Du bist nicht angemeldet.


 


[Allgemein] 2takt oder 4takt

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Samstag, 9. Februar 2013, 15:23

2T oder 4T, diese Frage stellt sich für viele Enduroanfänger.

Die wesentlichen Vor- u. Nachteile wurden ja schon genannt, allerdings wennst wirklich fahren lernen willst kommst an einer kleinen 2T (125/200) nicht vorbei. Nicht die Motorleistung macht einen guten Fahrer aus!!

Nachher kann noch immer auf einen großen 2T oder 4T gewechselt werden.

Achja, die aktuelle 350er steht der 450er kaum etwas nach.
http://www.joli-motors.at

Jage nicht, was du nicht töten kannst!

  • »fcbjohe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Vorname: johannes hesse

Wohnort: keine Angabe

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 12. Februar 2013, 11:44

naja blutiger anfänger bin ich ja auch nicht mehr.

bin früher ne 250er sx 2takt gefahren (hauptsächlich strecke)
dann 125 exc 200 exc

wobei ich die 200 jetzt nicht viel mehr spürbare leistung hat... aber egal das war einmal.

wie schon gesagt meine körpermasse/körpermaße...


die 350er find ich ja schon ganz geil, aber hab angst das sie am hang (und ich meinte nen richtigen hang) nicht meine 110 kg bändigen kann

da bin ich mit ner 450er auf der sicheren seite

Beiträge: 456

Vorname: Mark

Wohnort: (.de) MK

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 12. Februar 2013, 21:57

@fcbjoe: Ich wiege auch gute 110 Kg und fahre ne 450er war auch skeptisch was die Leistung in Verbindung mit meinem Gewicht so anstellt. Für die kleineren ist das Gewicht des Motorrades sicher auch ein wichtiger Faktor. Ich habe einen Bekannten der ist zirka 170 und 65 Kg schwer für den ist eine 450er definitiv zu schwer, der hat sich ne Husky 310 geholt und ist damit sehr glücklich. Ich denke in die Kaufentscheidung sollte schon die Körpermasse mit einfliessen und ne 450er zieht die 110 Kg einfacher davon wenn es drafu ankommt....

Gruß
Nur Quer bist du wer....

44

Donnerstag, 14. Februar 2013, 09:43

Mit Sicherheit brauchst keine 450er um 110kg auf den Berg zu schaffen, das liegt mehr am Fahrer.

Achja, zwischen 125er und 200erter liegen Welten, das merkst auch mit über 100kg
http://www.joli-motors.at

Jage nicht, was du nicht töten kannst!

  • »fcbjohe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Vorname: johannes hesse

Wohnort: keine Angabe

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 14. Februar 2013, 12:05

ich hab wirklich schon viel gutes über die 350 gelesen, aber ich habe meine entscheudung getroffen.
450er oder evtl. ne etwas ältere 400 (08bj. etc)

einige händler meineten ausserdem das man mit meiner figur ne 350 immer mit höheren drehzalen fahren muss und das auf dauer bestimmt nicht gut sei

mfg

46

Donnerstag, 14. Februar 2013, 22:07





einige händler meineten ausserdem das man mit meiner figur ne 350 immer mit höheren drehzalen fahren muss und das auf dauer bestimmt nicht gut sei



sagenhaft was manch händler für einen scheiss verzapft :sehe sterne:

Beiträge: 3 272

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 15. Februar 2013, 04:47





einige händler meineten ausserdem das man mit meiner figur ne 350 immer mit höheren drehzalen fahren muss und das auf dauer bestimmt nicht gut sei



sagenhaft was manch händler für einen scheiss verzapft :sehe sterne:


Der Händler ist wohl bei den Weight Watchern :crazy: was fällt dem eigentlich ein? Abgesehen davon steckt ein Fünkchen Wahrheit hinter seiner Aussage: wenn man Rennen fährt, z.B. 125 MX und man wiegt 80kg hat man gegen seine 60kg Gegner einen klaren Nachteil; nicht wegen der höheren Wartungskosten am Motor :lol: sondern wegen der schlechteren Beschleunigung.
Das jedoch wird Dich ja wahrscheinlich wenig kratzen, zumal Du ja den Töff hobbymässig bewegen willst.
Gruss
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC

Beiträge: 1 387

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 17. Februar 2013, 20:15

Ich wiege 84kg und fahre eine EXC 250er 4T. Bisher fehlt mir keine Leistung

Beiträge: 119

Vorname: Niclas

Wohnort: (.de) RP

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 18. Februar 2013, 15:43

so nun mach ich auch kurz meldung zu der Wartung einer 2 Takt exc 300 modell 2012.
ich mache alle 500 km getriebeölwechel ( natürlich nur das beste ! )
Luftfilter wenn er nicht vorher extrem verschmutzt ist auch erst dann und alle 1000 km ne neue zk rein.
Habe sie neu gekauft, 500 km zart eingefahren und mittlerweile über 100 bh etwas über 3000 km.
fahre nur hobbymäßig ( und immer warm fahren ) und ab und zu mal auf ne endurostrecke.
aber wenn sie warm gefahren ist schrecke ich auch nicht zurück mit vollgas fahrten irgendwo hoch zu ballern oder
mal am hinterrrad zu düsen ( was wohlgemerkt immer noch problemslos im 3. gang steigt wie am anfang ! )
Das einzige was ich nachgerüstet habe ist das ich den e-starter in ein ölbad gelegt habe (hat auch noch nie zicken gemacht ! )
Kolben halt immer noch der erste und sie springt sofort tadellos an ( was mich auf nicht viel Kompressionsverlust schließen lässt ! )

Hatte bevor ich sie gekauft habe mit fahrern gesprochen die eine 300r in Dudelange ( Luxemburg ) im Renneinsatz fahren . Die fahren nicht warm , geben direkt feuer und die hatten auch noch nach 180 bh den ersten kolben drin !

ich werde selbstverständlich hier berichten wann mein erster kolben in meiner exc fertig ist !

Achja, fahr Mischverhältnis 1:45

mfg.
--
Nick
Auf die Dauer 2 Takt Power :Daumen hoch:

50

Montag, 18. Februar 2013, 15:58

Einer der großen Vorteile von 2-Taktern ist es, das sie - im Vergleich zu Viertaktern - nur eine sehr kurze Warmlaufphase brauchen. Da darf man also schon recht früh beherzt ans Gas.
.

51

Montag, 18. Februar 2013, 18:38

Einer der großen Vorteile von 2-Taktern ist es, das sie - im Vergleich zu Viertaktern - nur eine sehr kurze Warmlaufphase brauchen. Da darf man also schon recht früh beherzt ans Gas.
.


richtig, die sind thermisch relativ unempfindlich. alle 500km getriebeöl zu wechseln ist wahrscheinlich verschwendung, aber wenns beruhigt :Daumen hoch:

52

Mittwoch, 10. April 2013, 16:03

so nun mach ich auch kurz meldung zu der Wartung einer 2 Takt exc 300 modell 2012.
ich mache alle 500 km getriebeölwechel ( natürlich nur das beste ! )
Luftfilter wenn er nicht vorher extrem verschmutzt ist auch erst dann und alle 1000 km ne neue zk rein.
Habe sie neu gekauft, 500 km zart eingefahren und mittlerweile über 100 bh etwas über 3000 km.
fahre nur hobbymäßig ( und immer warm fahren ) und ab und zu mal auf ne endurostrecke.
aber wenn sie warm gefahren ist schrecke ich auch nicht zurück mit vollgas fahrten irgendwo hoch zu ballern oder
mal am hinterrrad zu düsen ( was wohlgemerkt immer noch problemslos im 3. gang steigt wie am anfang ! )
Das einzige was ich nachgerüstet habe ist das ich den e-starter in ein ölbad gelegt habe (hat auch noch nie zicken gemacht ! )
Kolben halt immer noch der erste und sie springt sofort tadellos an ( was mich auf nicht viel Kompressionsverlust schließen lässt ! )

Hatte bevor ich sie gekauft habe mit fahrern gesprochen die eine 300r in Dudelange ( Luxemburg ) im Renneinsatz fahren . Die fahren nicht warm , geben direkt feuer und die hatten auch noch nach 180 bh den ersten kolben drin !

ich werde selbstverständlich hier berichten wann mein erster kolben in meiner exc fertig ist !

Achja, fahr Mischverhältnis 1:45

mfg.
--
Nick
500 km einfahren ist aber schon arsch lange o.O

3-5h werden sowohl von händler als auch vom handbuch vorgegeben .

sollte wohl reichen.

bei 500km haste ja schon fast wieder en kolbenwechsel angesagt :crazy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raven40611« (10. April 2013, 16:29)


Beiträge: 3 272

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 10. April 2013, 19:50

Ach hört doch auf, man muss gar nicht so viel wechseln! Ich hab bei meinen 2 Taktern immer nur Ende Saison den Kolben gewechselt (wenn ich sie verkauft habe an einen Rookie dann gar nicht; ich weiss ich bin übel), in der zweiten (und letzten) Saison hat es eher elektrische als motorische Probleme gegeben. Ölwechsel erst etwa nach 1000km, hat nie Probleme gemacht. Kupplung mitte Saison erneuert (Zwischenscheiben) Luftfilterpflege nach JEDER Fahrt.
Zweitakter sind wirklich billiger als 4 Takter, aber halt nicht jedermanns Sache von der Charakteristik her und das ewige Ölmischen nervt. Und saufen tun sie auch mehr (die armen Gletscher)
Gruess
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC