Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Faxe Fad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Vorname: Andreas

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:47

Elektromotor macht Geräusche als wäre ein Lager defekt

Hallo,


ich habe mir eine gebrauchte Freeride E gekauft. Das mit der Reichweite war mir schon klar, allerdings sind mir 15 km auf der Crossstrecke bzw. 17 km im Wald doch etwas wenig.
Andererseits habe ich zum ersten mal eine Enduro, die weniger Kondition hat als ich. ;-)

Vielleicht gönne ich mir einen zweiten Akku.


Jetzt mein Problem:
Ich dachte erst es sei das Getriebe, bin mir aber fast sicher es ist der Motor. Beim Lastwechsel aus, also "Gas" wegnehmen, höre ich deutlich jaulende grollende Geräusche.
Es wird besser wenn ich länger fahre, also der Motor warm ist.
Hat einer von euch Elektrofahrern ähnliches bei seinem Rad?
Ich habe leider keine Möglichkeit das Video dazu hochzuladen, wenn das einer machen kann, maile ich es ihm gerne.


Gibt es irgendwo eine Explosionszeichnung- Synchronmotor und Getriebe?

Viele Grüße

2

Sonntag, 27. Mai 2018, 18:10

Hallo Andreas, bevor du den Motor zerlegst, rate ich dir zunächst Das Getriebeöl zu wechseln bzw. die Fachwerkstatt um Rat fragen. Anbei die Anleitung für den Wechsel. Sollte im Regelfall alle 50 Betriebsstunden gemacht werden. Kontrollier mal, wann das letzte Mal Öl gewechselt würde, und was dein Betriebsstundenzähler im Vergleich "dazu sagt". LG, boerdi (Bedienungsanleitung, Seite 127)
»boerdi« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boerdi« (27. Mai 2018, 18:16)


Beiträge: 4

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Mai 2018, 15:20

Hallo,

das Problem hatte ich auch schon. Bei mir war es das linke Lager des Rotors. KTM hat dies nach längerer Wartezeit auf Kulanz repariert. Den Motor an sich kannst du nicht ernsthaft auseinander bauen. Selbst im Reparaturhandbuch wirst du keine Teilenummern (z.B. von den Lagern) finden. Ich denke, das KTM (wahrscheinlich zu recht) nicht will, dass der Motor durch nicht geschultes Personal zerlegt wird. Ergo: Wende dich mal an deinen Händler. Aber wie schon w.o. beschrieben, solltest du zuvor den Ölstand im Getriebe prüfen.