgewebe-Kat (aus der Bucht) spendiert. Ich fand den Brotkasten (original Kat) sehr hässlich und das Kat-Ersatzrohr von Arrows mit Kat zu teuer und das ohne Kat zu laut.
»Satti« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1608-kl.jpg (441,8 kB - 745 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 09:44)
  • IMG_1609-kl.jpg (409,11 kB - 669 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2017, 14:20)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Satti« (25. September 2017, 13:14) aus folgendem Grund: Bilder hinzugefügt


Beiträge: 986

Vorname: Chris

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. September 2017, 13:28

Sehr saubere Lösung gut gemacht! Schöner großer Kat viel besser als bei dem Arrow Rohr.
Bike Suzuki GSXR-1000R L7 Triton Blue

3

Montag, 25. September 2017, 15:14

Messung wäre noch cool. Aber sieht zumindest ned schlecht aus.
"Die Oberpfalz hat Zoiglbier und wer es trinkt, wird schön wie wir... " (N. Neugirg)

4

Montag, 25. September 2017, 18:53

Autotune verbaut?

Hast den Kat in ein Ersatzrohr ohne Kat eingeschweißt oder alles selber gemacht?
Ich trinke auf Gute Freunde

5

Montag, 25. September 2017, 18:58

Aber leider illegal...............

Beiträge: 54

Vorname: Bernd

Wohnort: (.de) AA

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. September 2017, 19:23

Richtig gut gemacht, sehr schön :respekt:

Beiträge: 500

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. September 2017, 19:24

Das interessiert mich im ersten Ansatz mal nicht obs illegal ist wenn es funktioniert beim Thema Lautstärke und Abgase.
Wenn einer was gutes baut kann man sich das anschauen.

Auf, Foren Förderung. Jeder (an die 10 Mann) schickt dem Mann per Paypal 10 oder 15€, dann kann er ne vorher/nachher Messung auf dem Prüfstand machen und das hier preis geben. Wenn es taugt ist ne kleinserie nicht unwahrscheinlich :-)

  • »Satti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. September 2017, 21:29

...das Katersatzrohr ist selbstgebaut, es ist zusätzlich eine Rottweiler Airbox und ein Rapidbike Racing inkl. 2 St. "my Tuningbike Modulen" (gleiche Funktion wie Autotune) eingebaut. Und ja, es hört sich g... an! :sabber:

Beiträge: 1 028

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. September 2017, 07:55

Zitat

...das Katersatzrohr ist selbstgebaut, es ist zusätzlich eine Rottweiler Airbox und ein Rapidbike Racing inkl. 2 St. "my Tuningbike Modulen" (gleiche Funktion wie Autotune) eingebaut. Und ja, es hört sich g... an! :sabber:
Hey Satti,

jetzt verklicker mir mal wer dir das mit den 2 Lambdasonden nebeneinander angetan hat..? sag bitte nicht du selber...würg

Mensch allein aus optischen Gründen aber viel mehr aus Kontrollgründen bzgl. Grüne Männlein hätte man an den originalen Anschluss ein Adapterstück anschweissen können, sodass du beide Lambdasonden bei Bedarf hättest anschliessen können..die originalen hättest ausgebaut da die LS4.1 Sonden von Autotune eh 1000 mal besser und genauer messen als die originalen..und hättest dauerhaft die Autotune Sonden drin..sieht dann schon mal wie Original aus..



hast du wenigstens das SLS verschlossen..? Sonst stimmen deine Werte überhaupt nicht.

Gute Idee mit dem dicken KAT...Wie ist die Drehfreude deiner Kati gegenüber originaler Brotkasten ?

Gesendet von meinem SM-T715 mit Tapatalk

  • »Satti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. September 2017, 14:41

@subway71: Du hast schon gelesen das ich "my Tuning Bike" benutze und kein Autotune, oder?

Beiträge: 1 028

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. September 2017, 23:49

Zitat

@subway71: Du hast schon gelesen das ich "my Tuning Bike" benutze und kein Autotune, oder?
Ja und wo ist da der Unterschied..? Ist das nicht vergleichbar...? Mir geht es aber mehr darum ( verstehe mich bitte nicht falsch, mir liegt es fern dich zu kritisieren....kann jeder tun und lassen wie er will ) zu verstehen was deine Beweggründe sind beide Lambdasonden gleichzeitig verbaut zu lassen ?

Gesendet von meinem SM-T715 mit Tapatalk

Beiträge: 682

Vorname: Guido

Wohnort: (.de) BK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. September 2017, 21:33

Hey Subway, das mit den LS4.1 Sonden ist nicht ganz richtig. Die sind nicht genauer. Klugscheissermodus an: Das sind Breitbandsonden und keine Sprungsonden. Sprungsonden sind bei Lambda 1 definitiv die genauesten und gleichzeitig billigsten. Aber mit der Breitbandsonde kannst halt auch messen wie fett oder mager du daneben bist. Und da die Lambdasonde ja das Gemisch für sauberes Abgas regeln soll, geht's dann genau um Lambda = 1 Betrieb. Links und rechts davon hats entweder HC und CO oder jede Menge NOx, Und da ist die Sprungsonden eindeutig besser und liefert besseres Abgas. So und jetzt Klugscheissermodus wieder aus . :grins: :Kürbis:
Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
KTM Superduke 1290 Special Edition

Beiträge: 1 028

Vorname: Sascha

Wohnort: (.de) SLS

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. September 2017, 23:49

Zitat

Hey Subway, das mit den LS4.1 Sonden ist nicht ganz richtig. Die sind nicht genauer. Klugscheissermodus an: Das sind Breitbandsonden und keine Sprungsonden. Sprungsonden sind bei Lambda 1 definitiv die genauesten und gleichzeitig billigsten. Aber mit der Breitbandsonde kannst halt auch messen wie fett oder mager du daneben bist. Und da die Lambdasonde ja das Gemisch für sauberes Abgas regeln soll, geht's dann genau um Lambda = 1 Betrieb. Links und rechts davon hats entweder HC und CO oder jede Menge NOx, Und da ist die Sprungsonden eindeutig besser und liefert besseres Abgas. So und jetzt Klugscheissermodus wieder aus . :grins: :Kürbis:
wieder was gelernt..Danke..grins..bin zwar alt aber Lernfähig..lol..meinte aber schon daß das TubeSystem wohl mit Dynojet Autotune vergleichbar sein soll, oder sehe ich das falsch.. sprich damit auch die Breitbandlamdasonde zwecks Abstimmung über den kompletten Drehzahlbereich deswegen ja verbaut wird.

Gesendet von meinem SM-T715 mit Tapatalk

Beiträge: 682

Vorname: Guido

Wohnort: (.de) BK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 29. September 2017, 18:27

Breitbandsonde wird eingesetzt, weil egal ob Dynojet oder andere , ja niemand ( im Aftermarket , OEM ausgenommen ) auf Abgas optimiert sondern in erster Linie auf Fahrbarkeit und / oder Leistung. Und beides ist nunmal leicht fett ( zumindest bei gut entwickelten Motoren mit guter Gemischbildung ) besser. Da bringt ne Sprungsonde gar nix, außer dass du weißt ich bin jetzt kleiner Lambda 1 , aber nicht wieviel. Und für Autotune wärs nur was , wenn du genau auf Lambda 1 , also Abgas optimieren wolltest. Zu mindest mal einfach dargestellt. Dynamisch wird das Ganze dann noch deutlich komplexer.
Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
KTM Superduke 1290 Special Edition

  • »Satti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 29. September 2017, 22:23

Dimsport( Hersteller des Rapidbike) schreibt vor das die original Lambdasonden eingebaut bleiben. Diese werden direkt an das Rapidbike angeschossen und das Rapid Bike gibt Werte an das Steuergerät weiter. Die Breitbandsonden werden an das "my Tuning Bike" angeschlossen und dienen dann der automatischen Optimierung, zylinderselektiv. Es werden AFR-Vorgaben für die unterschiedlichen Drehzahlen und Drosselklappenstellungen vorgegeben und das "Autotune" errechnet Korrekturwerte für die aktuelle Map's damit die vorgegebenen AFR-Werte erreicht werden. Bzgl. der Optik: Ist mir Wurscht das ich jetzt 4 Lambdasonden habe!
Funktioniert def. Super! Das Rapidbike Racing bietet auch noch weitere nette Funktionen, wie z.B. eine programierbare Beschleunigerpumpe, Einstellmöglichkeiten bzgl. der Motorbremse, Anschlussmöglichkeit für einen Quickschifter usw.

Beiträge: 682

Vorname: Guido

Wohnort: (.de) BK

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 30. September 2017, 16:17

Steuert Rapidbike auch die Drosselklappe an ? Frage nur, weil einstellbare Motorbremse ja nur über DK geht. Kannte bisher keinen Hersteller, der das macht.
Aprilia RSV 1000 R "Tuono" 06
Aprilia RSV 1000 RR Factory 06
KTM Superduke 1290 Special Edition

  • »Satti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Ingo

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 11:46

...soweit ich weiß steuert das Rapidbike die Drosselklappen nicht an. Die Motorbremse wird meines Wissens über die Manipulation der Einspritz- und, oder die Zündwerte beeinflusst.