Du bist nicht angemeldet.


 


  • »buschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. August 2017, 06:29

Radlager hinten defekt.

Obwohl die Original Austauschlager gar nicht so teuer sind (16,50€/Stk) die Frage, hat irgendwer Erfahrungen bzw. Tips zur Auswahl. Sollte man die Lager einzeln oder den Repsatz bestellen (50€), gibt es passende Standart Lager die passen und Sinn machen?
Auch sonst wäre ich für Tips dankbar, die dazu existierenden älteren Themen habe ich schon gefunden aber vielleicht gibts ja was neues inzwischen :ja: Danke!

2

Donnerstag, 10. August 2017, 06:58

radlager

Obwohl die Original Austauschlager gar nicht so teuer sind (16,50€/Stk) die Frage, hat irgendwer Erfahrungen bzw. Tips zur Auswahl. Sollte man die Lager einzeln oder den Repsatz bestellen (50€), gibt es passende Standart Lager die passen und Sinn machen?
Auch sonst wäre ich für Tips dankbar, die dazu existierenden älteren Themen habe ich schon gefunden aber vielleicht gibts ja was neues inzwischen :ja: Danke!
sind ganz normal stadardbauteile die du bei jeder lagerfirma kaufen kannst, ich würde aber beim austausch immer präzisionslager nehmen, die sind einfach ein stück genauer gefertigt und nicht um sooo viel teurer. beim repsatz sind wahrscheinlich die wellendichtringe auch dabei, aber auch das ist ein standardbauteil und kann ebenfalls bei jeder lagerfirma gekauft werden. lager haben genauso wie die wellendichtringe eine nummer mit der du die bestellen kannst

  • »buschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. August 2017, 10:03

Ich frage mich grade warum die Lager von innen angerostet sind, von aussen habe ich immer ein schönes Fetpolster drangemacht und das hat wohl auch sehr gut funktioniert. Wie kommt in das Innere der Felge die Feuchtigkeit?
»buschi« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4668.JPG (112,3 kB - 67 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. August 2017, 22:46)
  • IMG_4669.JPG (227,13 kB - 64 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. August 2017, 22:46)

Beiträge: 37

Wohnort: (.de) SOB

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 11. August 2017, 10:41

Durch Warm-Kalt zieht es die Feuchtigkeit ins innere, ist aber ganz normal.
Geh mit den Teilen zu einer Firma die Lager verkauft, z.B. Landmaschinenwerkstätten oder ähnliches. Da solltest du Lager und WDR um einiges günstiger bekommen als bei KTM.

Beiträge: 576

Vorname: Marcel

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD-R 08-11

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. August 2017, 14:45

remix

das du dich da nicht irrst

ich habe auch die preise angefragt und festgestellt das ktm die lager regelrecht verschenkt. zumindest bei der rc8 ist das so. die waren nur halb so teuer wie im industriebedarf. manchmal ist das so bei ktm.

6

Freitag, 11. August 2017, 17:30

Richtig, hab vor ein paar Wochen auch im vorderrad die lager ersetzt.

Damals 2008 hat ktm skf lager verbaut, somit hab ich beim skf lagershop bei uns in der nähe angefragt (ktm preis ca. 16€ pro stk.) skf verlangt das doppelte.

Mfg

Duke699rider

Beiträge: 37

Wohnort: (.de) SOB

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 11. August 2017, 18:08

Verbaut KTM so extravagante Lager?? Also bis jetzt habe ich für ein geschlossenes Lager wohl immer etwas um 5€ bezahlt.
Für die Radlager an einer MZ 125 SX hab ich nicht mal 8€ bezahlt :knie nieder:

  • »buschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 12. August 2017, 14:41

In einer vergleichbaren Qualität hätte das Industrielager nach meinen Recherchen im Netz ca. 12,50€ gekostet. Die Lager für 5€ sind qualitativ nicht vergleichbar.
Die original Teile haben 50000km gehalten, wenn das jetzt wieder so ist bin ich gerne bereit bei KTM die 16€ pro Stück zu bezahlen :Daumen hoch:

Beiträge: 2 785

Vorname: H.-Jürgen

Wohnort: (.de) MY

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 12. August 2017, 16:41

An der BMW F 800 ST meines Sohnes (Bj 2007) gab es in 2014 eine Rückrufaktion seitens BMW. Damals mit 10 000 km war alles in Ordnung (kein Spiel am Hinterrad)

Jetzt, nach weiteren 12 000 km ist das Hinterradlager defekt.!!

Wenn sich jemand beschwert, dass die Lager zu teuer sind,............ :denk: ......bei BMW kostet das Lager komplett 700,29 €....plus einbau!!!!!!!! :crazy: :zorn: :zorn: :zorn:

Beiträge: 527

Vorname: Dennis

Wohnort: (.de) VIE

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 12. August 2017, 16:52

Ich hatte meine Lager Prophylaktisch vorm Dolomiten Urlaub gewechselt. Hätte ich mir auch sparen können. Nach 47 tsd Km hatten die Lager kein Spiel und waren noch in einem Super Zustand

Habe Lager vorne und Hinten inkl Rückdämpfer tauschen Lassen. Ebenfalls neue Reifen aufziehen für 215 Euro.

  • »buschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: (.de) AC

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 13. August 2017, 16:19

Ist ja witzig das der Anlass bei mir auch der bevorstehende Dolomiten Urlaub ist :grins:
Die Reifen mussten runter und dabei hab ich bemerkt das die Lager ein klein wenig "kratzen"(weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll). Ob die wirklich durch waren? Für die paar Euro war mir das Risiko zu groß.

700 Euro nur für die Lager bei BMW, wenn das stimmt ist deren Ersatzteilpreispolitik echt das letzte. Lager sind doch Verschleißteile :Daumen runter:

12

Sonntag, 13. August 2017, 16:34

Wohl eher 70,29
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 2 785

Vorname: H.-Jürgen

Wohnort: (.de) MY

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. August 2017, 16:48

Wohl eher 70,29




Die von mir geposteten 700,29 € sind (leider) kein Druck oder Schreibfehler.!!

Die Einarmschwinge der F 800 ST ist in einem komplett abgepacktem Ersatzteil zusammen mit dem Flansch, an den die Bremsscheibe und das ABS für hinten drankommt.

Dabei ist auch der Exenter als Rumpfteil, in dem die beiden Radlager laufen... Obwohl es in 2014 eine Rückrufaktion von BMW gab wird Heute bei einem Schaden, der damals noch mangels km - Leistung nicht auffällig war (erst 10 000 km)

kein müder € als Kulanz gezahlt. :boxing: :zorn: