Du bist nicht angemeldet.


 


  • »400EXC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) ÖHR

KTM: E-XC

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:01

Pirelli MT21 mit Mousse

Hat jemand Erfahrung mit dem Pirelli MT21 und Mousse?

Ich fahre den MT21 auf meiner 2017'er 450'er und bin sehr zufrieden.

Um einem platten Reifen vorzubeugen (bin viel auf steinigem Untergrund unterwegs) überlege ich ein Mousse zu verwenden anstelle der UHD Schläuche.

Hat jemand von euch schon mal Mousse auf dem Reifen gefahren und kann mir da auch ein Mousse empfehlen?
Es gibt ja zig verschiede......
Der Luftdruck sollte 0,9 bar entsprechen.....

Beiträge: 3 270

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Mai 2018, 20:01

Hi,
IMHO spricht nichts dagegen, den MT 21 mit Mousse zu fahren.

Ich habe den Technomousse black Series drauf, gibt ca. 0.6 bar laut Hersteller. Ich weiss, das wird zu wenig für Dich sein, aber ich kann sagen, dass sich der Pneu für mich recht ähnlich wie mit einem Schlauch mit ca. 0.8bar anfühlt. Will heissen, wenn Du z.B. den nimmst:
Klick hier
würde ich sagen, dass das für Dich gut passen könnte.

Ich bin selber noch überhaupt nicht der Mousse - Guru, aber ich rate Dir, einfach mal in die Materie einzutauchen. Es gibt zig Beiträge in anderen Foren Hier lesen! und eine Million Youtube Beiträge, wie sich die Dinger montieren lassen. Kannst ja vor dem Kauf noch etwas gucken. Es gibt viele, die auf einen bestimmten Mousse schwören. Denk einfach daran, dass man mit dem Mousse nicht lange Onroad fahren sollte.

Noch ein paar Tipps:

Was wichtig ist: eine Reifenmontierhilfe, drei gute Hebel und zwei drei Bead Buddies erleichtern Dir das Leben enorm.

Der MT 21 hat so wie ich mich erinnere eine recht starke Karkasse, also ist es von Vorteil, wenn der Pneu vor der Montage z.B. an der Sonne aufgewärmt wurde.

Genug Montierpaste verwenden ; genug= immer etwas mehr als Du denkst. Unbedingt Handschuhe verwenden und nicht auf dem Perserteppich werkeln.

Gruess
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC

  • »400EXC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) ÖHR

KTM: E-XC

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2018, 02:05

Danke dir für die ausführliche Antwort!
Ich hab mich auch mal durch den von dir eingefügten Link gewälzt, aber wirklich schlauer bin ich auch nicht wirklich geworden.

mittlerweile sehe ich den Wald vor lauter Bäume nicht mehr....

Wie meinst du dass nix dagegen spricht.
Muss ich hier auf irgendwas besonderes achten, oder ist grundsätzlich JEDES MOUSSE auf JEDEM Reifen fahrbar?

Beiträge: 6 523

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. Mai 2018, 02:15

...wie oft bist Du auf'm Bock?
Wenn du selten fährst, dann lohnt sich der Mousse nicht, da gewisse Pflege nötig ist.

Bade :ja:

  • »400EXC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) ÖHR

KTM: E-XC

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Mai 2018, 01:52

...wie oft bist Du auf'm Bock?
Wenn du selten fährst, dann lohnt sich der Mousse nicht, da gewisse Pflege nötig ist.

Bade:ja:





In welcher Art und Weise muss das Mousse gepflegt werden?
Muss auch, wenn der gleiche Reifen drauf ist, mal "nachgeschmiert" werden um das Mousse elastisch zu halten?

ich hab im Schnitt pro Monat ca 7 - 10 Fahrtage... Schwer zu sagen da ich ausschließlich zum Wandern unterwegs bin und dann jeweils ganze Tage habe, an denen je ca. 150 km gefahren werden.
Bei mir kommt da schon einiges zusammen.... :wheelie:

Beiträge: 6 523

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Mai 2018, 08:11

OK!

...ein Umstieg auf Mousse, dass ist im Offroad-Sektor oft die Frage der Fragen. Ich stande vor kurzen vor der gleichen Entscheidung und habe mich letztendlich für die "dicken" 4mm Schläuche (Michelin MX UHD Ultra Heavy Duty) entschieden. Die Mehrkosten und der höhere Aufwand bei Mousse lohnt sich als Hobbyfahrer nicht wirklich.

...ohne Defekt (Loch/Riss) sind Schläuche definitiv langlebiger als wie Mousse!
Bei deiner angegeben Fahrleistung kommen die Reifen eh des Öfteren runter, sprich werden gewechselt. Somit erübrigt sich eine zusätzliche Mousse-Pflege!


Bade :ja:

Beiträge: 3 270

Vorname: Christian

Wohnort: (.ch) SZ

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. Mai 2018, 04:35

Ich habe Mousse drin wegen dem Erzberg. Sonst würde ich mit Schläuchen fahren. Wenn man die Pneu oft wechselt, muss man mit dem Mousse nichts zusätzlich machen. Wenn man die Pneu ein Jahr drauf lässt, könnte ich mir vorstellen, dass der Mousse schaden nehmen kann.

Gruess
hitch
Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace: :teuflisch: Suche KTM 300 EXC