Du bist nicht angemeldet.


 


21

Mittwoch, 28. April 2010, 06:12

Hats 2001 überhaupt schon a exc-f gegeben? Ich denke er redet von der 250 2t und die hat reichlich Leistung.



Die 450er bzw. 525er Fraktion macht sich meisten auf den Endurostrecken nass, weils mit der Leistung nicht umgehen können. Bei Cross oder sm schauts sicher anders aus, sind ja die Strecken im Vergleich zu Enduro wesentlich leichter.
http://www.joli-motors.at

Jage nicht, was du nicht töten kannst!

22

Sonntag, 2. Mai 2010, 10:06

Meine Erfahrung:

450er/4T:
- war mir als Neuling/Anfänger für das Gelände zu schwer und zu unhandlich (MX+Enduro)
+ für längere "Gerade-Aus-Strecken" (Feldwege, Schotterpisten) und auf der Straße sicherlich die richtige Entscheidung
+ wenn man Erfahrung hat, sicherlich ein tolles Bike (ggf. jedoch ein wenig zu schwer)

250sxf/4T:
- nicht straßentauglich -> daher 250exc sinnvoll (allerdings für längere Straßenetappen sicherlich nicht empfehlenswert) -> vermute, Du würdest Dich ärgern, wenn Du Dir zuerst eine 250er kaufst und dann bemerkst, dass sie eigentlich zu schwach ist für die Straße

Meine Empfehlung daher:
-> 400er od. 450 EXC (falls Du sehr oft und lange auf normalen Straßen fährst und eher seltener im Gelände) sonst
-> 250er EXC-F (für kurze Etappen auf normalen Straßen -> deutlich einfacher zu fahren im Gelände)

Viel Spaß!