Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Parry Hotter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Vorname: Parry

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. Februar 2018, 20:08

Verkaufsstart 2018er-Modell

Tach!

Wann geht's denn los?
Es grüßt der Parry!

Vauzwo? Macht froh! :grins:

2

Sonntag, 4. Februar 2018, 16:19

Ich habe den KTM Händler auf der Motorradwelt Messe in Friedrichshafen danach gefragt. Eine genauere Auskunft wie "Frühjahr 2018" konnte er mir nicht geben. Genauso wenig Auskunft gab es über den Leasingvertrag des Akku und des Ladegerätes.
BoSeeBike4um.de das Forum für Motorradfahrer vom Süden.

  • »Parry Hotter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Vorname: Parry

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 GT

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2018, 15:07

@ Tom#79:

Jo - klingt nach KTM. :lautlach:
Es grüßt der Parry!

Vauzwo? Macht froh! :grins:

Beiträge: 83

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) M

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:21

Hab heute News von KTM bekommen:
Ende März, Anfang April!
Bis dahin auch keine News zu Leasingkonditionen...

5

Donnerstag, 15. Februar 2018, 08:19

Letzte Info von Händler auf Messe Wels: 7500,-- 49,--/Monat auf 4 Jahre f. Akku+ Ladegerät inkl. Updates für ebendiese.

50Stk. insgesamt f. Österreich werden produziert. Frühestens Mitte März. Wahrscheinlich aber erst April/Mai.
boerdi

Beiträge: 83

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) M

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Februar 2018, 16:13

49,--/Monat auf 4 Jahre f. Akku+ Ladegerät inkl. Updates für ebendiese.


Würde mich nicht wundern, wenn das im Umkehrschluss bedeutet, dass die nächste Kapazitätserweiterung frühestens in 4, eher 5 Jahren kommt. Sonst schießen sie sich finanziell ja praktisch selbst in den Fuß... :zwinker:

7

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:43

Angeblich will Kam (Quelle Händler) einen 2nd-Hand Akku-MArktplatz etablieren - was auch immer das bedeutet... Spannend. Vielleicht findet sich ja mal jemand und schraubt den Akku auf um Zellen zu tauschen (is natürlich bei Leasing nicht so eine gute Idee). Akku vorher leer fahren ;)
boerdi

Beiträge: 83

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) M

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:02

Angeblich will Kam (Quelle Händler) einen 2nd-Hand Akku-MArktplatz etablieren - was auch immer das bedeutet... Spannend. Vielleicht findet sich ja mal jemand und schraubt den Akku auf um Zellen zu tauschen (is natürlich bei Leasing nicht so eine gute Idee). Akku vorher leer fahren ;)


Haben Motorräder auch sowas wie nen CAN-Bus?
Würd mich auch interessieren wie und ob man da basteln könnte, aber stell ich mir extrem schwer vor, wenn man nicht in die Software kommt. Da gibt's garantiert Faktoren, die des schwerer machen, wenn nicht sogar ganz verhindern würden...

Eine meiner größten Enttäuschungen beim '18er Modell ist die Rekuperation... Warum darf ich die nicht selbst zu und ab-schalten? Oder gar die Stärke einstellen (klar, gibt ein Limit wie viel Ladestrom die Zellen aufnehmen können...)? - Warum gibt's die nur IN DEM EINEN MODUS, den keine Sau jemals verwenden würde?
Irgendwie wünsch ich mir bei KTM immer, dass sie diesen einen Schritt weiter denken würden... (gutes Beispiel z.B. auch der Schaltautomat bei der ersten Superduke...) Bissl frustrierend... :traurig:

9

Freitag, 16. Februar 2018, 10:07

Eine meiner größten Enttäuschungen beim '18er Modell ist die Rekuperation... Warum darf ich die nicht selbst zu und ab-schalten? Oder gar die Stärke einstellen (klar, gibt ein Limit wie viel Ladestrom die Zellen aufnehmen können...)? - Warum gibt's die nur IN DEM EINEN MODUS, den keine Sau jemals verwenden würde?
Irgendwie wünsch ich mir bei KTM immer, dass sie diesen einen Schritt weiter denken würden... (gutes Beispiel z.B. auch der Schaltautomat bei der ersten Superduke...) Bissl frustrierend...


Hab auch oft das Gefühl, dass der Innovationsgeist - insbesondere bei neuen Antriebskonzepten würd ich mir 2-3 Schritte weiter erwarten - wenn schon die Reichweite gering - dann andere Features - eben Leistungentfaltung - Individualisierung via App zB.
Andererseits ist KTM zugute zuhalten, dass die Gesamtperformance - Kernkompetenz ist mMn. Rahmen + Fahrwerk (Verbrennermotoren spiel beim E-Fzg. keine Rolle ;) ) und ich denk das macht dieses Fahrzeug im konkreten zu einem Spaßbringer der Extraklasse.

Das mit der Rekup. find ich auch komisch - die hättens mMn. einstellbar machen sollen/können und f. alle 3 Modi - so wie andere Hersteller auch - in der Praxis wird's wohl egal sein denk ich - und wäre eher eine Spielerei (weil viel wird's nicht rekuperieren, so oder so nicht.)

Aber ja -sie soll mal zu den Händlern kommen zum ausprobieren, danach können wir meckern - oder eben auch nicht :)

So long ...
boerdi

10

Freitag, 16. Februar 2018, 17:02

Ende März, hab ich heute als Termin genannt bekommen... mal sehen
Bin die alte e-Sumo heute vorsichtig bei regennasser Fahrbahn gefahren... 20km Spass. Dann ist's mir zu kalt geworden :)
boerdi

11

Dienstag, 6. März 2018, 13:21

Letzte Info von Händler auf Messe Wels: 7500,-- 49,--/Monat auf 4 Jahre f. Akku+ Ladegerät inkl. Updates für ebendiese.

50Stk. insgesamt f. Österreich werden produziert. Frühestens Mitte März. Wahrscheinlich aber erst April/Mai.
Diese Fakten habe ich auch vom Braumandl Wels, der auf der Bike Linz ausgestellt hat. Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich die Maschine zmd. 4 Jahre lang zu behalten, dann sollte man sich den Akku lieber gleich dazukaufen, denn recht viel mehr als die 2.352 EUR kostet das auch nicht und es gehört einem dann.

Außer, und das habe ich leider vergessen nachzufragen, der Akku hat ein Nullwert-Leasing, dh. gehört dem Leasingnehmer nach Ablauf der 4 Jahre.

Alte 2,9 kWh-Akkus könnte man evtl. beim Kreisel auf neue Zellen umbauen lassen, somit wäre dann auch 4,5 kWh Kapazität vorhanden. Der Elektronik ist ja die Zellenkapazität egal, es dauern nur die Ladevorgänge um die Erhöhung dann länger. Die 260 Stk. 18650-Hochleistungszellen kosten aktuell im Großhandel ca. 450-600 EUR, somit sollte der Umbau um unter 1.500 EUR realisierbar sein. Das Batteriemanagement kann man vom alten Akku übernehmen. Einzig das Innendesign muss evtl. abgeändert werden, denn die Kreisel-Akkupacks gibts in fertigen Blöcken.
KTM-Haltbarkeitstestfahrer

Dzt: 1290SDR'15
Alt: 690D'13+690E'10+990SMT'11+990SMR'09+640SM'00

12

Dienstag, 6. März 2018, 18:25

denn recht viel mehr als die 2.352 EUR kostet das auch nicht und es gehört einem dann


Da hast du sicher recht. Wennst aber das Teil 4 Jahre nutzt, bist du besser dran ein frisches Pack im Anschluss zu mieten( das dann "alte" wird wahrscheinlich einiges an Kap. Weniger haben-zumindest so die Erfahrung mi Akkus generell) . Wahrscheinlich dann auch gleich ein Upgrade.

Hab heut Anruf bekommen. Nächste Woche stehen die Ersten im Laden. Leasing ist übrigens ein 0% Leasing. Rückkaufgarinte. 3Jahre Garantie auf Akku. Achja: Endgültiger Preis knapoe 7900,--. Mit Förderung ann ein paar Hunderter weniger.

