Du bist nicht angemeldet.


 


  • »KebapBoy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) HL

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juni 2018, 19:30

[EXC 450 Bj. 04] Supermoto Hinterrad passt nicht

Moin zusammen,

ich habe mir letztes Jahr im September eine KTM EXC 450 Baujahr 2004 zugelegt und möchte die nun auf Supermoto umrüsten.
Ich habe mir nun einen Sanremo Radsatz mit Talonnaben zugelegt (3,5x17 und 4,25x17).
Die Felgen sollten in einer SXF 350 (Bj. unbekannt) verbaut gewesen sein.

Die vordere Felge passte ohne Probleme (26mm Achse) auch von der Breite.
Hinten jedoch (20mm Achse) ist die Nabe inkl. Distanzen nur 174mm breit, die originale jedoch 180mm.
Dadurch passt zwar die rechte Seite an der Bremsscheibe, jedoch ist links zwischen Distanz und Schwinge Luft und zusätzlich dazu fluchtet das Kettenrad nicht.

Kann mir jemand sagen, ob ich die 6mm ausgleichen kann, indem ich links eine größere Distanz einbaue und das Kettenrad ebenfalls mit Unterlegscheiben etc. versetze?
Die Nabe hat nur innen extra "Führungen" für das Kettenrad, welche bei 6mm Versatz natürlich nicht mehr greifen würden.

Eine Alternative wäre vielleicht, die andere Seite auszugleichen und die Bremsscheibe zu versetzen ...

Viele Grüße,
Markus

2

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:48

Moin,

Talonnaben habe eine andere Nabenbreite wie die Original Naben von KTM, wie du bereits festgestellt hast...

Ausmessen wie das Rad richtig mittig läuft und dann passende Distanzen drehen lassen. Voila.. fertig.

Was mich fraglich stimmt. Wieso passt vorn die Talonnabe ohne Distanzen? Du hast doch nicht einfach die Achse festgezogen und die Holme damit "zusammengepresst" oder?

P.S. Fang erst gar nicht an mit Unterlegscheiben und solchen Murks.. Da sind Kräfte am Hinterrad damit ist nicht zu Spaßen. Wird auch für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich wenn du mit eierndem Hinterrad rumgurkst.

Grüße
El Suhlo Sindbad #493

-> Husaberg FS 650 ´04 :driften:
-> Aprilia RSV4 RF ´16 :wheelie:

  • »KebapBoy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) HL

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Juni 2018, 12:25

Also, beide Naben kamen mit Distanzen.
Vorne hab ich durch die Achse gemessen und da hat die originale Nabe genau die selbe Breite, wie die Talonnabe; jeweils mit Distanzen (hab das genaue Maß nicht mehr im Kopf).

Hinten ist die Nabe allerdings schmaler, wie beschrieben.

Kann mir jemand denn sagen, ob eine SXF 350 eine andere Breite der Schwinge hat als die EXC 450 aus 2004?

Hinten reichen halt auch nicht nur andere Distanzen, weil der Abstand zwischen Kettenrad und Bremsscheibe schon nicht mit dem originalen Abstand übereinstimmt.
D.h. eins von beidem muss ich sowieso versetzen. Und da hab ich halt schon öfters gelesen, dass einige ihr Kettenrad mit Distanzen versetzt haben. Ebenfalls umgeht man damit die Gefahr, dass die Kette am Hinterrad schleift.

Hier ist mal ein Beispiel, was ich meine. Vielleicht passt das ja sogar, weiß meinen LK grad nicht.

  • »KebapBoy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) HL

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Juni 2018, 22:44

Okay, ich habe jetzt rausgefunden, wieso das Hinterrad nicht so genau passt:
Die Naben scheinen für eine Honda CRF gewesen zu sein und dann mit Distanzen, welche auch die Radlager verjüngen an eine KTM SXF angepasst worden zu sein. Keine Ahnung warum es da mit der Breite gepasst hat :denk:
Auf jeden Fall fehlen nur 7mm, weswegen ich mit jetzt ein Distanzstück für die Achse, sowie ein Distanzring für das Kettenrad drehen lasse.
Muss jetzt damit Leben, dass ich dann hinten nur eine 4 Loch Bremsscheibe, 153mm Lochkreis beim Kettenrad und vorne 6 Loch im Zweierpaar bei der Bremsscheibe habe :grins: