Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. September 2009, 09:12

520EXC auf 540 SXS bzw. 576ccm umbauen

Hat jemand eine 2001er 520EXC mit dem 540er SXS Kit und Strokerkurbelwelle umgebaut?
Wenn ja, welche erfahrungen hab ihr gemacht und was ist an Leistungszuwachs zu erwarten?

Danke im voraus ...

Grüße aus dem Allgäu
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

2

Dienstag, 1. September 2009, 18:27

hallo,

zur 520er kann ich persönlich leider nix sagen, aber der leistungszuwachs ist nicht zu unterschätzen! habe auf dem e-day mit jemandem gesprochen der es gemacht hat. er wollte mir in schönstem bayrisch und höllischem lärm in der box volgendes mitteilen: geht ab wie hölle!

ich selber fahre eine 250er mit 350er satz und der unterschied ist enorm, ein anderes mopped.

die ja ohnehin nicht schwache 520er wird untenraus besser fahrbar/kontrolierbar trotz mehrleistung. besonders in trail und sehr engen passagen.

ein teurer spass, aber ich würds mir gönnen :grins:

3

Mittwoch, 2. September 2009, 19:00

Thema hat sich heute für mich erledigt.
Ich habe mich heute entschlossen zu einer Komplettrevision des Motors. Wie 540er SXS Kit und als
kleine Spielerei eine Rekluse-Kupplung mit Bremshebel am Lenker fürs Hinterrad anstatt Kupplungshebel.

Das 540er Kit bringt ca. 5-6PS und mehr Drehmoment von unten raus.
Die Strokerkurbelwelle fällt aus da eine weitere Dichtung und ein Adapterstück in den Zylinder eingebaut werden müssen.
Danke für eure Hilfe

Grüße aus dem Allgäu
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Beiträge: 553

Wohnort: keine Angabe

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. September 2009, 12:02

Zwecks Rekluse würde ich zu Mototech gehen! :ja: www.mototech.de

5

Freitag, 4. September 2009, 15:26

Merci für die Info. :Daumen hoch:
Top Site mit guter Info und link zum Hersteller.
Bin jedenfalls gespannt wie ein Bogen wie meine Kat'l sich dann Fahren läßt. :sabber:
An meiner 1300er dahoam hab ich 'nen Schaltautomaten und der bringt schon mächtig Freude. :grins:
Bis Ende nächster Woche werd i wohl noch warten müssen, ist ja einiges beim Deibi an meiner Kat'l.
Ich berichte dann hier über meine ersten Eindücke (wenn i es überleb:zwinker:).
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Beiträge: 553

Wohnort: keine Angabe

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. September 2009, 07:28

Der Rüdiger Kranz fährt die Rekluse auch selbst im Rennen und hat auch die neuste Generation der Rekluse schon im Test! :ja:

7

Montag, 7. September 2009, 13:05

Zitat

neuste Generation der Rekluse schon im Test


mit Anti Hopping?? ....das wäre dann sehr reizvoll :grins:

Deine 525er hat das ja verbaut :knie nieder:

Beiträge: 553

Wohnort: keine Angabe

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. September 2009, 13:13

Jooooo! Ist eine absolut geniale Sache!!! :ja: Allerdings ist meine eine Spezialanfertigung von Mototech!!

9

Montag, 7. September 2009, 17:56

Ich habe heute mit Mototech telefoniert und kann euch nur beipflichten was die Anti-Hopping angeht.
Er hat mir auch nahegelegt die Kupplung nicht durch einen Bremshebel zu ersetzen sondern den Kupplungshebel in seiner Funktion bestehen zu lassen.
Am Ende bin ich mit Anti-Hopping beim gleichen Preis wie für den anderen Kram.
Morgen machen wir dann bei meinem Händler des vertrauens "Nägel mit Köpfen", so dass sich der ganze Aufwand auch richtig lohnt.
:peace: Grüße aus dem Allgäu
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

10

Montag, 7. September 2009, 19:49

Zitat

Er hat mir auch nahegelegt die Kupplung nicht durch einen Bremshebel zu ersetzen sondern den Kupplungshebel in seiner Funktion bestehen zu lassen


Warum??

11

Montag, 7. September 2009, 20:14

so kannst du noch mit der kupplung spielen.
so zb aus kurven raus oder so.

oder sofern du das brauchst am start.
wobei die kupplung rcht gut für den start ist.
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

Beiträge: 553

Wohnort: keine Angabe

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 8. September 2009, 08:37

Zitat

Er hat mir auch nahegelegt die Kupplung nicht durch einen Bremshebel zu ersetzen sondern den Kupplungshebel in seiner Funktion bestehen zu lassen


Warum??

Das Problem ist oft auch die Kraft! Bei leichter Erschöpfung ist es leichter die Bremse zu treten als mit der Hand noch zu ziehen!! :zwinker:

13

Freitag, 11. September 2009, 14:28

Warum kauft dir nicht kolben u zylinder der 560 er , ist billiger und geht auch besser ! :Daumen hoch:

14

Samstag, 12. September 2009, 09:25

Genau, "geht auch bessser" kaputt!
Zu den Motorschäden der 560er (Lager) muss man wohl nichts mehr sagen.
Wenn ich mehr Hubraum möchte brauch ich auch eine andere Kurbelwelle, wie bei dem 540er
SXS Kit plus Strokerkurbelwelle - kommt am Ende auf 576cccm.
Meine 2001er 520er auf 560er umbauen wird auch nicht empfohlen. Habe gerade deswegen mit KTM telefoniert.
Und billger wird es nicht mehr.
Ich habe mir mall den Messbericht von J. Frau... 560er(45,4Kw) angeschaut, dass hat ja meine 520er(44,5Kw) auch schon fast auf die Rolle gedrückt! :Daumen runter:
Ich bleib jetzt bei dem 540er Kit plus Rekluse, ist eh alles schon so gut wie fertig zusammen gebaut.
Naja, wie lang der nächste Motorsatz lebt liegt wohl in meinen Händen - vor allem in der rechten. :grins:
Grüße aus dem Allgäu
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

15

Samstag, 12. September 2009, 11:25

Hab schon ein paar kw von sxs 540 repariert , die haben genau o probleme mit den lagern , ist baugleich wie in den älteren sx modellen , hat noch die vollen wangen ,nicht die leichteren wie bei 450 u 560 , das ist auch ein problem der schäden dah die neuen wellen sich zu leicht biegen !



Ps. stroker kw plus 560 zylinder ist 610ccm :Daumen hoch:

16

Samstag, 12. September 2009, 12:41

610ccm hört sich schon böse an. wären so ziemlich genau 100ccm Hubraum zuwachs. :teuflisch:
Werd ich mir aber auf alle Fälle vormerken - denn der nächste Motorschaden kommt bestimmt.
Aber nochmals zur Leistung - die Leistung der 520er mit ihren 510ccm zu den 560ccm ist ja fast gleich (denk mal auch 540er)
bis auf wahrscheinlich ein paar Nm mehr.
Wenn du solche Umbauten schon gemacht hast, wie gehen die Motoren und die Lager mit den mechanischen und termischen Mehrbelastungen um?
Wo liegt der größte Verschleiß an? Wahrscheinlich bei den höchsten Drehzahlen -Oder? Wobei man ja sagen muss, dass das maximum an Drehzahlen ja
nur kurzzeitig abgerufen wird.
Ich denke mal der Verschleiß wird höher sein und damit höchwahrscheinlich auch der Wartungsaufwand.
Am Ende haben die Teile einfach zu viel Power ... aber genau die brauchen wir :peace:
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

17

Mittwoch, 16. September 2009, 18:58

Weil du den Sepp schon angesprochen hast. Den JF 590er kann ich nur empfehlen - zumindest was die Charakteristik angeht. Wegen Haltbarkeit ist der Christian Schreyer auf Nachfrage ganz ins Schwärmen geraten - ist wohl als absolut postive Referenz zu werten. :Daumen hoch:

Lg
Norbert

Edit: Und wegen Leistung kannst du ihn einfach mal fragen, ich wollte Haltbarkeit und er hat sie mir auf 62 PS gestellt, Leistungsteigerung erfolgt jetzt einfach über das Steuergerät (Sollte ich jemals das fahrerische Können erlangen, dass ich mehr Leistung bewältigen kann :grins: )

Beiträge: 553

Wohnort: keine Angabe

KTM: habe kein Motorrad

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. September 2009, 07:16

Haltbar aber nur wenn du zwischen 3 - 5 Betriebsstunden deinen Ölwechsel machst!!! Ansonsten kannst du die Haltbarkeit knicken!!! :zwinker:

19

Samstag, 19. September 2009, 17:05

Also mir hat er alle 7 - 10 Std. empfohlen - hängt wahrscheinlich von Drehzahlbegrenzer und Leistungsausbeute ab. :denk:

3 Std. scheinen mir schon arg wenig :staun:

Greetz

20

Mittwoch, 23. September 2009, 19:31

Also ich werd bei meiner auc alle 5h machen. Habe gerade Auflistung u Bilder meiner Rep. bekommen:

Ventile im :arsch:
Pleuel an der Verschleißgrenze
Ölpumpe, Zylinder, Kolben von Splitter eines Ventil beleidigt
mit allen Lagern, Dichtungen und weils e schon egal ist Steuerkette 1800Euronen :staun: fette :kacke: