Du bist nicht angemeldet.


 


1

Donnerstag, 31. Mai 2018, 07:51

Hauptuntersuchung (TÜV)

Hallo,

war schon mal jemand mit der Freeride beim TÜV? Meine E-SM hat der Prüfer nicht mal zur HU vorgelassen, weil sie keine Chance hatte durchzukommen. Keine Kennzeichenbeleuchtung und kein Reflektor am Heck. Der Reflektor ist das kleinere Problem, aber wie bekomme ich eine Kennzeichenbeleuchtung dran?

Der Händler hatte mir ein zweites Heck mit Lampe für eine Kennzeichenbeleuchtung mitgeschickt, aber erstens scheint dieses Heck nicht zu passen (die Löcher für die Schrauben sind ganz anders) und zweitens weiß ich nicht, wo ich diese zusätzliche Lampe anschließen kann. Wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen kann!

2

Donnerstag, 31. Mai 2018, 09:43

Hi,

da es Dich bisher nicht gestört hat, ohne Kennzeichenbeleuchtung und Reflektor zu fahren, gibt es doch eine einfache Lösung:

Du holst Dir im Teilehandel oder bei ebay eine billige Kennzeichenleuchte mit E-Nummer und zusätzlich einen Reflektor. Das schraubst Du irgendwie fest, z.B. Blechlasche unter dem Kennzeichen mit den Kennzeichenschrauben gehalten. Die Kennzeichenleuchte wird einfach mit dem Rücklicht parallelgeschaltet.

Für die eine Stunde kann das ruhig aussehen wie Hund, es muss nur den Vorschriften entsprechen und stabil sein. Der Prüfer ist sicher nicht doof und weiß natürlich, dass das sofort abkommt, wenn Du vom Hof bist. Aber zum Zeitpunkt der Prüfung, und darauf kommt es an, ist alles technisch in Ordnung.

Ein bisschen basteln musst Du allerdings schon.

Grüße und viel Erfolg
wünscht
Zwengelmann

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 10:37

Danke für den Tipp. Ich hatte gehofft, dass sich das Basteln auf das Anschrauben des anderen Hecks beschränkt. An der Elektrik will ich eigentlich auch nicht basteln, es ist ja nicht mal ein (offensichtlicher) Anschluss dafür da. So einfach ist das auch nicht (mit fehlt momentan auch die Zeit) und ich habe mir gestern schon eine Bastelverletzung zugezogen...

KTM scheint ja eher Bausätze als fertige Motorräder auszuliefern (schon bei der 690er musste ich die Löcher für die Haltegriffe selbst ins Heck bohren). Zumindest sollten sie die Straßenzulassung haben...

4

Dienstag, 5. Juni 2018, 19:03

ich würde an deiner Stelle mal ein ernstes Wörtchen mit dem Händler sprechen. Wie kann das sein das der dir ein Motorrad mit Strassenzulassung nicht ordnungsgemäß übergibt?
Ich kenn nur den umgekehrten Fall: nach Kauf kommen erstmal viele Dinge (welche durchaus relevant für die Betriebserlaubnis sind) vom Moped runter...
Der Händler soll dir deine(e) Moped(s) richtig und vollständig zusammengebaut übergeben!
boerdi

5

Mittwoch, 13. Juni 2018, 12:34

ich würde an deiner Stelle mal ein ernstes Wörtchen mit dem Händler sprechen. Wie kann das sein das der dir ein Motorrad mit Strassenzulassung nicht ordnungsgemäß übergibt?
Ich kenn nur den umgekehrten Fall: nach Kauf kommen erstmal viele Dinge (welche durchaus relevant für die Betriebserlaubnis sind) vom Moped runter...
Der Händler soll dir deine(e) Moped(s) richtig und vollständig zusammengebaut übergeben!
Das stimmt schon, allerdings ist der mehrere 100 km entfernt und das war mir zu umständlich. Er hatte mir ein anderes Heck gegeben, daran habe ich einen Reflektor von Louis geklebt. Der Anschluss für die Kennzeichenbeleuchtung ist neben der CDI versteckt, das Kabel kann man durch ein Loch hinter der Batterie führen und dann an das andere Heck anschließen. Wobei es offenbar nicht lang genug ist, um es am Heck entlangzuführen, es hängt jetzt zwischen Heck und Reifen. Nur falls jemand das gleiche Problem hat. Es ist lösbar, sieht aber nicht gut und auch nicht sehr stabil aus.