Ich hol mir eine :)

Cheers, boe
boerdi

Beiträge: 2

Vorname: Markus

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 17. März 2018, 15:35

Gibt's hier Neuigkeiten? Wann kommen die neuen Modelle zu den Händlern nach Deutschland? Schönes Wochenende allen "Mitwartenden" :wheelie:.

14

Donnerstag, 22. März 2018, 20:45

Wann sie in Deutschland kommen, kann ich nicht sagen Meine hab ich heute bekommen
boerdi

Meister-Dieter

unregistriert

15

Dienstag, 3. April 2018, 16:38

Falls noch jemand das alte Modell sucht,ich würde mich von meiner trennen! :winke:

Beiträge: 18

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) EIS

KTM: E-XC

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 6. April 2018, 21:30

So, nächste Woche hole ich die 18er ab... :Daumen hoch:
Ride on

Beiträge: 18

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) EIS

KTM: E-XC

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 20. April 2018, 22:24

So, habe die 18er da.

Erst mal die Beschreibung gelesen und war voll sauer! Energierückgewinnung funktioniert nur bei Fahrmodus 1 (das was keiner will) und einen Berg kommt man so auch nicht hoch. Dann ist das Moped nicht wirklich viel anders als die 2016er die ich habe - also noch mehr sauer. Und dann der Preis/Wertverlust... die 16er hat die Hälfte gekostet wie die 18er! Aber gut - wer das eine will muß das andere mögen.
Einen Tag zuvor habe ich mit der 2016er mit dem (fast vollen) 16er Akku eine ca. 13km Strecke abgefahren - Akku fast leer, dann das neuwertige 2017er Akku eingebaut und noch mal ne Stunde in den Wald verschwunden. Bei ca. 27km war dann auch das zweite Akku fast leer.
Nächsten Tag die 2018er so genommen wie ich sie bekommen habe und damit die gleichen Strecken abgefahren. Und unterwegs wurde mir schon komisch! Die grünen Lampen wollten nicht aus gehen... Nach ca. 1,35 Stunden und 32km war der 18er Akku denn endlich leer!!!
Gleiche Strecke
Gleiche Bedingungen
Gleicher Fahrer
gut, andere Reifen
So, bin restlos überzeugt, dass KTM seine Hausaufgaben gemacht hat!
Die 18er hat auch mehr anzug, Bremsen sind besser und sie ist leiser als die 16er. Angeblich hat der Motor ja keinen Verschleiß. Da ich das Moped gebraucht gekauft habe, kann ich mir kein Urteil darüber erlauben.
Heute noch mal mit der 18er und mit dem 17er Akku gefahren. Dort bin ich auch nur auf 15km gekommen und bin dann auf die 16er mit dem 16er Akku gestiegen, wo das gleiche Ergebnis raus kam.

Ich weiß, ihr wollt wissen wie weit man mit der 16er und dem 18er Akku kommt. Dazu komme ich erst Mitte nächster Woche.
Bin morgen zum Enduro Training beim Scheffi und Sonntag in Crimmitschau zum SOG Cup. Da die 350er kaputt ist, "muß" ich mit der E fahren - bin gespannt!
Ride on

Beiträge: 89

Vorname: Chris

Wohnort: (.de) GÖ

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 21. April 2018, 07:29

Moin
also passen die Akkus untereinander problemlos? Ich dachte KTM wollte irgendwas ändern damit die Akkus nicht in die alten Modelle passen!?
Oder ich hab einfach was falsch verstanden...

Gruß

19

Samstag, 21. April 2018, 17:55

Die neuen passen in die "Alte" und umgekehrt.
boerdi

20

Samstag, 21. April 2018, 18:07

Energierückgewinnung funktioniert nur bei Fahrmodus 1

Das war aber schon im Oktober bekannt: "Der ‚Eco‘-Modus aber wartet mit einem neuen, speziellen Energie-Rückgewinnungssystem auf, welches im Freilauf und beim Bremsen das Potential der Batterie und ihres Management-Systems maximiert." Quelle: https://blog.ktm.com/de/unter-strom-hier…-freeride-e-xc/

50km ca1,5 Stunden weit komm ich immer. Und im Eco-Mode geht's auch wunderbar bergauf, halt nicht so rasant..
2 Stunden hab ich auch schon geschafft, und dann heim geschoben ;)
boerdi